Interaktiver Spielegrafik-Vergleich: iPhone 3G vs. iPhone 3GS

Das iPhone 3GS verfügt im Vergleich zu seinem Vorgänger 3G nicht nur über zusätzliche Features, es ist auch ein ganzes Stück schneller. Besonders Spiele profitieren von der zusätzlichen Leistung: mehr Details, bessere Effekte und höhere Sichtweiten sind das Ergebnis. Wir haben diverse Titel aus verschiedenen Genres herausgesucht und Screenshots der gleichen Szenarios verglichen.

Als Apple in diesem Jahr eine schnellere Versionen von iPhone und iPod Touch auf den Markt gebracht hat, hat das Unternehmen den Weg für bessere Spiele mit schönerer Grafik geebnet. Die neuen Modelle verfügen nicht nur über einen etwas schnelleren Prozessor, sondern auch über mehr Arbeitsspeicher. Außerdem haben sie eine bessere Grafik-API an Bord: Open GL ES V2.0 erlaubt Spieleprogrammieren die Verwendung von Texturen und Lichteffekten, die mit der Version 1.1 nicht realisierbar sind.

Allerdings hat das für Entwickler den Nachteil, dass sie jeweils zwei Varianten eines Spiels programmieren und beide in eine App packen müssen. Diese Hürde haben sie allerdings gut genommen. Wir vergleichen 13 beliebte Titel und sehen uns die Grafik des alten und des neuen iPhones genauer an.

Twilight Golf

Twilight Golf sieht sowohl auf dem iPhone 3G als auch auf dem 3GS sehr gut aus. Der größte Unterschied der Grafik liegt bei der Darstellung von Schatten. Mit der neuen Hardware wirken sie deutlich weicher.

Die Screenshots zeigen die Grafik des iPhone 3G. Fahren Sie mit der Maus über ein Bild, um die Grafik des iPhone 3GS zu sehen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Interaktiver Spielegrafik-Vergleich: iPhone 3G vs. iPhone 3GS

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *