Acer Aspire One D250: Dual-Boot-Netbook mit Windows 7 und Android

Acer Aspire One D250 AndroidWie im Körper des Dr. Jekyll und Mr. Hyde wohnen in dieser Maschine zwei Persönlichkeiten. Allerdings handelt es sich bei den beiden Ausprägungen nicht um Mörder und Arzt, sondern um die Betriebssysteme Windows 7 und Android. Ich will an dieser Stelle nicht zynisch sein – welches OS jetzt gut und welches böse ist, bleibt Euch überlassen.

Viel wichtiger ist die Frage: Was haben Käufer des Acer Aspire One D250 von den multiplen Persönlichkeiten? Ganz einfach, wer nur kurz beim Wer-wird-Millionär-Gucken den Namen der Prinzessin von Swasiland googeln möchte, sollte mit Android die richtige Antwort bereits vor Günthers Auflösung herausbekommen. Sollte – denn selbst das für Mobiltelefone konzipierte Linux-Derivat benötigt etwa 30 Sekunden zum Starten. Verglichen mit anderen Linux-Distributionen ist das nicht besonders schnell, ein aufgedunsenes Windows schlägt Android beim Bootvorgang aber allemal. Sollte aus der kurzen Google-Anfrage doch eine längere Surfsession werden, wechselt eine Verknüpfung ins Windows.

Im Körper mit den beiden Persönlichkeiten sorgen ein Intel Atom N270 mit 1,60 GHz und 1 GByte Arbeitsspeicher für Rechenleistung. Einer Aussage von Acer unseren britischen Kollegen gegenüber nach soll das Aspire One D250 Ende dieses Monats in den Regalen stehen. Mehr Details hält die folgende Bildergalerie bereit. (Foto: Acer)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer Aspire One D250: Dual-Boot-Netbook mit Windows 7 und Android

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *