The First ELSE oder ELSE The First? Touchscreen-Smartphone aus Israel

The First ELSEFür gewöhnlich kommen Handys entweder aus Fernost oder aus den USA. Ein Mobiltelefon aus Israel wirkt dagegen ungewöhnlich wie ein Eisberg am Äquator. Trotzdem lässt uns das Smartphone alles andere als kalt, ganz im Gegenteil: Im Herzen des The First – ja, das liest sich albern, aber so heißt das Gerät nunmal – schlägt ein OMAP3430-Prozessor von Texas Instruments, der beispielsweise auch im Motorola Milestone, im Palm Pre und im Nokia N900 seine Arbeit verrichtet.

Hinzu kommt ein 3,47 Zoll großer Touchscreen, der erfreulicherweise mit kapazitiver Technologie arbeitet. Trotz der damit theoretisch vorhandenen Multitouchfähigkeiten verzichtet ELSE auf ausschweifende Fingergymnastik. Das The First ist auf die Bedienung mit einem Finger, nämlich dem rechten Daumen, ausgerichtet. Entsprechend gestaltet die israelische Hersteller auch die Oberfläche, die übrigens auf einem Linux-System fußt.

Quad-Band, HSDPA, WLAN, GPS, Lagesensor, 5-Megapixel-Kamera und Bluetooth dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Erfreulicherweise ist auch eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse an Bord. Das ELSE The First kommt wahlweise mit 16 oder 32 GByte integriertem Flash-Speicher, einen Kartenslot gibt es allerdings nicht. Preise für das Smartphone, das Mitte nächsten Jahres im europäischen Fachhandel stehen soll, sind leider noch nicht bekannt. Visuelle Befriedigung und mehr Informationen gibt es in der folgenden Bildergalerie. (Bild: CBS Interactive)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu The First ELSE oder ELSE The First? Touchscreen-Smartphone aus Israel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *