IFA 2009: Philips zeigt schmalen TFT-Fernseher mit LED-Ambilight

Mit dem 40-zölligen (102 cm) Full-HD-Fernseher Aurea 40PFL9904H (Datenblatt (PDF)) hat Philips ein neues Top-Gerät mit Ambilight-Spectra-Technik auf der IFA 2009 vorgestellt. Der Aurea 40PFL9904H verfügt über einen Rahmen mit 252 eingebetteten LEDs, die die direkte Umgebung des LCD-TVs in die …

Philips AureaMit dem 40-zölligen (102 cm) Full-HD-Fernseher Aurea 40PFL9904H (Datenblatt (PDF)) hat Philips ein neues Top-Gerät mit Ambilight-Spectra-Technik auf der IFA 2009 vorgestellt. Der Aurea 40PFL9904H verfügt über einen Rahmen mit 252 eingebetteten LEDs, die die direkte Umgebung des LCD-TVs in die der Bilddarstellung entsprechenden Farben tauchen. Der Hersteller nennt das Ambilight Active Frame. Darüber hinaus sollen Vollglasoberfläche, der abgerundete Glasrand und die berührungsempfindlichen Bedienelemente an der Front dem schlanken Gerät einen eleganten Touch verleihen.

Das nur 5,9 cm dicke Full-HD-Panel mit Edge-Lit-LED-Backlight löst 1.920 x 1.080 Bildpunkte (1080p) auf und stellt 2250 Billionen Farben darstellen können – und damit auch natürlich wirkende Abstufungen. Die LED-Backlight-Technik soll gegenüber herkömmlichen LCD-TVs bis zu 40 Prozent Energie einsparen. Mit Schlagworten wie Perfect Pixel HD Engine, zwei Millisekunden Reaktionszeit und 100-Hz-Technik garantiert Philips eine hervorragende Bilddarstellung mit flüssiger Wiedergabe und hoher Bewegungsschärfe. Der nichtreflektierende Flachbildfernseher weist laut Datenblatt ein dynamisches Kontrastverhältnis von 80.000:1, eine Helligkeit von 450 cd/m² und Einblickwinkel von 176 Grad vertikal und horizontal auf.

Zwei unsichtbar platzierte, aus der Front abstrahlende Hochtonlautsprecher mit jeweils 15 Watt Leistung und zwei große Woofer auf der Geräterückseite sollen eine hochwertige Audiowiedergabe gewährleisten. Optional ist eine Erweiterung des Aurea 40PFL9904H um die Sound-Bar HTS8161B mit integriertem Blu-ray-Player möglich.

Der Aurea integriert zudem einen HDTV-Multi-Tuner (DVB-T, DVB-C), der den Empfang von High-Definition-TV-Signalen (MPEG-4) ermöglicht. Der LCD-Fernseher bietet fünf HDMI-1.3a-Schnittstellen mit Philips EasyLink, eine Component- und zwei Scart-Schnittstellen sowie diverse weitere Audio- und Video-Ports. Dank integriertem WLAN (802.11g) sowie USB- und LAN-Schnittstellen greift der DLNA-kompatible Aurea auf das Heimnetzwerk und externe USB-Speicherlaufwerke zu und spielt diverse Mediendateien sogar direkt ab.

Net TV macht den großen LCD-TV bei bestehender Breitbandanbindung zur Internetplattform für das Wohnzimmer. Die Funktion stellt Web-Inhalte von YouTube, eBay, TomTom, MeteoGroup, Netlog, Funspot und MyAlbum dar. Darüber hinaus komplettieren in Deutschland 60 lokale Partner aus den unterschiedlichsten Bereichen das Angebot. Dazu gehören beispielsweise Mediatheken der öffentlichen rechtlichen Sendeanstalten, Tagesschau, Bild.de, Welt.de, Kino.de, Spox.com, Kicker.de oder Boersen-zeitung.de. Demnächst sollen die Services von QTom (erstes interaktives Musikfernsehen) und TV Movie TV-Programmzeitschrift) hinzukommen.

Der Philips Aurea 40PFL9904H ist ab September für knapp 4000 Euro zu haben. Er kommt mit Slider-Fernbedienung, drehbarem Tischfuß, Wandhalterung, Netzkabel, Schnellstartanleitung, Garantiezertifikat und Batterien für die Fernbedienung.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA 2009: Philips zeigt schmalen TFT-Fernseher mit LED-Ambilight

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *