Auch wenn die Preise von Blu-ray-Playern immer weiter fallen, sind die Geräte immer noch etwa doppelt so teuer wie DVD-Spieler. Aus diesem Grund gibt es viele Filmfans, die noch nicht am neuen Medium interessiert sind, sondern einfach nur ihre DVD-Sammlung in bestmöglicher Qualität genießen möchten. Genau solche Käufer bedient Toshiba mit seinem nur rund 55 Euro teurem, stylischen SD-490. Das Gerät skaliert Filme auf 1080p-Auflösung hoch und sorgt so trotz SD-Quelle für ein gutes Bild auf Full-HD-Fernsehern.

Design

Für einen DVD-Player ist der SD-490 ein echter Hingucker. Er ist lediglich 4,2 Zentimeter hoch und damit eines der schlankesten Modelle auf dem Markt. Das sieht zwar schick aus, allerdings bleibt so an der Vorderseite nur Platz für ein kleines, zweizeiliges, vierstelliges Display, das nicht sonderlich viele Informationen anzeigt. Es ist nicht einmal in der Lage „no disc“ auszugeben, wenn keine DVD im Laufwerk liegt. Stattdessen erscheint lediglich „no“ auf der Anzeige. Nichtsdestotrotz, mit seinen zierlichen Dimensionen und seinem geschmackvollen, schwarz-silbernem Design sieht der SD-490 wirklich sexy aus – und das ist bei einem 55 Euro teuren Gerät wirklich nicht selbstverständlich.

An der Fernbedienung sind die Sparmaßnahmen schon eher zu sehen. Sie fühlt sich nach billigem Plastik an und wirkt mit ihrer mattschwarzen Oberfläche nicht sonderlich hochwertig. Immerhin: Sie ist klein genug, um gut in der Hand zu liegen. Auch das Tastenlayout ist ordentlich. Der Daumen liegt genau über den wichtigen Knöpfen. Außerdem gibt es eine spezielle HDMI-Taste für das Durchschalten zwischen den unterschiedlichen Ausgabe-Formaten von SD bis 1080p.

An der Rückseite des SD-490 finden sich nicht gerade viele Ausgänge. Die wichtigsten sind aber vorhanden. Neben einem Scart– sitzt auch ein Composite-Video-Anschluss am Panel. Zudem gibt es einen analogen Stereo-Cinch-Ausgang und einen koaxialen S/PDIF-Port für den Anschluss einen Surround-Sound-Verstärkers. Ein Component-Video-Ausgang fehlt. Wer ihn also mittels HD-fähiger Verbindung an seinen Flachbildfernseher anschließen möchte, dem bleibt nur der HDMI-Port. Allerdings dürfte das kaum jemanden stören, da er ohnehin die bestmögliche Qualität bietet.

Ausstattung

Der SD-490 ist nicht gerade mit Features vollgestopft. So besitzt er beispielsweise im Gegensatz zu seinem teureren Bruder SD-590 keinen USB-Port. Dennoch spielt er Videos, Musik und Fotos ab. Allerdings ist dafür eben das Brennen einer CD nötig. Der Player unterstützt die Dateiformate DivX (Videos), MP3 (Musik) und JPEG (Fotos). HD-Videoformate wie DivX HD gibt er leider nicht wieder.

Leistung

Wichtiger als die Ausstattung finden wir die Bildqualität. Hier macht der SD-490 einen wirklich guten Job. Die Farben sehen kräftig und lebensecht aus. Trotzdem wirken sie nicht übersteuert oder unnatürlich gesättigt. Auch der Kontrast ist aller erste Sahne. Die Details sind beeindruckend und wir stellen fast kein Ruckeln fest.

Der Upscaler des SD-490 versetzt uns in Staunen. Er scheint die Details deutlich anzuheben, ohne das Bild gleichzeitig mit störenden Fehlern wie Artefakten oder Bildrauschen zu verschmutzen. Trotzdem kann das hochskalierte Bild echtes HD-Material nicht ersetzen.

Fazit

Wer derzeit noch nicht bereit ist, viel Geld für einen Blu-ray-Player auszugeben, aber dennoch mehr aus seiner existierenden DVD-Sammlung herausholen möchte, ist mit dem Toshiba SD-490 gut beraten. Er sieht stylisch aus, bietet eine großartige Bildqualität und kostet nicht die Welt. Wer den Player auch für die DivX-Wiedergabe nutzen möchte, sollte auch Toshibas SD-590 mit USB-Port in Erwägung ziehen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba SD-490: DVD-Player mit gutem Upscaler

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *