Mini-Android-Handys von Sony Ericsson: Xperia X10 Mini & X10 Mini Pro

Sony Ericsson Xperia X10 MiniAm Vorabend zum Mobile World Congress in Barcelona hat Sony Ericsson seine eigene Pressekonferenz abgehalten. Keine Überraschung ist das Android-Smartphone Xperia X10, dessen Prototypen wir auch schon in den Fingern hatten. Es soll noch im März in Deutschland auf den Markt kommen.

Für Raunen im Publikum hingegen sorgten zwei andere Neuvorstellungen: Xperia X10 Mini und X10 Mini Pro. Mit ihren 2,55 Zoll kleinen LC-Displays gehen sie wahrlich als Minis durch. Der Unterschied zwischen den Brüdern ist die ausziehbare QWERTZ-Tastatur des Mini Pro, die sich bei einem ersten Test übrigens gut bedienen lässt.

Beide Smartphones setzen ebenfalls auf das Android-Betriebssystem in der Version 1.6, ein Update auf die aktuelle 2.0 oder 2.1 ist vorgesehen. Besonders stolz ist der Hersteller auf seine UX-Oberfläche. Dabei sollen vier frei konfigurierbare Widgets in den Ecken des Touchscreens die flotte Bedienung mit einer Hand ermöglichen. Darüber hinaus zeigt Timescape alle Kommunikationsverläufe auf einen Blick.

Beide Geräte sind Quad-Band-Handys; für den schnellen Internet-Zugang sorgen UMTS samt Datenturbo HSPA. Außerdem an Bord ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht, das auch bei Video-Aufnahmen leuchtet. Ferner bieten beide Telefone WLAN, GPS, Stereo-Bluetooth (A2DP), Mediaplayer und UKW-Radio mit RDS. Für die Kommunikation mit Freunden sind soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter integriert. Zum Nachladen von Applikationen steht der Android Market zur Verfügung. Darüber hinaus setzt der Hersteller auch auf seinen eigenen Software- und Content-Marktplatz PlayNow – beide Marktplätze sind parallel installiert und sollen sich nicht in die Quere kommen.

Sony Ericsson Xperia X10 Mini Pro

Das Xperia X10 Mini misst 8,3 mal 5 Zentimeter und ist 16 Millimeter dick. Sein Bruder mit Tastatur ist mit 9 mal 5,2 Zentimetern geringfügig größer und einen Millimeter dicker. Mit 120 Gramm ist das X10 Mini Pro aber ein gutes Stück schwerer als sein Pendant ohne Tastenfeld (88 Gramm). Das LD-Display hat bei beiden Handys eine Diagonale von 2,55 Zoll und löst 240 mal 320 Pixel auf. Im Innern verrichtet ein Qualcomm-Prozessor (MSM7227) mit 600 MHz seinen Dienst. Der integrierte Speicher fasst 128 MByte, für Multmedia-Inhalte wie Fotos und Videos oder für Kartenmaterial von Navi-Programmen steht ein microSD-Speicherkartenslot zur Verfügung.

Sowohl X10 Mini als auch X10 Mini Pro soll im zweiten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen. Die Variante mit QWERTZ-Tastatur kostet 349 Euro; das Xperia X10 Mini ist mit 319 Euro noch ein Stück günstiger. Im Lieferumfang ist eine microSD-Karte mit 2 GByte Speicherkapazität enthalten.

Einen ersten Blick auf die Geräte gibt’s in unserem Video: Sony Ericsson X10 Mini & X10 Mini Pro

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mini-Android-Handys von Sony Ericsson: Xperia X10 Mini & X10 Mini Pro

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *