Extremtest Kameras: CNET fotografiert sich durch Südamerika

CNET fliegt nach SüdamerikaDie Chefin hat den Urlaubsantrag durchgewinkt, der Flug ist gebucht, und die Vorfreude auf ein paar Wochen im Sommer groß. Jetzt fehlt nur noch eine Kamera. Eine möglichst gute am besten, denn schließlich sollen die Daheimgebliebenen ja richtig neidisch werden. Aber was eignet sich am besten? Eine sperrige Spiegelreflexkamera, die letztendlich nur im Hotel liegt? Oder eine Kompaktkamera, deren Fotos mehr schlecht als recht gelingen? Irgendwo dazwischen liegt die Wahrheit – und wo, das wollen wir herausfinden.

Darum machen wir uns auf den Weg nach Südamerika. Erstes Ziel ist Patagonien, genauer gesagt, Punta Arenas – die südlichste Kontinentalstadt der Welt. Von dort aus geht es per Bus, Flugzeug und Anhalter kreuz und quer bis nach Venezuela. Sieben Wochen Zeit bleiben, um den Kontinent zu durchqueren. Sieben Wochen, um ein paar Kameras ordentlich auf den Zahn zu fühlen. Die Ausrüstung wird dabei Hitze und Kälte, staubtrockenen Wüsten und schwülen Dschungeln sowie großen Höhen und Tiefebenen ausgesetzt. Wie sich die Fotoapparate unter diesen Bedingungen schlagen? Wir sind selbst gespannt und werden fleißig berichten – natürlich mit tonnenweise Fotos. Am 25. Dezember startet der Flieger. (Bild: Google Maps)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Extremtest Kameras: CNET fotografiert sich durch Südamerika

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *