IFA 2009: Philips zeigt 3D-Version seines Cinema-21:9-Fernsehers

Auf der IFA 2009 präsentiert Philips eine 3D-Variante seines Full-HD-Fernsehers Cinema 21:9. Wer am Stand des Herstellers eine 3D-Brille aufsetzt, kann sich selbst einen ersten Eindruck vom dreidimensionalen Fernsehen verschaffen. Die Sehhilfen funktionieren als Polarisationsfilter und sorgen dafür, dass das rechte und das linke Auge verschiedene Bilder aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu sehen bekommen. Dadurch entsteht – wie beim normalen Sehen – eine Tiefenwahrnehmung. Philips arbeitet aber auch bereits an einer Technologie, für die keine Brillen mehr notwendig sind.

[legacyvideo id=88072412]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA 2009: Philips zeigt 3D-Version seines Cinema-21:9-Fernsehers

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *