Der 42 Zoll große Full-HD-Fernseher Viera TX-P42S20E bildet das untere Ende von Panasonics NeoPDP-Plasma-Baureihe. Dennoch besitzt er eines der berühmten High-End-Panels des Herstellers, dem er tolle Schwarzwerte und unglaublich kurze Reaktionszeiten zu verdanken hat. Bis auf seinen HD-fähigen DVB-T/DVB-C-Kombituner besitzt der TV allerdings fast keine der Features der teureren Panasonic-Modelle. Dafür kostet er lediglich 620 Euro. Das macht ihn ideal für Fans guter Bildqualität, die auf Extras verzichten können.

HD-Tuner

Wie bereits erwähnt, besitzt der TX-P42S20E einen integrierten HD-Tuner. Allerdings erwähnt ihn Panasonic – wie schon bei den Vorgängermodellen – nur ganz nebenbei. Und das, obwohl der Receiver nicht nur hochauflösende DVB-C-Kabelkanäle verarbeitet, sondern sogar für den High-Definition-DVB-T-Empfang ausgestattet ist. Allerdings wird es hierzulande vermutlich noch etwas dauern, bis das digitale Antennenfernsehen das dafür notwendige Upgrade bekommt. Dennoch, Käufer des Panasonic sind dann bereits bestens gerüstet.

Beim Einrichten des Fernsehers weist nichts auf das HD-Feature hin. Man muss den TV lediglich einschalten, den automatischen Kanalsuchlauf starten und die Frage, ob man sich in einem Haus oder einem Shop befindet, mit Haus beantworten. Verfügbare HD-Kanäle tauchen dann einfach zwischen den anderen Sendern auf. Die Frage nach dem Aufstellungsort sollten Filmfans allerdings keinesfalls falsch beantworten. Andernfalls werden viel zu grelle Bildeinstellungen geladen, die sich nicht für das Wohnzimmer eignen.

Kein Viera Cast

Obwohl der Hersteller irgendwo sparen muss, um den Preis des TX-P42S20E gering zu halten, vermissen wir das Viera-Cast-Onlinesystem schmerzlich. Geräte mit dem Dienst greifen über eine Internetverbindung auf ein zusätzliches, vom Fernsehprogramm unabhängiges Entertainment-Angebot zu.

Dem TX-P42S20E fehlen zwar Online-Features, dafür ist das Bild ausgezeichnet und der Preis niedrig.
Dem TX-P42S20E fehlen zwar Online-Features, dafür ist das Bild ausgezeichnet und der Preis niedrig.

Dazu gehören beispielsweise Youtube-Videos, Inhalte der Tagesschau und der Bildzeitung oder Fotos von Online-Portalen. Auch Wetternachrichten, Twitter-Feeds und weitere Informationen lassen sich einfach mit der Fernbedienung vom Sofa aus abrufen. Sogar Videotelefonie via Skype funktioniert. Spätestens jetzt wird das Feature wahrscheinlich auch Käufern fehlen, die vorher noch nichts davon wussten.

Neueste Kommentare 

184 Kommentare zu Panasonic Viera TX-P42S20E: extrem preiswerter Plasma-TV mit tollem Bild

  • Am 15. Mai 2010 um 01:01 von Horst Schmidt

    Gammawert
    Es gibt im Web immer wieder Berichte über einen zu niedrig eingestellten Gammawert was sich negativ auf die Bildqualität auswirken soll. Ist Euch dies auch aufgefallen? Beim Vorgängermodell S10E gab es ja bekanntlich einen Trick diesen zu erhöhen.

  • Am 17. Mai 2010 um 13:03 von Pascal Poschenrieder

    Re: Gammawert
    Hallo Horst,

    in unserem Test haben wir nichts von einem zu niedrigen Gammawert bemerkt. Anscheinend scheint Panasonic dieses Problem aus der Welt geräumt zu haben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 18. Mai 2010 um 10:36 von Markus Richter

    NeoPDP und VieraCast
    Vielen Dank für den sehr interessanten Bericht.
    Ich habe mir vor drei Wochen den S20E zugelegt und bin ebenfalls sehr begeistert und kann dem Testergebnis nur zustimmen.
    Allerdings meine ich, dass lt. Panasonic-Seite im S20E nicht das NeoPDP Panel verbaut ist. Was allerdings der sehr guten Bildqualität keinen Abbruch tut.
    Zum VieraCast:
    Ich habe mir zusätzlich noch von Panasonic die Bluray 2.1 Anlage (BMC BTX70) zugelegt. Hierdurch habe ich nicht nur einen verbesserten Sound und einen Super Bluray-Player, sondern dank VieraLink auch VieraCast auf dem S20E (über TV-Fernbedienung aufrufbar).
    Man kann also auch auf dem S20E VieraCast haben (über Umwege).

  • Am 19. Mai 2010 um 10:32 von patrick Uitz

    Panasonic TX – P 37 X 25 E 93,9 cm
    hallo,

    Was ist die beste einstellung möglich?

    LG,
    P. Uitz

    • Am 19. Mai 2010 um 17:58 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic TX – P 37 X 25 E 93,9 cm
      Hallo Patrick,

      die optimalen Einstellungen für den Panasonic TX-P37X25E kann ich Ihnen nicht nennen, da wir es noch nicht getestet haben.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 19. Mai 2010 um 19:21 von Felix B.

    Receiver
    Hallo,
    ich kenne mich Leider nicht allzu gut mit Fernsehern aus,
    interessiere mich trotzdem für das Gerät. ;D
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe braucht man für dieses Gerät keinen Receiver oder?

    LG :)

    • Am 31. Mai 2010 um 12:18 von Pascal Poschenrieder

      AW: Receiver
      Hallo Felix,

      das kommt darauf an, wie Sie Fernsehen empfangen. Falls Sie digitales Antennen- oder Kabelfernsehen nutzen, benötigen Sie keinen zusätzlichen Tuner. Ein digitaler Satellitentuner fehlt dem Gerät aber.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 18. Juli 2011 um 19:39 von Unwissender

        AW: AW: Receiver
        Hallo,
        wir versuchen seit Stunden unseren Panasonic TX-P50x25E von Kabel auf Digitalfernsehen umzustellen!Schüssel (85cm)wurde angebracht und der Reciever hat auch guten Empfang. Es wurde der Senderdurchlauf gestartet und auch ca. 600 Sender gefunden. Jedoch zeigte der Fernseher "kein Sender gefunden" an. Ich finde auch nur dvb-t , dvb-c und dvb-t mit hd Unterstützung, jedoch nicht dvb-s, was benötigt wird….
        Was mache ich falsch?! über eine schnelle und Schritt für Schritt Erklärung (für dumme) wäre ich sehr dankbar!!!!

        Mfg

  • Am 22. Mai 2010 um 07:29 von Sebastian

    Re: Receiver
    Hallo Felix,

    das kommt darauf an, ob sie über DVB-C, DVB-T oder DVB-S fernsehen. Der TV hat einen DVB-T und einen Kabel-Receiver eingebaut. Wenn Sie allerdings eine Satellitenanlage haben, kommen Sie um einen DVB-S Receiver nicht herum.

    Viele Grüße

  • Am 28. Mai 2010 um 20:04 von Montana

    Ausstattung von TX-P42S20E
    Hallo

    Leider wird im Test nicht erwähnt, dass der Fernseher nicht einmal einen VGA-Anschluss hat und einen USB-Port sucht man an dem Gerät auch vergebens.
    Sehr enttäuschend ist auch, dass man praktisch keine Möglichkeit fürs Feintuning des Bildes hat, z.B. um einzelne Farben rauf oder runter zu regeln. Diese Funktion vermisse ich besonders, da speziell Hautfarben manchmal unnatürlich wirken.
    Ansonsten ist das Gerät absolut zu empfehlen, falls man auf zusätzliche Features verzichten kann.

    • Am 31. Mai 2010 um 12:20 von Pascal Poschenrieder

      AW: Ausstattung von TX-P42S20E
      Hallo Montana,

      der VGA-Anschluss fehlt in der Tat. Allerdings ist das Anschließen eines PCs ja via DVI/HDMI möglich. Auch der USB-Port fehlt, dafür gibt es einen SD-Kartenleser.
      Die Einstellungen lassen sich über die verschiedenen Bildmodi anpassen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 20. August 2010 um 17:41 von Ibrahim Berisha

        AW: AW: Ausstattung von TX-P42S20E
        Wo bekommt man so einen PC-Anschluss zu diesem Fehrnseher, und wie sieht dieser aus?

    • Am 9. Juni 2010 um 11:27 von Candlejack

      AW: Ausstattung von TX-P42S20E
      Hallo Montana,
      als DAS tut ja nun wirklich weh ! Da kauft sich jemand einen FullHD-42“-Plasma der besseren Sorte und will seinen PC über VGA anschließen ? Das ist ja, als würde man einen Ferrari mit Trabbi-Gemisch betanken 😉 Was den USB-Port betrifft: Den hat mein BD-Player von Sony, spielt alles ab was geht und das ist iO. Ein Fernseher soll kein Player sein.

      Was das G13-NeoPDP angeht, steht das natürlich nicht auf der Seite von Panasonic, die wollen ja ihre neuen Plasmas verkaufen.

      Eine Frage an die Redaktion allerdings: ich kann zwischen dem Datenblatt der neuen 3D-Plasmas und dem hier getesteten kaum Unterschiede erkennen. Was haben die alten nicht ?

      • Am 9. Juni 2010 um 11:53 von Pascal Poschenrieder

        AW: AW: Ausstattung von TX-P42S20E
        Hallo Candlejack,

        wir konnten bisher auch keine großen Unterschiede feststellen. Es sieht fast so aus, als hätte Panasonic lediglich eine neue Firmware gebaut und eine Synchronisationsmöglichkeit für die 3D-Brillen integriert.

        Mit freundlichen Grüßen,
        Pascal Poschenrieder, CNET.de

        • Am 9. Juni 2010 um 12:16 von Candlejack

          AW: AW: AW: Ausstattung von TX-P42S20E
          Dachte ich mir, die technischen Daten stimmen ja fast überein. Allerdings wird Panasonic wohl für die alten Modelle kaum Updates in Richtung 3D anbieten…

          • Am 10. Juni 2010 um 15:57 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: Ausstattung von TX-P42S20E
            Hallo,

            das denke ich auch nicht. Schließlich fehlt den Geräten auch der Transmitter zur Brillensynchronisation.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 29. Mai 2010 um 13:51 von Daniel H.

    Plasmafernseher und PS3
    Hallo,

    ich interessiere mich für das Gerät, weiß aber nicht ob es gut geeignet ist um an eine Knsole anzuschließen. Über das "einbrennen" von Bildern liest man unterschiedliches im Netz. Haben Sie dazu schon ERfahrungswerte gesammelt?

    Viele Grüße

    • Am 31. Mai 2010 um 12:23 von Pascal Poschenrieder

      AW: Plasmafernseher und PS3
      Hallo Daniel,

      das Einbrennen ist besonders in den ersten 200 Betriebsstunden ein Problem. Wenn Sie in diesem Zeitraum keine Standbilder anzeigen, kommt es nur sehr selten zu Problemen. Allerdings sollte dennoch auch danach kein großes, einfarbiges Element länger als 10 Minuten auf dem Schirm dargestellt werden. Bei kleineren und detailreichen Elementen ist das Einbrennen normalerweise kein Problem.
      Bis auf die Einbrenn-Problematik eignet sich das Modell gut zum Spielen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 31. Mai 2010 um 14:51 von Sebastian

    S20E & GW20
    Hallo auch!

    Ich hab‘ da mal eine kleine Frage.

    Ich war grad vor Ort in einer Elektrogroßkette und konnte mir beide besagten Plasma TVs anschauen.

    Soweit ich weiß basiert der S20E auf den neuen G13 Panel
    und der GW20 auf den Neo PDP.

    Beide haben die "600Hz Intelligent Frame Creation Pro" Technologie.

    So weit so gut.

    Jedoch konnte man sehen, das dass Bild auf dem GW20 irgendwie weicher bzw. angenehmer im Ablauf und in der Bewegung war. Beim S20E war das nicht der Fall.

    Woran lag das? Auf beiden lief synchron der Film Avatar.
    War bei dem S20E diese 600Hz Geschichte abgeschaltet?

    Weil dieser Bildunterschied für mich einen Kaufgrund ausmacht.

    Hoffe ich hab es verständlich erklärt.

    Danke

    M.f.G.

    Sebastian

    • Am 31. Mai 2010 um 15:00 von Pascal Poschenrieder

      AW: S20E & GW20
      Hallo Sebastian,

      ich vermute, dass in der Tat die 600-Hz-Bildverarbeitung deaktiviert war. Vielleicht war auch der 24p-Modus abgeschaltet. Ich bin mir auf jeden Fall ziemlich sicher, dass es ein Einstellungsproblem war.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

    • Am 2. Dezember 2010 um 16:02 von newbie

      AW: S20E & GW20
      Hallo Sebastian,

      Habe genau diesselbe Feststellung gemacht und hier gehofft die richtige Antwort gefunden zu haben. Leider liegt Herr Poschenrieder falsch. Es ist keine Einstellungssache sondern eine zusätzliche Funktion des GW20. Er berechnet zusätzliche Zwischenbilder, welche die Bewegungen wesentlich weicher aussehen lassen, als auf dem S20E.

      Das so enstehende Bild hat den sogeannten "Soap-Effekt", d.h. das Bild läuft flüssiger, als es eigentlich aufgenommen wurde. Es gibt Cineasten, die das stört, weil es nicht dem Original entspricht. Wieder andere erfreut das sehr angenehme Bild.

      Ich hoffe ich konnt dir weiterhelfen,
      für mich war es eine wichtige Information.

      Gruß,
      Maurice

  • Am 7. Juni 2010 um 23:00 von Georg

    Nachleuchten
    Ich weiss nicht, wieso man es immer noch als Einbrennen bezeichnet, aber naja, ist eigentlich auch egal.
    Ich werde mir den Fernseher nächste Woche kaufen, möchte aber keine 200 stunden (bei mir wären das mindestens 90 Tage oO) bis ich auf dem Gerät spiele.
    Nun zu meinen eigentlichen Fragen:
    Reicht es hin und wieder (sagen wir alle 10min) kurz (

    • Am 8. Juni 2010 um 11:23 von Georg

      AW: Nachleuchten
      …der Rest meiner Frage wurde wohl verschluckt.
      reicht es wenn ich hin und wieder kurz das Buld wechsel um das NAchleuchten zu verhindern oder empfiehtl sich ein Plasma für mich einfach nicht, da ich regelmäßig Spiele.
      Nutzung wäre 20% Spielen, 60% TV, 20% Dvd und BluRay

    • Am 8. Juni 2010 um 14:22 von Pascal Poschenrieder

      AW: Nachleuchten
      Hallo Georg,

      sie sollten definitiv mindestens 100 Stunden warten. Lassen Sie am besten einfach einen Blu-ray-Film in der Dauerwiederholung vier Tage lang laufen. Danach können Sie bedenkenlos spielen, wenn Sie zwischendurch für Abwechslung auf dem Schirm sorgen. Fall sich doch etwas einbrennen sollte, helfen Cleaning-DVDs wie diese: http://www.eaprogramming.com/downloads/download_main.htm

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 9. Juni 2010 um 10:33 von Marcus

        AW: AW: Nachleuchten
        hallo georg. nun habe ich auch mal eine frage wegen dem "einbrennen" ich habe mir den plasma auch gerade bestellt und möcht ihn überwiegend für dvd/blu-ray und ps3 nutzen. im verhältnis 50/50. sie schreiben mind. 100 std. laufen lassen bevor man mit der ps3 spielt. warum? wenn ich spiele bewegen sich die bilder doch auch laufend wie bei einer dvd! ich habe es so verstanden, wenn man zb. spielstände über längere zeit stehen lässt. bitte um erläuterung. vielen dank

        • Am 9. Juni 2010 um 11:17 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Nachleuchten
          Hallo Marcus,

          es geht um stehende Bildelemente wie Lebensanzeigen oder Karten. Falls in ihren Spielen keine statischen Elemente vorkommen, kann auch nichts einbrennen.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 9. Juni 2010 um 12:41 von Marcus

            AW: AW: AW: AW: Nachleuchten
            Hallo,

            also muss ich nicht (sie sie schreiben) definitiv 100 stunden warten bzw. 4 tg. ne dvd einlegen oder ist das im allg. eh zu empfehlen.
            ob bei den spielen was statisch ist bzw. elemente vorkommen? naja, zb. bei einem autorennen gibt es schon elemente wie zb. drehzahlmesser der immer unten rechts am schirm steht. der rest des bildes bewegt sich laufenf und wenn man zur nächsten strecke wechselt geht man ins menue zurück und ist zb. erst nach 3-5 min. wieder auf einer neuen strecke (wo der drehzahlmesser wieder unten rechts steht)
            ich bin einfach verunsichert und traue mich wegen der aussage anfangs gar keine ps3 anzuschließen. was ich ausschließe ist, dass ich ein festes bild (zb. menue eines spiels) stundenlang stehen lasse.

            also braucht man sich ansonsten keine gedanken machen? es geht um den S20
            vielen dank für die schnellen antworten

          • Am 10. Juni 2010 um 15:59 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: Nachleuchten
            Hallo Marcus,

            statische Elemente wie Drehzahlmesser & Co. werden sich in den ersten 100 Stunden ziemlich sicher leicht einbrennen. Sie sollten wirklich nur bewegte Bilder laufen lassen. Der Drehzahlmesser verschwindet zwar zwischendurch, die Summe der Anzeigezeiten sorgt aber für Probleme.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 14. Juni 2010 um 17:47 von Marcus

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: Nachleuchten
            hallo Pascal

            "einbrennen"

            Fazit!
            ich habe seit freitag pünklich zur wm-eröffnung den TX-P42S20E geliefert bekommen und kann folgedes melden.

            – WM – Eröffnung ca. 4 std.
            – 20 std. dvd auf wiederholung
            – ps3 angeschlossen für ca. 1 std. (formel 1 mit statischen drehzahlmesser und co)
            – ca. 10 std. dvd auf wiederholung
            – 1 std. ps3 (mit statischen elementen)
            – nochmals 6 std. dvd
            – 2 std. ps3 (mit statischen elementen)

            also bisher keine 50 std. ist der plasma im betrieb (TV – DVD – PS3)

            war ein bischen verunsichert wegen der aussage.

            "ziemlich sicher einbrennen"

            und die summer der anzeigezeiten sorgt für probleme habe ich bisher auch noch nicht verstanden.

            wie ist das zu verstehen?

            gruss und danke
            marcus

          • Am 14. Juni 2010 um 18:11 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Nachleuchten
            Hallo Marcus,

            ist schon ein eingebranntes Bild zu sehen?
            Das mit der Summe ist so gemeint:
            Wenn sie ein statisches Element eine Stunde lang anzeigen, dann eine Stunde fernsehen und dann wieder eine Stunde lang das vorherige, statische Element anzeigen, dass haben sie das statische Element für den Fernseher zwei Stunden lang angezeigt, zumindest fast.
            Ich wäre einfach die ersten 100 Stunden vorsichtig, danach sollte es keine großen Probleme geben.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 15. Juni 2010 um 08:53 von Marcus

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Nachleuchten
            Hallo Pascal,

            zu deiner Frage, ob ein eingebrantes Bild zu sehen ist.
            Ich weiss ja nicht genau wie ich das feststellen kann (hab mal dvd, dunkler Hintergrund auf Pause gemacht) und sehe in keiner Ecke eins dieser statischen Elemente wie Drehzahlmesser und Co. auch beim Umschalten im TV-Betrieb achte ich besonders auf diese Punkte – nichts zu sehen – nicht mal ansatzweise aus jedem Blickwinkel.

            Einbrennen wird ja oft mit nachleuchten beschrieben. also "noch" leuchtet nichts nach

            lt. Aussage von panasonic sollen 100 std. nicht reichen sondern ab 900 std. darf nichts mehr einbrennen. auf die 100 std. wollte die nette dame gar nicht eingehen.

            ich lasse jetzt weiter tagsüber eine dvd im dauerbetrieb laufen.

            zu den 100 std. – ist es dann wirklich sicher, dass man auch zb. 10 std. am stück ps3 mit statischen elementen laufen lassen kann und es brennt nichts mehr ein? – wenn ja, warum kann dann nichts mehr einbrennen?

          • Am 15. Juni 2010 um 19:10 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Nachleuchten
            Hallo Marcus,

            dann haben Sie bisher Glück gehabt und es hat sich nichts eingebrannt. Panasonic hat mit der Aussage schon Recht. Allerdings ist die Gefahr des Einbrennens nach 100 Stunden schon deutlich geringer. Ganz weg ist die Gefahr nie. Ich würde niemals ein Bild 10 Stunden lang anzeigen, ohne zwischendurch umzuschalten.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 9. Juni 2010 um 17:41 von marcus

            AW: AW: AW: AW: Nachleuchten
            ok, bei spielen stehen ja auch oft an bestimmten stellen einige elemente fest. nur zwischendurch wechselt das menue auch für paar minuten und dann stehen diese elemente wieder an den selben stellen. zb. ein Formel 1 spiel auf der ps3 – unten rechts steht immer der drehzahlmesser. dh. auch mal 30-60 min. am stück, bis man zum menue wechselt. dann wieder das selbe
            und das kann zum einbrennen sorgen? und warum nach 100 betriebstunden nicht mehr?
            vielen dank

          • Am 10. Juni 2010 um 16:00 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: Nachleuchten
            Hallo Marcus,

            nach den ersten 100 (eigentlich 200) Stunden ist der Fernseher eingelaufen. Die Plasma-Zellen haben sich stabilisiert und es kommt nicht mehr so leicht zu eingebrannten Bildern.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 9. Juni 2010 um 10:35 von Marcus

        AW: AW: Nachleuchten
        sorry, meinte pascal – obige frage

  • Am 10. Juni 2010 um 19:20 von Andreas

    Kaufempfehlung
    Hallo Pascal,

    vorab: Riesiges Lob an diese Seite und die stets kompetenten Antworten!!! Ich sehe endlich ein Licht am Ende des TV-Auswahl-Tunnels.

    Ich beabsichtige den Kauf eines neuen TVs, Bildschirmgröße 40-42 Zoll. Nach unzähligen Recherchen und Stunden im Netz fühle ich mich leider immer noch nicht wirklich schlauer als vorher, daher erhoffte ich mir von Dir evtl. eine konkrete Kaufempfehlung bekommen zu können.
    Kriterien: – max.1000€; – nur Fernsehen (sowohl Film als auch Fußball-Übertragungen), keine Videospiele; – Kabelanschluss

    Als Laie scheint mir der TX-P42S20E eine passende Wahl zu sein, oder würdest du eher ~S10E, ~GW20 oder gar doch einen LCD-TV empfehlen? Bildqualität soll dabei Hauptkriterium sein (wenngleich dies vielleicht gar keiner besonderen Erwähnung bedurft hätte :-) ).

    Vielen herzlichen Dank bereits im Voraus,

    Andreas

    • Am 11. Juni 2010 um 17:17 von Pascal Poschenrieder

      AW: Kaufempfehlung
      Hallo Andreas,

      mit Ihrer Auswahl haben Sie genau ins Schwarze getroffen. Der S10E ist das schlechtere Vorgängermodell des S20E. Den GW20 benötigen Sie nur, wenn sie einen integrierten Sat-Tuner brauchen und nicht auf Netzwerk-Features verzichten möchten. Sonst reicht der S20E vollkommen.
      Einen LCD-TV empfehle ich nicht.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 10. Juni 2010 um 19:47 von Georg

    Bildshift
    hat der Pana eine Bildshift-funktion mit der er das Bild immer ein wenig bewegt? Samsung Plasmas haben ja sowas, damit die Bidler nicht einbrennen….

    • Am 11. Juni 2010 um 17:18 von Pascal Poschenrieder

      AW: Bildshift
      Hallo Georg,

      Der Plasma hat Bildshift, setzt das Feature aber meines Wissens nach nur bei Standbildern ein.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 11. Juni 2010 um 22:39 von Georg

    Vielen Dank
    Super, vielen Dank für deine ganzen hilfreichen Antworten. Selten so einen guten und kompetenten Support erlebt. Der Panasonic s20e ist jetzt meins.

  • Am 12. Juni 2010 um 10:27 von Foggy

    Kontrastunterschied
    Hallo Pascal,

    ich überlege zwischen GW 20 und S20E. Der GW 20 hat 5.000.000: 1 und der S20E hat 2.000.000:1 Kontrast. Macht das in normalen TV-Gebrauch einen großen unterschied?? MIr würde von der Ausrüstung her, der S20E reichen.

    • Am 14. Juni 2010 um 16:26 von Pascal Poschenrieder

      AW: Kontrastunterschied
      Hallo Foggy,

      beide Modelle nutzen das gleiche Panel. Der höhere Kontrast kommt meines Wissens nach nur durch einen Filter zustande und ist in der Praxis kaum zu bemerken.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 12. Juni 2010 um 13:23 von Daniel

    Bildqualität bei DVB-T
    Hallo, ich würde gerne mal wissen, wie gut die Bildqualität bei einem DVB-T Signal ist? Ich suche nämlich einen Plasma/LCD der das beste Bild bei DVB-T liefert.
    Wenn man bei Mediamarkt oder Saturn mal vergleichen will, ist es mittlerweile nicht mehr möglich, da sie entweder nur HDTV zeigen oder irgendwelche Streams.
    Erzählen können die ja viel :-)

    Vielen Dank für die Information in voraus,

    Daniel

    • Am 14. Juni 2010 um 16:28 von Pascal Poschenrieder

      AW: Bildqualität bei DVB-T
      Hallo Daniel,

      die Bildqualität bei DVB-T ist im Vergleich zur Konkurrenz sehr ordentlich. Da Plasmas ohnehin immer ein etwas weicheres Bild liefern, sieht SD-Fernsehen auf den Geräten ohnehin immer etwas besser aus als auf LCD-TVs.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 14. Juni 2010 um 04:53 von Mitch

    Bildeinstellungen
    Hallo Pascal.
    Wird es von euch eventuell noch irgendwann kalibrierte optimale Einstellungswerte geben, mit Offsets im Service Menü etc? Den besten Gammawert hat der True Cinema Modus, der aber wohl grünstichig ist. Den gibt es aber in den USA nicht, daher gibt es für den europäischen S20 leider nirgends die optimalen Settings…

    Cheers

    Mitch

  • Am 15. Juni 2010 um 17:51 von Michael

    Fernseher bis 800€
    Hallo, ich bin gerade auch auf den Panasonic aufmerksam geworden. Suche in letzter Zeit nach dem besten Fernseher für mich in der 800€-Klasse. Allerdings weiß ich noch nicht welches Modell ich nehmen soll.

    Genutzt werden würde der Fernseher vor Allem an einem Pc mit Hdmi-Anschluss ( 90% ) D.h er sollte gut zum Surfen, Office etc. taugen. Von diesen 90% würde ich ihn zu 10% zum Spielen verwenden. Die restlichen 10% sind Tv und DVDs schauen.

    Würde sich der TV, vor Allem für den Preis dafür eignen?
    Gäbe es noch Alternativen, wenn ja, welche?

    Ich habe noch den Philips 40PFL5605 und den Samsung LE40C650 ins Auge gefasst… Welcher von diesen 3 Geräten wäre der Beste?

    Gruß Micha

    • Am 15. Juni 2010 um 19:59 von Pascal Poschenrieder

      AW: Fernseher bis 800€
      Hallo Michael,

      wenn Sie den Fernseher hauptsächlich als PC-Monitor verwenden möchten, ist ein Plasma wie der Panasonic nicht so gut geeignet. Plasmas weisen immer ein leichtes Bildflimmern auf. Das stört zwar beim Ansehen von Filmen aus etwas Entfernung überhaupt nicht, wer aber Standbilder darstellt und nahe am Display sitzt, bemerkt es. Außerdem brennen bei Plasmas Standbilder leicht ein. Daher würde ich Ihnen eher zu einem LCD raten. Die von Ihnen genannten Geräte sind empfehlenswert. Auch den LG-LCD SL8000 sollten Sie sich einmal genauer ansehen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. Juni 2010 um 23:05 von Michael

    Fernseher bis 800€
    Kann man so pauschal sagen welches Lcd-Gerät momentan für 800€ (auf keinen Fall mehr 😉 ) das Beste ist? Mir gehts hauptsächlich um die Bildqualität, Extras wie Internet etc. brauch ich nicht. Der Fernsher sollte aber auch gut zum Spielen geeigent sein, da ich dies gelegntlich auch mache 😉 Fernseh schau ich eher weniger, wobei auch dort das Bild gut sein sollte, ein integrierter HD-Tuner wäre natürlich klasse. Insgesamt sollte das Gerät also ein guter Allrounder sein mit dem Schwerpunkt Pc-Nutzung.

    Das von ihnen vorgeschlagene Lg-Gerät würde ich mir nur ungern zulegen, da ich mit Lg schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht habe und der Tv noch ein wenig zu teuer wäre.

    Würden sie mir eher den Philips 5605 oder den Samsung C650 empfehlen? Welcher ist vom Bild besser?

    Was gäbe es sonst noch für Alternativen?

    Schonmal vielen Dank für ihre Hilfe.

    Gruß Micha

    • Am 16. Juni 2010 um 19:44 von Pascal Poschenrieder

      AW: Fernseher bis 800€
      Hallo Michael,

      dann würde ich an Ihrer stelle den Samsung-TV nehmen. Ich habe diese konkrete Modell zwar noch nicht getestet, die Samsung-LCDs sind aber generell sehr empfehlenswert.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 16. Juni 2010 um 21:38 von Michael

        AW: AW: Fernseher bis 800€
        Wär der Samsung vom Bild besser?
        Der Samsung soll allerdings diesen Input-Lag haben, der beim Philips wiederrum fast gar nicht vorhanden sein soll. Sollte ich dann vllt. doch lieber zum Philips greifen? Oder ist der Philips wesentlich schlechter als der Samsung?

        Ich bin immer noch am überlegen, ob ich mir nicht doch den Panasonic Plasma zulegen soll. Vor Allem, weil der so günstig ist und das Bild besser ist. Kann man das denn nicht iwie in den Griff bekommen, wenn ich den als Monitor nutzen würde?

        Gruß Micha

        • Am 17. Juni 2010 um 12:01 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Fernseher bis 800€
          Hallo Michael,

          ich kann Ihnen nicht sagen, welcher der beiden LCDs besser ist, da ich beide nicht getestet habe. Daher kann ich auch keine Aussagen zu Input-Lag und anderen Details wie Bildqualität machen.
          Ein Plasma bietet generell ein besseres Bild, das Flimmern lässt sich jedoch nicht in den Griff bekommen. Als PC-Monitore sind Plasmas daher nicht so gut geeignet.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 17. Juni 2010 um 13:21 von Michael

            AW: AW: AW: AW: Fernseher bis 800€
            Alles klar, dann werd ich mir wohl einen Lcd zulegen müssen.

            Vielen Dank für ihre Hilfe!

            Gruß Micha

  • Am 17. Juni 2010 um 00:20 von Chris

    Fernseher ab 47zoll
    hey..
    bin zufälliger weise auf diesen thread gestossen und hätte da auch eine frage.. seit etwa 3jahren besitze ich einen toshiba 42x300pg mit dem ich relativr zufrieden bin. da ich nun ein weit aus größeres wohnzimmer besitze hätte ich auch gerne einen größeren fernseher.
    habe da jenen als momentanen favoriten erkoren.
    Philips 52 PFL 7404 H für 1200euro…
    er wird zu 40% durch sd betrieben werden, zu 30% durch hd-programme, sowie den rest für die ps3. wobei sich das verhältniss sd-hd vergrößern wird sobald ich einen sky-fähigen hd+-receiver finde…
    bevor ich allerdings zuschlage hätte ich gerne deine meinung.danke

    • Am 17. Juni 2010 um 12:03 von Pascal Poschenrieder

      AW: Fernseher ab 47zoll
      Hallo Chris,

      der Fernseher ist gut. Allerdings würde ein Plasma für das gleich Geld eine deutlich besser Bildqualität bieten. Ich würde Ihnen raten, einmal einen Blick auf die Panasonic-Serie S20E und die LG-Baureihe PK550 oder PK760 zu werfen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 17. Juni 2010 um 21:02 von Chris

        AW: AW: Fernseher ab 47zoll
        danke, du hast mich überzeugt. 250euro weniger für den TX-P 50 S 20 E und dann noch sehr gute kundenbewertung.. jetzt habe ich noch ein anliegen. der ci-schacht.. könnte ich darüber mit hilfsmitteln hd+ empfangen? das würde mein problem mit dem skyreceiver lösen.. grüße aus dem kölner rheinland.

  • Am 17. Juni 2010 um 12:33 von Wojtek

    Entscheidungstipp
    Hallo Pascal,

    als erstes ein großes Lob an die tolle Arbeit.

    Ich beabsichtige den Kauf eines neuen TVs, Bildschirmgröße 50 Zoll. Nach endlosen Recherchen und Stunden im Netz habe ich meine Suche auf den LG 50PK750 oder den Panasonic 50S20 eingeschrenkt. Hoffe von Dir evtl. eine konkrete Kaufempfehlung bekommen zu können.

    Kriterien: – max.1000€; – Fernsehen sowohl Film als auch Fußball-Übertragungen in Digital Sat und einwenig DVD.

    Welcher der beiden wäre die passende Wahl und zu empfehlen wenn Bildqualität über Digi-SAT dabei das Hauptkriterium ist.

    Vielen Dank im Voraus,

    Beste Grüße
    Wojtek

  • Am 18. Juni 2010 um 09:34 von Hanno

    Plasma richtig?
    Hallo Pascal,

    ich habe eine ähnliche Frage wie Chris. Ich habe aktuell einen 32-Zoll-LCD-Fernseher, der auf Grund des Abstandes nun zu klein ist.
    Ich möchte mir nun einen preiswerten Fernseher zulegen, an den ich nich zu große Ansprüche stelle.

    Ich nutze den Fernseher für digitales Kabelfernsehen (dabei allerdings viele Sportübertragungen), Dvds (keine Blu-Ray, aber Hdmi) und selten für die Wii-Konsole.
    Wenn ich Deine Kommentare richtig lese, dann würdest du dafür durchaus einen Plasma-Fernseher empfehlen. Ich hatte den Eindruck, dass Plasma sich nicht richtig durchsetzen würde, aber damit scheine ich ja falsch zu liegn 😀

    Welchen Plasma-Fernseher (oder LCD, wenn da gleichwertige Angebote vorhanden sind) würdest du bei der o.g. Nutzung empfehlen?
    Schön wäre es, wenn der Ton / Sound des Fernseher okay wäre und zumindest begrenzt die Möglichkeit des Internet-Casts bestehen würde. Gibt es bei der Wii-Konsole noch Probleme mit dem Einbrennen? Und wenn einmal geschehen, kann man das wieder "löschen"? Sind bei Plasma-Fernseher die Mhz-Zahlen noch entscheidend? Und muss dort auch das Bild kompliziert eingestellt werden (ich bin ein Freund von anschließen und loslegen …)
    Und (letzte Frage jetzt) wie das beim Plasma mit spiegelnden Oberflächen bzw. spiegelt der auch so stark?

    Der Fernseher soll wie gesagt nicht der große Wurf sein (3d und so), sondern den normalen TV-Zuschauer befriedigen :-)

    Vielen Dank schon mal vorab!

    • Am 21. Juni 2010 um 17:59 von Pascal Poschenrieder

      AW: Plasma richtig?
      Hallo Hanno,

      ich empfehle Ihnen den LG 50PK760 (Full-HD-Plasma mit 600 Hz) für 800 Euro. Er greift auf das Internet zu (Online-Videothek Maxdome). Das Einbrennen ist nach den ersten 200 Stunden kein großes Problem und lässt sich durch spezielles Filmmaterial löschen. Vor der Stunde 200 würde ich allerdings nicht spielen und Senderlogos vermeiden. Die Bildwiederholrate (Hz) liegt bei 100 Hz, der Bildprozessor arbeitet mit 600 Hz. Das ist völlig ausreichend. Der Fernseher besitzt einen THX-Kino-Bildmodus. Wenn Sie diesen Auswählen, ist das Bild sofort auf sehr hohem Niveau (ohne weiteres Zutun des Benutzers). Die Oberfläche fast aller aktuellen TV-Geräte spiegelt stark. Die einzigen Ausnahmen sind Sharp und Philips. Allerdings bauen die Hersteller nur LCD-Geräte.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 21. Juni 2010 um 00:46 von Jürgen

    Einbrennen : Senderlogos
    Guten Tag.

    Darf ich Sie nochmals mit einer Frage zum Einbrennen belästigen: Sie empfehlen die ersten 100 Stunden ein nicht stehendes Bild: z.B. BluRay durchlaufen lassen.

    Wie sieht es bei einem Fernsehbild aus: da werden ja konstant die Senderlogos eingeblendet. Wenn man 2 Stunden ein Fußballspiel bei ARD-HD ansieht: kann es dann Probleme mit dem Einbrennen geben?

    Ich glaubte mal gelesen zu haben, dass die Plasma-Hersteller versuchen, durch eine minimale – nahezu nicht sichtbare – Pixelverschiebung dem Einbrenn-Effekt entgegenzuwirken.

    Wird diese Technik bei dem TX-P42S20E auch eingesetzt?

    Danke vorab für eine Antwort und ebenfalls ein großes Kompliment an Ihre Arbeit.

    Gruß
    Jürgen

    • Am 21. Juni 2010 um 18:01 von Pascal Poschenrieder

      AW: Einbrennen : Senderlogos
      Hallo Jürgen,

      dank Pixel-Shifting (beim S20E vorhanden) ist das Einbrennen von Senderlogos nahezu kein Problem. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, aktivieren Sie den Bildmodus Zoom. Er schneidet die Senderlogos einfach weg. Nach 200 Stunden sind die Logos überhaupt kein Problem mehr.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 21. Juni 2010 um 16:31 von Thomas

    einbrennen
    wollte gerade die gleiche frage mit den senderlogos wie jürgen stellen? das würde ja bedeuten, dass normales tv sehen gefahrenlos nicht möglich ist oO?? wie schauts allgemein mit fussball aus wo man ja nahezu die ganze zeit den platz aus der gleichen perspektive sieht?

    • Am 21. Juni 2010 um 18:47 von Pascal Poschenrieder

      AW: einbrennen
      Hallo Thomas,

      Senderlogos sind dank Pixel-Shifting kein Problem – zumindest nach den ersten 200 Stunden. Fußball ist ebenfalls unkritisch. Die Gefahr geht hauptsächlich von großen, stehenden Flächen wie Karten in Rollenspielen aus.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 21. Juni 2010 um 18:56 von Thomas

    danke
    Ich bedanke mich für den beruhigenden Kommentar und super Service :) werde meine persönliche Erfahrung kund tun sobald ich den Fernseher ein paar Tage in gebrauch hab !

    mfg Thomas

  • Am 22. Juni 2010 um 09:04 von Wojtek

    Entscheidungstipp
    Hallo Pascal,

    als erstes ein großes Lob an die tolle Arbeit.

    Ich beabsichtige den Kauf eines neuen TVs, Bildschirmgröße 50 Zoll. Nach endlosen Recherchen und Stunden im Netz habe ich meine Suche auf den LG 50PK750 oder den Panasonic 50GW20 eingeschrenkt. Hoffe von Dir evtl. eine konkrete Kaufempfehlung bekommen zu können.

    Fernsehen sowohl Film als auch Fußball-Übertragungen in Digital Sat und einwenig DVD.

    Welcher der beiden wäre die passende Wahl und zu empfehlen wenn Bildqualität über Digi-SAT dabei das Hauptkriterium ist.

    Vielen Dank im Voraus,

    Beste Grüße

    Wojtek

    • Am 22. Juni 2010 um 14:22 von Pascal Poschenrieder

      AW: Entscheidungstipp
      Hallo Wojtek,

      die Bildqualität der beiden Modelle ist annähernd gleich. Der LG bietet ein etwas flimmerfreieres und helleres Bild, der Panasonic hat minimal bessere Schwarzwerte.
      Allerdings besitzt der LG keinen DVB-S-Sattuner. Er ist nur beim Panasonic integriert. Außerdem nimmt der Panasonic Sendungen auf USB-Speicher auf – jedoch leider nur in SD-Qualität. Dafür gibt der LG weit mehr Medienformate wieder und greift auf die Online-Videothek Maxdome zu. Nicht zuletzt deswegen würde ich persönlich zum LG raten. Allerdings hängt das natürlich davon ab, was Ihnen wichtiger ist. Beide Geräte sind auf höchstem Niveau, die Entscheidung ist Geschmackssache.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 22. Juni 2010 um 23:02 von Martin

    Vergleich Panasonic TXP S20E mit TXP U20E von Mediamarkt
    Hallo Pascal,
    hätte mal ein Frage zu den Unterschieden zwischen dem S20E und U20E. Habe mir den TXP U20E zugelegt und ich finde das Bild auch sehr sehr gut. Welches Panel ist hier verbaut? Ist der U20E in den Bereichen Panel (Farben), Sound, Anschlüsse, Einstellungen und was Dir noch einfällt recht viel schlechter oder evtl gleichwertig? Was bedeutet das "U" 20SE.
    Danke Dir im Voraus für die Antworten
    Gruß Martin 😉

    • Am 23. Juni 2010 um 10:18 von Pascal Poschenrieder

      AW: Vergleich Panasonic TXP S20E mit TXP U20E von Mediamarkt
      Hallo Martin,

      der U20E ist deutlich schlechter als der S20E. Es ist das absolute Einsteigermodell von Panasonic und bietet meines Wissens nach nicht einmal 100 Hz. Außerdem ist es beim Saturn trotz der schlechteren Ausstattung teurer als der S20E im Internet.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 28. Juni 2010 um 15:43 von surfinbird

        AW: AW: Vergleich Panasonic TXP S20E mit TXP U20E von Mediamarkt
        wenn man die Technischen Daten des TX-P42S20 mit denen des TX-P42U20E vergleicht, so ist der Unterschied nur, dass der S20 600MHz "Frame Creation" hat, der U20 "nur" 400MHz.

  • Am 23. Juni 2010 um 12:49 von Hendrik L.

    Kaufberatung
    Hallo lieber Pascal,
    ich habe mitbekommen das du hier tatkräftig schreibst und Tips gibst. Ich hoffe du findest auch für mich ein bisschen Zeit.

    Ich habe lange Nächte verbracht um endlich an den richtigen Tv zu kommen. Jetzt bin ich unter anderem hier gelandet und frage dich nochmal ganz kurz zu wem du mir persönlich raten würdest.
    TX-42 S20 oder TX42-G20 ? der preisunterschied spielt für mich leider schon eine große rolle und deshalb mach ich mir auch soviele gedanken ob ich die teurere version benötige was sind genau die vorteile?
    (ich gucke 80% bluray->notebook per hdmi und 20% tv -> analog)
    grüße Hendrik L.

    • Am 25. Juni 2010 um 16:10 von Pascal Poschenrieder

      AW: Kaufberatung
      Hallo Hendrik,

      der größte Unterschied zwischen S20 und G20 liegt im integrierten, digitalen, HD-fähigen Satellitentuner des G20. Da Sie diesen nicht benötigen, rate ich Ihnen zum S20 – zumal Sie, falls Sie später auf Sat-Empfang umsteigen, einfach einen externen Sat-Receiver via HDMI anschließen können.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 26. Juni 2010 um 19:47 von GPSMan

    S20 oder doch Samsung LE-46B650?
    Hallo,

    eigentlich habe ich mich auf den Panasonic S20 festgelegt. Im laden hat mich jedoch auf den extrem hohen Energieverbrauch des Plasma (275 Watt) aufmerksam gemacht. Man hat mir den Samsung LE-46B650 (der allerdings nicht vorrätig war) empfohlen, der mit 175 Watt auskommt und dem S20 überlegenes Bild liefern soll. Ist dem so?

    • Am 28. Juni 2010 um 10:34 von Pascal Poschenrieder

      AW: S20 oder doch Samsung LE-46B650?
      Hallo,

      der Samsung-LCD hat mit Sicherheit kein besseres Bild als der Panasonic-Plasma. Der Energieverbrauch ist zwar etwas höher, dafür ist das Bild aber auch deutlich besser.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 30. Juni 2010 um 08:20 von Freedom

        AW: AW: S20 oder doch Samsung LE-46B650?
        hallo Pascal,

        wir haben heute den GW20 gekauft. Leider surrt er unangenehm laut. Bei hellerem Bild mehr. Man hört es ständig, es nervt und da das Bild später ja noch heller wird (wir sind ja in der Einfahrphase mit Kontrast unter 30) wird es noch lauter. Ein 10sekündiger Test des Dynamik Modus hörte sich an wie beim Zahnarzt.

        Leider geb ich den Fernseher – der vom Bild und Ausstattung her der Wahnsinn ist – daher heute zurück.

        Kennst du eine gute Alternative, die lautlos zu werke geht? So ein surrendes Ding werde ich mir und v.a. meiner hochtonempfindlicheren Freundin nicht mehr antun.

        • Am 30. Juni 2010 um 12:21 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: S20 oder doch Samsung LE-46B650?
          Hallo Freedom,

          wenn der Fernseher surrt, haben Sie ein defektes Gerät erwischt. Plasma-TVs sind relativ empfindlich. Sind sie während des Transports starken Erschütterungen ausgesetzt, oder werden Sie nicht senkrecht stehend transportiert, nimmt das Kaskadenmodul schaden, was Sie dann als Surren bemerken. Ich würde den TV einfach umtauschen und das gleiche Modell noch einmal holen – dann hoffentlich eines ohne den Defekt.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 12. August 2010 um 20:08 von Alexander Lutz

            AW: AW: AW: AW: S20 oder doch Samsung LE-46B650?
            Hallo!
            Ich möchte mir den Panasonic TX-P42S20E demnächst kaufen. Nachdem Sie aber sagen, dass man das Gerät nicht liegend transportieren darf, frage ich mich, wie man es in einem normalen PKW vom Saturn oder Media Markt nach Hause bringen soll? Für einen stehendenTransport dürften die meisten PKWs zu nieder sein. Und extra einen Transporter zu mieten halte ich für wenig sinnvoll.

            Die Fahrtzeit würde etwa 70 Minuten betragen.

          • Am 13. August 2010 um 11:49 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: S20 oder doch Samsung LE-46B650?
            Hallo Alexander,

            ich empfehle generell keinen TV-Kauf bei Saturn und Mediamarkt, da Sie hier im Vergleich zu Online-Händlern ordentlich draufzahlen. Ich würde das Gerät beim derzeit günstigsten Anbieter bezahlen. Letzteren finden Sie über Preisvergleichsdienste wie Idealo.
            Das Gerät wird dann geliefert, wodurch Sie keine Verantwortung für Transportschäden tragen und zudem noch sparen.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 28. Juni 2010 um 15:59 von Thomas

    super tv!
    So mein s20e ist endlich da und ich bin total begeistert! Habe jedoch noch die ein oder andere Frage:
    – der Tv hat eine Recorderfunktion wie kann ich diese nutzen?
    – ich will den Digitalenreceiver des TVs nutzen, was brauch ich um die meine normale smartcard weiternutzen zu können?
    – wie funktioniert guideplus? hab plz eingegeben aber er empfängt troztdem nie Informationen

    danke im vorraus!

    • Am 30. Juni 2010 um 10:37 von Pascal Poschenrieder

      AW: super tv!
      Hallo Thomas,

      wie der Rekorder und GuidePlus funktionieren, verrät das Handbuch, das sich auf der mitgelieferten CD befindet.
      Was Sie brauchen um die Smartcard weiternutzen zu können, hängt von der Karte ab. Am besten erkundigen Sie sich beim Anbieter, von dem Sie die Smartcard erhalten haben.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 29. Juni 2010 um 16:13 von Vincenzo Germino

    beste dvb-t bild
    Welche 37"-Gerät(plasma oder lcd) bietet das beste dvb-t bild?
    Danke.

    • Am 30. Juni 2010 um 10:40 von Pascal Poschenrieder

      AW: beste dvb-t bild
      Hallo Vincenzo,

      bei einer Diagonalen von nur 37 Zoll lohnt sich die Plasma-Technologie noch nicht. Daher empfehle ich Ihnen ein LCD-Modell. Wie teuer darf der Fernseher denn sein?

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 29. Juni 2010 um 18:25 von Klaus

    "Einbrennen"
    könnten "Einbrennprobleme" bei einem Plasma TV auftreten, wenn auch in der "Einlaufzeit" des öfteren Filme/Diashows im 1440x1080i-Format über Blu-Ray Player abgespielt werden?
    Schwarze Balken Re./Li.,sichtbarer Bereich keine statischen Bilder, sondern immer leicht gezoomt oder "Camerafahrten".
    Könnten Probleme mit der eigentlichen "sichtbaren" Fläche autreten?
    Vielen Dank im Voraus.
    Grüsse Klaus

    • Am 30. Juni 2010 um 10:42 von Pascal Poschenrieder

      AW: "Einbrennen"
      Hallo Klaus,

      solange kein stehendes Bild dargestellt wird, sollten keine Probleme auftreten. Das heißt, dass Fotos nichts ausmachen, solange sie immer leicht gezoomt oder verschoben werden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 30. Juni 2010 um 11:57 von GPSMan

    NeoPDP
    Hallo,

    in dem Testbericht heißt es, dass der S20 ebenfalls der neuen NeoPDP-Panel-Generation angehört. Laut Panasonic-Katalog verfügt er jedoch über Plasma G13. Laut dem Bericht scheint dies jedoch trotzdem kein Makel zu sein.

    • Am 1. Juli 2010 um 12:40 von Pascal Poschenrieder

      AW: NeoPDP
      Hallo,

      beim G13-Panel handelt es sich um das aktuelle NeoPDP-Panel. Panasonic kommuniziert dies jedoch in Deutschland nicht. Wer aber in das englische oder amerikanische Datenblatt des V20 blickt, bemerkt, dass dort auch G13 steht. In Deutschland will Panasonic das NeoPDP-Panel als Vorteil der teureren Serien verkaufen. Der S20E besitzt aber definitiv ein NeoPDP-Panel.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 2. Juli 2010 um 12:30 von Patrick

    Fernsehkauf
    Hallo Pascal,

    rießen Kompliment für die tolle Arbeit von dir und dem gesamten CNET Team. nach dem ich mich fleißig informiert habe und bei Budget festgelegt habe, habe ich noch ein paar Fragen an dich:

    Ich nutze den Fernseher zukünfitg mit der PS3 und Nintendo Wii, daher habe ich den Philips 42 PFL 7404 / 8404 ins Auge gefasst. Ich habe in einem Kommentar gelesen, dass du in der 50er Zoll Größe den Panasonic TX-P 42 S 20 E eher empfehlen würdest, gilt dies auch für ein 42 Zoll TV – Gerät? Worin unterscheidet sich der Panasonic TX-P 42 S 20 E und der Panasonic TX-P 42 X 20 E?

    Der Fernseher wird ca zu 60% zum fernsehen 20 % zum zocken und 20 % zum DVD gucken genutzt.

    Welchen Alternative könntest du mir noch nennen bzw. welchen würdest du wählen bei einem Budget bis 750 €.

    Vielen dank und viele Grüße
    Patrick

    • Am 2. Juli 2010 um 13:11 von Pascal Poschenrieder

      AW: Fernsehkauf
      Hallo Patrick,

      es ist richtig, dass ich eher Plasma-TVs wie den Panasonic empfehle. Sie bieten einfach eine bessere Bildqualität. Allerdings sollten Sie, falls Sie sich für einen Plasma entscheiden, das Einbrenn-Problem im Auge behalten. Besonders in den ersten 200 Stunden sollten Standbilder wie Lebensanzeigen bei Spielen möglichst komplett vermieden werden.
      Die Panasonic-Serien S20 bietet im Gegensatz zum X20 Full-HD-Auflösung. Daher kann ich Ihnen nur den S20 empfehlen. Die HD-ready-Auflösung des X20 ist nicht mehr zeitgemäß. Das 42 Zoll Modell des S20 bietet das gleiche Bild wie der 46-Zöller und ist sehr empfehlenswert.
      Eine Alternative wäre der 50-Zoll-Plasma 50PK550 von LG, der rund 715 Euro kostet. Sein Bild ist ebenfalls ausgezeichnet. Es ist heller und flimmerfreier als das des Panasonic, dafür sind die Schwarzwerte minimal schlechter.
      Einen Vergleich der beiden Fernseher finden sie hier: http://www.cnet.de/digital-lifestyle/kaufberatung/41533760/die+besten+full_hd_fernseher+mit+32_+42+und+50+zoll+fuer+unter+1000+euro.htm

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 8. August 2010 um 22:26 von taikee

    TX-P42S20E blinkt nur noch vorne rot, immer 4 mal :-(
    Hallo Mitleser,
    seit heute blinkt mein TX-P42S20E nur noch rot. Also die led vor blinkt immer 4 mal. Dann Pause und wieder 4 mal. und und und
    Was kann/soll ich tun? Einschalten lässt es sich nicht mehr.

    • Am 9. August 2010 um 17:21 von Pascal Poschenrieder

      AW: TX-P42S20E blinkt nur noch vorne rot, immer 4 mal :-(
      Hallo,

      haben Sie bereits versucht, den TV vom Stromnetz zu trennen, etwas zu warten und ihn dann wieder einzustöpseln?
      Falls das nichts bringt, würde ich mich beim Panasonic-Support melden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 12. August 2010 um 18:42 von Mathias

    einige Fragen
    Hallo Pascal,

    bekomme nächste Woche den S20E in 46 Zoll und hab noch einige Fragen zwecks Nutzung meinerseits. Werde ihn wie folgt nutzen:

    70% TV über digitalen Kabeltuner
    30% Blu-Ray oder DVD

    1.) Sollte ich den IFC immer aktivieren (bei beiden Quellen)?

    2.) den eco-Modus prinzipiell aus lassen?

    3.) die 600Hz einschalten (bei beiden Modus)? Oder ist der immer aktiviert?

    4.) wenn ich Blu-Rays mit Balken oben und unten schaue, hab ich dann eine "Einbrenngefahr"?

    5.) welcher Modus aktiviert die Zwischenbildberechnung, damit die 24p Darstellung absolut flüssig läuft?

    6.) muss ich bei meinen Anwendungen (TV+Blu´s) Angst vorm Einbrennen haben? (zocke ja nicht!)

    Gruss und vielen Dank

    • Am 13. August 2010 um 11:46 von Pascal Poschenrieder

      AW: einige Fragen
      Hallo Mathias,

      ob Sie IFC aktivieren, ist Geschmackssache. Ich persönliche schaue mir Kinofilme lieber mit authentischem Bild ohne intelligente Zwischenbildberechnung an. Allerdings erhöht sich die Bewegungsschärfe durch IFC. Bei Fernsehen aktiviere ich das Feature immer.
      Den Eco-Modus sollten Sie komplett deaktivieren.
      Mit IFC schalten Sie die 600-Hz-Funktion ein.
      Schwarze Balken brennen nicht ein, nur helle Elemente. Um das Display gleichmäßig einzufahren, sollten Sie die Balken allerdings die ersten 200 Stunden vermeiden. Verwenden Sie dazu am besten das Zoom-Bildformat.
      24p Real Cinema (24PRC) sorgt für flüssige 24p-Filme.
      Bei Ihren Anwendungen sollte es nicht zu eingebrannten Bildern kommen, solange sie nicht einen Kanal wählen, der ununterbrochen irgendwelche durchlaufenden Balken oder ähnliche, sich wiederholende Elemente anzeigt.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 14. August 2010 um 14:56 von Mathias

    Nachfrage
    Danke für die Antworten Pascal,

    was mir noch unklar ist, ist die Bedeutung des IFC. Wenn es sich um eine Zwischenbildberechnung handelt, sorgt es dann nicht für flüssige 24p Darstellung (so wie Real Cinema)? oder verwechsle ich da etwas?
    Gruss

    • Am 27. September 2010 um 22:14 von Pascal Poschenrieder

      AW: Nachfrage
      Hallo,

      IFC rechnet die 25 Bilder pro Sekunde einfach hoch, indem es ein vielfaches der Bildrate daraus macht. 24p Real Cinema hingegen muss stärker tricksen, da hier nicht 25, sondern nur 24 Bilder vorhanden sind.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. August 2010 um 21:41 von Stefan

    Brummen
    Hallo Pascal,
    ich habe immer wieder gelesen, dass das Gerät im normalen Betrieb auffällig brummen soll.
    Kannst du das bestätigen?
    Danke

    • Am 27. September 2010 um 22:15 von Pascal Poschenrieder

      AW: Brummen
      Hallo Stefan,

      einige Geräte scheinen diesen Defekt zu haben. Oft wurde auch einfach die mitgelieferte Kabel-Schirmung nicht angebracht. Unser Testgerät hatte das Problem jedenfalls nicht.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 30. August 2010 um 09:10 von Mathias

    Format Frage!
    Hallo,

    wollte mal fragen ob das normal ist:

    hab alles auf 16:9 eingestellt, sodass Breitbild als solches und 4:3 gezerrt als 16:9 dargestellt wird. Bei den SD Sendern hab ich auch Overscan ein. Nun passiert es, das wenn ich den TV > 8h im standby lasse und ihn dann einschalte, er nach dem Einschalten das Bild kurz anpasst. D.h. es sieht aus wie wenn er den Overscan kurz einschaltet und das Bild entsprechend ausrichtet. Das passiert nur dann und nicht mehr beim Umschalten. Ist das "eher" normal das er nach dem Einschalten dies (manchmal) kurz wieder einstellt?
    Gruss

    • Am 27. September 2010 um 22:32 von Pascal Poschenrieder

      AW: Format Frage!
      Hallo Mathias,

      ich kenne dieses Phänomen. Ich weiß zwar auch nicht, woher es kommt, ich halte es aber für recht normal und nicht problematisch.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 31. August 2010 um 15:57 von Hans Muggelmann

    Panasonic TX-P42S10E oder S20E?
    Hi möchte mir einen Plasmafernseher kaufen und habe, da ich einen Panasonic haben möchte mir den Panasonic TX-P42S10E rausgesucht, nun aber festgestellt, dass das Nachfolgemodell S20 sogar deutlich billiger ist.
    Hat dieser vielleicht irgendwelche gravierenden Nachteile zum S10?
    Können Sie diesen empfehlen oder hat er Mängel gegenüber anderen Plasmafernsehern?

    Danke

    • Am 27. September 2010 um 22:33 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic TX-P42S10E oder S20E?
      Hallo Hans,

      der S20E ist klar besser als sein Vorgänger. Ich würde ganz klar das neue Modell empfehlen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 2. September 2010 um 19:29 von holleman

    Panasonic 42S20e als Plasma oder LCD
    Hallo Pascal,
    Ich möchte mir demnächst ein Fernseher aus der Panasonic S20e Reihe kaufen (Größe 42"). Aber ich kann mich noch nicht zwischen der Plasma und der LCD Version entscheiden. Nutzung TV 50%, PS3 40%, DVD/BR 10%.
    Kann man einen der beiden mehr empfehlen? Gibt es große Unterschiede beim Bild/ bei der Bildqualität?

    Danke

    • Am 27. September 2010 um 22:34 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic 42S20e als Plasma oder LCD
      Hallo,

      gerade wenn Sie mehr normales Fernsehen nutzen, würde ich zum Plasma raten. Das Bild ist etwas weicher, wodurch die schlechte Qualität von normalem Fernsehen nicht so stark auffällt. Beim Spielen sollten Sie aber darauf achten, dass das Bild nicht einbrennt. Bei Blu-rays ist das Bild des S20E super.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 9. September 2010 um 01:54 von Matthias

    3 HDMI-Anschlüsse
    Hallo,
    ich wollte mich erkundigen, wofür man 3 HDMI-Anschlüsse braucht. Ich finde das recht üppig. Denn wann hat man schon mal einen Blu-Ray-Player, einen HD-Camcorder und einen HD-Receiver angeschlossen und benötigt dann obendrein noch einen zusätzlichen Anschluss?
    Ernst gemeinte Frage übrigens. Oder lieg ich da falsch und 3 Anschlüsse könnten wirklich in manchen Fällen knapp sein.

    Danke
    Matthias

    • Am 27. September 2010 um 22:37 von Pascal Poschenrieder

      AW: 3 HDMI-Anschlüsse
      Hallo Matthias,

      drei HDMI-Anschlüsse können durchaus zu wenige sein. Viele Käufer schließen auch noch PC, Spielkonsolen & Co. an den TV an. Dann müsste man bei drei Ports schon umstöpseln.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

    • Am 3. Oktober 2010 um 13:27 von Sebastian

      AW: 3 HDMI-Anschlüsse
      Ich habe permanent am ersten HDMI-Anschluss meinen DVB-S Receiver, am zweiten einen BluRay-Player und am dritten eine Spielkonsole…und voll sind die Steckplätze. 😉
      Für Laptops, Camcorder etc. muss dann schon wieder umgesteckt werden.

      Grüße

      Sebastian

  • Am 19. Oktober 2010 um 08:20 von Mathias

    Formatwechsel
    Hallo Pascal,

    vielen Dank für die Antworten hier. Hätte da mal eine Frage (bräuchte dazu eine Antwort von Dir zur "Beruhigung"^^)
    Hab das Gerät jetzt ca. 7 Wochen und bin sehr zufrieden damit. Hab kein Nachleuchten und nur etwas line bleeding was ab und an mal auffällt, aber akzeptabel ist.
    Ca. 2 Tage nach Erhalt des TV´s ist mir aber etwas aufgefallen was mir seither keine Ruhe mehr lässt.Ich schaute eine US Open Partie auf Eurosport (Kabel Digital) und hatte ab und an Pixler und Bildwackler. Es schien irgendwas mit dem Sender oder der Übertragung nicht zu passen. (Diese Ruckler und Pixler hatte auch ein Bekannter bei mir im Ort).
    Allerdings passierte es dann das das Bild einmal für eine Millisekunde das Format änderte um dann sofort wieder in das richtige kam. Dachte das es bestimmt mit den sowieso vorhandenen Störungen zusammenhing. Muss dazu sagen das es bis heute NIE mehr auftrat und somit wohl auf die Übertragungsprobleme zu schieben ist. Jedoch bleibt eine gewisse Restunsicherheit. Was meinst du dazu Pascal? Weisst du ob sowas senderbedingt ist?
    Gruss

    • Am 21. Oktober 2010 um 12:23 von Georg

      AW: Formatwechsel
      versuch mal im Menü bei den Settings die Signal-Abschwächung zu deaktivieren.
      Ich konnte zum Beispiel viele Sender nicht ohne Artefaktbildung sehen. Nachdem ich dieses Feature abgeschaltet habe lief alles einwandfrei….

    • Am 23. Oktober 2010 um 14:13 von Pascal Poschenrieder

      AW: Formatwechsel
      Hallo Matthias,

      ich bin mir ziemlich sicher, dass das digitale Signal dafür verantwortlich war. Wenn die Datenrate kurz zusammenbricht, fehlen dem TV Informationen, die er für die Bestimmung des Bildformates braucht. Daher der kurze Wechsel.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 24. Oktober 2010 um 09:11 von Britta

    line bleeding
    Hallo,

    mir fällt ab und an etwas line bleeding auf. Z.B bei Laufschriften. Gibt es eine Möglichkeit dies etwas einzuschränken mit den Einstellungen?
    Gruss

    • Am 25. Oktober 2010 um 17:46 von Pascal Poschenrieder

      AW: line bleeding
      Hallo Britta,

      versuchen Sie, im Bildmenü die Funktion "3D-Combfilter" einzuschalten.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 26. Oktober 2010 um 13:10 von Britta

    line bleeding
    Hallo Pascal,

    danke für die Antwort. Nur leider finde ich diese Einstellung nirgends. Kann es sein das dies nur bei analogen Eingangssignalen nutzbar ist? Dann hätte ich es nämlich nicht….

    Gruss

    • Am 27. Oktober 2010 um 16:39 von Pascal Poschenrieder

      AW: line bleeding
      Hallo Britta,

      eigentlich sollte die Option immer verfügbar sein. Im Handbuch des TVs wird genau erklärt, wo das Feature zu finden ist.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 8. November 2010 um 13:51 von Steffen

    Kein richtiges Weiß?
    Hallo,
    ich stand kurz davor mir den s20E von Panasonic zu kaufen, bis mir ein Arbeitskollege davon abriet.
    Er meinte, dass das Weiß nicht wie ein echtes Weiß aussehen würde sondern eher milchig. Außerdem soll sich der Bildschirm automatisch dunkler stellen, wenn das Fernsehbild z.B. eine Schneelandschaft oder ähnliches darstellt. Dazu kommt noch, dass der Fernseher bei hellen stellen brummen soll. Er meinte auch, dass man bei dem Fernseher keine Einstellungen an der Helligkeit vornehmen kann.
    Er rät mir den c650 von Samsung zu kaufen. Dort habe ich aber gehört, dass die Panels die in letzter Zeit verbaut wurden, nicht mehr die qualitativ guten von Samsung selbst sind. Es werden billigere verwendet. Außerdem haben ich keine Lust auf Pixelfehler und das von sehr vielen erwähnte Clouding.
    Ich würde eigentlich ausschließlich DVD und Blu-Ray Filme schauen und vielleicht zwischendurch Videospiele spielen und das normale Fernsehen nutzen. Also das Einbrennen und Spiegelungen am Plasmabildschirm spielen bei mir keine so große Rolle.
    Mein Zimmer ist eigentlich immer ziemlich abgedunkelt und ich gucke zu 90 % Abends oder Nachts.
    Welchen Fernseher soll ich mir jetzt am besten zulegen?

    Viele Grüße
    Steffen

    • Am 12. November 2010 um 16:34 von Pascal Poschenrieder

      AW: Kein richtiges Weiß?
      Hallo Steffen,

      Plasma-Fernseher sind in der Tat nicht so hell wie LCDs. Allerdings bedeutet das nicht, dass der Weißwert nicht stimmt. Weiße Bildelemente sind eben nur nicht so grell – was bei abgedunkeltem Raum allerdings nicht unbedingt negativ ist. Bei Störungen im Stromnetz oder defektem Kaskadenmodul kann es in der Tat zu einem Surren kommen – besonders bei sehr hellen Bildeinstellungen. Allerdings ist daran entweder eine Netzstörung oder ein Defekt schuld.
      Die Helligkeit lässt sich natürlich einstellen.
      Das Abdunkeln bei hellen Elementen passiert, wenn der Energiesparmodus aktiv ist. Er lässt sich aber problemlos deaktivieren.
      Ich würde mich für den Panasonic entscheiden und eventuell auch die LG-Plasmas der PK-Serien (Tests finden Sie auf CNET.de) in Betracht ziehen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. November 2010 um 16:16 von Steffen

    Schwarzwert verschlechtert sich
    Hallo Pascal,

    danke für die Antwort!
    Eine Frage hätte ich nun doch noch. Ich habe gerade auf eurer englischen Seite mehrere Artikel über den verschlechterten Schwarzwert der 2009 Panels gelesen. Dort wurde beschrieben, dass die Fernseher von Panasonic automatisch nach einer gewissen Zeit den Schwarzwert aufhellen.
    Panasonic meint, dass wäre normal, aber sie würden den Übergang bei den neuen 2010 Panels verbessern.
    Jetzt haben eure G13 Panels warscheilich schon mehrere Stunden auf den Buckel.
    Daher würde mich interessieren ob dieses "Problem" (laut Panasonic ist es ja eigentlich keins), bei euch schon zu beobachten ist.
    Panasonic bewirbt seine Plasmas ja immer mit dem überragenden Schwarzwert. Aber wenn sich dieser nach einigen Stunden, wie auf mehreren Internetseiten beschrieben, drastisch verschlechtert, bin ich doch etwas skeptischer geworden.

    Viele Grüße
    Steffen

    • Am 22. November 2010 um 19:00 von Pascal Poschenrieder

      AW: Schwarzwert verschlechtert sich
      Hallo Steffen,

      bisher konnten wir bei unseren Testgeräten keine Schwarzwertverschlechterung feststellen. Allerdings sind unsere Geräte auch nicht mehrere 1000 Stunden gelaufen, bevor wir sie zurückgeschickt haben. Es wäre jedoch auch möglich, dass die deutsche Software dieses Problem einfach nicht hat.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 19. November 2010 um 08:20 von Britta

    line-bleeding
    Hallo Pascal,

    leider kann ich die Option 3d combifilter nicht aktivieren. Gibt es Einstellungstechnisch eine weitere Möglichkeit das line-bleeding zu minimieren?
    Gruss

    • Am 22. November 2010 um 19:04 von Pascal Poschenrieder

      AW: line-bleeding
      Hallo Britta,

      eine andere Möglichkeit ist mir nicht bekannt.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 21. November 2010 um 21:06 von Mathias

    ebenfalls line-bleeding
    Hallo Pascal,
    hab schon in anderen Foren gefragt, aber leider bisher kaum hilfreiche Antworten bekommen.
    Es geht um das line-bleeding, welches ich bei vielen Plasmas schon gesehen habe. Dieses Phänomen war mir bisher nur in der horizontalen Variante bekannt (manche Menüs etc. zogen eine Linie über die ganze Horizontale)
    Zuletzt hab ich bei mir aber folgendes beobachtet. Bei der Einblendung eines Spielstandskästchens in der oberen Bildmitte hatte ich von dieser Kante einen senkrechten Strich. Also nicht wie manchmal zu sehen horizontal, sondern senkrecht. Als die Spielstandsanzeige ausgeblendet wurde war dieser Strich dann wieder weg (trat bei der Sendung Schlag den Star auf bei einem hellgrünen Hintergrundbild – auch in der Wiederholung am nächsten Tag war es an der gleichen Stelle zu sehen – nicht jedoch an einem RöhrenTV, sondern nur an meinem Panasonic S20E). Frage: ist sowas möglich? Weiss jemand on das vorkommen kann? Bin recht unschlüssig ob das eher "normal" oder doch eher "unnormal" einzuordnen ist. Muss dazu sagen bei Fussball ARD ZDF HD oder SKY SD hab und hatte ich es noch nicht bisher. War nur ein Mal in der genannten Sendung.
    Gruss

    • Am 22. November 2010 um 19:03 von Pascal Poschenrieder

      AW: ebenfalls line-bleeding
      Hallo Mathias,

      ein derartiges Problem kann durchaus bei bestimmtem Material auftreten. Ich vermute, dass der Upscaler hierfür verantwortlich ist. Solange es aber nicht häufiger auftritt, würde ich mir keine Sorgen machen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 22. November 2010 um 19:29 von Shox

    Die Entscheidung^^
    war heute im media markt und wollte mir den s20e kaufen..doch da wurde mir der nur 100 euro teuere toshiba 40 sl 733 g mit led technik empfohlen! welchen würden sie nehmen?? led ist doch besser als alles andere oder?
    und im inet ist der sogar billiger als wie der panasonic.

    vielen dank im vorraus;)

    • Am 25. November 2010 um 11:43 von Pascal Poschenrieder

      AW: Die Entscheidung^^
      Hallo,

      ich würde den Toshiba nicht dem Panasonic vorziehen. Der Panasonic bietet dank Plasma-Technologie einfach ein deutlich besseres Bild.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 22. November 2010 um 23:14 von Shox

    zocken
    auch beim zocken sollen plasmas ja eh langsamer sein von der reaktionszeit haben die gesagt -.-

    • Am 25. November 2010 um 11:44 von Pascal Poschenrieder

      AW: zocken
      Hallo,

      Plasma-Display reagieren etwa 1000 mal schneller als LCD/LED-Screens. Die Information, die Sie erhalten haben, ist absolut falsch.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 23. November 2010 um 17:28 von Shox

    entscheidung
    gestern war ich im media markt und wollte mir entweder den s20e oder den sl 733 g kaufen…der verkäufer meinte der sl wäre besser,war aber teurer! und plasma wäre so rekationslahm beim computerspielen! für was würden sie sich entscheiden herr poschenrieder? bitte wieder nich löschen!^^

    • Am 25. November 2010 um 11:45 von Pascal Poschenrieder

      AW: entscheidung
      Hallo,

      wie gesagt, ich würde ganz klar den Plasma nehmen. Er reagiert viel schneller als ein LCD/LED, bietet ein realistischeres Bild und kostet weniger.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 25. November 2010 um 08:58 von Mathias Erlenmayer

    ebenfalls line-bleeding
    Hallo Pascal,

    danke für die Antwort!
    hab nun nachgeforscht und kann mir selber Entwarnung geben Gestern beim Fussball fiel mir dann doch wieder ein kaum zu sehender, vertikaler Strich auf (genau unter einer Bildanzeige). Da meine Eltern und auch mein Onkel auch einen Plasma S20E haben, bin ich kurz zu denen und konnte feststellen das auch hier ganz feine vertikale Linien zu sehen sind (jeweils immer ausgehend von einer Anzeige im Bild) Zwar waren die nicht immer an der gleichen Stelle, jedoch vorhanden waren Sie irgendwo immer. Deshalb heisst das, wer Adleraugen hat wie ich sieht das, andere nicht – haben tun es wohl aber alle.
    Gruss

  • Am 25. November 2010 um 15:35 von Shox

    hmmmm^^
    sag mal sind sie im urlaub oder was? ^^

  • Am 26. November 2010 um 21:11 von Shox

    oO
    iwo hab ich gelesen man darf die plasma fernseher nicht hinlegen?! nicht mal kurz für die montage des standfusses? wie soll man das denn sonst machen^^

    und dann wollte ich ihnen mal eine persönliche frage stellen: was für ein flachbildschirm besitzen sie eigentlich?^^

    danke übrigens für ihr antworten :)

    • Am 30. November 2010 um 14:11 von Pascal Poschenrieder

      AW: oO
      Hallo,

      Plasma-TVs darf man in der Tat nicht hinlegen. Man darf sie nicht einmal neigen. Sie müssen immer möglichst exakt aufrecht stehen. Den Wandhalter muss man im aufrechten Zustand montieren.
      Ich selbst besitze den Plasma PK550 von LG. Ich habe auch zwischen S20E und PK550 geschwankt, mich dann aber aufgrund des besseren Preises für den LG entschieden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 6. Dezember 2010 um 13:30 von mommi

    ci+ schacht beim panasonic 50s20e
    Hallo,

    habe leider zu dem Thema bisher nichts finden können. Empfange Digitale Programme über KDG und habe einen von SKY zur Vfg. gestellten HUMAX S HD 3 Receiver angeschlossen. HDMI in Ordunung, aber SD schlechter als der vorher angeschlossene PACE Kabelreceiver. Über die SD + HD Bildqualität über CI+ Modul von KDG habe ich nichts finden können. Wie ist die im Vergleich zu den angebotenen HD-Receivern?

    Vielen Dank für Ihre Antwort

    Gruss

    • Am 12. Dezember 2010 um 15:28 von Pascal Poschenrieder

      AW: ci+ schacht beim panasonic 50s20e
      Hallo,

      der Upscaler des S20E ist vergleichsweise gut. Daher sollte das Bild durchaus mit dem der Receiver mithalten können. Ob es aber wirklich besser ist, kann ich nicht sagen. Dafür fehlen mir die Vergleichswerte von den von Ihnen genannten Receivern.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 7. Dezember 2010 um 04:36 von Shox

    ***
    hatte vorher den lg pk 350 und da haben mir die schwarzwerte nicht gefallen und das er full hd nicht und der fehlende hd tuner!
    hab aber gleich nen spiel durhcgezockt in 2 tagen..nichts hat sich eingebrannt!

    und jez bei dem hier den s20e hab ich auch 2 spiele in den ersten tagen durchgedaddelt..nichts-kein einbrennen kein nichts!^^ nur bischen schatten…war dann aber weg nach paar minuten! wobei ich sagen muss mir fehlen die spielereien von dem lg..bild einstellungen,drehbarer standfuss.

    warum empfange ich eigentlich mit dem kabeltuner nur die oma sender? wie arte zdf und sowas? und nicht rtl, pro sieben? muss ich einen besseren tuner haben oder wie? kann man das nich umgehen?^^

    dann wollte ich nochmal wissen ob die einfach nen software update bekommen für 3-D die tv’s oder ob da ganz neu hergestellt wird??
    weil bei meiner ps3 gabs letztens son update..oO da hies es ich kann jez 3-D gucken wenn ich denn so sonen fernseher besitzte!!!! und meine ps3 ist 3 jahre alt…

    • Am 12. Dezember 2010 um 15:30 von Pascal Poschenrieder

      AW: ***
      Hallo,

      ein 3D-Update ist sehr unwahrscheinlich.
      Für den Empfang der privaten Sender über Kabel müssen Sie die Landeseinstellung des Tuners auf Finnland oder Schweden ändern.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 7. Dezember 2010 um 04:53 von Shox

    3-D
    also was ich meine könnte der s20e ein software update bekommen und wäre dann 3-D fähing?

    Lg Shox

  • Am 7. Dezember 2010 um 04:59 von Shox

    wertung
    bei euch (cnet) haben die tvs alle voll die hohen bewertungen…so 4 bis 5 sterne immer! gibt es auch welche die nur ein oder zwei bei euch bekommen haben?

    • Am 12. Dezember 2010 um 15:32 von Pascal Poschenrieder

      AW: wertung
      Hallo,

      vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir sind leider nicht in der Lage, alle Fernseher auf dem Markt zu testen. Daher wählen wir in erster Linie die interessanten Modelle aus – und genau hier finden sich auch meistens auch die besseren Geräte. Das sorgt dafür, dass wir viele Testberichte mit sehr guten Bewertungen auf der Seite haben.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 7. Dezember 2010 um 05:32 von heini

    kabel
    ich hab ein hdmi kabel für zehn euro. gibt es da auch noch was zu beachten oder reicht so’n billig kabel?

    • Am 12. Dezember 2010 um 15:32 von Pascal Poschenrieder

      AW: kabel
      Hallo,

      wenn das Kabel HDMI 1.3b unterstützt, genügt auch ein billiges.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. Dezember 2010 um 11:57 von Marko

    Danke für den Test, trotzdem eine Frage
    Hi,

    ich spiele eigentlich mit dem Gedanken mir den 42" zu holen, nun schreibt Ihr ja in dem ein oder anderen Test und Kommentar, dass der LG 50PKxxx besser sei und empfehlenswerter.

    Nun denke ich 50" könnten etwas zu wuchtig sein und mein DVD Recorder ist von Panasonic DMR EH 635, wäre eventuell angebracht auch bei Pana zu bleiben oder?

    Würdet Ihr trotzdem eine Emphehlung auf den LG geben oder gibt es bei LG etwas vergleichbaren bei 42" mit HD + DVB-C?

    Gruss und Dank vorab.

    • Am 23. Dezember 2010 um 13:04 von Pascal Poschenrieder

      AW: Danke für den Test, trotzdem eine Frage
      Hallo Marko,

      der Panasonic-Recorder arbeitet ebensogut mit dem LG zusammen. Die Verbindung erfolgt via HDMI, wodurch es egal ist, von welchem Hersteller der TV stammt.
      Wenn Sie mit 50 Zoll leben können, würde ich ganz klar zum LG raten. Ist Ihnen ein kleineres Gerät lieber, bleibt nur der Panasonic, da andere Geräte in dieser Preisklasse und Größe nicht konkurrenzfähig sind.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 22. Dezember 2010 um 01:09 von Shox

    oO
    wenn ich auf finnland oder schweden stelle hab ich immer noch nicht die privaten sender auf hd…woran könnte das liegen?

    • Am 23. Dezember 2010 um 13:06 von Pascal Poschenrieder

      AW: oO
      Hallo Shox,

      das liegt daran, dass die privaten Sender nur mit SD-Auflösung kostenlos verfügbar sind. Wenn Sie HD-Auflösung bei den privaten Sendern wünschen, müssen Sie ein HD-Plus-Abo abschließen (hd-plus.de).

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 23. Dezember 2010 um 14:36 von Joachim W

    Feedback
    Hallo Pascal,

    habe mich etwa im Mai hier über diese Seite über für mich geeignete TV`s erkundigt und hatte unter anderem schon den S20e im Visier. Ich wollte nun etwa 6 Monate nach dem Kauf ein Feedback geben:

    – Du hattest Recht, der TV passt wirklich perfekt zu mir. Vielen Dank für deinen Rat (ist jetzt ja egal was du mir alles auf meine Fragen geschrieben hast. Jedenfalls hattest du Recht *g*)

    Was ich an diesem TV alles toll finde:

    – Spiele in 1080p in 1920er Auflösung (mit hdmi vom pc) absolut Schlierenfrei und ohne andere Bildfehler, selbst in der "True Cinema" einstellung (ergibt meiner Ansicht nach das schönste Standard-Bild und gefällt mir besser als der "Spiel-Modus" und macht trotzdem keine Bildprobleme)

    – selbst PES 2011 und FIFA 2011 laufen (vorausgesetzt man lässt sie in der nativen Auflösung 1920×1080 laufen!!! das ist wichtig weil sonst gibts schlieren auf dem rasen ohne ende) echt unglaublich gut.

    – DVD und BLURAY Bildwiedergabe abends ohne störendes Blendlicht von draussen einfach nur göttlich

    – Ton ist wie von euch getestet echt in Ordnung. Wollte eigentlich eine 2.1 Anlage hinstellen aber das ist nicht nötig.

    – Bild vom digitalen TV Tuner (digitales kabel) sehr gut (sofern die öffentlich rechtlichen auch HD-Material senden…)

    – lobend zu erwähnen ist auch die für meinen Geschmack recht schnelle Umschaltzeit beim zappen und auch dass von Anfang an das richtige Format gezeigt wird (bei Bekannten mit anderen Modellen ; z.b. toshiba ; dauert es länger bis er das bild richtig skaliert und so weiter…)

    Ich bin also alles in allem von dem Gerät absolut überzeugt und würde es jederzeit wieder kaufen (hat mich im Juni 2010 660 Euro bei amazon gekostet).

  • Am 23. Dezember 2010 um 18:44 von Shox

    3-D
    ich wollte mir eigentlich den samsung le 40 c750 holen…wegen den 3-d feature! aber hab gehört das lohnt sich noch nich…wollte das jez auch nich wegen filmen haben sondern eher wegen des zocken!sind ja schon paar spiele draussen z.b. black ops! man kann ja auch das ganz normale fernsehen in 3-d stellen…
    wie ist der denn im gegensatz zum tx-p 42 s20e?
    oder ist das bild auch nich so toll wegen dem lcd? man soll ja auch bei drei d sich gleich nen 50 zöller holen hab ich gehört odeR?

    vielen dank für ihr antwort schon mal…;)

    • Am 31. Dezember 2010 um 13:49 von Pascal Poschenrieder

      AW: 3-D
      Hallo Shox,

      das Bild des Samsung-LCD ist nicht so gut wie das des S20E.
      Ich persönlich würde noch kein Geld für einen 3D-TV ausgeben – besonders nicht für einen mit Shutter-Brillen. Ich empfinde die flimmernden Brillen auf dauer als sehr störend. Für den dauerhaften Einsatz sind diese meiner Meinung nach nicht geeignet. Ich habe beim Testen schon nach wenigen Minuten Kopfschmerzen bekommen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 23. Dezember 2010 um 21:34 von roter oktober

    plasma
    warum ist plasma eigentlich immer deutlich günstiger als lcd/led ?

    interessiere mich für philips mit ambilight und 3-D! welchen würden sie da von empfehlen? schade das philips sich das ambilight patentieren lassen hat…
    oder halten sie davon nichts?

    • Am 31. Dezember 2010 um 13:52 von Pascal Poschenrieder

      AW: plasma
      Hallo,

      vermutlich sind Plasmas einfach günstiger zu fertigen als große LCDs. Das liegt wohl besonders daran, dass Pixelfehler nahezu nie auftreten und es somit fast keinen Ausschuss gibt.

      Die Philips-Fernseher bieten ein gutes Bild. Allerdings kommt das Bild nicht an das eines guten Plasmas heran.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 23. Dezember 2010 um 21:43 von roter oktober

    ambilight
    also vom ambilight mein ich jetzt…

    • Am 31. Dezember 2010 um 13:53 von Pascal Poschenrieder

      AW: ambilight
      Hallo,

      Ambilight ist ein nettes Feature. Allerdings würde ich persönlich lieber in ein gutes Bild investieren als in diesen Lichteffekt.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 5. Januar 2011 um 21:03 von Mathias

    Frage
    Hallo Pascal,

    hätte mal deine Meinung gerne gehört. Nutze den Plasma S20E mit integriertem Kabel Tuner. Schaute gestern Abend RTL 2 (die Geissens ) und da kam es nach ca. 30min zu folgendem Phänomen:

    es gab einen kurzen Kameraschwenk auf eine Person und der Kopf des eingeblendeten ruckte und zuckte kurz für ca. 1sec. vor sich hin. Gleich danach lief alles wieder normal weiter. Prüfte dann (mal wieder) meine Signalqualität und Stärke und alles war im grünen (sehr gut) Bereich.
    Ist etwas schwierig zu beschreiben der Vorgang, aber es sah komisch unrund, zuckend aus. Irgendwie schien es nur mit den Bewegungen des Kopfes zusammenzuhängen und betraf auch nur diesen Bereich.
    Könnte das senderbedingt sein durch evtl. einen Zusammenbruch der Datenrate? Hatte sowas nämlich bisher noch nie gesehen! Oder könnte aktiviertes IFC verantwortlich sein und der TV sich an der Stelle verrechnet hat?
    Gruss

    • Am 2. Februar 2011 um 16:18 von Pascal Poschenrieder

      AW: Frage
      Hallo Mathias,

      ich vermute stark, dass das Problem beim Sender lag. Wahrscheinlich war es in der Tat ein Zusammenbruch der Datenrate. Oder die Software von RTL hatte einen Hänger oder ähnliches. Wenn das Problem nicht noch einmal auftritt, würde ich mir keine Sorgen machen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 9. Januar 2011 um 23:10 von Vogelmensch

    Frage zu 24p – 600 Hertz beim Panasonic Viera TX-P42S20ES
    Hi,

    ich habe herausgefunden, dass sich bei der Zuspielung über Bluray der 600 Hertz IFC abschaltet, was ich etwas blöd finde, da ich den anderen Bildverbesserer nicht gut finde – Bewegungsunschärfen kommen auf. Ich traue meinem Auge nicht – wie sieht das bei 1080i (also nicht 1080P) aus – bleibt der da an??? Ich kann es nicht erkennen! Für Infos wäre ich dankbar! Tausend Dank!

    • Am 2. Februar 2011 um 16:24 von Pascal Poschenrieder

      AW: Frage zu 24p – 600 Hertz beim Panasonic Viera TX-P42S20ES
      Hallo,

      vermutlich liegt das daran, dass der Fernseher bei 24p-Blu-rays auf den 24p-Modus umschaltet. Das ist wahrscheinlich auch bei 1080i der Fall. Haben Sie schon einmal versucht, beim Blu-ray-Player den 24p-Modus abzuschalten?

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 10. Januar 2011 um 05:01 von Shox

    dvd zu blu ray
    wollte mal kurz was in den raum werfen und zwar das dvd fast genauso gut aussieht wie blu ray…stell kaum ein unterschied fest!eigentlich garkeinen^^ ist das bei ihnen auch so?
    weil über blu ray bekomm ich über meine alte kino anlage kein sound wegen den hd dolby digital und so…da könnte ich ja auch direkt bei dvd bleiben…find ich leicht komisch^^

    • Am 2. Februar 2011 um 16:25 von Pascal Poschenrieder

      AW: dvd zu blu ray
      Hallo,

      das DVD-Bild ist dank des Upscalers in der Tat sehr gut. An die Qualität eines Blu-ray-Bildes kommt eine DVD aber dennoch nicht heran.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 18. Januar 2011 um 04:01 von Shox

    DVB-C
    wenn man auf dvb-c fern guckt ist dann die ifc oder 24p automatisch eingestellt oder angestellt? weil man kann das garnich ausschalten oder an! geschweige denn iwo finden wo man das einstellen kann wie auf analog oder normal dvd gucken…geht das garnich einzustellen bei dvb-c???

    • Am 2. Februar 2011 um 16:27 von Pascal Poschenrieder

      AW: DVB-C
      Hallo,

      eigentlich sollte man den IFC-Modus auch bei DVB-C aktivieren bzw. deaktivieren können.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 19. Januar 2011 um 00:00 von roteroktober

    tv
    wollte mal fragen welche lcd’s oder lcd/led an den s20e oder pk550 bildlich herranreichen??? muss man da soviel mehr ausgeben?

    meine 2 frage ist wenn man sich was einbrennt wie bekommt man das eigentlich wieder weg? gibt es dafür nicht so spezielle dvd’d ?

    danke für ihre antwort schonmal…:)

    • Am 2. Februar 2011 um 16:29 von Pascal Poschenrieder

      AW: tv
      Hallo,

      für einen LCD, der in puncto Bildqualität an den PK550/S20E herankommt, müssen Sie mehr als das Doppelte bezahlen.
      Das Einbrennen tritt bei modernen Plasmas so gut wie garnicht mehr auf. Zum Entfernen eingebrannter Bilder liefert LG beispielsweise spezielle Testbilder mit, die auf dem TV installiert sind und via Menü aufgerufen werden können.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 24. Januar 2011 um 17:08 von Indiziert

    rente??
    sind sie in rente gegangen herr poschenrieder?

    • Am 2. Februar 2011 um 16:31 von Pascal Poschenrieder

      AW: rente??
      Hallo,

      nein, ich bin „leider“ noch nicht in Rente gegangen. Mein Studium hat im letzten Monat nur meine gesamte Zeit in Anspruch genommen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 25. Januar 2011 um 18:17 von Chris

    Phosphor Lag
    Ich habe einen Panasonic Plasma PX80.
    Das Bild ist eigentlich sehr gut. Mich stört aber der sogenannte "Phosphor-Lag" sehr.
    Ist das bei den neuen Modellen immer noch ein Problem ?

    • Am 2. Februar 2011 um 16:32 von Pascal Poschenrieder

      AW: Phosphor Lag
      Hallo Chris,

      der Grünstich (Phosphor-Lag) ist bei modernen Plasmas kein Thema mehr.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 27. Januar 2011 um 14:21 von roteroktober

    einbrennen
    wollte mal fragen ob sie auch ne‘ deutsche seite haben wo man die anti einbrenn dvd kaufen kann oder runterladen kann…bei mir hat sich nämlich leicht was eingebrannt…sieht man kaum aber nur wenns hell ist oder schwarz!!

    • Am 2. Februar 2011 um 16:38 von Pascal Poschenrieder

      AW: einbrennen
      Hallo,

      eine deutsche Seite ist mir nicht bekannt. Hier können Sie aber eine kostenlose DVD herunterladen: http://www.eaprogramming.com/

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 12. Februar 2011 um 13:51 von Britta

    Frage
    Muss Dich mal was fragen bzgl. eines Phänomens, welches gestern kurz bei mir auftrat. Ich hab einen Plasma S20E Panasonic TV im Einsatz und schaue da digital über den integrierten Tuner. Um aber Sky schauen zu können hab ich noch einen TechniSat PR-K im Einsatz, welcher per Scart mit dem Plasma verbunden ist. Ich schaue also Normalprogramm immer mit dem integrierten Tuner und hatte eigentlich nie Probleme oder Störungen (Signalqualität 100%).

    Da ich gestern was testen wollte trennte ich den TechniSat kurz vom Stromnetz und zog dessen Kabel ab. Als ich ihn dann wieder anschloß machte ich ein Standbild (am TechniSat)um etwas zu prüfen. Nach ca. 2min schalte ich das Standbild wieder ab und das Bild lief weiter über den TechniSat. Diesen schaltete ich dann aus und der Plasma schaltete (wie immer) auf den zuletzt gesehenen Kanal des integr. Tuners. Das war VOX und hier pixelte und knackste es sofort sehr stark los Ich schaltete kurz einen Programmplatz hoch und wieder zurück und siehe da alles lief wieder perfekt. Ich testete noch 2h weiter (TechniSat an, aus etc.) aber es gab nie mehr diese Fehler. Ich konnte also dieses Phänomen nicht rekonstruieren. Bin jetzt natürlich (wieder mal) etwas unsicher und würde Dich als Profi hier bitten eine Einschätzung abzugeben.

    Könnte es eine Einwirkung des Scartsignals nach dem Umschalten zurück auf den integr. Tuner gewesen sein? Kann sowas überhaupt technisch möglich sein?
    oder war es doch zufällig einfach eine Störung zu dieser Zeit auf VOX
    Kann es möglich sein das man durch so ein Umschaltsignal den internen TV Tuner aus dem Tritt bringen kann? Hast Du da Erfahrungen?
    Ich weiss das keiner eine Glaskugel hat, würde mich aber trotzdem über "Möglichkeiten" und Ideen freuen.
    Gruss

    • Am 15. Februar 2011 um 20:10 von Pascal Poschenrieder

      AW: Frage
      Hallo Britta,

      ich vermute stark, dass sich einfach der Receiver leicht aufgehängt hat, also die Software des Receivers einfach etwas herumgesponnen hat. Solange das Problem nicht noch einmal auftritt, würde ich mir keine weiteren Gedanken darüber machen.
      Allerdings rate ich Ihnen, den Receiver via HDMI anzuschließen. Im Gegensatz zu Scart sind die Übertragungsverluste beim HDMI viel geringer bis garnicht vorhanden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. Februar 2011 um 14:29 von Britta

    Antwort
    Danke für die Antwort!

    meinst du wenn du davon sprichst das der Receiver sich aufgehangen hat den TechniSat oder den internen Plasma Tuner?

    Muss dazu sagen bis heute ist es nicht mehr aufgetreten, so dass ich denke es war was einmaliges.

    mein TechniSat PR-K hat leider keinen HDMI Anschluß.
    Gruss

    • Am 24. Februar 2011 um 17:26 von Pascal Poschenrieder

      AW: Antwort
      Hallo Britta,

      ich meine den Technisat-Receiver. Ich würde mir keine Gedanken machen. Ich vermute auch, dass es etwas einmaliges war.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 8. März 2011 um 11:29 von S10 Besitzer

    Solarisation
    Hallo,

    ich habe einen P42S10e und bemerke öfter mal Solarisationsefekte, die mich schon ziemlich stören.

    Hat der S20e diese Probleme auch? Denn ich wollte jetzt einen 46 er kaufen.

    Danke

    • Am 14. März 2011 um 21:05 von Pascal Poschenrieder

      AW: Solarisation
      Hallo,

      das Problem ist beim S20 deutlich schwächer. Im Test ist es uns nur in einer Szene ganz minimal aufgefallen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 23. März 2011 um 09:19 von Mathias

    nochmals ich
    Hallo Pascal,

    am Montag den 21.03.2011 hatte ich bei einer Sendung auf kabel1 trotz wieder perfekter Signalwerte bei einer Bewegung eines Kopfes einer Person wieder solche eine unrunde, zuckende Darstellung. War nur sehr kurz und dann lief es wieder. War mit dem damaligen RTL2 Problem nun seit September 2010 das 2te mal. Muss ich mir Sorgen machen oder meinen Sie das dies noch im "normalen" Bereich ist und vielleicht tatsächlich vom Sender kommt?
    Gruss

    • Am 24. März 2011 um 17:55 von Pascal Poschenrieder

      AW: nochmals ich
      Hallo,

      es ist gut möglich, dass auch dieses Mal der Sender verantwortlich ist. Allerdings würde ich das Problem im Auge behalten. Wenn so etwas vier oder fünf Mal auftritt, ist es nicht weiter bedenklich. Sollte sich der Fehler jedoch häufen, würde ich die Panasonic-Hotline kontaktieren. Sie können sich dann natürlich auch gerne wieder an uns wenden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 27. März 2011 um 08:39 von Mathias

        AW: AW: nochmals ich
        Hallo,

        wie genau meinen Sie: wenn es 4-5mal auftaucht ist es noch ok? In welchem Zeitraum?
        Hatte es wie gesagt "erst" zweimal seit ich ihn habe (September 2010). Konnte neulich mit einem KabelBW Techniker reden der meinte das es wohl eher am Signal oder gar Sender selber liegen kann. Auch wenn nur Teilbereiche ruckeln ist das wie eine Pixelstörung zu bewerten. Hatte erst den IFC in Verdacht das der sich evtl verrechnet bei schlechterem Material, denke aber dafür taucht der "Fehler" zu selten auf.
        Gruss
        Mathias

        • Am 30. März 2011 um 00:17 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: nochmals ich
          Hallo Mathias,

          dafür taucht der Fehler in der Tat zu selten auf. Ich denke auch, dass es am Signal oder am Sender und nicht am TV liegt. Ich würde mir erst Gedanken machen, wenn das Signal mehrmals im Monat auftritt.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 2. Juni 2011 um 09:02 von Mathias

    ist das Nachleuchten? kennt ihr das Phänomen?
    Hallo,

    ab und an fällt mir bei meinem S20 folgendes auf (schaue mit integriertem Kabeltuner).

    Gestern z.B. bei Hart aber Fair (das Erste HD). Ein Gast sitzt da und hinter ihm ist eine "orangene Wand". Beim Szenenwechsel auf einen anderen Gast der Sendung ist dann genau zwischen dem Szenenwechsel für einen ganz ganz kurzen Moment ein kpl. orangenes Bild zu sehen. So wie wenn sich kurz Farben überlagern.

    Genau das ist mir schon einmal bei Wer wird Millionär und bei einer Kochsendung aufgefallen. Es war dann immer jeweils ein "Farbüberlagerungsbild" in der Farbe des Hintergrundes ganz kurz zwischen den Szenenwechseln zu sehen.

    Das alles ist zwar bisher seit 09/10 erst 3mal passiert, mich würde aber trotzdem interessieren ob es eine Art nachleuchten des vorherigen Bildes ist (der Farben?) und ob es einer von euch auch schon einmal beobachtet hatte. Vielen Dank.
    Gruss

    • Am 9. Juni 2011 um 18:51 von Pascal Poschenrieder

      AW: ist das Nachleuchten? kennt ihr das Phänomen?
      Hallo Mathias,

      wir haben dieses Phänomen noch nicht beobachtet. Meiner Meinung nach kann es zwei Gründe dafür geben:
      – Der Fehler liegt bereits im ausgestrahlten Videosignal vor und kommt entweder von der verwendeten Kamera oder Schnitttechnik.
      – Der Fehler resultiert aus der Zwischenbildberechnung des Fernsehers. Der TV rechnet das 50-Hz-Bildsignal intern auf 600 Hz hoch und berechnet dann Zwischenbilder, die flüssigere Bewegungsabläufe garantieren sollen. Vermutlich tritt hier ein Fehler auf, der das kompett orange Bild zur Folge hat. Ein klassisches Nachleuchten halte ich nicht für den Grund.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 2. Juni 2011 um 15:57 von Mathias

    Nachtrag
    Hallo,

    muss noch was anführen. Könnte es auch vom aktivierten IFC kommen das er sich vielleicht ab und zu mal verrechnet?
    Gruss

    • Am 9. Juni 2011 um 18:53 von Pascal Poschenrieder

      AW: Nachtrag
      Hallo Mathias,

      das ist absolut korrekt (siehe meinen Kommentar oben).
      Sie könnten dieses Feature beim nächsten Auftreten wiederholter Fehler testweise abschalten. Dann haben Sie Gewissheit.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 10. Juni 2011 um 13:21 von Mathias

    meine Frage
    Hallo Pascal,

    danke für die Antworten.

    zu
    "- Der Fehler liegt bereits im ausgestrahlten Videosignal vor und kommt entweder von der verwendeten Kamera oder Schnitttechnik."

    hab ich mir auch schon überlegt. Da es in den letzten 2 Wochen ausschließlich beim Ersten HD auffiel könnte es evtl. sein. Jedoch betraf es einmal die Sendung Hart aber Fair und einmal Waldis WM Club. Es sei denn es werden dort die gleichen Kameras verwendet, die sowas ab und zu verursachen. Videosignal könnte auch sein, da es die Tage nur beim Ersten auftritt. das Problem ist aber das ich es auch mal vor längerer Zeit bei Kabel1 und mal bei RTL hatte.

    zu
    "- Der Fehler resultiert aus der Zwischenbildberechnung des Fernsehers. Der TV rechnet das 50-Hz-Bildsignal intern auf 600 Hz hoch und berechnet dann Zwischenbilder, die flüssigere Bewegungsabläufe garantieren sollen. Vermutlich tritt hier ein Fehler auf, der das kompett orange Bild zur Folge hat. Ein klassisches Nachleuchten halte ich nicht für den Grund."

    war auch mein Gedanke und hier hab ich eine Frage. Wenn es davon kommen sollte: wäre das ein Defekt oder wäre das etwas was immer mal wieder beim TV Empfang passieren kann, das solch eine Zwischenbildberechnung mal kurz aus dem Tritt kommt? Also normal oder unnormal?

    P.S. hab auch schon daran gedacht das es vielleicht auch nur spezielle Leute sehen können (wie ich^^), da meine Frau z.B sowas nicht erkennen kann.

    • Am 17. Juni 2011 um 12:02 von Pascal Poschenrieder

      AW: meine Frage
      Hallo Mathias,

      für einen Defekt halte ich das Problem nicht. Ich denke, es wird sich wirklich einfach um einen Fehler der Zwischenbildberechnung handeln, der den meisten Zusehern vermutlich schlichtweg nicht auffällt. Sorgen würde ich mir deswegen nicht machen – zumindest wenn sich das Auftreten des Problems nicht massiv häuft.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. Juni 2011 um 12:43 von Mathias

    Neuigkeiten
    Hallo Pascal,

    hab testweise meine Schärfeeinstellung von Stufe 5 auf Stufe 2 für die 720p Kanäle runtergestellt. Seitdem hatte ich das Phänomen nicht mehr beim Ersten HD. Vielleicht war dies zusammen mit dem aktivierten IFC die Ursache. Oder es war wirklich etwas senderseitiges. Sonst hätte es doch bei mehr Kanälen auftreten müssen oder?

    • Am 29. Juni 2011 um 10:52 von Pascal Poschenrieder

      AW: Neuigkeiten
      Hallo Mathias,

      die hohe Schärfeeinstellung könnte tatsächlich ein Grund gewesen sein. Ich halte das aber für eher unwahrscheinlich und habe ebenfalls eher den Sender im Verdacht.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. Oktober 2011 um 15:00 von Simon

    Panasonic tx-p42s30e
    hallo Pascal,

    erst ein mal Glückwunsch zu dieser tollen Seite.

    mein Anliegen ist das o.g. Nachfolgemodell vom s20e.

    ist der s30e empfehlenswert? ich finde sehr weinge Tests.
    außer Stiftung Warentest, der diesen mit 2,8 bewertet.

    wieso tritt der s30e so wenig in Erscheinung? um die teureren Modelle von Panasonic zu besser zu vermarkten? oder ist er schlechter und deswegen nicht so gut vermaktbar?

    Grüße aus Ulm!

Schreib einen Kommentar zu Pascal Poschenrieder Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *