arrow16 Kommentare
  1. paTa
    Apr 29 - 10:19

    ein Hoch auf Beyerdynamic
    schönes Tutorial!

    trotzdem bin ich froh, dass ich einen Beyerdynamic besitze – relativ einfache Demontage; gute Ersatzteilversorgung

    PS: MMX300 – Kinoklang muss nicht schwerer als 380 g sein

    • Pascal Poschenrieder
      Mai 10 - 12:40

      AW: ein Hoch auf Beyerdynamic
      Hallo paTa,

      dem kann ich nur zustimmen. Ich selbst besitze einen knapp zehn Jahre alten DT990. Er ist so gebaut, dass gar nicht erst etwas kaputt geht – besonders nicht das Kabel. Kann den Hersteller nur wärmstens empfehlen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Ragnar
        Jul 26 - 19:21

        Leider hat das Kabel meines DT990 nach schlappen >25 Jahren aufgegeben und verdampft beim Löten (hat wohl Wasser gezogen, ist alles grün soweit ich auch abisoliere). Auf die Idee mit dem Cinchkabel bin ich nicht gekommen, bestelle aber beim Reichelt demnächst eins mit. Danke!

        • Ragnar
          Jul 30 - 19:05

          Konnte nicht warten, habe es vor Ort beim Saturn für €5,50 gekauft und gleich umgesetzt. Läuft wieder 1A!

  2. karl wenzel
    Dez 04 - 17:58

    kopfhörer reparieren
    danke für die super beschriebene reparaturanleitung! hab´s zwar nicht in einer halben stunde geschafft, aber kopfhörer ist wieder wie neu

  3. s04-matthes
    Dez 09 - 09:57

    Super Lob
    Vielen, vielen Dank für diese absolut präzise und hilfreiche Anleitung. Der Bose Kopfhörer meines Sohnes hatte einen Kabelbruch und war auf einer Hörmuschel "taub". Das Ersatzteil (Kabel) hat sage und schreibe EUR 2,99 gekostet. Da ich nicht sehr erfahren mit Lötarbeiten bin, hat es bei mir um einiges länger gedauert aber die strahlenden Augen meines Sohnes als ich ihm den reparierten Kopfhörer gegeben habe waren unbezahlbar. Er hatte geglaubt, daß der nur noch Schrottwert hatte. Eine Reparatur bei Bose hätte EUR 79,– gekostet. Nochmals herzlichen Dank!

  4. Hans Peter
    Dez 12 - 14:29

    Kabel
    Hallo! Ich habe ein Problem bei der Ausführung dieser Anleitung. Ich kann das Massekabel und das Signalkabel nicht voneinander unterscheiden! Ich hab vier unterschiedliche Kabel in meinem Kopfhörer. Das eine am linken Kopfhörer ist grün-rot und grün.Am rechten kupferfarben und rot. Vlt weiss ja einer welches das richtige ist. Würde mich über eine antwort sehr freuen.

    • Rabenfraß
      Jun 20 - 17:57

      AW: Kabel
      Villeicht ETWAS zu spät :D

      Aber bei mir war Masse auch das Kupferfarbene Kabel :)

  5. Nico
    Apr 17 - 16:04

    Sauber!!!
    Vielen vielen dank !!! Ich hatte zwar keine probleme mit dem Handwerk ansich, aber die idee mit dem Kabel war gold wert. Super gute sache, nochmals vielen dank !!!

  6. Jens
    Apr 26 - 00:10

    Danke!
    Sehr gutes Tutorial…. vielen lieben dank!
    Hat und mittlerweile auch schon paar freunden sehr geholfen!

    ;D

  7. Andi
    Jun 12 - 20:20

    Danke für dieses Einfache HowTo
    Habe auch vergeblich versucht an das vorhandene Kabel einen neuen Stecker anzulöten. Dieses Tutorial ist eine sehr einfache Lösung, die wahrscheinlich sogar noch robuster ist als das Original.

    Vielen Dank dafür

  8. Damian
    Feb 19 - 14:24

    Hey, danke für die anleitung, nur mein problem ist das das cinch kabel nicht in
    mein iphone passt, sie ist zu schmal :/ gibts da eine lösung mit anderen kabeln?

    • Anja Schmoll-Trautmann
      Feb 20 - 11:55

      Hallo Damian,

      ein Standard-Audiokabel mit 2x Cinch und 1x 3,5-mm-Klinke passt. Der Stereo-Mini-Anschluss beim iPhone ist für 3,5-mm-Klinke ausgelegt. Das Kabel gibt es in unterschiedliche Längen und kostet beispielsweise mit zwei Meter Länge keine 5 Euro.
      Mit freundlichen Grüßen
      Anja Schmoll-Trautmann, CNET.de

  9. Schwaran
    Sep 13 - 23:13

    Danke für den tollen Tipp!
    Ich habe für 4,29€ (incl. Versand) 3 (!) Klinken-auf-Cinchstecker-Kabel über premiumstore24 erstanden und einen Kopfhörer meiner Tochter wie in der Anleitung angegeben wieder funktionsfähig gebracht. Hat zwar ´ne knappe Stunde gedauert, doch beim nächsten mal wird es höchstens noch die halbe Zeit sein. Ist eigentlich ganz einfach …

  10. æ
    Sep 15 - 06:10

    schöner Artikel.

    Vom Datum kommt er ziemlich kurz nachdem ich ihn gebraucht hätte um meine Technics zu retten. Bin mit meinen Beats by Dr Dre (pro) aber ziemlich gut bedient worden. Er mag für einige vlt teuer erscheinen, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Es gibt teurere Studiokopfhörer welche filigraner sind. Den Sound richtig zu drücken wie im Studio ist sowieso eine eigene “anerkannte” Wissenschaft. (hTyRwe5n6BE) (scnr:)

  11. tomasio
    Sep 17 - 02:46

    Danke für die tolle Anleitung. Im Endeffekt hab ich zwar Klinke und Kabelstück eines alten Kopfhörers mit dem Kabel des defekten Kopfhörers zusammen gelötet, aber ohne Dich hätte ich nicht gewusst, wie man diese Minikabel verbindet ;)

Antwort schreiben

Handy-Theme