So ertönt wieder Musik: defekte Kopfhörerkabel reparieren

Wer kennt das nicht: Genau dann, wenn man gerade Musik genießt, wird man gestört. Es klingelt, es betritt jemand den Raum oder das Handy meldet sich. Hektisch reißt man die Klangschalen von den Ohren – und bleibt prompt mit dem Kabel hängen. Danach ist ein Kanal tot. Trotzdem ist der Kopfhörer nicht gleich schrottreif. Wir zeigen, wie der Austausch der defekten Strippe funktioniert.

In unseren schnelllebigen Welt gibt es kaum ein elektronisches Gerät, das nicht regelmäßig einem neuen, schnelleren, kleineren und besseren weichen muss. Ob Handy, Notebook oder MP3-Player, bereits kurz nach dem Kauf sind all diese Produkte veraltet. Eine der wenigen Ausnahmen stellen Audioprodukte dar. Wer sich jetzt ordentliche Klangschalen kauft, sollte ruhig etwas mehr ausgeben. Klingen sie jetzt gut, werden sie in 40 Jahren mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit immer noch an jeden Standard-Musikplayer passen und tollen Sound liefern. Bei pfleglicher Behandlung altern die verbauten Lautsprecher kaum. Auch der Bügel hält lange – vorausgesetzt, er ist aus Metall und nicht aus Plastik.

Dieser alte Bose-Kopfhörer hat sein Leben gelebt. Dennoch ist er nicht reif für die Mülltonne.
Dieser alte Bose-Kopfhörer hat sein Leben gelebt. Dennoch ist er nicht reif für die Mülltonne.

Eine große Schwäche haben Kopfhörer allerdings: das Kabel. Es wird ständig gebogen, gespannt oder geknickt. Darunter leiden die Litzen im Inneren derart stark, dass sie früher oder später brechen. Dann ist ein Kanal taub, und aus gutem Stereo-Sound wird nerviger Einohr-Mono-Klang. So sind auch die besten und sonst perfekt erhaltenen Klangschalen nicht mehr zu gebrauchen. Bei einem 30-Euro-In-Ear-Modell ist das nicht weiter tragisch – einfach schnell zum Elektronikmarkt der Wahl und ein neues kaufen. Handelt es sich aber um einen HiFi-Kopfhörer für 300 Euro, schmerzt der Verlust. Ein defektes Kabel lässt sich aber mit geringem finanziellen und zeitlichen Aufwand ersetzen.

Werkzeug und Teile für die Reparatur

Das vorhandene Kabel zu reparieren, ergibt wenig Sinn. Es ist sehr schwer, den Litzenbruch zu lokalisieren. Findet er sich doch, bricht das Kabel meist kurz nach der Reparatur an einer anderen Stelle. Es ist schlichtweg schon zu stark geschwächt.

Daher kommt gleich eine neue Strippe zum Einsatz. Am besten eignet sich ein gewöhnliches Cinch-auf-Klinke-Kabel. Es findet sich in den Regalen sämtlicher Geiz-Märkte und kostet weniger als 10 Euro. Allerdings gibt es eine Sache zu beachten: Der Ersatz für die alte Strippe sollte in etwa die gleiche Dicke aufweisen. Andernfalls kann es zu Problem beim Umbau kommen, da die vorhandenen Kabelführungen nicht passen.

Dieses Cinch-auf-Klinke-Kabel ersetzt die alte Strippe des Kopfhörers.
Dieses Cinch-auf-Klinke-Kabel ersetzt die alte Strippe des Kopfhörers.

Neben dem Kabel sind Seitenschneider oder Spitzzange, Tapetenmesser, Heißklebepistole und Lötkolben mitsamt Zinn für die Reparatur notwendig. Außerdem brauchen wir einen Schrumpfschlauch, der gleichzeitig über beide Stränge der neuen Strippe passt. Ersatzweise genügt auch etwas schwarzes Isolierband.

Neueste Kommentare 

16 Kommentare zu So ertönt wieder Musik: defekte Kopfhörerkabel reparieren

  • Am 29. April 2010 um 10:19 von paTa

    ein Hoch auf Beyerdynamic
    schönes Tutorial!

    trotzdem bin ich froh, dass ich einen Beyerdynamic besitze – relativ einfache Demontage; gute Ersatzteilversorgung

    PS: MMX300 – Kinoklang muss nicht schwerer als 380 g sein

    • Am 10. Mai 2010 um 12:40 von Pascal Poschenrieder

      AW: ein Hoch auf Beyerdynamic
      Hallo paTa,

      dem kann ich nur zustimmen. Ich selbst besitze einen knapp zehn Jahre alten DT990. Er ist so gebaut, dass gar nicht erst etwas kaputt geht – besonders nicht das Kabel. Kann den Hersteller nur wärmstens empfehlen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 26. Juli 2014 um 19:21 von Ragnar

        Leider hat das Kabel meines DT990 nach schlappen >25 Jahren aufgegeben und verdampft beim Löten (hat wohl Wasser gezogen, ist alles grün soweit ich auch abisoliere). Auf die Idee mit dem Cinchkabel bin ich nicht gekommen, bestelle aber beim Reichelt demnächst eins mit. Danke!

        • Am 30. Juli 2014 um 19:05 von Ragnar

          Konnte nicht warten, habe es vor Ort beim Saturn für €5,50 gekauft und gleich umgesetzt. Läuft wieder 1A!

  • Am 4. Dezember 2011 um 17:58 von karl wenzel

    kopfhörer reparieren
    danke für die super beschriebene reparaturanleitung! hab´s zwar nicht in einer halben stunde geschafft, aber kopfhörer ist wieder wie neu

  • Am 9. Dezember 2011 um 09:57 von s04-matthes

    Super Lob
    Vielen, vielen Dank für diese absolut präzise und hilfreiche Anleitung. Der Bose Kopfhörer meines Sohnes hatte einen Kabelbruch und war auf einer Hörmuschel "taub". Das Ersatzteil (Kabel) hat sage und schreibe EUR 2,99 gekostet. Da ich nicht sehr erfahren mit Lötarbeiten bin, hat es bei mir um einiges länger gedauert aber die strahlenden Augen meines Sohnes als ich ihm den reparierten Kopfhörer gegeben habe waren unbezahlbar. Er hatte geglaubt, daß der nur noch Schrottwert hatte. Eine Reparatur bei Bose hätte EUR 79,– gekostet. Nochmals herzlichen Dank!

  • Am 12. Dezember 2011 um 14:29 von Hans Peter

    Kabel
    Hallo! Ich habe ein Problem bei der Ausführung dieser Anleitung. Ich kann das Massekabel und das Signalkabel nicht voneinander unterscheiden! Ich hab vier unterschiedliche Kabel in meinem Kopfhörer. Das eine am linken Kopfhörer ist grün-rot und grün.Am rechten kupferfarben und rot. Vlt weiss ja einer welches das richtige ist. Würde mich über eine antwort sehr freuen.

    • Am 20. Juni 2012 um 17:57 von Rabenfraß

      AW: Kabel
      Villeicht ETWAS zu spät :D

      Aber bei mir war Masse auch das Kupferfarbene Kabel :)

  • Am 17. April 2012 um 16:04 von Nico

    Sauber!!!
    Vielen vielen dank !!! Ich hatte zwar keine probleme mit dem Handwerk ansich, aber die idee mit dem Kabel war gold wert. Super gute sache, nochmals vielen dank !!!

  • Am 26. April 2012 um 00:10 von Jens

    Danke!
    Sehr gutes Tutorial…. vielen lieben dank!
    Hat und mittlerweile auch schon paar freunden sehr geholfen!

    ;D

  • Am 12. Juni 2012 um 20:20 von Andi

    Danke für dieses Einfache HowTo
    Habe auch vergeblich versucht an das vorhandene Kabel einen neuen Stecker anzulöten. Dieses Tutorial ist eine sehr einfache Lösung, die wahrscheinlich sogar noch robuster ist als das Original.

    Vielen Dank dafür

  • Am 19. Februar 2013 um 14:24 von Damian

    Hey, danke für die anleitung, nur mein problem ist das das cinch kabel nicht in
    mein iphone passt, sie ist zu schmal :/ gibts da eine lösung mit anderen kabeln?

    • Am 20. Februar 2013 um 11:55 von Anja Schmoll-Trautmann

      Hallo Damian,

      ein Standard-Audiokabel mit 2x Cinch und 1x 3,5-mm-Klinke passt. Der Stereo-Mini-Anschluss beim iPhone ist für 3,5-mm-Klinke ausgelegt. Das Kabel gibt es in unterschiedliche Längen und kostet beispielsweise mit zwei Meter Länge keine 5 Euro.
      Mit freundlichen Grüßen
      Anja Schmoll-Trautmann, CNET.de

  • Am 13. September 2013 um 23:13 von Schwaran

    Danke für den tollen Tipp!
    Ich habe für 4,29€ (incl. Versand) 3 (!) Klinken-auf-Cinchstecker-Kabel über premiumstore24 erstanden und einen Kopfhörer meiner Tochter wie in der Anleitung angegeben wieder funktionsfähig gebracht. Hat zwar ´ne knappe Stunde gedauert, doch beim nächsten mal wird es höchstens noch die halbe Zeit sein. Ist eigentlich ganz einfach …

  • Am 15. September 2013 um 06:10 von æ

    schöner Artikel.

    Vom Datum kommt er ziemlich kurz nachdem ich ihn gebraucht hätte um meine Technics zu retten. Bin mit meinen Beats by Dr Dre (pro) aber ziemlich gut bedient worden. Er mag für einige vlt teuer erscheinen, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Es gibt teurere Studiokopfhörer welche filigraner sind. Den Sound richtig zu drücken wie im Studio ist sowieso eine eigene “anerkannte” Wissenschaft. (hTyRwe5n6BE) (scnr:)

  • Am 17. September 2013 um 02:46 von tomasio

    Danke für die tolle Anleitung. Im Endeffekt hab ich zwar Klinke und Kabelstück eines alten Kopfhörers mit dem Kabel des defekten Kopfhörers zusammen gelötet, aber ohne Dich hätte ich nicht gewusst, wie man diese Minikabel verbindet ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *