iHat: iPod-Mütze mit Lautsprechern für Frostbeulen und Snowboarder

iHatBeim Blick aus dem Fenster schüttelt es die Frostbeulen unter uns – während die Winterfans ganz verzückt auf den für heute Nachmittag angekündigten Schnee warten. Aber mit warmen Klamotten, USB-Handwärmern und am Besten gleich einer heißen Tasse Glühwein zwischen den Fingern verliert selbst der fieseste Graupelschauer (fast) seinen Schrecken.

Doch was machen Musik-Fans bei diesem Wetter? Nicht nur, dass es die teure Hardware vor Kälte und Nässe zu schützen gilt – auch die Ohren beginnen schnell zu schlottern, wenn man sich die kalten Stöpsel der Ohrhörer in den Gehörgang schiebt. Das gilt natürlich nicht nur beim Spaziergang am Adventssonntag, sondern vor allem auch beim Wintersport – denn da tut’s gleich noch mal mehr weh, wenn der Huckel auf der Piste für einen unschönen Abgang in Richtung Tal sorgt.

Die Lösung all dieser Luxusprobleme nennt sich iHat. Dabei handelt es sich um eine Mütze mit integrierten Lautsprecherchen auf Höhe der Ohrwascheln. Die Verbindung zum iPod, Walkman-Handy oder Radio erfolgt per Kabel mit Klinkenbuchse, Batterien sind nicht nötig. Das Kleidungsstück besteht aus „echtem“ Polyester und ist gefüttert, damit der Kopf auch bei Schussfahrten noch warm bleibt.

iHat gibt es in genau einer Ausführung: Universalgröße Unisex. Wer also einen besonders großen oder kleinen Schädel hat, sollte sich vielleicht besser nach einer Alternative umsehen – sonst drückt es. Außerdem ist der Beschreibung nicht zu entnehmen, ob Waschen möglich ist. Aber die Investition in Höhe von knapp 17 Euro ist durchaus vertretbar – in Anbetracht der Tatsache, dass ein Glühwein-Absturz auf dem Weihnachtsmarkt oder ein Skipass deutlich teurer ist.

Leider gibt es derzeit Lieferschwierigkeiten. Der iHat soll ab dem 17. Dezember wieder zu haben sein. Wenn das stimmt, trifft er auch noch rechtzeitig zu Weihnachten ein. Foto: Techgalerie.de

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iHat: iPod-Mütze mit Lautsprechern für Frostbeulen und Snowboarder

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *