Apple iPad: das taugt die E-Book-Reader-App namens iBooks

Das iPad von Apple wird aufgrund des Startpreises von fairen 499 Dollar sicher einen großen Käuferkreis finden. Allerdings ist uns noch nicht ganz klar, ob es primär Netbook-Herstellern wie Asus oder E-Book-Entwicklern wie Sony oder Amazon Kunden abluchsen wird. Schließlich ist es im Prinzip sowohl Netbook als auch E-Book-Reader – eben eine Kombination mit Abstrichen. Das Video zeigt, was die App iBooks zum Lesen elektronischer Bücher taugt.

[legacyvideo id=88073288]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple iPad: das taugt die E-Book-Reader-App namens iBooks

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *