Heat Socks EX: Mit diesen Socken bleiben die Füße immer warm

Foto: japantrendshop.comMänner haben dank einer besseren Durchblutung der Extremitäten generell weniger Probleme mit kalten Füßen als Frauen. Wer aber im Winter den ganzen Tag auf der Skipiste unterwegs ist – am besten noch mit zu kleinen Schuhen – friert sich auch bei noch so gutem Blutfluss irgendwann die Haxen ab. Zumindest, wenn er normale Skisocken trägt.

Ihr fragt Euch, was man sich sonst um die Füße wickeln soll? Die Heat Socks EX! Auf den ersten Blick sehen sie genauso aus wie ganz gewöhnliche Skisocken. Spätestens beim Blick auf das Zubehör wird aber klar, dass sie alles andere als normal sind. Denn Netzteil und Akkupack sucht man in den Regalen von Modehäusern wie Karstadt & Co. vergebens. Den Energiespeicher hängen Snowboard- und Skifahrer einfach mittels Gürtel um ihre Hüfte. Ein mitgeliefertes Kabel verbindet ihn mit den Socken. So sorgen diese dank darin integrierter Heizmodule für ordentlich Schweißfüße – auch bei tiefsten Minusgraden. Das Akkupack fasst 4400 mAh und hält laut Hersteller je nach Heizstufe drei bis zehn Stunden durch. Das Wiederaufladen klappt mittels mitgeliefertem Stromadapter und dauert rund fünf Stunden.

So ist ein für alle Mal Schluss mit kalten Tretern. Allerdings haben die Heat Socks EX zwei entscheidende Nachteile: Sie vertragen sich nicht mit Waschmaschinen, wodurch sie die Füße nach mehrmaligem Tragen nicht mehr nur wärmen, sondern auch "parfümieren". Immerhin, die Handwäsche halten sie aus. Ein weiteres Problem ist der Preis. Die coolen Socken für heiße Füße kosten satte 187 Euro – also so viel wie ein komplettes Skiwochenende. Oder wie neue Schuhe, die vernünftig passen. (Foto: japantrendshop.com)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Heat Socks EX: Mit diesen Socken bleiben die Füße immer warm

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *