Logitech Speaker Lapdesk N700: Notebook-Unterlage mit Lüfter und Soundsytem

Im Prinzip eignen sich Notebooks besser für den mobilen Filmgenuss, als speziell dafür entwickelte portable DVD- oder Blu-ray-Player. Das Display ist größer, der Akku hält länger, und zudem läuft dank VLC-Mediaplayer jeder Film – ganz egal, welches Format. Eine Schwäche haben die meisten Notebooks aber: den Klang. Hier soll Logitechs Speaker Lapdesk N700 Abhilfe schaffen. Wir haben die Laptop-Unterlage mit eingebautem Kino-Soundsystem genau unter die Lupe genommen.

Abends im Hotelzimmer Strib langsam ansehen, am See gemütlich eine Simpsons-Folge genießen oder mit der Freundin beim Picknick in die neueste Seifenoper reinschaun – all das ist dank moderner Notebooks kein Problem. Den Film einfach schnell auf die Platte kopieren oder die DVD einpacken, und schon ist das mobile Kino einsatzbereit. Gut, zugegebenermaßen ist es im Freien bei direkter Sonneneinstrahlung oft etwas schwierig, auf dem LC-Display des Notebooks etwas zu erkennen, ein schattenspendender Baum löst das Problem aber im Nu. Doch auch dann kann von Genuss meist nicht die Rede sein. Selbst bei voll aufgedrehter Lautstärke ist dank zahlreicher Nebengeräusche fast nichts von Dialogen & Co. zu verstehen. Im Hotelzimmer entfällt dieses Problem, der Schusswechsel zwischen Gangstern und Bruce Willis wirkt durch die fehlenden Bässe trotzdem nicht realistisch.

Logitech verspricht, dass sich selbst Explosionen in Action-Streifen mit seiner Notebook-Unterlage Speaker Lapdesk N700 glaubwürdig anhören. Im Inneren stecken zwei Lautsprecher und ein Bassreflexsystem. Außerdem sorgt ein Lüfter dafür, dass Laptop und Beine auch bei 30 Grad im Schatten nicht zu warm werden.

Design und Ausstattung

Die gewöhnliche Notebook-Unterlage besteht aus Holz, Metall, Kunststoff oder Stoff. Die Oberseite ist glatt und hart, die untere weich und hinten meist leicht nach unten gebogen. Auch Logitechs N700 besitzt hinten eine 10-Grad Neigung nach unten, um beim Sitzen für eine gerade Position des Laptops zu sorgen. Beim Material entscheidet sich der Hersteller für eine Mischung. Die Oberseite besteht aus weißem Plastik, unten sorgt ein weiches, gepolstertes Stoffgewebe für Komfort. Im Prinzip ist also alles wie gehabt – zumindest äußerlich.

Dank Biegung und weichem Stoff liegt das N700 bequem auf den Oberschenkeln.
Dank Biegung und weichem Stoff liegt das N700 bequem auf den Oberschenkeln.

Bei genauerem Hinsehen wird schnell klar, dass es sich beim N700 um mehr als eine Standard-Unterlage handelt. An der linken Seite finden sich ein USB-Stecker, ein paar Knöpfe und ein Schalter. Verbindet man das Gerät mit einem Notebook und legt den Schalter um, springt ein Lüfter an. Er läuft angenehm leiste und sorgt fast unhörbar für Kühlung. Allerdings wird unser Test-Notebook Alienware M11x trotzdem recht warm. Als wir es nach einiger Zeit hochheben, hat die Unterseite mindestens 50 Grad. Dafür fällt uns in diesem Moment auf, dass wir davon auf unseren Oberschenkeln nichts merken. Laut Logitech dient der Lüfter auch primär zur Wärmeabschottung und nicht zur Kühlung des Rechners.

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Logitech Speaker Lapdesk N700: Notebook-Unterlage mit Lüfter und Soundsytem

  • Am 7. Oktober 2011 um 08:49 von Heinz Werner

    Logitech Speaker Landesk N 700
    Das Gerät ist im allgemeinen gut aber was fehlt ist ein Kopfhöreranschluss da hätte logitech bei so einem Spitzenreiter darauf achten müssen das dieser gleich mit vorhanden ist.So ist das Gerät nur bedingt ein Spitzenprodukt mit kleinem Mangel.

    • Am 25. Februar 2012 um 15:15 von Microanschluss

      AW: Logitech Speaker Landesk N 700
      Versteh‘ den Feature-Request nicht: Das Notebook hat doch einen Kopfhörereingang.

      • Am 15. Juli 2012 um 22:41 von Michael

        AW: AW: Logitech Speaker Landesk N 700
        Jop das sehe ich genauso! Da hat wohl jemand nicht weit gedacht beim schreiben!!!

        • Am 6. November 2012 um 12:54 von Kompressor

          AW: AW: AW: Logitech Speaker Landesk N 700
          Also ich hab das Teil sogar und ich weiß daß es keinen Kopfhöreranschluß hat. Dein Kommentar is einfach nur noch peinlich.

      • Am 6. November 2012 um 12:51 von Kompressor

        AW: AW: Logitech Speaker Landesk N 700
        Ja? Wo denn? Mannomann…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *