CES 2010: Energiesparen in cool mit High-End-Thermostat SilverStat 7

Auf der CES 2010 zeigen die Stände dutzender Unternehmen Steuerungstechnik für Haus und Heim, die den Energieverbrauch reduzieren können. Ein Highlight unter diesen Produkten ist SilverPac: Es vereint viele der auf der Messe vorgestellten Funktionen in ein einziges High-Tech-Thermostat.

Silverpac Silverstat 7

SilverPac ist uns eigentlich als Hersteller digitaler Bilderrahmen bekannt. Zur CES stellt das Unternehmen den SilverStat 7 vor. Dabei handelt es sich um ein schickes Gerät, das die Heizungs- und Klimakontrollen eines programmierbaren Thermostats mit einem Echtzeit-Energiedisplay kombiniert.

Der Thermostat ist um ein 7-zölliges Touchscreen-Display samt Computer mit Intel-Atom-Prozessor aufgebaut, auf dem ein Windows CE läuft. Es integriert eine WLAN-Schnittstelle, über die es beispielsweise Stromverbrauchsinformationen von Strommessgeräten, den sogenannten Smart Meter,) empfängt oder Daten mit netzwerkfähigen Sensoren und Aktoren in einem kabellosen Heimnetzwerk austauscht.

Laut SilverPac ist das Gerät für die Echtzeitanzeige allerdings auf Informationen angewiesen, die von WLAN-fähigen Messgeräten kommen. Und obwohl in den nächsten Jahren Millionen solcher Strommesser in modernen Haushalten zum Einsatz kommen sollen, werden bei weitem nicht alle WLAN-fähig sein.

Zusätzlich integriert das SilverStat 7 Lautsprecher, über die es Radiosender wiedergibt oder aus dem Netzwerk gestreamte Musik abspielt. Auch der Eisnatzzweck als Kalender ist möglich. Damit erfüllt es beispielsweise in der Küche dudzende weitere Aufgaben, erinnert daran, den Müll herauszubringen oder die Blumen zu gießen.

Laut SilverPac soll der SilverStat 7 im Juni 2010 auf den Markt kommen. (Foto: SilverPac)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2010: Energiesparen in cool mit High-End-Thermostat SilverStat 7

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *