Retrostellung: Makrofotos mit der DSLR ohne teures Makroobjektiv

Makroobjektive für digitale Spiegelreflexkameras kosten ein halbes Vermögen. Aber es geht auch anders – mit der Retrostellung nämlich. Dabei hält der Fotograf das Objektiv der DSLR einfach verkehrtherum vor das Gehäuse. Was es dabei zu beachten gibt, zeigt unser Video.

[legacyvideo id=88072331]

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Retrostellung: Makrofotos mit der DSLR ohne teures Makroobjektiv

  • Am 4. Mai 2010 um 16:24 von Gerhard Baschant

    Bastelvorschlag Macrozommadapter für Retrostellung: Makrofotos mit der DSLR ohne teures Makroobjektiv
    Die Verstellung des Zooms, ohne der Gefahr empfindliche Teile zu zerkratzen oder fallen zu lassen, wird durch meinem kleinen Bastelvorschlag für den Macrozommadapter erleichtert und ist in einem Satz erklärt.
    Einem durchbohrtem Gehäusedeckel und eine Filterfassung oder eine aufschraubbare Sonnenblende mit UHU plus verbinden.
    -Gerhard B.-

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *