Es ist nicht auf Anhieb zu erkennen, wie Sony den Preis bei der W370 so weit nach unten drückt. Ein Aspekt ist sicherlich die Qualität der Linse. Auf den billigsten Linsen steht Sony, auf den etwas hochwertigeren Carl Zeiss und die besten Gläser schließlich ziert ein Sony-G-Schriftzug. Bei der W370 kommt eine Sony-Optik zum Einsatz, also die einfachste Ausführung. Bei der Bildverarbeitung hat der japanische Konzern ebenfalls gespart – in dem Modell ist Prozessor aus der aktuellen Bionz-Reihe, sondern ein älteres Modell verbaut. Darin liegt vermutlich auch unter anderem die Ursache für das langsame Ansprechverhalten und das starke Bildrauschen bei hohen Lichtempfindlichkeiten.

Design

Die Kamera ist in den Farben Silber, Rot und Grün erhältlich. Bei allen drei Ausführungen zieht sich ein Chromstreifen über die obere und rechte Seite. Das Gehäuse ist kompakt genug, um in die meisten Hosentaschen zu passen. Das siebenfach vergrößernde Objektiv macht die Digicam allerdings alles andere als federleicht. Die Außenhülle ist komplett aus Metall gefertigt. Aufgrund der rutschigen Oberfläche fühlt sich das einhändige Fotografieren nicht wirklich sicher an – da hilft auch der Mikro-Handgriff auf der Vorderseite nichts.

Die Bedienelemente der Sony Cyber-shot DSC-W370 sollten auch Einsteiger nicht vor Probleme stellen.
Die Bedienelemente der Sony Cyber-shot DSC-W370 sollten auch Einsteiger nicht vor Probleme stellen.

Wer Sony-Kameras bislang immer aufgrund des proprietären Memory-Stick-Formats weiträumig umschifft hat, wird sich freuen, dass die japanischen Digicams ab diesem Jahr zusätzlich auch SD- und SD-Karten annehmen. Der Slot befindet sich zusammen mit dem Akkufach auf der Unterseite des Gehäuses. Rechts an der W370 befindet sich eine Klappe, die einen kombinierten Micro-USB-/AV-Port sowie einen Mini-HDMI-Anschluss verbirgt.

Das Durchhaltevermögen des Lithium-Ionen-Akkus ist mit rund 230 Aufnahmen nicht besonders. Der Stromspeicher lässt sich nicht in der Kamera selbst, sondern nur in einem externen Netzteil laden. Im integrierten Speicher der W370 bringt Sony eine Software zum schnellen und unkomplizierten Hochladen von Videos und Fotos auf die üblichen Internetportale unter. Sie funktioniert sowohl mit Windows-PCs als auch mit Macs.

Auf der Oberseite des Gehäuses befinden sich lediglich Ein/Aus-Schalter sowie Auslöser.
Auf der Oberseite des Gehäuses befinden sich lediglich Ein/Aus-Schalter sowie Auslöser.

Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Auf der Oberseite des Gehäuses befinden sich Ein/Aus-Schalter und Auslöser. Der Power-Knopft schließt bündig mit dem Gehäuse ab und lässt sich nur schwer blind ertasten. Die üblichen Bedienelemente sitzen rechts neben dem rückseitigen LCD. Ganz oben bringt der Hersteller hier einen etwas klapprig wirkenden Zoomhebel und darunter einen Moduswahlschalter unter. Des Weiteren finden sich Tasten für Wiedergabe, Menü und Löschen sowie ein Vier-Wege-Pad auf der Kamera. Das Pad dient nicht nur zum Navigieren durch die Menüs, sondern hält auch zum Einstellen von Blitz, Selbstauslöser, dargestelltem Displayinhalt und Lächelerkennung her. Das Interface ist einfach und übersichtlich konzipiert.

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Sony Cyber-shot DSC-W370: Top-Ausstattung, aber mäßige Bildqualität

  • Am 26. April 2010 um 22:45 von Björn

    Fehlerteufel?
    Sie meinten mit Sicherheit KÜRZERE Balken bedeuten bessere Leistung bei der ersten Grafik.

  • Am 27. April 2010 um 10:29 von Stefan Möllenhoff

    Re: Fehlerteufel?
    Hallo Björn,

    vielen Dank für den Hinweis :-) Ich hab den Fehler korrigiert.

    Beste Grüße,
    Stefan Möllenhoff

  • Am 20. Juli 2010 um 19:02 von Casablanca

    User-Testurteil
    a:4:{s:5:“STARS“;i:4;s:3:“PRO“;s:74:“Top Design. Top Qualität Viedeoaufnahme in HD. HDMI Anschluss. 7 Fach Zoom“;s:6:“CONTRA“;s:51:“Sonnen und Licht Probleme bei der Viedeoaufnahme…“;s:5:“FAZIT“;s:497:“Die Kamera ist ansich ein Top Gerät.

    …aber es gibt auch folgende Nachteile die man sicher bei Sony hinbekommen hätte:

    – Keine direkte Batterie Aufladung, daher erst Akku entnehmen dan extern laden. Hätte man bestimmt besser regeln können gerade bei einer längeren Viedeoaufnahme.

    -Viedeoaufnahme bei Sonnenschein sind mit lila Balken bei der Aufnahme versehen und schauen daher nicht gut aus.

    -Wenig Iso

    Isngesamt für die Ausstattung ein Top Preisverhältnis von 179 € bei Media Markt.“;}

  • Am 13. Oktober 2010 um 05:19 von mike wöhlert

    defekte kamera
    hallo hier ist mike.ich habe in berlin mir diese sony syber-shot dsc 370 vor 4monaten im mediamarkt gekauft.leider lebe ich im moment auf den philippinen und kann sie nicht so schnell zurückbringen.ich nhabe folgendes problem:bei einschalten der kamera befindet sich ein balken wo drinne steht ,kamera aus-/einschalten.dies tat ich mehrmals aber es ist mir nicht möglich fotos zum machen. hinzu kommt daß das objektiv auch nicht mehr einfährt. was kann ich hier machen?kann man reseten? vielen dank im voraus für eure hilfe. gruß mike wöhlert angeles/philippinen

  • Am 13. März 2012 um 07:09 von Gabriele Wulf

    Display Fehler
    Das Display zeigt nur noch die Symbole an und keine Bilder mehr und auch bei Aufnahme kein Motiv.
    Woran liegt das ?
    Ich habe schon alle möglichen Varianten versucht und nichts ändert sich.
    Danke für eine schnelle Antwort und Unterstützung.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *