Google Earth View: 3D-Landkarten im Browser

Google Earth ViewSchluss mit flachen Karten: Seit gestern Abend steht ein Browser-Plug-in zur Verfügung, dass platte Google-Maps-Karten in eine dreidimensionale Landschaft verwandelt. Auch der spektakuläre Flug-Modus steht nun zur Verfügung.

Insbesondere Städte, für die 3D-Modelle von den Häusern zur Verfügung stehen, beeindrucken. Damit ist der Suchmaschinengigant seinem Ziel, ein vollständiges dreidimensionales Abbild der Erde zu erstellen, offensichtlich gar nicht mehr so fern. In den USA fotografiert Google sogar bereits das Innere von Läden.

Beeindruckendes 3D-Modell: So bildet Google den Grand Canyon ab.
Beeindruckendes 3D-Modell: So bildet Google den Grand Canyon ab.

Wenn man sich allerdings Orts ansieht, bei denen noch keine exakten topografischen oder dreidimensionalen Daten zur Verfügung stehen, werden die Lücken deutlich. Hier sieht es dann aus, als hätte jemand ein Luftbild aus Gummi über eine Sandkastenwelt gezogen. Straßennamen und Navigation sind in der plastischen Karte ebenfalls noch nicht möglich. (Screenshot: CBS Interactive)

Die 3D-Modelle sind bei weitem noch nicht überall perfekt.
Die 3D-Modelle sind bei weitem noch nicht überall perfekt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Earth View: 3D-Landkarten im Browser

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *