Moderne Blu-ray-Geräte zeigen, dass das Format langsam erwachsen wird. Sie sind kleiner, leichter, schneller und günstiger. Samsungs HT-BD8200 ist dabei eines der kompaktesten Systeme, das wir bisher gesehen haben. Es besteht nicht nur aus einem Player, den der Hersteller in eine schlanke Soundbar integriert. Das Laufwerk sitzt in der Mitte der Leiste, die Lautsprecher rechts und links davon. Zusätzlich liefert Samsung einen Subwoofer mit, der sein Signal kabellos via Funk empfängt.

Das HT-BD8200 ist für Käufer gedacht, die einen besseren Sound für ihren Fernseher wollen und dabei nicht bereit sind, einen teuren 5.1-AV-Receiver inklusive notwendigem Lautsprechersystem zu bezahlen. Mit einem Preis von rund 750 Euro ist die Samsung-Lösung nicht nur günstiger, sie vermeidet zudem Kabelchaos und passt optisch gut zu an der Wand montierten Flatscreen-TVs.

Design

Für eine Käufergruppe ist das System HT-BD8200 besonders interessant: Wer bereits einen Samsung-Fernseher an seine Wohnzimmerwand montiert hat, kann das Soundsystem mit Blu-ray-Player einfach darunterhängen. Besonders, wenn das TV-Gerät aus einer der aktuellen Serien des Herstellers stammt, harmoniert es optisch perfekt mit der Lösung. Lediglich die Geräte mit rotem Touch rund um das Gehäuse und im Standfuß passen nicht ganz so gut dazu.


Der Blu-ray-Player sitzt mittig zwischen den Lautsprechern in der Leiste.

Für Feinde der Wandmontage liefert Samsung einen Standfuß mit, der sich für alle glatten Oberflächen eignet. Wer die Soundbar unter das Display seines Fernsehers stellen will, sollte allerdings aufpassen. Durch ihre großen Abmessungen verdeckt die Leiste schnell das Bild. Daher ist für Besitzer eines Nicht-Samsung-TVs vor dem Kauf ein genaues Messen empfehlenswert.

Anschlüsse

Wer ein Gerät sucht, das sich als vollwertiger AV-Receiver eignet, ist beim HT-BD8200 an der falschen Adresse. Es bietet nicht die notwendigen Ein- und Ausgänge, um das Bild von HD-Spielkonsolen, digitalen TV-Receivern oder ähnlichen Geräten zum Fernseher weiterzuleiten. Es gibt lediglich einen USB-Port für die Wiedergabe von MP3-Musik und Fotos von Speichermedien und einen digitalen Audioeingang. Das ist zwar wirklich mager, spart aber Platz.

Dafür ist immerhin ein iPod-Dock im Lieferumfang enthalten. Wer einen Apple-Player besitzt, greift ohne Umwege auf die darauf gespeicherte Musik zu. Für alle anderen verfügt das HT-BD8200 über einen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker. So funktioniert auch das Anschließen anderer Player.

Bildqualität

Samsungs Blu-ray-Player bieten für gewöhnlich eine solide Bildqualität. Die Geräte der ersten Generation waren nicht perfekt, neuere Modelle leisten aber sehr gute Arbeit und liefert ein sehr klares HD-Bild. Das HT-BD8200 bildet hier keine Ausnahme und überzeugt uns durch eine ausgezeichnete Qualität. Für unseren Test legen wir als erstes die Blu-ray-Demodisc Live from Abbey Road mit den größten Hits von Mary J Blidge und anderen Künstlern ein. Die Art der Aufnahmen auf der Disc zeigt die Leistung eines Players ideal an. Bei unseren Tests mit einem Plasma-Fernseher von Samsung macht das HT-BD8200 mit dem Material einen sehr guten Job.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung HT-BD8200: Soundsystem mit Blu-ray-Player

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *