Das W205 dürfte das günstigste Handy aus Sony Ericssons Walkman-Reihe sein, das derzeit zu haben ist. Natürlich darf man da keine Ausstattungsmerkmale verlangen, wie sie Modelle am anderen Ende der Preisskala zu bieten haben. Aber es ist alles drin, was man unterwegs wirklich braucht.

Design

Die meisten günstigen Handys kommen im klassischen Riegel-Design: Display oben, Tastatur unten, fertig. Beim W205 hat sich Sony Ericsson aber trotz des niedrigen Preises für einen coolen Slider-Mechanismus entschieden. Er fühlt sich zwar nicht ganz so hochwertig an wie bei den teureren Modellen des Herstellers, wirkt aber auch nicht billig und ist in dieser Klasse etwas besonderes. Allerdings verrät der Look des Plastiks auf der Oberseite ziemlich schnell, dass wir es hier nicht mit einem teuren Handy zu tun haben.

Den Eindruck verstärkt das Display. Es ist 1,6 Zoll klein und von einem dicken Rahmen aus schwarzem Plastik umgeben – problemlos hätte da auch eine größere Anzeige Platz gefunden. Außerdem löst er nur 128 mal 160 Pixel auf. Damit ist der auf dem Handy installierte Browser nahezu nutzlos, lediglich mal eine Fahrplanauskunft ist möglich. Aber für mobiles Nachrichtenlesen am S-Bahnhof sollte man sich besser ein anderes Handy oder Smarpthone zulegen. Auch die Blickwinkel der Anzeige sind nicht gerade gigantisch.

Die Tastatur wirkt ziemlich gequetscht. Zum Wählen von Telefonnummern reicht sie locker aus, aber beim Tippen von Text oder SMS-Nachrichten kommt sie an ihre Grenzen. Die Zwei-Daumen-Technik, die viele SMS-Tipper nutzen, funktioniert hier nicht – man muss sich mit einem begnügen. Darüber hinaus sind die Tasten noch verhältnismäßig schwergängig. Wer häufig Kurznachrichten verschickt, ist schnell frustiert.

Ausstattung

Zu sagen, das W205 wäre schlecht, ist aber definitiv übertrieben. Zum Einsatz kommt das bekannte Menüsystem von Sony Ericsson. Wer sich damit auskennt, kommt sofort mit der Bedienung klar. Alle anderen gewöhnen sich sehr schnell ein. Auch die Sprachqualität ist hervorragend – damit haben deutlich teurere Smartphones eher zu kämpfen. Es gibt sogar einen expliziten Lautsprecher für die Freisprechfunktion. Viele andere Handys in dieser Preisklasse drehen stattdessen die Lautstärke der Ohrmuschel auf. Dann wird es laut, aber unverständlich.

Was die Konnektivität angeht, können wir uns nicht beschweren. UMTS gibt es zwar nicht, aber das ist bei dem Preis keine Überraschung. Immerhin gibt es zusätzlich zu GPRS auch EDGE. Darüber hinaus ist Bluetooth integriert, um Headsets anzusteuern oder um Bilder an andere Handys zu übertragen. Der Verzicht auf schnelle Datendienste und WLAN kommt der Akkulaufzeit zu Gute: Mit einer Akkuladung telefonieren W205-Käufer satte 9 Stunden!

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Sony Ericsson W205 Walkman: MP3-Handy für knapp 80 Euro

  • Am 2. Februar 2010 um 21:36 von Patricia Schiffner

    W205 ist schrott
    Ich habe mir vor kurzem ein Sony EricssoncW205 gekauft, das den WALKMAN zwar öffnet aber keine Lieder abspielt oder gar anzeigt (aber im Datei Manager werden die Lieder angezeigt) und ich habe versucht PC Suit herunter zuladen da mir im Saturn gesagt wurde das es damit funktioniert aber auch das funktioniert nicht und ich habe auf verschiedenen Internet Seiten auch gelesen das es anderen Besitzern von einem W205 genauso geht aber keiner weis wie es gehen soll das hinzubekommen. (Und das bringt einen zum verzweifeln)

  • Am 3. Februar 2010 um 12:01 von Daniel Schraeder

    Re: W205 ist schrott
    Hallo Patricia,

    in welchem Format haben Sie die Musik denn auf das Handy übertragen?

    Beste Grüße
    Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 18. August 2010 um 02:07 von Sarah

    gleiche problem
    hey,
    ich hab das gleiche problem. im datei-manager spielt er die lieder ganz normal ab, aber im walkmann wird nichts angezeigt => funktioniert nicht. Wäre schön, wenn mir jemand einen tipp geben könnte.

    • Am 19. August 2010 um 10:41 von Daniel Schraeder

      AW: gleiche problem
      Hallo Sarah,

      vielleicht funktioniert es, wenn Sie die Dateien über den Windows-Media-Player aufs Handy synchronisieren, statt sie zu kopieren.

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 6. September 2010 um 21:02 von Sarah

    Hmm..
    Ich hab versucht, aber leider es geht leider nicht. Trotzdem vielen Dank :)

  • Am 9. Januar 2011 um 17:58 von Fabian

    Walkman funkioniert nicht
    Ich habe das selbe Problem wie geschildert
    (Musik nur über Dateimanager abspielbar, Walkman zeigt keine Musik an)

    Ist inzwischen eine Lösung gefunden worden?
    WalkmanHandy ohne Walkman ist ja irgendwie sinnlos

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *