CeBIT 2010: Mio zeigt fernseh- und internetfähiges Navi Moov V780

Mio Moov V780Navigationsgeräte haben es nicht leicht heutzutage – schließlich hat jedes bessere Smartphone einen GPS-Receiver an Bord, und brauchbare Navi-Software für die mobilen Begleiter gibt es wie Sand am Meer. Um sich von der grauen Masse abzuheben und die Handy-Konkurrenz auszustechen, hat Mio sein Moov V780 mit allem nur Erdenklichen vollgestopft. Neben dem selbstverständlichen GPS sind TV-Funktion, mobiles Internet, Webbrowser und Digitalkamera an Bord.

Wer im Stau steht, kann sich also mit den Simpsons und Al Bundy oder wahlweise auch mit seinen Facebook- und Twitter-Freunden die Zeit vertreiben. Auf dem 7-Zoll-Display dürften die Lieblingsserien mehr Spaß machen als auf dem durchschnittlichen 3-Zoll-Handy-Schirm. Praktisch: Mit der integrierten Kamera geschossene Fotos versieht das Navi mit Geotags. Damit lässt sich der Aufnahmeort später auf der Landkarte metergenau nachvollziehen.

Mio stellt das Navigationsgerät am 4. März um 11.00 Uhr auf der CeBIT vor. Wer nicht so lange warten möchte, findet ab Mittwoch, den 25. Februar auf der Seite des Herstellers eine Vorschau auf das Moov V780. Auf der CeBIT findet man das taiwanische Unternehmen in Halle 17, und zwar in Raum 8 von Stand B11. (Bild: Mio)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2010: Mio zeigt fernseh- und internetfähiges Navi Moov V780

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *