Google Maps jetzt auch als Turn-by-Turn-Navigation

Google Maps ist zum Inbegriff der Handy-Navigation geworden: Nahezu alle Mobiltelefone mit integriertem GPS-Empfänger nutzen die Google-Software, um dem Nutzer seine aktuelle Position auf der Karte anzuzeigen. Auch eine simple Navigation ist möglich, auf den Beifahrer kann man dabei allerdings nicht verzichten: Sprachansagen wie „In 300 Metern bitte rechts abbiegen“ gibt Maps nicht von sich. Das höchste der Gefühle sind Texte wie „Folgen Sie B304 für 12 km“ – diese Angaben in sinnvolle Anweisungen umzusetzen, bleibt Aufgabe des Begleiters.

Google Maps Navigation

Aber nicht mehr lang, wenn es nach dem Suchmaschinengiganten geht. Die frisch vorgestellte neue Version 2.0 des hauseigenen Handy-Betriebssystems Android bringt eine echte Navigation inklusive Sprachausgabe mit – und zwar kostenlos. Die Google Maps Navigation ist offensichtlich nicht nur Android-Smartphones vorbehalten: Laut unseren Kollegen von ZDNet arbeitet das Unternehmen bereits mit Apple daran, die Navi-Lösung auch aufs iPhone zu bringen.

Im Gegensatz zu den (meisten) derzeitigen Navigationssystemen zeigt die Google-Software nicht nur das klassische Kartenmaterial, sondern gleich Satellitenbilder an und nutzt die eigenen Streetview-Fotos für eine fotorealistische Darstellung.

Was für TomTom, Garmin & Co. eine Kampfansage ist, freut die Nutzer der Smartphones. Das erste Gerät mit der neuen Navi-Software ist das Motorola Droid, das in den USA am 6. November auf den Markt kommt. Zur Einführung in Deutschland schweigt das Unternehmen noch.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Maps jetzt auch als Turn-by-Turn-Navigation

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *