iTwinge: Physikalische Tastatur für Apples iPhone kostet nur 30 Dollar

Foto: mobilemechatronics.comDas iPhone mutiert dank neuer Firmware-Versionen und zusätzlichen Features langsam, aber sicher zum Business-kompatiblen Handy. Während das Smartphone anfangs nicht einmal Copy & Paste unterstützte, funktioniert heute sowohl das Verbinden mit Exchange-Mailservern als auch das Versenden von SMS an mehrere Empfänger sowie die Nutzung als Modem mittels Tethering. Ein entscheidendes Feature haben die für den Geschäftseinsatz prädestinierten Blackberries dem iPhone aber immer noch voraus: die mechanische QWERTZ-Tastatur.

Doch nun soll auch das der Vergangenheit angehören. iTwinge verpasst dem Apple-Handy die fehlende Eingabehilfe – und zwar für schlappe 30 Dollar. Der Hersteller hält den Preis so niedrig, indem er auf komplizierte Bluetooth-Techniken oder andere umständliche Hightech-Lösungen verzichtet. Stattdessen nutzt iTwinge einen einfachen aber genialen Trick: Die Tasten des Keyboards drücken einfach auf der Onscreen-Tastatur des iPhones herum. Sie dienen also als Zwischenstück zwischen Finger und Displayoberfläche. Da das iPhone einen kapazitiven Touchscreen besitzt, funktioniert das aber nicht mit einfachen Plasiktasten. Die Punkte die den Screen berühren, müssen eine geringe elektrische Ladung aufweisen. Diese bezieht iTwinge über den Dock-Anschluss aus dem Akku des Handys.

Da das iPhone einfach wie in ein Dock in den Tastaturaufsatz gesteckt wird, ist das Feature immer sofort verfügbar. Ein lästiges Verkabeln oder Verbinden via Funk entfällt. Da zeigt es sich wieder: Die einfachsten Lösungen sind eben fast immer die besten. (Foto: mobilemechatronics.com)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iTwinge: Physikalische Tastatur für Apples iPhone kostet nur 30 Dollar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *