Creative ZiiLabs meldet sich mit dem Zii Trinity zurück

Creative ZiiLabs Zii TrinityVerglichen mit den Riesenbrechern der Branche kräuselt sich bei Creative nur mit viel Vertrauen der Geräte-Pool. Nachdem Ende Juli mit dem Zii EGG eine vielversprechende Entwicklerplattform aus den singapurischen Untiefen aufgetaucht ist, meldet sich der asiatische Hersteller jetzt mit dem nächsten Hightech-Gadget zurück. Das Zii Trinity wird leider auch nie den Weg in die Regale von Saturn, Media Markt & Co. finden, sondern dient Developern als Spielzeug.

Die Rechenleistung kommt beim Zii Trinity aus einem ARM-Prozessor, der bis zu 8 GigaFlops pro Sekunde schaffen soll. Zum Vergleich: Intels Core-i7-CPU 965 XE schafft laut Wikipedia „nur“ gut 70 GigaFlops. Für ein Smartphone schlägt sich die Dreifaltigkeit Marke Creative also erstaunlich gut. Wofür braucht man unterwegs überhaupt soviel Power?

Wie wäre es beispielsweise mit der Wiedergabe von Full-HD-Videos? Der Zii Trinity bringt einen Mini-HDMI-Ausgang mit, der bis zu 1080p an Fernseher und Beamer ausgibt. Vom OpenGL-ES-3D-Support dürften auch mobile Gamer profitieren – sollte jemals ein derartiges Smartphone im Handel erhältlich sein.

Ansonsten hat der Trinity ein 3,1 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 800 mal 480 Pixeln zu bieten – kapazitiver Touchscreen selbstverständlich inklusive. WLAN, GPS, Bluetooth, 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, HSDPA und Quad-Band dürfen natürlich auch nicht fehlen. Unsere Kollegen von CNET Asien sind zu diesem Zeitpunkt in Shenzhen, China, und haben die Gelegenheit, ZiiLabs neuestes Werk zu bewundern. Wir halten Euch selbstverständlich auf dem neuesten Stand. (Bild: Creative ZiiLabs)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Creative ZiiLabs meldet sich mit dem Zii Trinity zurück

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *