Apple gegen Windows: MacBook Pro vs. PC

Die Diskussion gehört an den Stammtisch: Mac oder Windows? Das ist wie Schalke gegen Bayern oder BMW gegen Mercedes. Über Jahre hinweg waren die Komponenten und Plattformen so verschieden, dass ein objektiver Vergleich nicht möglich war. Aber das ist vorbei – inzwischen läuft Windows auch auf MacBooks, beide setzen auf Intel, und die Rechenleistung ist ähnlich. Wir wagen einen Vergleich.

Die Ära der PowerPC-Prozessoren ist schon etwas länger vorbei. Das ermöglicht erst einen objektiven Vergleich zwischen Windows- und Apple-Notebooks – man vergleicht also nicht mehr Äpfel mit Birnen, sondern Äpfel mit Äpfeln. Doch die Ähnlichkeiten sind vor allem in der jüngeren Vergangenheit immer größer geworden. Etliche Hersteller von Windows-Notebooks orientieren sich am Design-Stil von Apple, bauen flache Notebooks, setzen Scheiben vor die Displays und integrieren flache Tasten, die einen gewissen Abstand zueinander haben.

Im konkreten Fall haben sich unsere australischen Kollegen ein aktuelles MacBook Pro mit 13-Zoll-Display geschnappt und es gegen ein Asus U80V gestellt. Das Asus-Modell ist zwar bei uns noch nicht erhältlich, kommt aber in puncto Ausstattung und Optik extrem nah an das MacBook heran. In beiden werkelt ein Core 2 Duo mit 2,53 GHz – das sorgt für gleiche Verhältnisse, auch wenn sich die Prozessoren im Detail unterscheiden (Mac: P8700 mit 3 MByte Level-2-Cache und 25 Watt TDP, Windows: T9400 mit 6 MByte Level-2-Cache und 35 Watt TDP). Bei beiden finden sich hinterleuchtete Tastaturen und Multitouch-Touchpads, WLAN nach 802.11n, Bluetooth sowie DVD-Brenner. Der Mac verfügt über einen Akku mit 58 Wattstunden, der des Asus speichert 60. Das Asus-Display ist mit 14 Zoll etwas größer (Mac: 13,3 Zoll), beim Gewicht macht das aber nicht sonderlich viel aus: 2,04 kg (Apple) versus 2,15 kg (Asus).

Natürlich gibt es dennoch Unterschiede im Detail. Das MacBook verfügt über 250 GByte Festplattenspeicher, hat 4 GByte RAM, eine GeForce 9400M und setzt selbstverständlich auf Mac OS X in der Version 10.5.8. Asus bietet doppelt so viel Festplattenplatz, halb so viel Arbeitsspeicher, eine Radeon HD4570 und natürlich Windows Vista.

Im Vergleich achten wir nicht nur auf pure Leistungsdaten, sondern auch auf Design, Funktionsumfang und Preis, um unterm Strich beantworten zu können, ob ein PC oder ein Mac bei vergleichbarer Ausstattung der bessere Kauf ist.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Apple gegen Windows: MacBook Pro vs. PC

  • Am 21. Mai 2010 um 08:35 von Florian

    Wo finde ich den Bericht?
    Hallo,

    gibts es schon den hier angesprochenen Vergleich vom Snow Leopard und Windows 7?
    Grüße!

    • Am 21. Mai 2010 um 11:04 von Daniel Schraeder

      AW: Wo finde ich den Bericht?
      Hallo Florian,

      wir haben den angekündigten Vergleich leider noch nicht umgesetzt. Weitere Infos zum Thema gibt es aber zum Beispiel bei unseren amerikanischen Kollegen von CNET.com: http://reviews.cnet.com/8301-31012_7-10319612-10355804.html

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *