LED-TV Samsung 55B8500: bester Fernseher des Jahres

Als Samsung Anfang des Jahres seine ersten LED-TVs auf den Markt gebracht hat, waren wir von der flachen Bauweise und deren Bild beeindruckt. Jetzt zeigt Samsung, dass mit der LED-Technik noch mehr möglich ist: Die neuste Schöpfung 55B8500 ist trotz hinter dem Screen verbauter Leuchtdioden nur 4 Zentimeter dick. Unsere amerikanischen Kollegen haben das Gerät getestet.

Wer hin und wieder vorm Fernseher sitzt oder CNET.de liest, hat sicher schon einmal von Samsungs LED-Fernsehern gehört. Der Hersteller hat dieses Jahr bis jetzt drei Serien der superflachen TV-Geräte auf den Markt gebracht: 6000, 7000 und 8000. Doch das beste hat sich Samsung für den Schluss aufgehoben. Die vierte Reihe nennt sich 8500, oder genau: UNB8500 (amerikanische Variante, die deutsche Version wird vermutlich UEB8590 heißen). Wer sich dieses Gewirr aus Ziffern und Buchstaben nicht merken will, kann die neue Serie auch einfach König der LCD-Fernseher nennen – zumindest momentan.

Im Gegensatz zu den anderen drei Samsung-Reihen, die eine LED-Hintergrundbeleuchtung im Rahmen des Displays nutzen, kommt bei den beiden Modellen der 8500-Serie eine Matrix aus LEDs hinter dem LC-Panel zum Einsatz. Jede einzelne Leuchtdiode dimmt der Fernseher dabei je nach Helligkeit des Bildbereiches separat von den anderen. Trotz der im Vergleich zu Samsungs bisherigen LED-Modellen anderen Bauweise sind auch diese Geräte extrem dünn. Durch die Technik der lokal dimmbaren LEDs schlagen die TVs der ihre kleinen Brüder spielend – und außerdem alle anderen Fernseher auf LCD-Basis. Allerdings kommen sie trotzdem noch nicht ganz an die legendären, nicht mehr gebauten Pioneer-Kuro-Plasmas heran. Ihr Blickwinkel ist nicht perfekt, wer aber mittig vor einem der Fernseher sitzt, erlebt die beste und beeindruckendste HD-Qualität des Jahres. Unsere amerikanischen Kollegen haben sich das 55 Zoll große Modell Samsung 55B8500 genauer angesehen. In Deutschland ist die Baureihe noch nicht auf den Markt, wird aber vermutlich noch dieses Jahr als UEB8590 erscheinen.

Design

Von der Seite ähnelt der 55B8500 einem magersüchtigen Model. Mit einer Bautiefe von nur 4 Zentimetern an der dicksten Stelle wirkt er bei seiner Größe wie ein Streifen am Horizont. Zum Rand hin ist er sogar noch deutlich dünner. Für die Wandmontage bietet Samsung eine extraflache Halterung an. Aber auch auf seinem Standfuß wirkt der Fernseher, von der Seite gesehen, absolut beeindruckend. Von vorne sieht er ebenfalls toll aus. Der Rahmen um das Display ist klavierlackschwarz und von einem durchsichtigen Rand eingefasst. Den einzigen, farbigen Touch bildet ein blaues, abschaltbares Power-Licht.


Trotz hinter dem Display verbaute Hintergrundbeleuchtung ist der 55B8500 nur 4 Zentimeter dick.

Der Standfuß besitzt eine Oberfläche aus geschliffenem Metall. Das Standbein ist transparent und verfügt über einen oben angebrachten Schwenkmechanismus. Dadurch wirkt es, als würde das Display erhaben über dem Fuß schweben. Dank der Schwenkfunktion ist es Zusehern möglich, den Fernseher genau auf ihre Sitzposition hin auszurichten. Das ist definitiv von Vorteil, da die Bildqualität mit zunehmendem Betrachtungswinkel stark abnimmt.


Der Standfuß aus geschliffenem Metall sieht edel aus.

Neben der geringen Bautiefe bietet die LED-Technik eine Reihe weiterer Vorteile: Der Fernseher erwärmt sich weit weniger als gewöhnliche LCD-Modelle oder Plasmas, wodurch er auch in engen Wandschränken nicht überhitzt. Außerdem wiegt er deutlich weniger.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LED-TV Samsung 55B8500: bester Fernseher des Jahres

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *