Iron Samurai Watch: abgefahrene Uhr im 80er-Look

Iron Samurai LED UhrDie ersten digitalen Armbanduhren sind leicht erklärt: rudimentäres Metallarmband, klobiger Kasten, 7-Segment-LED-Anzeige. Um Strom zu sparen, erscheinen die Ziffern nur auf Knopfdruck – und trotzdem sind die Knopfzellen im Inneren schneller leer, als die Uhr überhaupt gestellt ist.

Geschätzte 30 Jahre später kommt nun die Iron Samurai auf den Markt. Eigentlich sieht sie genau so aus – nur ohne Uhr. Die Samurai ist also eigentlich nur ein Armband. Bei einem Druck auf die Tasten rechts leuchtet die aktuelle Zeit dezent zwischen den Metallelementen im Ketten-Look durch: dezent und ausgefallen.

Für den erhöhten Stylefaktor sorgt das Material: Laut Anbieter ist die 30 Euro teure Uhr aus dem gleichen Stahl wie echte Samurai-Schwerter gefertigt. Sie ist 22 Zentimeter lang und 2,5 breit. Elemente lassen sich herausnehmen, um sie an das eigene Handgelenk anzupassen. (Fotos: megagadgets.de)

Iron Samurai LED Uhr

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Gadget, LED, Uhr

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Iron Samurai Watch: abgefahrene Uhr im 80er-Look

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *