LGs erstes Android-Handy kommt mit Vollausstattung für 380 Euro

Foto: cnet.co.ukBereits im September letzten Jahres tauchten erste Gerüchte um ein Android-Handy von LG auf. Kurze Zeit später wurden die Vermutungen dann konkreter und LG veröffentlichte erste Fotos sowie einige technische Daten. Auf dem InTouch Max GW620 läuft Android 1.5. Die Ausstattung ähnelt der der meisten Handys mit dem Google-Betriebssystem: Neben WLAN, GPS und UMTS mitsamt Datenturbo HSDPA hat das LG-Modell ein 3-Zoll-Touchscreen-Display sowie eine vollwertige QWERTZ-Tastatur an Bord. Letztere slidet links aus dem Smartphone heraus.

Mittlerweile sind nicht nur weitere technische Details sowie der Preis offiziell, das GW620 steht sogar schon in den Läden. Mit rund 380 Euro ist es im Vergleich zur Konkurrenz von Apple oder anderen androiden Boliden ein echtes Schnäppchen. Dennoch muss es sich keineswegs hinter Geräten wie dem Google Nexus One verstecken. Neben den oben bereits genannten Features verbaut LG eine 5-Megapixel-Kamera mitsamt Blitz und automatischer Gesichtserkennung. Es ist sogar möglich, einem im Foto erkannten Kontakt direkt anzuklicken und ihm eine Nachricht zu schicken. Kontakte von Facebook & Co. landen im Adressbuch, und bei der Oberfläche haben Käufer die freie Wahl zwischen dem Standard-Android-Interface und einer LG-Eigenentwicklung.

Die Kamera schießt nicht nur Fotos. Sie nimmt auch Videos mit maximal 320 mal 240 Pixeln auf. Der vorinstallierte Mediaplayer des GW620 beherrscht die Film-Formate H.264, H.263, MPEG-4, WMV und AVI. Musik der Dateitypen MP3, WMA, AAC, AAC+ und eAAC+ stellen ebenfalls kein Problem dar. Wie lange der Akku bei der Musikwiedergabe durchhält, verrät der Hersteller aber nicht. Dafür gibt er die Standby-Zeit mit 300 Stunden an. Bei Gesprächen soll dem GW620 nach spätestens 10 Stunden die Energie ausgehen. Wer sich für mehr Details zum InTouch Max interessiert, findet in unsere Bildergalerie weitere Informationen. (Foto: cnet.co.uk)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LGs erstes Android-Handy kommt mit Vollausstattung für 380 Euro

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *