Toshiba Regza 32AV615D: guter LCD-TV für 350 Euro

Wer aufgrund von fehlenden HDTV-Sendern noch nicht bereit ist, viel Geld für einen Full-HD-Fernseher auszugeben, sollte sich den Regza 32AV615D von Toshiba genauer ansehen. Der 32-Zöller ist HD-ready und kostet gerade einmal 350 Euro. Wir testen, ob der Hersteller an den richtigen Stellen gespart hat, oder ob Bild- und Tonqualität auf der Strecke bleiben.

Es macht fast den Eindruck, als hätte Toshiba seine soziale Ader entdeckt. Der Hersteller hat in den letzten Monaten eine ganze Reihe von Fernsehern auf den Markt gebracht, die ein gute Leistung bieten und trotzdem außergewöhnlich günstig sind. Vermutlich will der Hersteller damit aber nicht nur völlig uneigennützig Käufern mit kleinem Budget helfen, sondern in erster Linie die eigenen Absatzzahlen ankurbeln. Eines dieser preiswerten Modelle ist der Regza 32AV615D. Der 32 Zoll große LCD-TV löst HD-ready auf und ist im Internet bereits für rund 350 Euro erhältlich.

Design und Ausstattung

Natürlich musste Toshiba einige Kompromisse eingehen, um den Preis des Fernsehers so niedrig zu halten. Wie bei einem Gerät dieser Preisklasse zu erwarten, löst der 32AV615D nicht Full-HD, sondern nur HD-ready mit 1366 mal 768 Pixeln auf. Zudem akzeptiert er zwar 720p- und 1080i-Inhalte, bei 1080p-Material verweigert er sich aber. Außerdem geht ihm eine Unterstützung für die häufig bei Blu-ray-Discs zum Einsatz kommende Bildwiederholrate 24p ab. Allerdings fallen diese Abstriche unserer Meinung nach bei einem 32-Zöller nicht so stark ins Gewicht, da bei dieser Diagonale ohnehin kaum ein Unterschied zwischen 720p und 1080p zu sehen ist.


Das Panel des Fernsehers löst zwar mit 1366 mal 768 Pixeln nur HD-ready auf, für die Bildgröße von 32 Zoll ist das aber ausreichend.

Ansonsten sind die technischen Daten des Toshiba wirklich beeindruckend. Er hat drei HDMI-Ports und zwei RGB-Scart-Anschlüsse an Bord. Ein Satz Component-AV-Eingänge ist ebenfalls vorhanden. Bei der Bildverarbeitung sorgt eine Engine namens Active Vision für reduziertes Bildrauschen, weniger Treppeneffekte und eine verringerte Ausbildung von Artefakten. Außerdem hat der 32AV615D Toshibas Dynamic-Contrast-System an Bord, das die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung bei dunklen Szenen automatisch herunterregelt.

Mit der Fernbedienung können wir uns – obwohl sie etwas kleiner ist als normal – ebenfalls anfreunden. Die Tasten sind vergleichsweise groß und das Layout ist gut durchdacht. Weniger rosig sieht es beim DVB-T-Tuner aus: Umschaltvorgänge gehen nur sehr schleppend vonstatten, und die elektronische Programmzeitschrift (EPG) ist annähernd unbrauchbar. Ihr größtes Problem besteht darin, dass sie immer nur eine Vorschau für den gerade gewählten Sender anzeigt. Wer also wissen möchte, was auf einem anderen Programm läuft, muss erst umschalten.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba Regza 32AV615D: guter LCD-TV für 350 Euro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *