Mit seinen Klangschalen P5 Mobile Hi-Fi Headphones hat der renomierte Audiosysteme-Hersteller Bowers & Wilkins seinen ersten Streifzug in den Markt der portablen Geräte gewagt. Der Luxus-Kopfhörer sieht schick aus und sorgt durch seine geschlossene Bauform für eine gute Abschirmung des Umgebungslärms. Außerdem sitzt etwa auf halber Kabellänge eine Fernsteuerung für Apples iPods und das iPhone 3GS. Doch das hat seinen Preis: Mit rund 300 Euro sind die Anschaffungskosten nicht gerade gering.

Design

Der P5 sieht wirklich elegant aus. Der Bügel besteht aus Aluminium und rostfreiem Stahl und ist mit weichem, schwarzen Leder bezogen. Er endet rechts und links in einem Gelenk. Von dort führen je zwei verdrehte Stangen zur Aufnahme an den Ohrmuscheln. Die Verbindung der beiden Klangschalen übernimmt ein extern verlaufendes Kabel. Die Ohrmuscheln sind rechteckig, verhältnismäßig klein und ebenfalls mit Leder bezogen. Durch ihre Form sehen sie auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich aus. Während viele High-End-Kopfhörer zu klobig für die Öffentlichkeit sind, sind die P5 klein und stylisch genug, um sie auch auf der Straße zu tragen – ohne sich lächerlich zu machen.

Der P5 sieht dank wertiger Materialien und Retro-Look äußerst schick aus.
Der P5 sieht dank wertiger Materialien und Retro-Look äußerst schick aus.

Durch den Metallrahmen wirkt der P5 erfreulich solide. Dennoch ist er nicht zu schwer für den alltäglichen Einsatz. Außerdem ist er schlank genug, um selbst in kleinen Notebooktaschen oder vollen Rucksäcken noch einen Platz zu ergattern. Sein moderates Gewicht und die weichen Lederpolster sorgen auch bei längeren Musik-Sessions dafür, dass der Kopfhörer bequem sitzt.

Klang

Der Sound der P5 ist fantastisch. Bowers & Wiklins verkündet stolz, dass der Kopfhörer keinerlei Klangverbesserungstechnologien nutzt oder nötig hat, die bei anderen Modellen bespielsweise den Bass verstärken oder für mehr Raumklang sorgen. Das Ergebnis ist ein natürlicher und klarer Klang. Wer den Kopfhörer aufsetzt, fühlt sich, als wäre er direkt bei der Aufnahme des eingelegten Tracks dabei.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Bowers & Wilkins P5: portabler HiFi-Kopfhörer mit iPod- und iPhone-Steuerung

  • Am 10. Mai 2012 um 18:38 von karli

    Wiederspruch
    Oben in der Produktbeschreibung steht, dass zu starke Bässe im Spiel sind. Im der ausführlicheren Version über den Klang steht nichts über die Bässe, sondern über einen ausgewogenen Klang. Wie habe ich das jetzt zu verstehen ?

  • Am 1. Dezember 2013 um 10:45 von Xel

    Dieser Kopfhörer wird auch zu Beurteilung des Klangs beim Philips Fidelio L1 herangezogen und bekommt trotz schlechterer Bewertung bei Räumlichkeit und Auflösung eine weit bessere Bewertung als der Philips Fidelio L1!!??
    Auch scheint mir der mobile Nutzen nicht so optimal wie beim Fidelio L1 zu sein, da der B&W ein OnEar Hörer ist und der L1 ein Over the Ear. Bekanntlich sitzen Over the Ear stabiler.
    Zu guter Letzt hat man beim Philips noch die freie Kabelwahl.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *