Neue Handys im Januar: LG New Chocolate, Samsung Watchphone & Co.

Samsung leitet das Handy-Jahr 2010 mit einer Handy-Uhr ein. Ferner liefern die Koreaner ein Smartphone im Blackberry-Stil und ein günstiges Handy mit Tastatur. Von Nokia kommt ein Einsteigergerät und LG bringt sein Designer-Modell BL20 New Chocolate.

Nachdem die Handyhersteller ihr Pulver schon in der Vorweihnachtszeit verschossen haben, gibt es im ersten Monate des Jahres 2010 nur fünf neue Mobiltelefone im Markt. Einen neuen Trend könnten Uhren-Handys entfachen. Samsung startet jedenfalls mit einem Mobiltelefon fürs Handgelenk ins neue Jahr. Käufer des Watchphone telefonieren via Bluetooth-Headset.

Für Geschäftsleute nimmt Samsung das Omnia Pro, ein Windows-Mobile-Smartphone mit Tastatur à la BlackBerry, ins Programm. Und noch ein Samsung-Handy kommt mit ausfahrbarer Tastatur. Das B3410 gehört jedoch trotz Keyboard in das günstige Preissegment.

Auch Nokia mischt bei den weniger teuren Handys mit. Das 3710 Fold ist gut ausgestattet: Es bietet UMTS und GPS für die Navigation. LG hat sein BL40 Newchocolate abgespeckt – das einfacher ausgestattete BL20 ist trotzdem ein echter Hingucker. Für die Bedienung steht ein sensitives Touchpad zur Verfügung.

Samsung Omnia Pro B7330

Omnia Pro B7330 (zum Vergrößern auf das Bild klicken)
Mit dem Omnia Pro B7330 lanciert Samsung ein Windows-Mobile-Smartphone im Blackberry-Stil. Es handelt sich dabei um den Nachfolger des Samsung SGH-i780 alias Black Jack II. Das Omnia Pro läuft unter Windows Mobile 6.5. Es bietet die üblichen Organzierfunktionen von Microsoft. Dazu zählen neben Kalender, Aufgabenliste und Notizen auch Sprachmemos, Rechner, Umrechner, Alarmfunktion, Wecker, Weltuhr und Stoppuhr. Weiter sind auf dem Omnia Pro Facebook und der Windows Live Messenger zum Chatten vorinstalliert. Geschäftliche oder private Nachrichten lassen sich auf der QWERTZ-Tastatur unter dem Display schnell tippen.

Anwender surfen via HSPA, das für schnelle Up- und Downloads sorgt. WLAN steht ebenfalls zur Verfügung. Doch das Lesen dürfte die Augen auf dem sehr kleinen, nur 2,6 Zoll großen Display rasch anstrengen. Die integrierte GPS-Funktion zeigt über Google Maps den Weg zu Freunden oder Geschäftspartnern. Eine Navigationslösung mit Routenansage bietet das Omnia Pro dagegen nicht von Haus aus.

Eine 3,2-Megapixel-Kamera steht für Schnappschüsse bereit. Sie erlaubt Serienbildaufnahmen, Fotoeffekte und Makro-Aufnahmen. Zum Hören von Musik gibt es ein UKW-Radio und einen MP3-Player. Der Musikplayer spielt auch kopiergeschützte Dateien (OMA DRM und Windows Media DRM) ab. Der interne Speicher ist mit 75 MByte mager, lässt sich jedoch per microSD-Karte um bis zu 32 GByte aufstocken.

Technische Daten (Zum Vergrößern auf die Tabelle klicken.)

Modell Omnia Pro B7330
Größe 11,5 x 5,9 x 1,8 cm
Gewicht 109 g
Display 2,6 Zoll; 240 x 320 Pixel Auflösung
Kamera 3,2 Megapixel
MP3-Player ja
Akku 1500 mAh
Akkulaufzeit GSM-Netz laut Herstellerangaben Sprechzeit: 10 Stunden; Standby-Zeit: 25 Tage
Frequenzbänder GSM-Netz Quad-Band: 850/900/1800/1900 MHz
UMTS ja
HSDPA ja, bis zu 7,2 MBit/s
HSUPA ja, bis zu 2 MBit/s
WLAN ja
GPS ja
Integrierter Speicher 75 MByte
Speichererweiterung microSD-Karte bis 32 GByte
Preis 429 Euro ohne Vertrag (Stand 30. Dezember 2009)
Anbieter alle Netzbetreiber

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Handys im Januar: LG New Chocolate, Samsung Watchphone & Co.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *