Im Februar hat Samsung auf der amerikanischen Mobilfunkmesse CTIA die Hüllen seines neuen Android-Flaggschiffs Galaxy S (I9000) fallen lassen. Wir haben bereits jetzt die Möglichkeit, einen Blick auf einen Prototypen des Smartphones zu werfen.

Update: Inzwischen haben wir das Samsung Galaxy S i9000 ausführlich getestet. Hier finden Sie den Testbericht.

Design

Auf den ersten Blick fällt eine extreme Ähnlichkeit zum iPhone auf. Das Gerät ist aus schwarz glänzendem Kunststoff gefertigt, dominierendes Element auf der Vorderseite ist der Touchscreen. Unterhalb der Anzeige gibt es mittig einen mechanischen Home-Button – und sogar die Kamera sitzt auf der Rückseite oben links. Untypisch für Android ist die massive Reduktion der Tasten auf der Oberseite. Neben dem Home-Knopf gibt es nur zwei Soft-Touch-Tasten, die bündig in die Glasscheibe integriert sind. Und erstmals bei einer Android-Oberfläche werden die Applikationen nicht vertikal und reihenweise, sondern horizontal und seitenweise durchgescrollt. Hallo, Apple.

Einige Unterschiede fallen aber bereits beim zweiten Blick auf. Anstelle des 3,5 Zoll großen LC-Displays des iPhone setzt Samsung auf eine hauseigene AMOLED-Anzeige mit den typischen Vorteilen: hohe Auflösung, geringer Stromverbrauch, gestochen scharfe Darstellung und Blickwinkelunabhängigkeit. Mit 800 mal 480 Bildpunkten stellt die Anzeige des Galaxy S mehr als zweieinhalb mal soviele Pixel dar wie die des iPhone. Videos und Bilder sehen erstklassig aus, und Text ist gestochen scharf. Jetzt ist Apple wieder dran.

Ein besonderes Lob verdienen die Produktentwickler dafür, dass sie das Gehäuse trotz des großen Displays vergleichsweise klein gehalten haben. Es misst 12,2 mal 6,4 Zentimeter und ist 9,9 Millimeter hoch. Damit ist das Handy knapp 2,5 Millimeter flacher als das iPhone und wiegt mit 118 Gramm weniger als das Apple-Smartphone (135 Gramm). Dennoch dürfte das Galaxy S für den einen oder anderen etwas zu groß sein: Das 4-Zoll-Display benötigt nun mal Platz. Die Grundfläche entspricht in etwa der des HTC HD2 (12,1 mal 6,7 Zentimeter).

Neueste Kommentare 

11 Kommentare zu Angetestet: erster Blick auf das Samsung Galaxy S I9000

  • Am 13. April 2010 um 16:23 von Curon

    RAM / ROM
    [zitat] Wie groß ROM und RAM tatsächlich sind, wissen wir leider noch nicht. [/zitat]

    Wieso kann man das bei einem "Test" nicht ausfindig machen?!?

  • Am 14. April 2010 um 11:55 von Daniel Schraeder

    Re: RAM / ROM
    Hallo Curon,

    das ist natürlich ein guter Punkt :-)

    Da das Gerät noch kein Serienprodukt, sondern ein Prototyp ist, sind einige technische Details noch nicht final. Deswegen vergeben wir bei unseren Previews, also Vorab-Tests, auch noch keine Note. Im Übrigen stehen uns die Prototypen üblicherweise nur für einen sehr begrenzten Zeitraum zur Verfügung, meist einige Stunden – das reicht leider nicht, um alle wichtigen Punkte ausführlich zu prüfen.

    Deswegen werden wir das Gerät noch einmal ausführlich testen und auch eine Note vergeben, sobald uns der Hersteller ein seriennahes oder fertiges Produkt zur Verfügung stellt.

    Beste Grüße
    Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 2. Juni 2010 um 21:51 von ManU

    Verkaufsstart & ausführlicher Test
    Hallo,

    ich habe grad gesehen, das es schon erste
    Vorbestellungsmöglichkeiten gibt zu einem Preis von 499€!

    http://www.amazon.de/Samsung-Smartphone-GHz-Prozessor-Speicher-metallic-black/dp/B003NCX6ZS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1275507490&sr=8-1

    Gibt es da jetzt schon einen Verkaufstermin und wann wird dann voraussichtlich ein ausführlicher Test mit Seriengerät stattfinden?

    Gruß

    • Am 7. Juni 2010 um 12:09 von Daniel Schraeder

      AW: Verkaufsstart & ausführlicher Test
      Hallo Manu,

      die Vorstellung des Galaxy S ist am 17. Juni – also in zehn Tagen. Ich vermute, dass ich dort ein serienreifes Testgerät mit noch nicht ganz finaler, aber seriennaher Software bekomme. Dann würde ein Test spätestens am Montag, den 21. Juni live gehen – vorausgesetzt, es gibt keine größeren Probleme und die Unterschiede zur Serie sind gering. Üblicherweise sind Samsung-Handys zwischen ein und zwei Wochen nach ihrer Vorstellung im Handel erhältlich. Das wäre dann Ende Juni.

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 21. Juni 2010 um 22:01 von Alex

    Test Samsung Galaxy S I9000
    Hallo,

    wie weit ist der ausführliche Test für das Samsung Galaxy S I9000. Ich würde gerne erfahren ob das Gerät empfelenswert ist.

    MfG
    Alex

    • Am 22. Juni 2010 um 12:26 von Daniel Schraeder

      AW: Test Samsung Galaxy S I9000
      Hallo Alex,

      die Vorstellung des Galaxy S hat sich leider um eine Woche verschoben und soll jetzt an diesem Donnerstag stattfinden. Dann bleibt’s bei spätestens Montag – nur eben eine Woche später 😉

      Beste Grüße
      Danie Schraeder, CNET.de

  • Am 4. Juli 2010 um 14:50 von relaspe

    welches kaufen?
    hi
    ich will mir ein neuses handy kaufen
    weiss jedoch nicht welches…
    diese beiden sind zur auswahl : das Galaxy s von oben oder das neue wave ..
    welches ist besser ?
    und kann man beim galaxy einig apps in einen ordner machen ? oder geht das nicht
    thx für die antwort :)

    • Am 5. Juli 2010 um 15:07 von Daniel Schraeder

      AW: welches kaufen?
      Hallo,

      zum Unterschied von Galaxy S i9000 und Wave habe ich schon einiges geschrieben – am Besten auch mal die Kommentare unterm Wave-Testbericht lesen, zum Beispiel diese hier: http://www.cnet.de/tests/handy/41532249/schon+im+test+samsung+wave+s8500+mit+super_amoled+und+bada.htm#comment-22108909

      Man kann beim Galaxy S keine Ordner für Apps anlegen, aber bis zu 50 Seiten mit Programmicons und dort Verknüpfungen beliebig sortieren.

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

      • Am 6. Juli 2010 um 14:29 von relapse

        AW: AW: welches kaufen?
        ok
        noch die letzte Frage :)
        Ist der Bildschirm gleich gut wie beim Wave als kratz fest?

        • Am 8. Juli 2010 um 11:33 von Daniel Schraeder

          AW: AW: AW: welches kaufen?
          Hallo,

          wie schon bei den Kommentaren zum Testbericht geschrieben – ganz so maltretiert wie das Wave-Display habe ich die Scheibe des Galaxy zwar nicht. Aber ich glaube, hier kommt das gleiche Material zum Einsatz.

          Beste Grüße
          Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 25. Februar 2011 um 16:19 von Theo

    Fehler
    Das Galaxy S hat einen 8 GB großen internen Speicher, nicht 16 GB ..
    lg

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *