Windows Phone 7: ob Microsoft iPhone und Android den Garaus macht

Während Windows Mobile vor rund drei Jahren noch das Smartphone-Betriebssystem schlechthin war, will es heute fast keiner mehr haben. Der Grund: iPhone und Android laufen schneller, können mehr und sind einfacher zu bedienen. Auf dem MWC in Barcelona hat Microsoft nun das neue Windows Phone 7 vorgestellt, mit dem der Konzern zur Konkurrenz aufschließen will. Wir haben uns die neue Software genau angesehen.

Was der Microsoft CEO Steve Ballmer von Apples iPhone hält, ist allgemein bekannt und gut dokumentiert. Er spottet über den hohen Preis und die fehlende Tastatur. Und diese Vorwürfe waren anfangs sogar durchaus begründet. Schließlich hat die erste Generation des Apple-Smartphones zahlreiche Schwächen. Anfangs gab es weder UMTS, noch eine Möglichkeit zum Nachladen von Software. Dennoch reichte es, um Windows Mobile quasi über Nacht ziemlich alt aussehen zu lassen.

Mit der zweiten Generation vergrößerte sich der Vorsprung des Apple-Smartphones gegenüber Windows-Mobile-Geräten zusätzlich. Jetzt war auch das iPhone in der Lage, Daten mobil zu übertragen. Außerdem ist beim 3G-Modell GPS an Bord, und dank App Store klappt auch die Installation von Software – und zwar reibungslos, einfach und weitgehend Bug-frei. Das dritte Modell 3GS versetzte Windows Mobile dann dank flotterer CPU und weiteren neuen Features schon fast den Todesstoß.

Bis auf etwas Kosmetik herrschte bei Windows Mobile in dieser Zeit nämlich Stillstand. Die Folge waren sinkende Marktanteile. Seit etwa einem Jahr mischt auch Googles Android-OS kräftig mit, das sogar das iPhone in einigen Bereichen überflügelt. Gerade bei Anwendern, die Leistung und Flexibilität über Einfachheit stellen, kommen Android-Handys gut an. Letztere bieten die Möglichkeiten, die das Microsoft-OS dem iPhone noch voraus hatte und sorgen dafür, dass immer weniger Käufer zu einem Smartphone mit Windows Mobile greifen.

Das 2009 auf dem Mobile World Congress vorgestellte Windows Mobile 6.5 hat die Wettbewerbsposition von Microsoft kaum verbessert: Die Fortschritte erschöpfen sich in einer leicht modifizierten Oberfläche für eine bessere Fingerbedienung und einem überarbeiteten, aber immer noch langsamen Browser.

[legacyvideo id=88072362]

In diesem Jahr präsentierte Steve Ballmer den nach vielen Verzögerungen lange erwarteten Nachfolger Windows Phone 7 Series. Das komplett neu gestaltete Betriebssystem soll den Redmondern das lange erhoffte Comeback im Mobilfunkbereich bescheren.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Phone 7: ob Microsoft iPhone und Android den Garaus macht

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *