Android auf dem iPhone installieren: Kommt Flash doch noch aufs Apple-Smartphone?

Android auf dem iPhone installiereniPhone und Android, das passt zusammen wie Himbeermarmelade und Ketschup – oder wie die Faust aufs menschliche Sehorgan. In genau diesem Auge dürfte Apple das iPhone-Dev-Team-Mitglied David Wang ein Dorn sein. Der Programmierer hat es nämlich geschafft, Googles Handybetriebssystem auf dem iPhone zum laufen zu bringen. Am Mittwoch hat Wang, auch „planetbeing“ genannt, ein Beweisvideo von dem Hack auf YouTube veröffentlicht. Das gezeigte Apple-Handy verfügt über einen Bootmanager und läuft wahlweise mit dem Original-OS oder mit Android. Zumindest die wichtigsten Features scheinen auf dem iPhone auch mit dem Google-Betriebssystem zu funktionieren: Telefonieren, SMS empfangen, Surfen im Internet, Musik abspielen – alles kein Problem.

Laut Wang ist der Hack noch nicht „serienreif“, dennoch soll weitgehend alles funktionieren. Seinem Blog zufolge arbeitet der Programmierer bereits seit 2008 daran, Apples Schutzmechanismen zu knacken. Auf dem YouTube-Video ist ein iPhone der ersten Generation zu sehen, mit dem 3G-Modell soll die Umgehung ebenfalls problemlos funktionieren. Die Portierung auf das 3GS scheint sich allerdings schwieriger zu gestalten.

Was dem zusammengeschusterten Android noch fehlt, sind die richtigen Treiber für die Apple-Hardware. Zudem treten noch Performance-Probleme auf. Und auch die geringe Anzahl an verfügbaren Tasten beim iPhone stellt ein Problem für eine benutzerfreundliche Version dar – Android-Smartphones verfügen üblicherweise über mindestens fünf mechanische Bedienelemente. Wenn Steve Jobs uns kein Flash aufs iPhone bringt, dann halt so. (Foto: YouTube-Screenshot von Stephen Shankland, CBS Interactive)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android auf dem iPhone installieren: Kommt Flash doch noch aufs Apple-Smartphone?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *