Creative Zen X-Fi Style im Test: grundsolider, unspektakulärer MP3-Player

Der Zen X-Fi Style bietet ein 2,4 Zoll großes Display, unterstützt das verlustfrei kodierte Audioformat FLAC, bringt ein UKW-Radio mit und kommt in schicker Carbon-Optik. Wir haben den kleinen MP3-Player unter die Lupe genommen.

8 GByte für 80, 16 GByte für 120 und 32 GByte für 180 Euro – der Zen X-Fi bietet vergleichsweise viel Speicher für wenig Geld und stellt damit eine interessante Alternative zu iPod Nano & Co. dar. Allerdings vermissen wir an dem kompakten MP3-Player ein wenig das gewisse Extra.

Design

Der Zen X-Fi Style ist in drei verschiedenen Farben erhältlich: Schwarz, Weiß und Rot. Wer einen alten Zen besitzt oder besaß, dem werden die Bedienelemente sofort bekannt vorkommen. Hält man den Player im Querformat, sitzen rechts neben dem Bildschirm ein Vier-Wege-Pad samt mittiger Ok-Taste sowie Knöpfe für Zurück, Menü, Play/Pause und ein Funktionsbutton. Auf der Oberseite befindet sich der Ein/Aus-Schalter, der auch die Tastensperrfunktion übernimmt.

Die Bedienoberfläche des Zen X-Fi Style sieht hübsch aus, reagiert gelegentlich allerdings etwas zäh.
Die Bedienoberfläche des Zen X-Fi Style sieht hübsch aus, reagiert gelegentlich allerdings etwas zäh.

Im Gegensatz zu seinen Geschwistern Zen X-Fi und Zen X-Fi2 bringt der X-Fi Style leider keinen Kartenslot mit. Die verfügbare Speicherkapazität ist damit auf das interne Memory beschränkt. Auf der rechten Seite des Gehäuses platziert Creative einen Standard-Micro-USB-Port sowie eine Buchse die zum Anschließen von Kopfhörern und als TV-Ausgang dient.

Ausstattung

Der Zen Style kommt mit den Audiocodecs MP3, WAV, WMA, AAC und Audible zurecht. Audiophile freuen sich außerdem über die Unterstützung des verlustfreien Formats FLAC. Den Klang gibt der Player wahlweise über Kopfhörer oder über den rückseitig positionierten Lautsprecher wieder. Das Mikrofon auf der Oberseite des Gehäuses macht den Player auf Wunsch auch zum Diktiergerät.

An der Seite des Zen X-Fi Style befinden sich ein Standard-Micro-USB-Port sowie eine Kopfhörerbuchse, die auch als Videoausgang herhält.
An der Seite des Zen X-Fi Style befinden sich ein Standard-Micro-USB-Port sowie eine Kopfhörerbuchse, die auch als Videoausgang herhält.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Creative Zen X-Fi Style im Test: grundsolider, unspektakulärer MP3-Player

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *