Mobile DVB-T-Fernseher ab 8 Zoll: Wir vergleichen alle Modelle bis 150 Euro

Ob im Garten, am Baggersee oder im Auto, mobile DVB-T-Fernseher bringen das Fußballspiel oder die Lieblingsserie überall auf den Schirm. Wir haben alle Geräte mit mindestens 8 Zoll großem Display für weniger als 150 Euro verglichen und erklären, worauf Käufer achten sollten.


Die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 steht vor der Tür – ein absolutes Muss für jeden Fan. Doch nicht alle Sportbegeisterten haben die Möglichkeit, sich die Spiele gemütlich auf dem Sofa oder in der Lieblingskneipe anzusehen. Die Übertragungen laufen teilweise zu Uhrzeiten, an denen viele noch in der Arbeit oder gerade im Auto sitzen. Wer in so einem Fall trotzdem kein Tor verpassen möchte, zeichnet die Übertragung auf. Bis man aber endlich beim Rekorder auf Play drückt, hat bestimmt schon jemand das Ergebnis der Begegnung verraten.

Wer sich den Spaß nicht verderben möchte, muss live zusehen. Mobile DVB-T-Fernseher bringen das Spiel überall auf den Bildschirm – egal ob im Büro, im Auto oder am See. Nach der WM sorgen sie für mehr Ruhe während lagen Autofahrten, indem sie den Nachwuchs unterhalten. Außerdem eignen sich einige Modelle sogar als DVB-T-Receiver fürs Wohnzimmer oder als Zweit-Display für den PC oder das Notebook.

Modellauswahl

Es ist erstaunlich, aber obwohl der analoge Fernsehempfang bereits seit Jahren abgeschaltet ist, sind immer noch mobile TV-Empfänger ohne Digital-Tuner erhältlich. Daher setzen wir bei unserer Produktauswahl zunächst einen DVB-T-Tuner voraus. Damit Ball und Spieler auf dem Screen gut zu erkennen sind, schränken wir die Auswahl weiter ein und wählen nur Modelle mit einer Bildschirmdiagonalen von mindestens 8 Zoll. Als letzte Prämisse setzen wir eine Preisobergrenze von 150 Euro.

Mit einem Preis von 110 Euro ist der mobile 9-Zoll-Fernseher TFT-925 von Lenco ein echtes Schnäppchen.
Mit einem Preis von 110 Euro ist der mobile 9-Zoll-Fernseher TFT-925 von Lenco ein echtes Schnäppchen.

Der günstigste mobile Fernseher in unserem Vergleich ist der Lenco TFT-925. Das 9-Zoll-Gerät wechselt bereits ab 110 Euro den Besitzer. Der SOL T8.5 von X4-Tech hat einen 8,5 Zoll großen Bildschirm an Bord und kostet 120 Euro. Der Screen des Artecs T48 ist genauso groß. Allerdings ist das Gerät 10 Euro teurer. Der Multi-TV Genius von Odys verfügt mit 8 Zoll über die kleinste Anzeige der Vergleichsgerät und ist im Internet ab rund 135 Euro erhältlich. Die beiden teuersten Geräte im Vergleich kosten beide 150 Euro und stammen von Lenco. TFT-1020 und DVP-1040 stellen Bilder auf ihren 10,2-Zoll-Displays dar. Das 1040-Modell gibt zusätzlich zum TV-Empfang auch DVDs mit Hilfe eines integrierten Laufwerks wieder.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobile DVB-T-Fernseher ab 8 Zoll: Wir vergleichen alle Modelle bis 150 Euro

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *