Handys für Gamer: Diese Smartphones bieten die besten Spiele

Snake, Solitär und Konsorten sind längst passé. Stattdessen reizen Actionknaller wie Grand Theft Auto und ortsbasierte Games wie Urban Golf die Hardwareausstattung aktueller Handys bis zum letzten Tröpfchen aus. Welche Smartphones zum Zocken taugen und welche auf der Strecke bleiben, zeigt dieser Artikel.

Sony PSP Go und Nintendo DSi XL sorgen im Zug und in langweiligen Vorlesungen für Spielspaß. Schön und gut, aber wer schleppt schon gerne neben dem ganzen Hightech-Schnickschnack, der die Hosen- und Jackentaschen ohnehin schon zum Überlaufen bringt, eine zusätzliche Konsole mit? Das ist glücklicherweise gar nicht unbedingt notwendig, denn zumindest Android- und Apple-Smartphones haben massig intelligente und beinharte Games zum Zeitvertreib zu bieten.

Android: HTC Hero, Samsung Galaxy und viele mehr

AndroidDer kleine grüne Roboter, der als Maskottchen für Googles Betriebssystem herhält, sieht selbst aus, als wäre er einem Computerspiel aus den 80ern entsprungen. Doch Android ist bereits ein ganzes Stück über das Niveau der Spielhallenklassiker herausgewachsen.

Steuerung per Lagesensor und ortsbasiertes Gaming – das steht bei dem Google-OS im Vordergrund. Bei dem kostenlosen Spiel Abduction beispielsweise muss der Zocker mittels Kippbewegungen des Handys eine Kuh von Plattform zu Plattform springen lassen, bis sie schließlich das sichere Ufo erreicht.

Wie der Name schon andeutet, legt Parallel Kingdom eine zweite Realität über unsere Welt. Das Smartphone ermittelt mittels GPS die Position des Spielers und zeigt eine Google-Maps-Karte an. Statt lediglich schnöden Kreuzungen und Flüssen gibt es hier dann allerdings Bäume, die geerntet oder gefällt werden wollen, und Monster zum Abschlachten. Auch andere Parallel-Kingdom-Gamer blendet das Spiel in Echtzeit ein. Da sind erbitterte Kämpfe und knallhartes Feilschen vorprogrammiert.


Bewegungssensor und GPS: Abduction (links) und Parallel Kingdom nutzen die Fähigkeiten der Android-Smartphones voll aus.

Urban Golf kombiniert Beschleunigungssensor und GPS: Das Spiel legt ebenfalls eine virtuelle Welt über die Realität. Allerdings handelt es sich nicht um ein Schlachtfeld, sondern um einen Golfplatz. Der Zocker hält das Android-Phone einfach wie einen Golfschläger und bolzt den Ball in Richtung Loch, um ihm anschließend auf seinen eigenen Füßen hinterherzuhecheln. Hoffentlich bleibt die Kugel nicht auf der Autobahn liegen.

Auf jedem Google-Smartphone ist der Android Market vorinstalliert. Hier gibt es tonnenweise kostenfreie und -pflichtige Anwendungen und Spiele. Insbesondere Fans von Arcade-Games dürften hier fündig werden. Angesichts des noch relativ geringen Alters des Betriebssystems stehen bereits erstaunlich viele Apps bereit.


Der Android Market hält tonnenweise Apps bereit, darunter auch jede Menge Spiele.

Nicht nur das Betriebssystem Android ist offen, sondern auch der Market Place – jedenfalls weitgehend. Bevor ein Entwickler eine App in den Shop stellt, wird sie nicht geprüft. Das sorgt zwar einerseits für eine größere Auswahl, andererseits aber auch dafür, dass verhältnismäßig viel Müll unterwegs ist. Neben dem Market Place gibt es auch diverse Internetseiten, die Spiele und Tools für Android bereithalten.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Handys für Gamer: Diese Smartphones bieten die besten Spiele

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *