So klappt der iPhone-Jailbreak mit Firmware 3.1.3 und Baseband 05.12

iPhone-Besitzer, die sich in puncto Programminstallation, Netzwahl & Co. nicht von Apple einschränken lassen möchten, benötigen einen Jailbreak. Dumm nur, wenn man dann mit gehacktem Smartphone versehentlich in iTunes auf Firmware-Update klickt. Danach sind nicht nur alle Jailbreak-Anwendungen dahin, auch ein erneutes Freischalten ist derzeit nicht möglich – zumindest nicht mit den üblichen Software-Tricks.

Dass es trotzdem geht, ein iPhone mit Firmware 3.1.3 und Baseband 05.12 von sämtlichen Reglementierungen zu befreien, war mir neu. Doch anscheinend hat ein findiger türkischer Handyshop eine Lösung für das Problem gefunden. Das folgende Video zeigt, wie ein Bastler ein iPhone kurzerhand auseinandernimmt, einen Chip auslötet und diesen mittels PC neu programmiert. Anschließend setzt er das Smartphone wieder zusammen – und siehe da: Auf einmal verbindet es sich wieder mit fremden Netzen und erlaubt die Installation von Nicht-App-Store-Software.

Es geht also – doch eben leider nicht wie bisher ohne Fachwissen und mit wenigen Klicks. Bleibt nur zu hoffen, dass die Jailbreak-Community sich in Bälde etwas einfallen lässt. Falls nicht, geht der nächste Urlaub doch nicht in die Karibik, sondern in die Türkei. (Foto: TechRepublic.com in Zusammenarbeit mit iFixit.com)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu So klappt der iPhone-Jailbreak mit Firmware 3.1.3 und Baseband 05.12

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *