Lese-Tipp

Diese 25 erstaunlichen Fun-Facts werden Wissen zu steigern. Vielleicht wusstet ihr so manches schon, aber sicherlich nicht alles. So manche Fakten werden euch richtig überraschen - oder wusstest du, wie eine Seifenblase gefriert? Sieh selbst und teste dein Wissen!

weiterlesen

Panasonic Viera TX-P50VT20E

Testbericht

Hersteller: Panasonic Listenpreis: Fazit:

Der Viera TX-P50VT20E ist der beste Panasonics-Plasma-TV aller Zeiten. Das Bild ist phänomenal detailliert und die Schwarzwerte überragen die sämtlicher Konkurrenten - kurz gesagt: Alles sieht auf diesem Fernseher einfach phantastisch aus. Auch die 3D-Leistung ist gut, wodurch das Gerät eine perfekte Wahl für Käufer ist, die in die Welt des dreidimensionalen Heimkinos eintauchen wollen.

Pro
  • fantastische Bildqualität
  • gute 3D-Leistung
  • ansprechendes Design
  • tolle Extras
Contra
  • scheußliche 3D-Brillen
  • hoher Preis
Testurteil
EXZELLENT
9,5
von 10 Punkten
9,5 stars

Panasonic Viera TX-P50VT20E: überragender 3D-TV für dunkle Wohnzimmer

Langsam aber sicher kommt das dreidimensionale Heimkino ins Rollen. Nach dem Samsung UE55C8790 ist mit dem Panasonic Viera TX-P50VT20E nun der zweite 3D-Fernseher in unserem Testlabor angekommen. Wir haben den 50-Zoll-Plasma genau unter die Lupe genommen und mit seinem LCD-Konkurrenten verglichen.

Panasonics Einstieg in den Markt der 3D-Fernseher ist erstaunlich verhalten verlaufen. Derzeit bietet der Hersteller lediglich zwei TV-Geräte für den dreidimensionalen Filmgenuss an. Der 1080p-Plasma TX-P50VT20E ist einer davon. Er besitzt eine Bilddiagonale von 50 Zoll und kostet 2600 Euro. Für das größere 65-Zoll-Modell Viera TX-P65VT20E ist mit 4500 Euro fast das Doppelte fällig.

Wie die meisten High-End-Plasmas von Panasonic hat der TX-P50VT20E jede Menge Extras an Bord. Darunter sind der Internet-Dienst Viera Cast, HD-fähige Tuner für DVB-T, DVB-C und DVB-S sowie DLNA-Streaming für die Übertragung von Multimediadateien über das Netzwerk. Außerdem verspricht der Hersteller bisher unerreichte Schwarzwerte und eine überragende Bildqualität.

Design und Extras

Es ist allgemein bekannt, dass Panasonic solide, zuverlässige und durchdachte Fernseher baut. Allerdings ist das Design in aller Regel immer sehr unauffällig gehalten und für unseren Geschmack fast schon langweilig. Umso mehr gefällt es uns, dass der TX-P50VT20E etwas interessanter und stylischer aussieht. Sein dunkelbraun-schwarz schimmerndes Gehäuse ist eine willkommene Abwechslung zur Standard-Klavierlack-Optik bei Multimedia-Elektronik. Dennoch ist der TV noch so schlicht, dass er problemlos in jedes Wohnzimmer passt – zumindest vom Aussehen her.

Panasonic hat den TX-P50VT20E geradezu mit coolen Funktionen wie Netzwerkstreaming, Online-Features und sogar USB-Aufnahme von Fernsehsendungen vollgestopft. Dadurch rechtfertigt der Hersteller den vergleichsweise hohen Preis erfolgreich. Schließlich bekommen Käufer so nicht nur einen TV mit großem Screen, tollen Bild und 3D-Darstellung, sondern auch noch reichlich praktische Extras, die andere Geräte wie einen Videorekorder oder einen DVB-S2-Receiver überflüssig machen.

Zusätzliche Kosten

Im Vergleich zu den meisten anderen High-End-Plasmas mit 50 Zoll großer Bilddiagonale ist der TX-P50VT20E ein ganzes Stück teurer. Trotzdem bleibt es für die meisten nicht beim Kaufpreis von 2600 Euro. Schließlich sind für das 3D-Heimkino auch spezielle Filme und 3D-Blu-ray-Player notwendig. Ebenfalls denkbar wäre ein Pay-TV-Abo eines 3D-Senders. Allerdings gibt es hierzulande derzeit noch kein solches Angebot. In England bietet Sky hingegen bereits ein Programm für räumliches Fernsehen an. Doch selbst dort ist das Angebot an 3D-Inhalten momentan noch verschwindend gering.

Panasonics 3D-Blu-ray-Player, der DMP-BDT300 schlägt mit rund 420 Euro zu Buche. Glücklicherweise arbeitet dank HDMI-1.4-Spezifikation aber jeder Player für dreidimensionale Filme dem Plasma-TV zusammen. Das Sony-Modell BDP-S470 gibt es bereits ab 200 Euro, und Samsungs BD-C6900 kostet etwa 300 Euro. Allerdings hat der Panasonic-Player seinen Konkurrenten einen entscheidenden Vorteil voraus: Er bietet zwei HDMI-Ausgänge. Das macht ein gleichzeitiges Anschließen eines 3D-Fernsehers und eines AV-Receivers, der noch nicht HDMI-1.4-fähig ist, möglich. Bei den anderen Wiedergabegeräten müssen Fernseherbesitzer ohne AV-Receiver mit 3D-ready-Logo auf verlustlosen Mehrkanalton verzichten.

Obwohl Panasonic zwei 3D-Brillen vom Typ TY-EW3D10E in den Karton des Fernsehers packt, müssen zumindest Familienväter eine weitere der Sehhilfen erstehen. Da es sich um aktive Shutter-Brillen handelt, ist das nicht ganz billig und erleichtert den Geldbeutel um weitere 140 Euro pro Stück. So kommen zu den 2600 Euro des TX-P50VT20E schnell noch einmal 400 Euro für notwendiges Zubehör hinzu. Somit lohnt sich der Kauf des TVs nur, wenn man mindestens 3000 Euro auf der hohen Kante hat.

Neueste Kommentare 

155 Kommentare zu Panasonic Viera TX-P50VT20E: überragender 3D-TV für dunkle Wohnzimmer

  • Am 2. Juni 2010 um 13:45 von T.Y.

    Vergleich
    Schöner Test. Wird der Schwarzwert eines Krp-500 oder LX6090 nun erreicht? Ist die Bildqualität vergleichbar? Habe gerade die Qual der Wahl zwischen LX6090, Krp-500m und einen Panasonics, vielleicht noch LG.
    Sind die Panasonics den Pioneers nun überlegen oder wird man mit den Pioneers glücklicher, wenn man kein 3D braucht?
    Ich würde mich freuen welchen der genannten, ich nun wählen könnte oder sollte.
    Danke!

    • Am 2. Juni 2010 um 14:14 von Pascal Poschenrieder

      AW: Vergleich
      Hallo,

      die Schwarzwerte den neuen Top-Plasma-Modelle von LG und Panasonic sind ausgezeichnet. Der Unterschied zu den Pioneer-Modellen ist nicht mehr sichtbar und kaum noch messbar. Außerdem ist das Bildflimmern speziell bei LG stark zurückgegangen, wodurch sie die Pioneers in diesem Punkt nun sogar schlagen. Ich würde zu einem LG-, Samsung- oder Panasonic-Plasma der neuen Serien raten. Sie bieten einfach ein deutlich besseres Preisleistungsverhältnis und sind in puncto Bild – wenn überhaupt – nur noch messbar und nicht mehr sichtbar unterlegen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 2. Juni 2010 um 15:50 von T.Y.

        AW: AW: Vergleich
        Super! So schnell habe ich eine Antwort nicht erwartet.
        Meine Freundin kann es nicht mehr hören, welcher es nun sein soll.
        Können Sie mir speziell im 50 und im 60 Zoll Format einen empfehlen? Ich bin vor ein paar Wochen darauf gestoßen, dass Plasmas echt toll für Kinofeeling sind, wegen dem Schwarzwert.
        Bei den GW20 von Panasonic habe ich etwas von Schwarzwertbug(hier wird der Schwarzwert künstlich verringert) gelesen und das es auch zum Pumpen kommt. Ist das bei V -und Vt-Modellen ausgeschlossen?
        Bei LG bin ich mir immer nicht so sicher. Haben Sie schon den 50PK950 getestet?

        • Am 2. Juni 2010 um 15:58 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Vergleich
          Hallo,

          beim Test des VT20E ist uns dieses Problem nicht aufgefallen. Ich würde mir an Ihrer Stelle aber wirklich auch den LG 50PK950 genauer ansehen. Ich persönlich finde das Bild der neuen LG-Plasmas besser als das der Panasonic-Modelle. Im Vergleich zum letzten Jahr hat der Hersteller wirklich einen unglaublichen Sprung nach vorne gemacht. Ausführlich getestet haben wir den PK950 noch nicht, das Bild ist aber noch etwas besser als das des PK550 und des PK760. Besonders die Helligkeit ist verblüffend.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 2. Juni 2010 um 16:15 von T.Y.

            AW: AW: AW: AW: Vergleich
            Der LG hört sich verdammt gut an. Panasonic macht mir mit seiner Drosselung des Schwarzwertes Angst.
            Sie sollten unbedingt die 50 und die 60 Zoll Variante testen. Beherrschen die auch die Formatvielfalt wie der Pk550?
            Unterscheiden sich die verschiedenen Größen bei LG sonderlich?
            Übrigens, danke für die schnellen und für mich überaus hilfreichen Antworten.

          • Am 2. Juni 2010 um 16:29 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: Vergleich
            Hallo,

            ich würde wie gesagt auch eher zum LG raten.
            Die verschiedenen Bildgrößen unterscheiden sich gar nicht. Das Bild ist exakt gleich. Das Panel des PK950 ist eigentlich das des PK550, nur mit einem zusätzlichen Filter davor, der die Schwarzwerte noch etwas verbessert. Die Formatvielfalt beim PK950 entspricht exakt der des PK550.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 2. Juni 2010 um 16:40 von T.Y.

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: Vergleich
            Wie sieht es bei dem Modell mit einem Stereoverstärker aus? Ich bin nunmal kein Fan von vielen Boxen im Zimmer. Würde nämlich Stereo Standboxen benutzen. Gibt es da Probleme?

          • Am 2. Juni 2010 um 16:53 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Vergleich
            Hallo,

            der LG besitzt keinen analogen Stereo-Ausgang. Das Anschließen der Boxen ist also nicht ohne weiteres möglich. Sie benötigen ein System mit optischem S/PDIF-Eingang oder einen AV-Receiver. Was auch funktioniert, ist ein Bluetooth-Receiver mit analogem Ausgang. Das ist vermutlich die günstigste und einfachste Möglichkeit, zumal hier nicht einmal ein Kabel notwendig ist.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 22. Oktober 2010 um 12:42 von Marco

        AW: AW: Vergleich
        Hallo Pascal,

        danke deiner Bewertung des LG 50PK550 bin ich erst auf die Idee gekommen einen Plasma zu Kaufen.
        Jetzt habe ich in vielen Fohren gesehen das er sehr stark Spiegelt eine alternative wäre der LG 50PK750 der eine "Entspiegelfolie" nutz die das Spiegeln minimieren soll.
        Wie ist deine einschätzung LG 50PK550 oder doch lieber LG 50PK750.

        Danke und Gruß

        Marco

        • Am 25. Oktober 2010 um 17:53 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Vergleich
          Hallo Marco,

          da ich bis dato nur den PK760 getestet habe, kann ich die Folie des PK750 nicht beurteilen. Wenn es allerdings die gleiche ist, würde ich lieber den PK550 empfehlen. Allerdings hat der PK760 im Gegensatz zum PK750 einen anderen Vorteil: Er greift auf die Online-Videothek Maxdome zu und ermöglicht DLNA-Streaming.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 3. Juni 2010 um 23:48 von P.S.

    AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Vergleich
    Hallo Herr Poschenrieder,

    ich habe Ihre Antworten sehr aufmerksam mitgelesen, da ich mich auch sehr für das LG 60PK950 Modell interessiere. Können Sie den schon einen Zeitraum benennen, in dem Sie das Modell bei Ihnen testen?
    Ich würde Sie sehr gerne bitten, das LG Modell auf das Einbrennen auch zu testen. Habe bereits zwei große "Reviews" im Internet gelesen, indem das Einbrennen des LG’s stark kritisiert worden ist.
    Sie hatten nach 1-2 Std. das Problem, dass das Logo des Senders, oder z.b. Logos aus einem PS3 Spiel "Brandings" hinterlassen haben und es als "Schande" bezeichnet haben. Im Vergleich zu Samsung und Panasonic scheint LG hier das Schlusslicht zu sein.
    Es wäre super, wenn Ihre Redaktion dieses beschriebene Problem ebenfalls versucht zu reproduzieren und es zu beurteilen.
    Eigentlich passt mein Kommentar nicht zum VT20 Modell, aber da der LG hier angeschnitten worden ist, wollte ich meinen Wunsch und meine Fragen auch hier gerne niederschreiben.

    Dennoch hoffe ich auf eine Antwort.

    Vielen Dank im Voraus.

    Beste Grüße aus FFM.

    • Am 4. Juni 2010 um 12:31 von Pascal Poschenrieder

      AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Vergleich
      Hallo,

      das Panel des PK950 ist bis auf einen zusätzlichen Filter das gleiche wie beim PK550. Wann genau ich das Gerät testen kann, weiß ich leider noch nicht. Ich hoffe aber, das es bald klappt.
      Das Einbrennen ist nach den ersten 200 Betriebsstunden kein Problem mehr. Zumindest in unserem Test gab es nach dieser "Einfahrzeit" keine Schwierigkeiten. Selbst wenn der Sender 10 Stunden lief, was das Logo 20 Sekunden nach dem Umschalten wieder komplett verschwunden. Vermutlich haben die anderen Tester das Gerät nicht korrekt einlaufen lassen oder irgendwann einmal hingelegt. Letzteres beschädigt Plasmas. Die Gerät dürfen immer nur aufrecht stehen – auch beim Transport.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 4. Juni 2010 um 23:29 von Michael Eberhard

    welchen 50 zoll Plasma soll ich kaufen?
    Hallo Herr Poschenrieder,
    ich suche einen Plasma, mit dem ich folgende Dinge anstellen kann.: Ich möchte mittels Laptop, am besten kabellos eigene Werbung einspielen. Dia-Shows sollen ebenfalls möglich sein.
    Netzwerktauglich wäre ebenfalls interessant.
    Full-HD super Kontrast, sparsam im Sromverbrauch, entspiegeltes Display, 600Hz wären auch noch Wünsche von mir. Ach ja, einen einigermassen guten Klang sollte das Teil auch noch haben.
    So, jetzt sind Sie am Zug.
    Vor lauter Informationsflut qualmt mir inzwischen schon der Kopf.
    Für Ihre Mühe danke ich schon jetzt.
    L.G michael

    • Am 7. Juni 2010 um 16:30 von Pascal Poschenrieder

      AW: welchen 50 zoll Plasma soll ich kaufen?
      Hallo Michael,

      das Einspielen eigener Werbung wird vermutlich schwierig. Es beleibt nur die Möglichkeit, das Notebook mittels kabellosem HDMI-Transmitter zu verbinden und das TV-Signal dann ebenfalls über das Notebook laufen zu lassen. Nur so ist eine reibungslose Einspielung eigener Werbung möglich.
      Das Einbrennen von Logos ist besonders in den ersten 200 Betriebsstunden sehr kritisch. In dieser Zeit sollten Standbilder komplett vermieden werden. Danach brennt sich ein Logo erst nach einer Verweildauer von circa 10 Minuten leicht ein. Wenn die Logos aber immer wieder zu sehen sind, ist die Gefahr höher.
      Plasma-Fernseher sind nie sonderlich sparsam. Sie benötigen immer rund 200 Watt. Geräte mit wirklich gut entspiegeltem Display gibt es derzeit ebenfalls nicht. Auch der Sound ist bei Flatscreen-TVs immer ein Problem und immer sehr schwach.
      In Ihrem Fall würde ich eher einen LCD-TV empfehlen. Dann besteht nicht die Gefahr des Einbrennens. Außerdem sind die Geräte heller und spiegeln daher nicht so stark. Um ein Soundsystem werden Sie dennoch nicht herumkommen. Das gleiche gilt für den kabellosen HDMI-Transmitter.
      Ich empfehle Ihnen den LE700 von Sharp. Er besitzt ein mattes Display und ein gutes Bild. Ich denke, dieser Fernseher wird Ihren Ansprüchen noch am ehesten gerecht.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 5. Juni 2010 um 11:49 von P.S.

    AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Vergleich
    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Allerdings frage ich mich, wie man einen Plasma die ersten 200Std. betreiben soll bzw. muss, ohne das man Gefahr läuft sich Logos einzubrennen.
    Gibt es spezielle Anweisungen in den ersten 200Std., wie z.B. keinen Sender länger als 1 Std. laufen lassen, wegen der Gefahr des Einbrennens? Sind besonders Spiele (z.B. PS3, oder WII) in den ersten 200Std. tabu?
    Oder gibt es spezielle DVDs /Blu-rays die man dafür nutzen kann, die ersten 100-200Std. zu überbrücken?

    Ich weiß, es sind sehr viele Fragen, jedoch bin ich bei diesem Thema besonders sensiblisiert. Ich hoffe, dass Sie mir meine (womögliche) zu große Bedenken, dämpfen können.

    Vielen Dank nochmal im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Paul S.

    • Am 7. Juni 2010 um 16:36 von Pascal Poschenrieder

      AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Vergleich
      Hallo,

      ich würde Ihnen empfehlen, zumindest in den ersten 100 Stunden vorwiegend Blu-ray- oder DVD-Filme anzusehen. Bis zur Betriebsstunde 200 würde ich dann zumindest nicht den ganzen Tag lang einen Sender ansehen. Wenn sie alle 2 bis 3 Stunden umschalten, sollte es keine Probleme geben. Konsolenspiele würde ich in dieser Zeit komplett vermeiden. Falls sich doch etwas einbrennt, können Sie eine Cleaning-DVD-Brennen. Eine ISO-Datei für eine solche Disc finden Sie beispielsweise hier: http://www.eaprogramming.com/downloads/download_main.htm

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 5. Juni 2010 um 21:42 von Andreas

    panasonic TX-P65VT20E
    Ich lese und höre immer wie weit entfernt man von diesem Gerät sitzen sollte.
    Was ist Ihre Meinung.
    Ich würde ihn gerne kaufen. Die Entfernung zur Wand ist knapp 4m

    gruss

    • Am 7. Juni 2010 um 16:38 von Pascal Poschenrieder

      AW: panasonic TX-P65VT20E
      Hallo Andreas,

      das hängt natürlich vom persönlichen Geschmack ab. Ich persönlich mag es gerne, wenn fast mein gesamtes Blickfeld abgedeckt ist. Ich sitze ebenfalls rund 4 Meter von der Wand entfernt und sehe Filme auf einer 200-Zoll-Leinwand an.
      Wenn Sie eine große Blickfeldabdeckung nicht stört, ist der 65-Zöller auf jeden Fall für Sie geeignet.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 9. Juni 2010 um 22:16 von Robert

        AW: AW: panasonic TX-P65VT20E
        200Zoll !!!! Das ist ja abgefahren… ich selbst dachte, ich sei schon größenwahnsinnig. Ich sitze auch 4 Meter entfernt und habe eine Diagonale von 3,15m also ungefähr 125 Zoll. Bei 200 Zoll, also 5 Meter Diagonale füllt die Leinwand also die ganze Wand aus (Bildhöhe 2,4m) ?? Ich frage mich nur, wie man mit der heute verfügbaren Software (also Full HD) bei einem Verhältnis von 0,8 für Abstand/Diagonale ein scharfes Bild bekommen kann. Bei mir ist es bei einem Verhältis von 1,3 schon am Limit. Rein physikalisch ist jedoch selbst bei 100% Sehschärfe schon beim Faktor 1,7 Schluss und das Bild wird langsam unscharf.

        Gruß Robert

        • Am 10. Juni 2010 um 16:32 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: panasonic TX-P65VT20E
          Hallo Robert,

          das Bild wird in der Tat schon etwas unscharf. Allerdings bin ich ohnehin etwas kurzsichtig, wodurch ich das nicht merke. Ich denke aber, dass 65 Zoll bei 4 Metern völlig in Ordnung sind.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 11. August 2010 um 19:49 von Jörg

        AW: AW: panasonic TX-P65VT20E
        Ich sitze 3,35 Meter von meinem 16 Monte alten Panasonic TH-58PZ800E entfernt. Zumeist schaue ich DVDs und Blue Rays. Eigentlich bin ich mit der derzeitigen TV-Situation schon sehr zufrieden.

        1. Subjektiv würde ich mich wohl mit der Größe des TX-P65VT20E wohler fühlen. Habe ich Sie so verstanden, dass Ihr Empfinden ähnlich ist? Statistisch liege ich bei dem Abstand wohl an der Grenze zwischen beiden Größen. Die Verkäufer raten mehrheitlich eher zu kleineren Geräten.

        2. Ist der technische Fortschritt, insbesondere 600Hz groß genug, um schon erneut zuzuschlagen?

        3. Ist bezüglich der noch jungen 3D Technik damit zu rechnen, dass der TX-P65VT20E (oder seine Brillen) innerhalb der nächsten 2 bis 3 Jahre total veraltet sein wird? Dann würde sich aus meiner Sicht ein Warten wohl lohnen. Die derzeit noch geringe Anzahl an 3D Filmen empfinde ich durch die monatlich anwachsende Anzahl an guten 3D Filmen in den Kinos als erträglich.

        • Am 12. August 2010 um 11:59 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: panasonic TX-P65VT20E
          Hallo Jörg,

          ich empfinde genau wie Sie. Ich würde bei ihrem Sitzabstand auch eher zu einem 65-Zöller tendieren.
          Wenn Sie die leicht ruckeligen Kameraschwenks beim TH-58PZ800E nicht stören, würde ich noch mit dem Neukauf warten. Es gibt zwar einen Unterschied durch die 600-Hz-Technik, so gigantisch, dass sich ein Neukauf lohnt, ist er aber meiner Meinung nach nicht.
          Einen 3D-Fernseher würde ich ebenfalls noch nicht kaufen. Die Technik hat noch ihre Macken, die sicher in zwei bis drei Jahren größtenteils behoben sind. Außerdem gibt es eben wenig 3D-Filme. Es sind zwar bereits einige in den Kinos, ob die aber auch alle als 3D-Blu-ray auf den Markt kommen, muss sich erst noch zeigen.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 12. Juni 2010 um 14:25 von rolf

    LED – TV – 50" oder größer
    hi, ich will mir einen solchen fernseher zulegen, suche aber schon seit stunden nach wirklich aussagekräftigen vergleichen oder testberichten. ich kann nichts vernünftiges finden. habt ihr vielleicht einen rat für mich.
    danke und gruß rolf

    • Am 14. Juni 2010 um 17:05 von Pascal Poschenrieder

      AW: LED – TV – 50" oder größer
      Hallo rolf,

      ich habe bisher nur den 3D-LED-TV Samsung UE55C8790 getestet. Der Fernseher entspricht Ihren Anforderungen uns ist äußerst empfehlenswert.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 19. Juni 2010 um 16:23 von gunnar

    2d zu 3d
    Hallo,
    im Gegensatz zu Samsung u. Sony setzt Panasonic nicht auf die 2d zu 3d Wandlung. Kann eine solche Funktion über Updates später nachgeliefert werden, bzw. ist dies geplant ?

    • Am 21. Juni 2010 um 17:25 von Pascal Poschenrieder

      AW: 2d zu 3d
      Hallo gunnar,

      leider liegen mir noch keine Informationen vor, ob Sony und Panasonic so ein Features planen. Technisch sollten diese realisierbar sein. Allerdings funktioniert die Umwandlung ohnehin bei normalem Material nicht sonderlich gut und führt eher zu Kopfschmerzen als zu einem 3D-Erlebnis. Daher werden Sony und Panasonic vermutlich darauf verzichten.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 21. Juni 2010 um 09:01 von Sascha

    kleine Schwächen
    Hallo,

    ich habe mir den Pana P50VT20E vor ein paar Tagen gekauft. Allerdings sind mir ein paar kleine Mängel aufgefallen und wollte wissen, ob diese "normal" sind oder sich noch legen.

    Je nach Zuspielung, Filmsituation und besonders beim Umschalten bzw. Filmstart summt der Pana. Liegt glaube ich nicht an den Lüftern, die man leider auch ständig hört.

    Das stört mich zwar auch, ist aber verkraftbar. Was mich aber stört, ist der Regenbogeneffekt der besonders bei seitlichen Schwenkungen erscheint, wenn sich etwas nah an der Kamera befindet oder im Hintergrund vertikale Streifenmuster sind. Ist das in den ersten 100-200 Std. normal???

    Der Sound ist wie bei allen flachen Fernsehern ziemlich mies.

    • Am 21. Juni 2010 um 17:28 von Pascal Poschenrieder

      AW: kleine Schwächen
      Hallo Sascha,

      der Regenbogeneffekt ist ebenso wie ein leichtes Flimmern in den ersten paar hundert Betriebsstunden recht normal.
      Das Surren kommt vermutlich vom Kaskadenmodul. Wenn es sich nicht sehr bald legt und wirklich störend laut ist, sollten Sie den TV umtauschen, da es sich dann um einen Defekt handelt.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 22. Juni 2010 um 14:23 von Sascha

        AW: AW: kleine Schwächen
        Hallo Pascal,

        danke für die schnelle und kompetente Antwort. Das Surren ist wirklich nur zu hören, wenn alles andere drum herm leise ist. Mit dem Regenbogeneffekt warte ich mal ab und hoffe auf besserung, da mich das schon sehr stört.

        Besten Dank Sascha

  • Am 22. Juni 2010 um 10:14 von Reinhard

    Angebot ist unüberschaubar für mich
    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Gerät und frage mich, muss es 3D sein und ob es vielleicht alternative Geräte gibt, die "zukunftssicher" sind. Ob 3D-Filme für den Hausgebrauch wirklich auf den Markt kommen sehe ich noch nicht. Für einen Tip wäre ich sehr dankbar, da das Angebot für mich unüberschaubarer wird je mehr ich mich damit beschäftige und je mehr ich mit Verkäufern rede. Als Limit habe ich mir ca. 2000 gesetzt +/- 300 Euro.

    Meine Rahmendaten: Entfernung zum Gerät ca. 8 Meter, Platz für eine Wandhalterung 140 cm breit. Die Ecke in der das Gerät stehen oder hängen soll ist relativ dunkel und hat keine direkte Sonneneinstrahlung auf das Gerät.
    Sat-Receiver Humax iPDR 9800 mit Sky-Abo, aber noch kein HD-Abo. Empang z. Zt. Astra und soll auf 2. Satteliten erweitert werden.
    Panasonic DVD Recorder DMR-EH56.
    Olidata Multimedia Festplatte HDmi 1TB
    Onkyo AV Receiver TX-SR705.
    Teufel System 6 THX Select 5.1 Cinema-Variante.

    Was mir z. B. auch keiner sagen konnte ist, ob ich bei eingebautem DVB-S und CI-Schacht meine Sky-Karte verwenden kann. Mir wurde empfohlen gleich einen neuen Sat-Receiver zu kaufen ………

    Danke

    • Am 22. Juni 2010 um 14:40 von Pascal Poschenrieder

      AW: Angebot ist unüberschaubar für mich
      Hallo Reinhard,

      das Thema 3D steckt zur Zeit noch in den Kinderschuhen. Es gibt kaum Filme. Daher würde ich momentan noch nicht zu einem 3D-TV raten. Wenn man allerdings 2000 Euro für einen Fernseher ausgeben will, ist 3D aufgrund der Zukunftssicherheit durchaus einen Gedanken wert. In zwei bis drei Jahren wird es definitiv genug Material geben. Wenn dann kein neuer Fernseher her soll, würde ich ihnen ein 3D-Modell ans Herz legen. Der Panasonic VT20E wäre hier die erste Wahl. Er eignet sich aufgrund der Plasma-Technologie ideal für ihren schattigen Aufstellungsort und sollte in ein bis zwei Monaten auch in Ihr Budget passen.
      Ob Sie Sky nutzen können, hängt von der Karte ab, die sie bekommen. Der Pay-TV-Anbieter nutzt mehrere Karten. Allerdings funktioniert es ziemlich sicher. Der VT20E besitzt einen modernen CI+-Slot und sollte daher annähernd jede Karte akzeptieren. Ich würde es definitiv erst ausprobieren, bevor ich einen neuen Receiver kaufe.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 25. Juni 2010 um 15:34 von Hakan

        3d ready
        Hi leute was ich mal wissen wollte wie sieht es aus mit 3d ready, wäre das nicht vlt die bessere alternative? Da man den 3d zusatz, den man ja extra erwerben muss, evtl. nach einer gewissen zeit upgraden bzw updaten könnte und somit immer auf dem neuesten stand der 3d technik sein könnte… Bei normalen 3d fernsehen ist das 3d feature drin und kann später bei fortschtritten und verbesserungen nichts mehr

        • Am 25. Juni 2010 um 15:38 von Hakan

          3d ready
          …ändern. Zudem bekommt man diese fernseher günstiger als die full 3d fernseher und kann einfach mal warten mit dem aufrüsten bis vlt n paar filme raussind….

          Hoffe auf ne antwort bis bald euer hakki

          • Am 25. Juni 2010 um 17:24 von Pascal Poschenrieder

            AW: 3d ready
            Hallo Hakan,

            generell kann ich den Kauf eines 3D- oder 3D-ready-Fernsehers derzeit noch nicht empfehlen. Es gibt schlichtweg noch zu wenig Inhalte.
            Ich kann mir nicht vorstellen, dass Hersteller 3D-Upgrades für ihre 3D-ready-Fernseher älterer Generationen herausbringen. Daher ist es ziemlich egal, ob Sie nun ein 3D-ready-Gerät oder einen 3D-TV kaufen. Generell wäre ein 3D-ready-TV aber aufgrund der derzeit noch fehlenden Inhalte aber vermutlich erste einmal die günstiger und somit bessere Alternative.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder; CNET.de

          • Am 25. Juni 2010 um 17:37 von Hakan

            AW: AW: 3d ready
            Noch eine frage hätte ich, denkst du dass man ghosting wie momentan beim samsung durch updates beheben könnte oder ist das derzeit einfach nur ein problem der hardware?denn dann könnte man ja vorerst mit dem ghosting problem leben bis n update herauskommt… Gibt es vlt schon ankündigungen seitens samsung was updates betrifft?

          • Am 25. Juni 2010 um 18:10 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: 3d ready
            Hallo Hakan,

            das Problem ist durch die LCD-Technik, also durch die Hardware bedingt. Es lässt sich nicht mittels Update lösen. Bei Plasma-Modellen wie dem TX-P50VT20E von Panasonic tritt es nicht auf.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 25. Juni 2010 um 23:07 von Hakan

            AW: AW: AW: AW: 3d ready
            Ok vielen dank für die antworten wieder n bisschen schlauer :)

          • Am 27. Juni 2010 um 23:25 von Hakan

            AW: AW: AW: AW: AW: 3d ready
            Hey leute,

            Bin seit gestern stolzer besitzer des panasonic, konnte ihn bei MM auf 2100 euro runter handeln inklusive 3 jahre garantieverlängerung,also 5 jahre :) also denk ich ma im moment n schnäppchen… Und muss sagen echt n hammer teil bin voll und ganz zufrieden…. Also an alle handeln und zuschlagen!!

  • Am 1. Juli 2010 um 17:48 von Ralf

    Farbraum
    Ich würde gern ihrem Fazit voll und ganz zustimmen, wenn ich nicht einer derjenigen wäre, der Fernsehen mit T-Entertainment schauen muss. Andere Empfangswege stehen mir derzeitig nicht zur Verfügung.
    T-Entertainment und der VT20 sind nicht kompatibel, bezogen auf den Farbraum. Mein MR300 (IPTV Receiver) gibt über HDMI FullRGB, oder auch RGB 0-255 genannt, aus. Das kann der VT20 (kann wohl nur 16-235) nicht verarbeiten, wie ich bisher herausbekommen habe. Der Effekt ist, das mir die untersten 16 Graustufen und die Oberen fehlen und ich ein in schwarze "absaufendes" Bild habe. Weder die Telekom noch Panasonic wollen oder können mir weiterhelfen, hätten sie noch einen Tipp?
    Ich bin total frustriert, weil ich für viel Geld mir Technik gekauft habe, die augenscheinlich nicht miteinander zurecht kommt.

    mit freundlichen Grüßen
    Ralf

    • Am 2. Juli 2010 um 11:04 von Pascal Poschenrieder

      AW: Farbraum
      Hallo Ralf,

      normalerweise sollte es im Menü des Receivers eine Option geben, um den erweiterten Farbraum zu deaktivieren. Sind Sie sicher, dass das Problem beim Fernseher liegt? Nutzen Sie ein HDMI-1.3b- oder HDMI-1.4-Kabel? Wenn das Kabel die aktuellen Standards nicht unterstützt, kann es die Ursache des Problems sein. Eventuell unterstützt auch nur einer der HDMI-Ports am Fernseher einen erweiterten Farbraum. Haben Sie bereits versucht, den Receiver an einem anderen Port anzuschließen? Lässt sich der erweiterte Farbraum eventuell irgendwo in den Menüs des TVs aktivieren?

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 2. Juli 2010 um 18:51 von Ralf

        AW: AW: Farbraum
        Hallo Pascal,

        …alles schon probiert. Weder am Fernseher noch am Receiver läst sich etwas einstellen. Als Kabel habe ich ein 1.4, was ich eigentlich für meinen Blu-ray Player gekauft hatte.
        Da ich, wie ich schon sagte, auch nicht der einzige bin, mit diesem Problem (siehe http://foren.t-online.de/foren/read/service/fernsehen-entertain/fernseh-und-vod-nutzung/farbraum-rgb-0-255-rgb-16-235,709,5046284,page=1.html) hätte ich die Bitte, sich tiefer mit der Problematik redaktionell zu befassen.
        Ich kleiner Endverbraucher hänge nun zwischen zwei riesigen Unternehmen, die mich einfach nicht beachten.
        Die lapidare Aussage der Telekom ist:

        Sehr geehrter Herr…..,

        gerne beantworten wir Ihre Anfrage.
        Schlechte Bildqualität wegen falschem RGB-Farbraum am HDMI-Ausgang

        Die Software der Telekom Media Receiver verwendet aktuell den größtmöglichen RGB-Farbraum 0-255 (Full-RGB). Für die Ausgabe über HDMI ist laut Spezifikation der Farbraum 16-235 (Reduced Color Space) vorgesehen. Durch den größeren Farbraum kann es dazu kommen, dass im Zusammenspiel mit dem verwendeten TV-Gerät dunkle Szenen deutlich weniger kontrastreich dargestellt werden.

        Viele TV-Geräte bieten die Option an, den verwendeten Farbraum einzustellen. Hat Ihr Fernseher diese Möglichkeit, stellen Sie den Farbraum bitte auf Full-RGB, RGB-8-Bit bzw. 0-255 um.

        Aktuell ist es leider nicht möglich, den Farbraum am Media Receiver einzustellen, hierfür bitten wir Sie um Verständnis.

        Von Panasonic Service erhielt ich nur ein "geht nicht".

        Sie können sich nun meine Frustration bestimmt gut vorstellen.

        mit freundlichen Grüßen
        Ralf

  • Am 6. Juli 2010 um 12:24 von Dand G

    3D TV – besser Panasonic VT20 oder lieber Samsung UE55C8790
    Hallo Herr Pascal,
    werde den nächsten mir ein tv zulegen , möchte gern was für die zukunft direkt kaufen am beste mit 3D , ist besser die umwandlung von 2D auf 3D an bord zu haben oder besser nicht wegen gesundheit problemen ? momentan habe ich pioneer lx 5090 wird mein bruder mitnehmen ,was ist Ihr rät dazu ? haber circa 4,5 meter abstand , preis ist in moment kein problem , oder haben Sie
    bessere TV Vorschlag ? kommt vielleicht was neue auf den markt ? ich habe zeit bis ende settember 2010 , danach muss ich mich entscheiden ob Pana VT20 oder Samsung UE55C8790 – vielen dank im voraus für ihre antwort ( sorry die sprachen fehler )

    • Am 6. Juli 2010 um 16:27 von Pascal Poschenrieder

      AW: 3D TV – besser Panasonic VT20 oder lieber Samsung UE55C8790
      Hallo,

      die 2D-3D-Umwandlung des Samsung hat in unserem Test nicht sonderlich gut funktioniert. Allerdings lässt sie sich abschalten. Dennoch würde ich Ihnen zum Panasonic-Modell raten. Es bietet zwar weniger Zusatzfunktionen, da Sie aber die gute Bildqualität des Pioneer-Plasmas gewöhnt sind, werden Sie vom Bild eines LCD-Modells wie des Samsung sicher enttäuscht sein. Der Panasonic verfügt über alle Plasma-Vorzüge, also über deutlich bessere Schwarzwerte, ein flüssigeres Bild und eine 3D-Darstellung ohne Nachleuchten und Geisterbilder.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 7. Juli 2010 um 11:21 von Dand G

    IFA BERLIN- NEWS TV 3D MODELLE – Bessere Umwändler 2D-3D
    Hallo Herr Pascal ,
    Vielen Danke erstmal für Ihre Antwort !!!!!
    meien fragen an Sie :
    kommt bei der IFA in Berlin was besser auf den markt als 3D TV vielleich mit einer bessere
    2D- 3D Umwandlung ? oder brach man diese umwandlung nicht ? kommen 3D Programme ?
    Soll ich beim Plasma bleiben ?ist das Beste !! der Pana VT20 bestens ausgerüstet für die zukunft ? was ist auch momentan der blu ray der dazu am beste passt ? DANKE im voraus für alles !!!! Digilio

    • Am 7. Juli 2010 um 13:56 von Pascal Poschenrieder

      AW: IFA BERLIN- NEWS TV 3D MODELLE – Bessere Umwändler 2D-3D
      Hallo Dand,

      ich kann Ihnen leider nicht sagen, ob bessere Modelle auf den Markt kommen. Es werden ziemlich sicher neue Geräte vorgestellt, allerdings muss ich diese erste testen, um ein Urteil abgeben zu können.
      Die 2D-3D-Umwandlung wird vermutlich nie deutlich besser funktionieren als bisher. Fehlende Informationen lassen sich eben nur sehr begrenzt errechnen.
      Ich würde bei einem Plasma bleiben. Der VT20 ist gut gerüstet und wird Sie sicher zufriedenstellen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 20. Juli 2010 um 18:58 von Michael

    Ist die Bildqualität beim TX-P50V20E vergleichbar?
    Hallo Herr Poschenrieder,

    ich lese gerade von einem Modell namens Panasonic Viera TX-P50V20E. Also ohne T im Namen und scheinbar auch ohne 3D.
    Ist denn die Qulaität des TV mit dem getesteten vergleichbar und es fehlt nur die 3D Technik oder handelt es sich um eine völlig anderes Gerät?
    Gruss
    Michael

    • Am 26. Juli 2010 um 12:39 von Pascal Poschenrieder

      AW: Ist die Bildqualität beim TX-P50V20E vergleichbar?
      Hallo Michael,

      die Qualität ist absolut vergleichbar. Ich hatte kurz die Möglichkeit, die Geräte nebeneinander im Betrieb zu begutachten, und das Bild sah exakt gleich aus.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 21. Juli 2010 um 15:48 von W.B.

    Panasonic Viera TX-P50VT20E für PlayStation3 geeignet?
    Hallo Herr Poschenrieder,

    ist der VT20E, bzw. die Plasmatechnik generell für Konsolenspieler zu empfehlen? Die PS3 mit Schwerpunkt auf Rennspielen ist der Hauptgrund weshalb ich von Röhre auf einen LED/LCD oder Plasma wechseln möchte.
    Zweiter Hauptverwendungszweck sind Filme & Serien auf DVD & BluRay mit der absolut nebenrangigen Option auf 3D.
    Dritter Grund für die Neuanschaffung ist Fußball, ich hoffe auf ein scharfes Bild ohne Verwischen bei schnelle Kameraschwenks.

    Wäre ich mit dem VT20E gut beraten?

    MfG Werner B.

    • Am 26. Juli 2010 um 12:41 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic Viera TX-P50VT20E für PlayStation3 geeignet?
      Hallo,

      aufgrund der kurzen Schaltzeiten von Plasmas sind Sie mit dem VT20 ideal beraten. Die 600-Hz-Bildverarbeitung sorgt zusätzlich für eine hohe Bewegungsschärfe und ruckelfreie Bilder. Einen LCD/LED-TV kann ich bei 3D und gerade bei 3D-Spielen nicht wirklich empfehlen. Hier kommt es zu starken Nebeneffekten wie Ghosting.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 28. Juli 2010 um 09:16 von Kurt

    TX-P50VT20E = RBE
    Hallo,

    ich komme nochmals auf den Regenbogeneffekt zu sprechen:

    Ich sehe diesen auch, und zwar extrem. Dies, wie von Sacha Ende Juni hier beschrieben, vor allem bei Kameraschwenks. Da spielt es dann auch keine Rolle, ob ich TV über den integrierten DVB-C Tuner schaue, oder ob der DMP-BDT300 eine BD abspielt oder eine DVD auf 1080p hochscaliert: der Effekt ist bei Schwenks immer da (nur nicht gleich stark ausgeprägt)!

    Das Gerät steht seit 31.05. bei mir, und es sind bereits die ersten 500 Betriebsstunden angefallen. Der Effekt wird gemäss meiner Wahrnehmung eher stärker, als schwächer…aber das ist für mich schwer zu beurteilen.

    Panasonic (bzw. John Lay in CH) sagen dazu nichts. Wenn der Effekt nach ein paar hundert Betriebsstunden verschwinden soll, warum sagen die mir das dann nicht? Ich bin seit Monaten mit denen im Kontakt (erst wegen dem V10, und jetzt wegen dem VT20), aber die tun immer so, als könne das gar nicht sein. Der Händler ist einverstanden, das gerät zu tauschen…jedoch habe ich bisher keinen VT20 vor mir gesehen, bei dem der Regenbogeneffekt nicht zu sehen ist (auch beim 65 Zöller sehe ich ihn).

    Für mich stellt sich nun die Frage:
    Warten und hoffen?
    oder
    Zurückgeben und auf den LX900 von Sony warten (obwohl ich überzeugter Plasma-Fan bin)?

    Was raten Sie mir?

    Vielen Dank!

    • Am 28. Juli 2010 um 11:06 von Pascal Poschenrieder

      AW: TX-P50VT20E = RBE
      Hallo Kurt,

      wenn sich der Regenbogeneffekt tatsächlich noch nicht gelegt hat, scheint es sich tatsächlich um ein Problem zu handeln. Haben Sie einmal versucht, die Zellhelligkeit zu reduzieren? Tritt es dann immer noch auf? Haben Sie die Bildverarbeitung (600 Hz) schon einmal komplett deaktiviert?

      Den LX900 kann ich nicht besonders empfehlen. Im Test hat der Fernseher mich nicht voll überzeugt. Ich würde an Ihrer Stelle noch etwas abwarten und zuerst noch radikal mit den Einstellungen herumprobieren – oder vielleicht auf ein Firmware-Update hoffen (es handelt sich sehr wahrscheinlich nur um ein Software-Problem).

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 28. Juli 2010 um 11:35 von Kurt

    AW: AW: TX-P50VT20E = RBE
    Okay, damit wäre meine einzige Alternative in Ihren Augen auch keine Option mehr. Da bleibt mir dann wohl nichts Anderes übrig, als zu hoffen.

    Die Zellhelligkeit kann ich nur mit der Helligkeit an sich steuern, oder? Diese habe ich (wie auch den kontrast und die Farbe) mit der BD "HD Basics" von Digital Video Essentials eingestellt bzw. auf "0" belassen…
    Und wo kann ich die 600Hz denn deaktivieren? Ich habe nämlich meiner Ansicht nach alle Menüs durchsucht und bereits alles ausprobiert. Allerdings finde ich nur die Möglichkeit das IFC abzuschalten (bzw. 24p Smooth Cinema bei 24p Material, oder 24p Wiedergabe bei 3D-Material). Habe ich etwas übersehen?

    Auf jeden Fall schon einmal vielen Dank!

    Jetzt weiss ich, dass ich dem Gerätetausch zustimmen kann (mein VT20 hat eben noch einen eindeutigen Defekt und stellt Doppelkonturen her)…und dann warten und eben: hoffen!

    • Am 29. Juli 2010 um 15:40 von Pascal Poschenrieder

      AW: AW: AW: TX-P50VT20E = RBE
      Hallo Kurt,

      den 600-Hz-Modus können Sie unter "Menü -> Setup -> Intelligent Frame Creation" abschalten.
      Um die Zellhelligkeit regeln zu können, müssen Sie unter "Menü -> Setup" die Option "Erweitert (isfccc)" aktivieren.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 5. August 2010 um 12:33 von Dynomite

        AW: AW: AW: AW: TX-P50VT20E = RBE
        Sehr geehrter HerrPoschenrieder,
        ich bin momentan im Besitz des LE46c750 und was soll ich sagen, ich bin mit dem Bild relativ zufrieden, bis auf den Umstand das die M+ Technik nur fehlerhaft arbeitet und es aufgrund der LCD Technik zu starkem ghosting und extremem Ruckeln bei 24p Zuspielung kommt. Da aufgrund meines Sitzabstands von 3 Metern nun doch ein 50" Geröt her soll und die Testberichte des VT20 einschlägig waren,spielt der VT20 eine Rolle.
        Allerdings war ich vom GW20 im Januar realtiv enttäuscht, da das Bild trotz langer settings und Konfiguration immer einen leicht grünlich / gelblichen Stich hatte. Auch ein extremes Ruckeln bei 24p Material war zu beobachten. Desweiteren werden in den Foren, Nachzieheffekte, False Contour und starkes Plasmaflimmern diskutiert. Zu meiner Frage, ich bin sehr fanatisch was das 2D Bild angeht ( als Zuspieler dient der BD-c6900 von Samsung und der Humax icord HD ) wird mich der VT20 enttäuschen und legen sich die beschriebenen Mängel nach den 200 Betriebsstunden? Nachziehefekte wären furchtbar da ich wenn die Saison läuft locker 6 Std. Fussball in der Woche schaue!
        Als Option war auch der kdl-52lx905 ein Gedanke, aber bei Filmen ist derja lt.IhresTests weit hinter dem Panasonic!

        • Am 5. August 2010 um 18:11 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: AW: AW: TX-P50VT20E = RBE
          Hallo,

          den Sony kann ich Ihnen nicht empfehlen. Allerdings denke ich, dass Sie mit dem Panasonic glücklich werden. Den Grünstich des GW20 haben wir damals auch festgestellt. Der VT20E hat diesen nicht. Auch Probleme mit 24p-Material haben wir im Test nicht bemerkt. Das Flimmern ist ebenfalls gering und deutlich schwächer als bei den Serien GW20 und S20. Ich vermute, dass sich die Mängel nach 200 Stunden legen. Allerdings mussten wir das Testgerät zu früh zurückschicken, um das sicherstellen zu können. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass sie derzeit keinen besseren TV bekommen, was das Bild angeht. Ich hatte zumindest noch keinen besseren im Test.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 5. August 2010 um 20:23 von Dynomite

    Vt20
    Hey wow,
    zuerst mal Danke für die fixe Antwort, um ehrlich zu sein freut mich Ihre Antwort, da ich den VT20 doch favorisiere.
    Ist ein 50" Gerät auf 2- 3 Meter ratsam oder doch ein größeres Display ( 2-3 m da die couch variabel versetzt werden kann ).

    • Am 6. August 2010 um 12:15 von Pascal Poschenrieder

      AW: Vt20
      Hallo,

      normalerweise gelten drei Meter als Mindestabstand bei einem 50-Zöller. Geht man näher hin, sieht zumindest das SD-Bild nicht mehr sehr gut aus. Daher würde ich zum 50-Zöller raten. Allerdings ist das natürlich Geschmackssache.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 8. August 2010 um 01:43 von Dynomite

    VT20E
    Hallo Hr. Poschenrieder,

    wiedermal Danke für die schnelle Antwort! Wäre es möglich evtl. die settings die für Ihren Test verwendet wurden zu sehen oder wenigstens die Weiss und Farbabgleiche?

    Vielen Dank

    • Am 9. August 2010 um 17:16 von Pascal Poschenrieder

      AW: VT20E
      Hallo,

      wir haben diese Einstellungen von unseren US-Kollegen übernommen:

      Picture mode: THX
      [all settings default except the following]
      Contrast: +72
      Brightness: +52
      Color: +50
      Sharpness: 0
      Video NR: Off
      Blur reduction: On

      –Advanced picture submenu
      3:2 pulldown: On
      24p Direct in: 96Hz [1080p/24 sources only]

      As we mentioned in the review text, we also attempted a calibration via Custom mode. The results were slightly worse than the THX settings above, but we’re including them below in case readers would like to see the difference

      –Picture menu
      Picture mode: Custom
      Contrast: +76
      Brightness: +55
      Color: +39
      Tint: 0
      Sharpness: 0
      Color temp: Warm 1
      Color mgmt: Off
      x.v. Color: Off
      C.A.T.S.: Off
      Video NR: Off
      Blur reduction: On

      — Pro settings submenu
      W/B high R: -1
      W/B high B: +1
      W/B low R: -2
      W/B low B: 0
      [Hue/Color controls: all 0]
      Black extension: 0
      Gamma adjustment: 2.2
      Panel brightness: Mid
      Contour emphasis: Off
      AGC: 0

      — Aspect adjustments submenu
      Screen format: Full
      HD size: Size 2
      H size: [grayed out]
      Xoom adjustments: [grayed out]

      — HDMI/DVI RGB range submenu: Auto [all inputs]

      –Advanced picture submenu
      3D Y/C filter: Off [grayed out]
      Color matrix: HD [grayed out]
      Block NR: Off [grayed out]
      Mosquito NR: Off
      Black level: Light
      3:2 pulldown: Off [grayed out]
      24p Direct in: 96Hz [1080p/24 sources only]

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 12. August 2010 um 10:42 von Dynomite

        AW: AW: VT20E
        Halli Hallo,
        das sind dann die settings für BD Zuspielung?! Gibt’s auch noch vorteilhafte settings für HDTV und scaliertes SD TV oder konnte der VT20 nur mit BD Material getestet werden? 1000 Dank!

        • Am 12. August 2010 um 11:51 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: VT20E
          Hallo,

          bei HD-Fernsehen würde ich die gleichen Einstellungen verwenden. Bei SD-TV sollten Sie die Block-Noise-Reduction etwas hochsetzen. Das gleiche gilt für die Mosquito-Noise-Reduction. Allerdings wäre ich mit den Einstellungen sehr vorsichtig, da zu hohe Werte eher für ein schlechteres als für ein besseres Bild sorgen.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

        • Am 20. Dezember 2010 um 21:04 von marcus locos

          AW: AW: AW: VT20E
          Hallo,

          kurze Frage:
          Sind das die Einstellungen zu dem
          PANASONIC TX-P 50 VT 20 EA ?

          Gruß

          • Am 23. Dezember 2010 um 14:31 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: VT20E
            Hallo Marcus,

            diese Einstellungen sind auch für das von Ihnen genannte Modell gültig.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 8. August 2010 um 21:31 von Günter

    LG 55LX9500
    Hallo,

    Respekt wie Sie all die Fragen kompetent und rasch beantworten.

    Nun: der neue LG 55LX9500 interessiert mich -schon wegen der Bilddiagonale. Wäre er eine akzeptable Alternative zu dem Plasma- Panasonic 50 VT20 ? Ich weiß ja, Sie sind ein Plasmafan aber unser Zimmer ist recht hell… Mich irritiert nur der AV-digitalausgang des LG da ich Röhrenvor- und -endstufe habe und der schwache LGsound wohl mickrig ist. Zudem hat Videovision die 3 D-Qualität schlecht beurteilt. Haben Sie schon nähere Bekanntschaft mit dem LX9500 gemacht bzw. was würden Sie raten?
    Günter

    • Am 9. August 2010 um 17:14 von Pascal Poschenrieder

      AW: LG 55LX9500
      Hallo Günter,

      ich hatte leider noch keine Möglichkeit, den LX9500 zu testen. Daher kann ich Ihnen nicht sagen, wie es bei diesem Modell um die Bildqualität bestellt ist, und was der AV-Digitalausgang bedeuten soll. LG verbaut normalerweise einen optischen Toslink-Ausgang (S/PDIF) zum Anbinden des TV an einen AV-Receiver. Einen analogen Audioausgang gibt es so nicht, allerdings hilft hier wohl ein Scart-Out-Stecker weiter.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. August 2010 um 13:12 von Wolfgang

    Panasonic TX-P65VT20E
    Hallo Herr Poschenrieder,

    ich bin an dem TX-P65VT20E interessiert, der lange Zeit angekündigt war und erst jetzt im Handel aufgetaucht ist. Ich war vor einigen Wochen bei meinem Händler und wollte das Gerät vorbestellen. Der hat mir dringend abgeraten und aufgrund des ungewissen Lieferzeitpunkts auch keine Vorbestellungen für den Typ angenommen. Er vermutete technische Schwierigkeiten seitens Panasonic als Ursache für die Lieferverzögerungen. Hierzu hätte ich gerne Ihre Meinung eingeholt:
    Ist Ihnen irgendwas von technischen Problemen bei dem 65" bekannt?
    Kann man nach Ihrer Erfahrung davon ausgehen, dass, falls es Probleme bei der Entwicklung oder Fertigung gab, diese von Panasonic nachhaltig beseitigt wurden?
    Sollte ich besser noch 1, 2, 3, … Monate mit dem Kauf abwarten, bis "Kinderkrankheiten" beseitigt sind?
    Können Sie eine Alternative zu dem TX-P65VT20E empfehlen? Dabei kommt es mir nicht auf 3D an. Vielmehr haben mich die durchweg sehr guten Testberichte der VT20-Serie hinsichtlich Bildqualität zu Panasonic hingezogen. Und > 60" sollte es sein.

    Vielen Dank und viele Grüße
    Wolfgang

    • Am 26. September 2010 um 20:13 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic TX-P65VT20E
      Hallo Wolfgang,

      ich hatte zwar bis dato keine Möglichkeit, die 65-Zoll-Version des VT20 zu testen, bei der 50-Zoll-Variante sind mir allerdings keine Probleme aufgefallen. Ich denke, dass der TV schlichtweg aufgrund seiner seltenen Nachfrage (großes Display) nur in geringen Stückzahlen nach Deutschland geliefert wird und daher nur etwas schwer zu bekommen ist. Im Internet ist das Problem – zumindest bei großen Händlern – verfügbar. Kinderkrankheiten halte ich für eher unwahrscheinlich. Falls doch welche auftreten sollten, hilft ein simples Firmware-Update. Ein echte Alternative in puncto Bildqualität und Größe ist mir nicht bekannt.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 18. August 2010 um 14:49 von Robert

    panasonic TX-P65VT20E
    Hallo Herr Poschenrieder,

    eigentlich wollte ich den P65VT20E kaufen, im "Video 9/2010 wurde er als Referenz Testsieger getestet. Gestern konnte ich ihn in natura beim MM anschauen und war total enttäuscht. Es lief ein Nachrichtensender in 2D, die Konturen des Gesichts waren leicht verschwommen eher verwischt, die Schärfe war an sich eine Katastrophe, ich stand mit ca. 3m Abstand davor, ein LCD-LED der in der Nähe stand hatte beim gleichen Nachrichtensender ein scharfes, tadelloses Bild. Einstellungssache oder ein Problem bei "Standard-Sendungen"? Ich kann einen so großen Fernseher nicht selbst transportieren, wissen die Lieferanten dass ein Plasma nur stehend geliefert werden darf?
    Wann können Sie den panasonic TX-P65VT20E testen?
    Raten Sie trotzdem zum Kauf?

    Herzliche Grüße und ein großes Dankeschön vom Bodensee

    Robert

    • Am 25. August 2010 um 09:20 von Michi

      AW: panasonic TX-P65VT20E
      Ich habe den 65VT20 und kann nur gutes Berichten!!

      Top Schwarzwert mit einer sehr guten 2-3D darstellung!

      Von mir ein klare Kaufempfehlung

      Gruß Michi

    • Am 26. September 2010 um 20:17 von Pascal Poschenrieder

      AW: panasonic TX-P65VT20E
      Hallo Robert,

      hier handelte es sich entweder um ein defektes Gerät oder um vollkommen falsche Einstellungen. Ein Plasma hat zwar in der Tat ein etwas weicheres Bild, da die einzelnen Pixel etwas ineinander überstrahlen, dennoch sollte der Unterschied zu einem LED/LCD nur bei einem Sichtabstand von weniger als 30 Zentimetern sichtbar sein.
      Das 65-Zoll-Modell werden wir nicht separat testen, da es bis auf die Bildgröße vollkommen identisch ist.
      Ich rate Ihnen zum Kauf des 50VT20E, da es sich definitiv um einen der besten Fernseher aller Zeiten handelt.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 26. August 2010 um 13:09 von Dynomite

    Bild settings
    Hallo Hr.Poschenrieder,
    die o.g. Bildsettings mit Kontrast auf 72 geben mir zu denken, wie soll das gehen bei mir geht der Kontrast im THX Mode nur bis 60.
    Desweiteren finde ich auch einige Optionen wie Black Level und Black Extensions nicht???

    • Am 26. September 2010 um 20:24 von Pascal Poschenrieder

      AW: Bild settings
      Hallo,

      die genannten Einstellungen sind die eines US-Geräts. Um die Optionen zu finden, müssen Sie die Menüsprache auf Englisch umstellen oder – gegebenenfalls mittels Handbuch des TVs – die deutschen Äquivalente ermitteln. Es ist auch durchaus möglich, dass die Einstellungen nicht zu einem deutschen Modell passen, da sie von unseren US-Kollegen ermittelt wurden. Ich habe Sie daher auch nur auf Nachfrage gepostet.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. September 2010 um 16:15 von Michael Streit

    Panasonic Viera TX-P50VT20E
    Hallo Pascal,
    Es wird ständig das Viera Menü eingeblendet und zeigt mir an was das Gerät alles kann. Ich habe schon alles durchsucht und kann es nicht abstellen. Haben sie einen Tipp?
    Gruss Michael

    • Am 5. Oktober 2010 um 17:00 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic Viera TX-P50VT20E
      Hallo Michael,

      wird das Menü sowohl beim Fernsehen als auch bei anderen Quellen angezeigt? Haben Sie einen USB-Stick angeschlossen?

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 24. September 2010 um 09:05 von Albert Badr

    Auslesen Betriebsstunden
    Lieber Pascal, danke sehr für all die kompetenten Antworten auf die vielen Fragen hier. Nun hab ich auch eine: gibts eine Möglichkeit die Betriebsstunden auszulesen?
    Besten Dank und herzliche Grüße, :)

    • Am 5. Oktober 2010 um 17:07 von Pascal Poschenrieder

      AW: Auslesen Betriebsstunden
      Hallo Albert,

      die Betriebsstunden können Sie im Service-Menü auslesen. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, da sie den TV mit falschen Einstellungen beschädigen können. Wir haften nicht für eventuelle Schäden oder Probleme.
      Zum Auslesen der Betriebsstunden drücken und halten Sie die "V"-Taste am TV. Gleichzeitig drücken Sie auf der Fernbedienung dreimal auf die Taste "0". Anschließend navigieren Sie mittels der Tasten "1" und "2" auf der Fernbedienung zum Menü SRV-TOOL. Nun drücken Sie "OK". Navigieren Sie jetzt mittels Pfeiltasten zur untersten Zelle auf der rechten Seite. Nun drücken Sie MUTE und halten die Taste ein paar Sekunden lang gedrückt. Anschließend sollten die Betriebsstunden erscheinen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 14. Oktober 2010 um 11:56 von Albert Badr

        AW: AW: Auslesen Betriebsstunden
        Vielen Dank!!!!

  • Am 28. September 2010 um 13:39 von Sascha

    VT20
    Hallo Herr Poschenrieder
    ich hatte den VT20 10 Tage hier bei mir stehen, war absolut nicht zufrieden mit diesem Gerät, vorallem weil man nur Festplatten mit Fat32 anschliesen kann, es werden dann aber nur filme und dateien bis 4GB unterstützt!! Pana hat immernoch das Problem das der schwarzwert nach 500std schon nachlässt, also ich kann nicht verstehen warum sie nur dieses Model empfehlen??
    habe jetzt einen Samsung PS50C6970, gut der sw ist am anfang nicht so gut wie der des VT20, aber der des Samy lässt nicht nach, genauso kann ich dateien auf der Festplatte über 4gb anschauen da er NTSF Format unterstützt!! und der Preis liegt 500€ unter dem des VT20

    mfg Sascha

    • Am 5. Oktober 2010 um 17:09 von Pascal Poschenrieder

      AW: VT20
      Hallo Sascha,

      der Mediaplayer des VT20E ist in der Tat etwas veraltet.
      Allerdings konnten wir ein Nachlassen der Schwarzwerte in unserem Test nicht bestätigen. Wir empfehlen den TV, da er unserer Meinung immer noch das beste Bild bietet.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 2. Oktober 2010 um 20:58 von Manfred Muttenthaler

    Panasonic oder Samsung
    Hallo liebes cnet Team

    Ich durchforste jetzt schon ein paar Wochen das Internet um herauszufinden, ob ich mir den Panasonic TX-P50 VT20E oder den Samsung PS50C7790 kaufen soll ??

    Ich habe bis jetzt rausgefunden, dass der Panasonic im Bereich 3D die Nase vorn hat. Dafür ist angeblich der Samsung im Bereich Technik besser, wenn man verschiedene Meinungen vergleicht.

    MIch persönlich faszinieren die nur 3,5 cm Stärke des Samsung. Aber soll man dass auch mit einfliessen lassen beim Kauf oder ist das eher nebensächlich ?

    Ich muß auch sagen, dass ich bis jetzt noch immer ein Röhrengerät besitze und egal welches Gerät ich kaufe, es ist in jedem Fall ein Quantensprung.

    Für mich war bis vor kurzem noch der Samsung leichter Favorit, da er billiger ist (ca. 1700 EURO). Doch nun findet man den Panasonic auch schon unter 2000 EURO im Netz und daher ist die Entscheidung jetzt wieder etwas schwieriger.

    Zu welchem Gerät würdet ihr mir raten ?

    Schöne Grüße aus Österreich

    Manfred Muttenthaler

    • Am 5. Oktober 2010 um 17:11 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic oder Samsung
      Hallo Manfred,

      die Bautiefe trägt nicht maßgeblich zur Bildqualität bei. Panasonic könnte auch flacher bauen, legt aber schlichweg wohl nicht so viel Wert auf ein flaches Gehäuse. Wer hier durch die Lüftungsschlitze lurt, sieht lauter leeren Raum.
      An Ihrer Stelle würde ich den Samsung kaufen, wenn Ihnen Online-Features, integrierter Mediaplayer und derartige Features wichtig sind.
      Legen Sie stattdessen mehr Wert auf das Bild, würde ich zum Panasonic greifen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 6. Oktober 2010 um 20:46 von Manfred Muttenthaler

        AW: AW: Panasonic oder Samsung
        Hallo Herr Poschenrieder,

        vielen Dank für ihre rasche Antwort. Ich sehe schon es wird nicht leicht, eine Entscheidung zu treffen. Aber würde es eben nur ein perfektes Gerät geben, würde wahrscheinlich nur dieses gekauft und alle anderen würden im Regal stehenbleiben.

        Ich tendiere aber eher schon auf den Panasonic weil ich hoffe, dass sich in Sachen 3D doch einiges tun wird und da scheint mir Panasonic die Nase vorn zu haben.

        Aber da ja der Samsung PS50C7790 und auch der Panasonic Spitzengeräte sind, kann man ja nicht recht viel verkehrt machen, nehme ich an.

        Vielen Dank nochmal

        Manfred Muttenthaler

        • Am 9. Oktober 2010 um 11:44 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Panasonic oder Samsung
          Hallo Manfred,

          ich hätte vermutlich die gleiche Wahl getroffen. Aber wie Sie völlig richtig bemerkt haben: Beide Geräte sind sehr gut. Als Fehlkauf wird sich wohl keines der beiden Geräte erweisen.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 19. Oktober 2010 um 13:20 von Ingo

    Kauftipp
    Hallo Pascal,

    ich schwanke mir entweder den TX P 54 Z1 E zu holen oder
    den TX-P50 VT20E. Zur Zeit habe ich noch einen Panasonic
    TH-42PX730E mit dem ich eigentlich noch zufrieden bin. Da aber Full HD fehlt würde ich gerne wissen wie Sie entscheiden würden.
    Behalten und Abwarten was es neues gibt , oder zu einem der oberen Modelle tendieren?

    Gruß Ingo

    • Am 23. Oktober 2010 um 14:21 von Pascal Poschenrieder

      AW: Kauftipp
      Hallo Ingo,

      der Umstieg lohnt sich sicherlich. Seit dem PX730E hat sich sehr viel getan. Da ich den P54Z1E noch nicht testen konnte, empfehle ich Ihnen den VT20E. Der Fernseher bietet ein hervorragendes Bild.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 25. Oktober 2010 um 20:46 von Ingo

        AW: AW: Kauftipp
        Hallo Pascal,

        vielen Dank für ihre Antwort.

        Jetzt bin ich wirklich hin und her gerissen. Habe aus einem Media Markt ein ein Angebot für einen neuen TX P54 Z1E für 2500Euro erhalten.
        Tendierte auch eher zu einem neueren Modell, doch jetzt fällt die Entscheidung schwieriger aus.

        Alte Technik , tolles Design, Wireless, super Preis, aber Auslaufmodell oder Neueste Technik und ein Presi unterhalb 2000Euro.

        Die Entscheidung kann mir keiner abnehmen. Schade das sie das Z1 Modell nicht zu Testzwecken hatten.

        Ihnen alles Gute und nochmals vielen Dank für ihre zeitnahe Antwort.

        Gruß Ingo

        • Am 26. Oktober 2010 um 14:42 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Kauftipp
          Hallo Ingo,

          ich habe mir gerade noch einmal die technischen Spezifikationen beider Geräte angesehen. Ich persönlich würde demnach eher zum neue Modell raten, da sich in letzter Zeit besonders in puncto Bildverarbeitung und Upscaling viel getan hat.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 20. Oktober 2010 um 17:31 von Yugi2007

    TX-P50 VT20E
    Ich hab da jetzt auch einmal eine Frage zum TX-P50 VT20E ich habe mir das Gerät gestern bei MM einmal selbst angeschaut und auch ich muss sagen im vergleich mit einem LED LCD 3D TV von Samsung (der Stand gerade in unmittelbarer nähe) ist mir beim Panasonic ein verwischtes Bild aufgefallen im gegensatz zum LED LCD TV der ein total glasklares Detailreiches HD Bild aufzubieten hatte.
    IUch hatte bis jetzt immer denn Panasonic favorisiert weil ich ein totaler Fan des 3D bin und mir begeistert solche Filme anschaue und mich noch nicht für ein TV Gerät für zu hause entschieden habe.
    Allein wenn ich denn Testbericht des Panasonic sehe das er ein super 3D hinbekommt ohne Ghostpictures lässt mein herz höher schlagen, aber als ich dann wie erwähnt gestern selbst vor dem TV stand und sa das das Bild verwischt ja sogar gar unscharf aussah wa ich doch recht enttäuscht. Die LED LCD TV Geräte in unmittelbarer nähe hatten ein so unglaublich klares bild das man dort bei Tieren jedes einzelne Haar hat zählen können was beim Panasonic absolut nicht möglich war. In punkto Farben war der Panasonic doch sehr toll anzu sehen (sah einfach realistischer aus und auch kräftiger als beim konkurenten der wesentlich helleres bild hatte, und nicht ganz so satte Farben). Jetzt steh ich halt voll auf dem schlauch und weiß nicht ob das Gerät eventuell defekt war oder total verstellt, würden Sie immer noch zum Panasonic tendieren ??

    gruß
    Yugi2007

    • Am 25. Oktober 2010 um 17:28 von Pascal Poschenrieder

      AW: TX-P50 VT20E
      Hallo,

      ich würde immer noch zum Panasonic tendieren. Vermutlich war das Bild verstellt, oder das Bildsignal schlechter als beim LCD. Allerdings liefern Plasmas auch tatsächlich ein etwas weicheres Bild. Allerdings betrifft das nur die Übergänge zwischen den einzelnen Pixeln. Das Gesamtergebnis sollte trotzdem sehr scharf sein. Allerdings bin ich ohnehin der Meinung, dass selbst echt, leichte Unschärfen bei normalem Betrachtungsabstand nicht auffallen. Hier sind mir persönlich realistische Farben deutlich wichtiger.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 24. Oktober 2010 um 22:27 von Maik Freibier

    Samsung oder Panasonic?
    Hallo Pascal.

    In wenigen Monaten möchte ich mir einen neuen Fernseher zulegen und bin gerde am schauen welcher für mich der Beste sein könnte.

    Besonders ins Auge gefallen sind mir der:

    Samsung PS50C7790,
    Samsung UE46C8790 und der
    Panasonic TX-P46VT20E.

    Welchen würdest Du mir empfehlen?

    Welches Bild ist das Bessere? Das des LED´s oder des Plamas? Welcher Fernseher hat das beste Preis-leistungsverhältnis?

    Ich freue mich schon auf deine Antwort.

    Gruss Maik

    • Am 25. Oktober 2010 um 17:30 von Pascal Poschenrieder

      AW: Samsung oder Panasonic?
      Hallo Maik,

      das beste Preisleistungsverhältnis bietet der PS50C7790.
      Das beste Bild bietet der Panasonic TX-P46VT20E.
      Den LED-TV würde ich nur empfehlen, wenn Sie viel spielen oder den TV in einem sehr hellen Raum nutzen. Für den Filmgenuss bei leicht abgedunkelter Beleuchtung eignen sich die Plasmas besser.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 27. Oktober 2010 um 20:19 von Olaf W.

    Unterschied Pana TX P50VT20E
    Hallo Herr Poschenrieder,

    Ich möchte mir einen Panasonic TX P50VT20E zulegen.
    Ich hane jetzt im Net gelesendas, dass es VT20E und einen VT20A gipt. Stimmt das und wenn ja ,was ist der Unterschied

    MfG.

    Olaf W.

    • Am 28. Oktober 2010 um 13:58 von Pascal Poschenrieder

      AW: Unterschied Pana TX P50VT20E
      Hallo Olaf,

      beim VT20A handelt es sich um die Ausführung für Australien. Die genauen Unterschiede können Sie auf http://www.panasonic.com.au nachlesen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 1. November 2010 um 11:56 von Hans

    TX-P50VT20E
    Hallo Herr Poschenrieder,

    ich habe Wochenende das Gerät TX-P50VT20E und dazu HT-C5900 zugelegt. Und versuche ganzezeit ein 3d Film anzusehen, aber leider ohne erfolg.

    Den 3D Modus kann ich über Blu-ray Player aktivieren, sobal der Hauptfilm beginnt deaktviert der sich wider.

    Muss leider sagen das ich ein HDMI 1.3 3D Kabe3 benutze .

    Können sie mir weiter helfen??

    Mit freundlichen Grüßen

    Hans

    • Am 2. November 2010 um 13:52 von Pascal Poschenrieder

      AW: TX-P50VT20E
      Hallo Hans,

      es ist sehr gut möglich, dass das HDMI-1.3-Kabel das Problem verursacht. Daher empfehle ich die Anschaffung eines HDMI-1.4-Kabels. Falls das Problem dann noch besteht, helfe ich Ihnen gerne weiter.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 13. November 2010 um 22:37 von Frank Bohring

    P65VT20E integrierter Mediaplayer
    Hallo Herr Poschenrieder,

    besitze o.g. Fernseher und 3d Player von Panasonic ( 300er)

    Was ich noch nicht richtig begreife ist die Verwendung des integrierten Media Players mit externer Festplatte bzw. USB Stick.

    Die Festplatte wird ja sozusagen durch eigene Formatierung bei Aufnahme in das System integriert.
    Wie sieht es dann mit der Übertragung nicht aus eigener Aufnahme stimmenden 3D Materials aus.

    Geht das evtl. auch mit größeren USB Stick am Fernseher bzw. Player?

    Oder bleibt die einzige Möglichkeit der Kauf eines BD Brenner?

    Danke

    Frank

    • Am 16. November 2010 um 20:45 von Pascal Poschenrieder

      AW: P65VT20E integrierter Mediaplayer
      Hallo Frank,

      meines Wissens nach gibt der TV kein 3D-Material von USB-Datenträgern wieder. 3D-Filme müssen Sie auf Blu-ray-Discs brennen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 14. November 2010 um 21:36 von Christian

    was ist das richtige für mich
    Hallo Pascal

    Habe mir hier alles von vorne bis hinten durchgelesen…..und weis doch nicht was das richtige Gerät für mich ist.
    Grundsätzlich bin ich völlig unvoreingenommen was die Marke/Hersteller angeht. Will mir auch nicht sofort ein neues Gerät kaufen aber mich halt eben schlau machen.
    Weil ich auch noch ein "altes" Röhrengerät habe (82 cm Thomson ca. 7 Jahre alt damals für ca. 1400 EUR) ist warscheinlich jeder Flachbildfernseher für mich ein Fortschritt. Wobei ich sagen muß das mein Thomson eigentlich super ist. Egal, ich werd`ihn vererben 😉

    Habe mich auch schon ziemlich auf den Panasonic VT 20E eingeschossen aber wie schon gesagt ich bin nicht Markengebunden und lasse mich auch gerne belehren.
    Mein Bruder rät mir grundsätzlich von einem Plasma ab, weil das eine "veraltete Technik" sei und es die bald auch nicht mehr geben wird. Stimmt das?
    Die allgemein bekannten Nachteile (einbrennen,nachlassen der Farben, Stromverbrauch) sind mir auch schon zu Ohren gekommen aber ist das alles wirklich so gravierend?
    Die meisten Leute raten mir eher zu einem LED Gerät, aber die sind halt in meiner gewünschten Größe (50"-55") doch noch wesentlich teurer als vergleichbare Plasmas. Das der Panasonic auch in vielen Tests recht gut abgeschnitten hat habe ich natürlich auch schon mitbekommen. Der 52" Sony LX 905 gefällt mir zwar auch recht gut obwohl er schon über meinem selbst auferlegten Preislimit von max. 2500 EUR liegt. Aber wie hier schon gelesen ist der auch nicht so toll.
    Laut Verkäufer in einem Saturn sollen die Samsung Geräte zu überspitzte Farben haben?
    3D wäre für mich zwar nicht wichtig aber wenn er es eben hat wie der Panasonic warum nicht?
    PiP wäre für mich noch wichtig und das ich eine ext. Festplatte/Laptop anschließen kann. Und da haperts wohl beim VT 20. Laut Verkäufer kann er nur die Daten lesen die er auch selber aufgenommen hat, stimmt das?
    Sorry, viele Fragen auf einen Schlag, auf eine Antwort würde ich mich trotzdem freuen.

    Ach ja, ich habe auch nur einen stinknormalen Kabelanschluß, bringen mir die eingebauten Tuner dann auch was?

    Gruß Christian

    • Am 16. November 2010 um 20:51 von Pascal Poschenrieder

      AW: was ist das richtige für mich
      Hallo Christian,

      dass LEDs Plasma-TVs überlegen sind, ist nicht richtig. Plasmas bieten immer noch das realistischste Bild mit den natürlichsten Farben. Auch dass die Technik veraltet ist, stimmt nicht. Sie hat zwar Schwächen wie einen etwas höheren Stromverbrauch und ein etwas empfindlicheres Display (Einbrennen), dafür ist ein 50-Zoll-Plasma auch wesentilch günstiger als ein gleich großer LCD. Ich persönlich rate immer dann zu einem Plasma, wenn ein schönes, realistisches Bild gewünscht ist.
      Grundsätzlich sind Sie mit dem Panasonic VT20 sehr gut beraten. Es gibt derzeit kein anderes Gerät, das ein derart gutes Bild liefert. Den Sony LX905 kann ich nicht empfehlen. Eine alternative wäre der Samsung PS7790, allerdings ist das Bild nicht ganz so gut wie beim Panasonic. Dafür bietet der TV eine bessere Ausstattung und kostet etwas weniger. Dennoch: Ich würde mich für den Panasonic entscheiden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

    • Am 16. November 2010 um 20:53 von Pascal Poschenrieder

      AW: was ist das richtige für mich
      Hallo Christian,

      den Kabelanschluss habe ich ganz vergessen. Sie können Ihn zwar weiter nutzen, allerdings sollten Sie auf ein digitales Signal via DVB-C oder DVB-S umsteigen, um die Bildqualität des Full-HD-Panels optimal auszunutzen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. November 2010 um 20:49 von Christian

    Panasonic TX-P50 VT 20
    Hallo

    Habe irgendwo gelesen das es den Panasonic nicht nur in dem Braun geben soll sondern auch in schwarz. Stimmt das?

    Gruß Christian

    • Am 16. November 2010 um 20:56 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic TX-P50 VT 20
      Hallo Christian,

      meines Wissens nach gibt es den VT20E in Deutschland nur in Braun. Im Ausland mag es ihn zwar auch in Schwarz geben, allerdings wäre mir der Einkauf solcher Importe zu riskant. Schließlich ist dann nicht klar, ob die Garantie greift.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. November 2010 um 22:04 von TschiTschi

    Entscheidung
    Hallo Pascal!

    Ich schiebe gleich noch eine Frage nach:
    Ich schwanke zwischen dem Pana TX-P46VT20 und dem Sony KDL-46HX905.
    Von dem Pana habe ich jetzt in den verschiedenen Foren gelesen, dass er Farbsäume, Nachleuchten und pulsierendes Schwarz zeige. Jetzt bin ich (wieder) ziemlich verunsichert.

    Vielen Dank im Voraus!

    • Am 22. November 2010 um 18:48 von Pascal Poschenrieder

      AW: Entscheidung
      Hallo,

      dieses Problem tritt in der Tat auf – allerdings nur in der Einlaufphase. Danach kam es bei unserem Testgerät nicht mehr vor.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. November 2010 um 16:31 von Markus Nurischad

    Kaufempfehlung Plasma oder LCD/LED 60" ,mit 3D oder lieber ohne
    Sehr geehrter Herr Poschenrieder,

    ich möchte meinen 42 Zoll Panasonic TH42PH50E (nicht HD fähig) ersetzen. Der Sitzabstand beträgt etwa 4,5 Meter, wobei bei zwei Personen nicht beide genau gerade sondern einer leicht schräg auf das Bild schaut. Beim meinem Plasma ist das ja bisher kein Problem.

    Ich dachte an eine Größe von 55"- 60" Preislimit max. ca.2500 € wobei ich hier zwischen folgenden Geräten schwanke.

    LG60PX950 wegen der 3D Möglichkeit, damit ich mich nicht in zwei Jahren ärgere, wenn es genug Filme gibt

    LG60PK 950 weil hier das Preisleistungsverhältnis sehr gut ist, aber leider kein 3D möglich

    Sony – KDL60EX705 auch ohne 3D aber mit integriertem DVB.-S und WLAN

    oder den Sony KDL55EX715, weil günstiger

    Hierzu habe ich folgende Fragen:

    Ist bei nicht genau gerade vor dem TV sitzenden Personen Plasma immer noch LED/LCD wie den Sony vorzuziehen. Und werde ich als Plasmabesitzer überhaupt mit LCD/LED glücklich

    Ist der Preisunterschied zu den 3D LG, bzw besonders Sony ist noch recht hoch. Sollte ich jetzt den günstigen 2D kaufen oder ist die Wahrscheinlichkeit hoch sich in 2 Jahren zu ärgern doch keinen 3D gekauft zu haben

    Ich habe gehört das die LG`s stark spiegeln Sony aber gar nicht bei meinem Panasonic TH42PH50E ist spiegeln kein grosses Problem, wenn der LG vergleichbar ist wäre das gut.

    Ist der schräge Blickwinkel ca. 20-30 Grad beim Sony ein Problem?

    Und die Kernfrage, lieber jetzt mehr Geld für 3D ausgeben oder einen konventionellen Flachbild vorziehen?

    Oder würden sie eine Alternative empfehlen

    • Am 22. November 2010 um 19:30 von Pascal Poschenrieder

      AW: Kaufempfehlung Plasma oder LCD/LED 60" ,mit 3D oder lieber ohne
      Hallo Markus,

      bei schrägem Blickwinkel empfehle ich klar einen Plasma-TV. Generell vermute ich, dass Sie als Plasma-verwöhnter Nutzer nicht mit einem LCD/LED-Modell glücklich werden.

      Die LG-Modelle spiegeln meiner Meinung nach nicht zu stark. Sie reflektieren nicht mehr als die Panasonic-Plasmas.

      Alles in allem empfehle ich daher auf jeden Fall schon einmal einen der LG-Plasmas. Ob nun das 3D-Modell sinnvoller ist, oder nicht, ist eine sehr gute Frage. Ich persönlich würde mir derzeit noch keinen 3D-TV kaufen, da die Technik meiner Meinung nach noch nicht ausgereift ist. Allerdings ist das Geschmackssache. Ich würde an Ihrer Stelle in einen Geizmarkt gehen, und testen, ob Sie von 3D überzeugt sind, oder nicht. Falls ja, würde ich einen 3D-TV kaufen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. November 2010 um 20:26 von Christian

    Panasonic TX-P50 VT20
    Hallo Pascal

    Vielen Dank für die Tipps !

    Werde nun die Feiertage abwarten, evtl. gibts da noch die ein oder andere Rabattaktion. Aber ich denke schon das ich mich für den Panasonic entscheiden werde.

    Ich will nur sicher sein, das ich mir kein "Auslaufmodell" oder grundsätzlich das falsche kaufe. War nur immer ziemlich verunsichert weil überwiegend LEDs ompfohlen werden und überhaupt nie Plasmas.

    Trotzdem nochmal meine Frage, ob der Panasonic nun alle Formate (z.b. Urlaubsbilder von einer ext. Festplatte) lesen kann?
    Weil ich diesbezüglich unterschiedliche Auskünfte bekommen habe.

    Gruß Christian

    • Am 22. November 2010 um 19:36 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic TX-P50 VT20
      Hallo Christian,

      der Fernseher gibt die Formate AVCHD, MPEG-2, DivX HD,
      JPEG und MP3 von SD-Speicherkarten wieder. Die Urlaubsfotos sollten demnach kein Problem darstellen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. November 2010 um 22:05 von Christian

    Sony KDL 52 LX 905
    Hallo nochmal

    Habe vergessen zu fragen warum der Sony nicht zu empfehlen ist, also was macht er nicht so gut wie der Panasonic TX P 50 VT 20 ?
    Wo liegen seine Nachteile?

    Vielen Dank schon mal im vorraus

    Gruß Christian

    • Am 22. November 2010 um 19:41 von Pascal Poschenrieder

      AW: Sony KDL 52 LX 905
      Hallo Christian,

      der Sony ist ein LCD-Fernseher. Er bietet schlechtere Kontrast- und Schwarzwerte als ein Plasma und somit unrealistischere Farben.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 18. November 2010 um 11:19 von Jörg

    P50VT20 vs PS50C6970
    Hallo!

    Wie wäre es denn mal, mit einem vergleichenden Test der beiden aufgeführten Modelle.
    Das Ergebnis würde sicher nicht nur mich interessieren.
    Meiner Meinung nach, ist das Bild das Samsungs, auch sehr gut.

    MfG

    • Am 22. November 2010 um 19:43 von Pascal Poschenrieder

      AW: P50VT20 vs PS50C6970
      Hallo Jörg,

      das Bild des Samsung ist in der Tat sehr gut. Allerdings kommt es meiner Meinung nach nicht an das des VT20 heran. Einen Vergleichstest werden wir vermutlich aus zeitlichen Gründen nicht mehr machen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 18. November 2010 um 23:20 von John

    betriebgeräusch (summen,surren)
    hallo herr poschenrieder!
    ich überlege mir den P50VT20E zu holen aber ich mach mir ein bisschen sorgen, dass das gerät hochfrequentes summen/surren haben könnte wie z.b. der PS50C6970 von meinem besten freund, insbesondere bei hellen bildern; bin da sehr empfindlich. im mm konnte ich nichts feststellen aber die umgebung war auch ziemlich laut.
    waren im test solche geräusche bei hellen bilden zu hören?
    ich habe aktuell einen sony lcd der 4 jahre alt ist und soweitgarkeine betriebgeräusche hat.

    • Am 22. November 2010 um 19:45 von Pascal Poschenrieder

      AW: betriebgeräusch (summen,surren)
      Hallo John,

      keiner der von uns getesteten Plasmas hatte bisher das erwähnte Surren. Allerdings scheint es in der Tat hin und wieder aufzutreten – bei allen Plasma-TVs. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Störungen im Stromnetz für das Surren verantwortlich sind. Diese können durch Energiesparlampen, Dimmer und ähnliches hervorgerufen werden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 21. November 2010 um 01:06 von G.S.

    Feedback TX-P50VT20
    Hallo Herr Poschenrieder,

    ich wollte Ihnen an dieser Stelle für Ihre zahlreichen geduldigen und vor allem herstellerneutralen und zuverlässigen Kommentare danken! Das ist aus meiner Sicht ziemlich selten in diesem Bereich.

    Ich habe seit drei Wochen den TX-P50VT20 in meinem Wohnzimmer stehen (endlich umgestiegen von einem Loewe Aconda – Röhre) und habe Ihren Test und diese Kommentare erst nach dem Kauf entdeckt, weil ich auf der Suche nach dem Code für das Service-Menu war :).

    Ich kann wirklich *alle* Ihre Aussagen zu dem VT20 nur bestätigen, insbesondere auch zu den hier besprochenen "Alternativen" von Samsung (7790, 8970) und LG (960).

    In vielen einschlägigen Internet-Foren werden meiner Meinung nach Dinge verbreitet, die an den Haaren herbeigezogen sind und mehr verwirren als klären.

    Leider ist es auch so, dass die großen Ketten wie Saturn und MM (also die Metro-Gruppe) durch ihre mehr als schlechten Vorführbedingungen keinen echten Vergleich ermöglichen. In der Regel wird dort nur Kabel oder gar nur DVB-T eingespeist (niedrigere Bitrate als Satellit) und die Videovervielfacher und die Verkabelung sind grottenschlecht. Manche TVs laufen mit völlig idiotischen Bildeinstellungen (z.B. Dynamikmodus), manche Geräte werden von CFL-Deckenscheinwerfern (Bandenspektrum, 50Hz-Flackern) direkt angestrahlt. Das ist für manche Plasmas tödlich, LCDs sind da etwas weniger empfindlich.

    Ich hatte das Glück, meine beiden Favoriten in einem relativ kleinen Fachgeschäft nebeneinander stehend testen zu können, aber der ganz große Aha-Effekt kam auch erst in meinem Wohnzimmer. Der Raum ist sehr hell (raumhohe Fensterfront) und dennoch ist der VT20 in jeder Beziehung hell genug. Das Bild ist in allen Betriebsmodi (S2HD, SDTV, DVD) absolut natürlich, zu 99% frei von störenden Artefakten und auch nach mehrstündigem Fernsehen extrem angenehm und ermüdungsfrei. Der Bildeindruck ist praktisch identisch mit dem Loewe, welcher der beste Röhren-TV war, nur eben wesentlich größer.

    Sehr angenehm ist übrigens auch, dass der Panasonic mit einer hervorragenden Grundeinstellung versehen ist und es praktisch nicht notwendig ist, ständig nachzuregeln bzw. für die verschiedenen Programmquellen immer wieder andere Einstellungen auszuprobieren. Das Bild ist einfach hervorragend und nach ein paar Tagen hat man das ganze aufgeregte Gequake in den Foren über Bildfehler und Schwarzwerte vergessen. 😉

  • Am 24. November 2010 um 14:12 von Jörg

    VT20
    Wie einem der neue TV gefällt, hängt natürlich auch davon ab, was man vorher hatte – also gewohnt war.
    Aber mir würde ein Röhren-Niveau nicht mehr reichen. 😉
    Auch wenn’s ein Löwe war…

  • Am 25. November 2010 um 13:28 von Dennis

    Fernseher
    Hallo ich,
    ´
    wieviele andere vor mir auch bin ich auf der Suche nach einem schönen neuen Flachbildschirm. Haben noch einen schönen 90cm Panasonic-Röhre zu Hause stehen :-) Aber ich denke, dass nach 14 Jahren einfach mal was neues ran darf. Man muss ja auch an den wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland denken.
    Der Abstand beträgt mehr als 4 m, wir schauen eigentlilch nur Abends und der Raum ist nicht hell (keine Sonne von hinten), es sollte ein Gerät sein welches "Up to date" ist. Budget 2000 +-250.
    Habe mich jetzt schon ne Weile durch viele Internetforen etc gekämpft, aber so wirklich schlau bin ich noch nicht geworden. Die eien schwören auf Philips pf9705, die nächste Sony, Samsung etc. Dann LCD, LED, Plasma. Wer soll sich da noch auskennen bzw. als Laie vergleichen.
    Vielleicht können Sie mir bitte mal einen Tip geben, welche Fernseher in Betracht kommen. Wie ich dem Forum hier entnehmen konnte, ist der P50VT20E ihr Favorit. Frage ist der Bruder also ohne 3D genauso überzeigend? Brauch man 3D heute schon. Also ist die Technik ausgereift? Kann man TV mit 3D nachrüsten? Ich weiß bei Philips geht das wohl?
    Ich weiß fragen über Fragen :-)
    Vielen Dank schon mal
    Dennis

    • Am 30. November 2010 um 14:16 von Pascal Poschenrieder

      AW: Fernseher
      Hallo Dennis,

      die Nachrüstung von 3D ist nur in den wenigsten Fällen möglich.
      Ich persönlich empfehle Ihnen einen Plasma-TV, da Sie ja hauptsächlich bei abgedunkelter Beleuchtung Filme ansehen. Hier bieten Plasmas ganz klar die beste Bildqualität. Der VT20E von Panasonic bietet derzeit das beste Bild aller erhältlichen Fernseher. Daher würde ich klar dieses Gerät empfehlen. Auf 3D würde ich nicht verzichten, da Sie ja ein zukunftssicheres Gerät kaufen möchten. Sony, Samsung und Philips kommen nicht an den VT20E heran – kein LCD-TV schafft das.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 26. November 2010 um 14:11 von René

    TX-P50VT20E an PS3 / XBOX 360
    hallo zusammen,

    ich habe den 50vte seid 2 tagen und alle medien mal durchgetestet, u.a. auch spiele über xbox360 und ps3 (jeweils nur halbe bis ganze stunde wegen einfahren).

    mir stösst speziell auf den konsolen eine art nachzieheffekt/Texturen zittern/ bzw. doppel, dreifach konturen von texturen (k.A. wie ich es noch beschrieben soll) bei kameraschwenks in der third bzw. first person perspektive bitter auf. je schneller der "kameraschwenk" ist, desto schlimmer das problem. im direkten vergleich zu meinem lcd war ich richtig erschrocken, egal welche der beiden konsolen ich getestet habe.

    ich habe alle bildverbesserer aus, auflösung 1080p, verbindung über hochwertige hdmi 1.4 kabel. habe mich auch schon an sämtlichen bildeinstellungen die man hier im forum findet probiert, aber genau in dieser hinsicht gab es keine besserung.

    ich gehe mal nicht von einem hardwaredefekt aus. mir geht es letztendlich darum, ob es möglichkeiten gibt bzgl. weiterer einstellungen oder es sich mit der zeit bessert oder ob man damit leben muss. hier sind mir persönliche erfahrungswerte wichtig.

    leider habe ich im www keine sinnvollen hilfestellungen zu diesem thema gefunden.

    danke schonmal vorab, für meinungen und tipps.

    mfg

    • Am 30. November 2010 um 14:18 von Pascal Poschenrieder

      AW: TX-P50VT20E an PS3 / XBOX 360
      Hallo René,

      dieser Effekt ist ganz normal. Er tritt während des Einfahrzeitraums (ersten 200 bis 500 Stunden) auf und verschwindet dann. Also: Keine Sorge.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 6. Dezember 2010 um 09:33 von Alexander Ostermann

    TX-P65VT20E
    Hallo. Ich hoffe Sie können mir bei meinem Problem helfen! Habe mir vor ungefähr 2 Monaten den 65 Zöller von Panasonic zugelegt (Davor hatte ich einen Pioneer 60 Zoll) und bin mit dem normalen Bild (Blurays- Sat usw. höchst zufrieden. Jedoch bei Fussballübertragungen von SKY in HD über Sat hat der Panasonic oft Probleme bei der Scharfstellung. Gerade bei schnellen Spielzügen entsteht bei den Spielern ein unscharfer Kreis der sich danach wieder auflöst und der Panasonic stellt dann scharf. Wenn ich im Menü IFC einschalte ist dieses Problem sofort behoben, jedoch ruckelt das Bild dann bei hohen Abschlägen. Beides ist für mich nicht befriedigend. Ist das normal? Der Pansonic ist kallibriert , jedoch schaue ich im THX Modus (die Farben gefallen mir einfach besser). Gibt es für Fussball eine gesonderte Einstellung? Freue mich auf Ihre Antwort- vielen Dank

    • Am 12. Dezember 2010 um 15:08 von Pascal Poschenrieder

      AW: TX-P65VT20E
      Hallo Alexander,

      dieses Problem ist leider normal. Es liegt an der geringen Bildrate der TV-Übertragungen. 25 Vollbilder pro Sekunde genügen einfach nicht, um schnelle Bewegungen flüssig darzustellen – besonders in Verbindung mit der geringen Bitrate der Übertragungen. Deshalb ruckelt das Bild, wenn IFC ausgeschaltet ist. Ist es aktiv, berechnet der TV Zwischenbilder. Allerdings ist hier nur eine gewisse Perfektion möglich, da fehlende Informationen nur erahnt werden können. Das Ergebnis ist eine gewisse Unschärfe.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. Dezember 2010 um 12:41 von Tobi

    VT20 vs. 7790/7700
    Hi,

    ich stehe vor der Frage ob sich die ca. 400€ aufpreis vom Samsung 7700 auf den Pana VT20 (50Zoll) wirklich lohnen.

    Muss eigentlich jeder selbst wissen aber in den Märkten in denen ich war gab es nie beide Geräte, deswegen die frage.

    Ist die Bildqualität 2D und 3D wirklich soviel besser beim Pana das ich es mir die 400€ kosten lassen sollte?
    Weiterhin gibt es von Samsung einfach bessere Brillen komplettpakete…
    Pana hat momentan nur Avatar 3D und den bekomm ich schon durch einen Player…

    Ich will auf jedenfall Qualität, nur nur vom Bild her… aber zuviel möchte ich nicht bezahlen…
    vielen dank im voraus

    Grüße
    Tobi

    • Am 23. Dezember 2010 um 12:56 von Pascal Poschenrieder

      AW: VT20 vs. 7790/7700
      Hallo Tobi,

      wenn Ihnen die Bildqualität wichtig ist, sollten Sie definitiv zum VT20 greifen. Besonders bei der 3D-Darstellung ist er dem Samsung einfach überlegen. Aber auch bei Blu-rays sieht man einen Unterschied. Ob Ihnen das allerdings 400 Euro wert ist, müssen Sie selbst entscheiden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 23. Dezember 2010 um 20:30 von Shox

    3-D
    ich wollte mal fragen wegen den 3-d ready und full hd 3-d…wo ist denn da der unterschied? liegt es an der tiefe und räumlichkeit oder an der schärfe?

    • Am 31. Dezember 2010 um 14:00 von Pascal Poschenrieder

      AW: 3-D
      Hallo Shox,

      3D-ready bedeutet, dass das Gerät grundsätzlich 3D-fähig ist, dass aber für die 3D-Nutzung zusätzliches Zubehör notwendig ist.
      Full-HD steht für die Auflösung 1920 mal 1080 Pixel, also die volle HD-Auflösung.
      Full-HD 3D heißt also, dass das Gerät die volle HD-Auflösung besitzt und ab Werk alles notwendige Zubehör für den 3D-Filmgenuss mitbringt.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 29. Dezember 2010 um 14:55 von Carsten

    Panasonic P50V20E oder VT20E
    Hallo,

    ich bin bisher schon etliche Testberichte diverser Fernsehgeräte durchgegangen und mir hat bisher der Panasonic TX-P50VT20E am meisten zugesagt. Der V20E (also ohne "T") taucht aber in keiner Bestenliste auf – im Gegensatz zum VT20E – obwohl dieser um einiges günstiger zu bekommen ist.
    Gibt es einen Unterschied zwischen den beiden Geräten (außer die 3D-Fähigkeit)? Mir kommt es hauptsächlich darauf an ein exzellentes 2D-Bild zu haben, weil es ja so wie es aussieht noch nicht viel 3D-Material zu kaufen gibt.
    Würde sich der Sprung auf den VT20E lohnen? Der TV sollte schon einige Jahre zufriedenstellend sein.

    Eins noch: Es wurden mal die optimalen Einstellungen für den VT20E gepostet, gelten diese auch für den V20E?

    Ich bedanke mich schonmal recht herzlich für die Antwort.

    Grüße Carsten

    • Am 31. Dezember 2010 um 14:05 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic P50V20E oder VT20E
      Hallo Carsten,

      der V20E ist bis auf die 3D-Fähigkeit identisch zum VT20E. Auch die Einstellungen des VT20E sind auf den V20E anwendbar.
      Wenn Sie auf 3D verzichten können, sollte Sie der V20E für die nächsten Jahre sehr gut zufriedenstellen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 25. Februar 2011 um 15:37 von Carsten

        AW: AW: Panasonic P50V20E oder VT20E
        Hallo Pascal, Vielen Dank für die Antwort.

        Eine Frage hätt ich jetzt aber noch. Mittlerweile habe ich mir mal den VT20E im Internet bestellt und durfte ihn bei mir schon testen. Ich war wirklich beeindruckt von der 3D-Bildqualität und ich achte auf alle Details, da ich viel Wert auf Qualität lege. Selbst bei sehr geringem Sitzabstand ist das Bild angenehm anzuschauen. Das Bild fand ich besser als im Kino.
        Es gibt nur eine Sache, die mich wirklich gestört hat. Und zwar das Summen des Fernsehers, wenn ich den Ton leise eingestellt habe. Ein leichtes Summen im Hintergrund würde mich ja nicht stören, aber ich fand Geräusch schon zu intensiv und nervig. Deshalb hab ich das Gerät leider wieder zurückschicken müssen :-(.
        Ich werde das gleiche Modell aber nochmals bei einem anderen Anbieter bestellen, in der Hoffnung, dass es an dem Gerät selbst lag. Ein anderer TV kommt bei mir fast nicht mehr in Frage.
        Deshalb meine Frage: Könnte es sein, dass bei den TVs Panels unterschiedlicher Qualität eingebaut werden, oder dass einfach bei mir der TV eine Macke hatte? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige bin, den das Summen stören würde.

        Wünsch Euch ein schönes Wochenende,
        Gruß Carsten

        • Am 14. März 2011 um 19:38 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Panasonic P50V20E oder VT20E
          Hallo Carsten,

          das Surren scheint bei Plasma-TVs häufig aufzutreten. Allerdings meist leise. Oft sind Lichtdimmer oder andere Geräte verantwortlich, die das hauseigene Stromnetz belasten. Bei derart lautem Surren handelt es sich aber vermutlich um einen Transportschaden. Unterschiedliche Panels werden meines Wissens nach nicht verbaut.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 30. Dezember 2010 um 14:56 von Karsten

    zu: Panasonic P50V20E oder VT20E
    Hallo Herr Poschenrieder,

    danke für die vielen Informationen im Test und vor allem auch in diesen nachfolgenden Kommentaren. Hut ab!
    Alles hat mir sehr sehr viel geholfen und ich werde wohl öfters bei cnet nachsehen.

    Da die Reparatur meines alten Lowe-Röhrengerätes mit 200 € im Raum steht nachdem ich im Juni schon mal 100€ zahlte, werde mir wohl auch diesen Plasma kaufen

    Ich möchte mich aber der Fragen von "Carsten" anschließen. Ein Händler sagte mit der VT20E hätte eine bessere Signalverarbeitung und die Panels sind von Pioneer und somit die besseren.

    Ist das richtig?

    Vielen Dank
    Karsten

    • Am 5. Januar 2011 um 17:51 von Pascal Poschenrieder

      AW: zu: Panasonic P50V20E oder VT20E
      Hallo Karsten,

      Pioneer fertigt seit über einem Jahr keine Panels mehr. Das Panel des VT20 ist meines Wissens nach exakt das des V20 und stammt von Panasonic. Die Signalverarbeitung des VT20 könnte in der Tat besser sein, da er eventuell aufgrund der 3D-Funktion einen schnelleren Prozessor an Bord hat. Allerdings hatte ich bisher noch nicht die Möglichkeit, das zu testen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 2. Januar 2011 um 23:40 von Malte Frickmann

    Panasonic, Samsung oder LG
    Hallo Herr Poschenrieder,

    ich habe mir letzte Woche den LED LG 55LX9500 gekauft und bin an sich mit dem Bild über DVD und Blue Ray sehr zufrieden. Der 3d Modus fällt jedoch durch heftiges Ghosting auf. Da ich 3D oft nutzen will, da nun auch vermehrt Spiele in 3D auf den Markt kommen, bin ich am überlegen, ob ich den Fernseher umtauschen sollte und mir entweder den Samsung UE55C8790 oder den Pana VT 20 holen sollte. Bei einem Plasma habe ich nur ein wenig bedenken, dass er in meinem sehr hellen Wohnzimmer zu dunkel wäre und da sich ein Fenster direkt vor dem Fernseher und somit hinter dem Betrachter befindet, der Bildschirm zu sehr spiegelt. Das Problem habe ich jetzt übrigens mit dem LG auch, der ja eine "Glasplatte" vor dem Bildschirm hat und somit auch spiegelt. Haben Sie einen Rat?
    Vielen Dank.

    • Am 5. Januar 2011 um 17:54 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic, Samsung oder LG
      Hallo Malte,

      alle aktuellen Fernseher sind wegen der glatten Displayoberlfächen echte Spiegel. Das trifft auch auf den Samsung zu. Beim Samsung treten ebenfalls starke Ghosting-Effekte auf. Diese sind bisher nur bei Plasma-TVs einigermaßen erträglich, da die Plasma-Panels deutlich schneller schalten und somit Ghosting minimieren. Ich würde Ihnen daher zum Plasma von Panasonic raten. Allerdings spiegelt auch er stark. Hinzu kommt hier eine etwas geringere Helligkeit. Wenn Sie damit nicht leben können, würde ich an Ihrer stelle beim LG bleiben.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 11. Januar 2011 um 17:21 von mws

        AW: AW: Panasonic, Samsung oder LG
        Hallo Herr Poschenrieder

        Also bei dem Sopiegeln muss ich ihnen leider wiedersprechen. Ich hab mir jetzt verschiedene Geräte in mehreren Läden angeschaut und hab dabei festgestellt, dass die Panasonics der GW aber erst recht der VT Serie wenigerspiegeln als so mancher LCD und erst recht als die Plasmas von LG oder Samsung!
        Ich habe auch schon mehrfach gelesen, dass selbst Fenster gegenüber dem fernseher keine Beeinträchtigung gegenüber LCDs bringen, mal von der etwas geringeren Helligkeit abgesehen.
        Leider sieht man nie Bilder von den Displays wenn helle Dinge oder Lampen gegenüber stehen um den Vergleich machen zu können aber das Display des panasoni sieht sehr matt aus, auch im ausgeschalteten Zustand. Da kann man sich bei Samsung Geräten meist in der Spiegelung rasieren.

        mws

  • Am 7. Januar 2011 um 10:20 von Wolfgang

    TV-Kauf
    Hallo Herr Poschenrieder,

    auch ich möchte mich erstmal bei Ihnen für diese tollen Tests und Beiträge bedanken!
    Ich würde Sie gerne um Rat bitten, da ich mir in nächster Zeit einen neuen TV gönnen möchte.

    Einige Anforderungen meinerseits:
    min. 50“, gerne größer
    Sehgewohnheiten – ca. 30 % digitales Kabel, ca. 50 % HD bzw. Blu-Ray, ca. 10 % PS3, ca. 10 % PC
    3D ist nicht unbedingt erforderlich, aber nice to have.
    Abstand zum TV-Gerät beträgt 4-5 m.
    Nutzung meistens abends (am Wochenende auch tagsüber)

    Ich schwanke zwischen dem Pana, dem LG 60PK950 und dem LG 55LX9500…bin natürlich für alle weiteren Alternativen offen.

    Zurzeit bin ich aber etwas verunsichert, da ich in einigen Foren von Problemen (Einbrennen, Nachleuchten) beim Pana gelesen habe – ist das wirklich noch so ein Thema?
    Einige wenige berichten von garkeinen Problemen (ohne das Gerät einzufahren) und andere wiederum vom genauen Gegenteil, was angesichts der vielen hervorragenden Testnoten nicht ganz verständlich ist.

    Oder wäre es zurzeit generell klüger die neuen Geräte abzuwarten – ich habe gehört, dass vielleicht schon im März der VT30 erscheinen könnte?

    Vielleicht können Sie mir paar Ratschläge geben – ich danke für Ihre Hilfe!

    Mfg
    Wolfgang

    • Am 2. Februar 2011 um 16:46 von Pascal Poschenrieder

      AW: TV-Kauf
      Hallo,

      ich würde Ihnen zum VT20E raten. Das Thema Einbrennen/Nachleuchten wird oft sehr übertrieben. Ich besitze selbst einen Plasma, und bei mir hat sich noch nie etwas eingebrannt.
      Allerdings würde ich in der Tat vielleicht bis März warten. Der VT30 könnte einige Verbesserungen mitbringen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 10. Januar 2011 um 02:37 von Nenad

    Ps3
    Hallo !

    Habt Ihr den TV auch mit der ps3 getestet?? Wie würde er im Vergleich zu nem Sony HX 805 abschneiden? .lg

    • Am 2. Februar 2011 um 16:47 von Pascal Poschenrieder

      AW: Ps3
      Hallo,

      solange sich nichts einbrennt, was vermutlich eher nicht passieren wird, bietet der Panasonic vermutlich ein besseres Bild.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 20. Januar 2011 um 23:36 von Jochen

    Regenbogeneffekt
    Hallo Herr Poschenrieder,

    habe vor seit ca. einer Woche mir den VT20 in 50 Zoll gekauft, bin aber leider etwas besorgt.

    Leider habe ich bei Nahaufnahmen mit nachfolgender schnellen Kameraschwenkung bei Körpern, Gegenständen oder besonders bei Köpfen komische Regenbogeneffekt um das jeweilige Objekt.

    Kommt nicht immer vor, aber es fällt schon teilweise sehr ins Gewicht. Sieht auch nach einer Doppelkontur aus, die sich dann in grün/blau verzieht bei schnellen Kameraschwenkungen.

    Kann das schlecht erklären, dass Gerät hat jetzt bereits 100 Stunden auf dem Zeiger.

    Ist das normal, oder muss ich mir Sorgen machen?

    Freue mich auf eine Antwort.

    • Am 2. Februar 2011 um 16:49 von Pascal Poschenrieder

      AW: Regenbogeneffekt
      Hallo Jochen,

      bei einer Einfahrzeit von 100 Stunden ist das noch normal. Nach 200 Stunden sollte das Problem deutlich schwächer werden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 20. Februar 2011 um 15:12 von Andreas

    Entscheidungshilfe – TX-P50VTE
    Hallo Herr Poschenrieder!
    Ich möchte mir gerne einen neuen Fernseher zulegen (Besitze zur Zeit einen alten Röhren Sony KV-32FX65 E) und bin bei meiner Recherche auf den Panasonic TX-P50VTE und diesen Thread gestossen. Nun zu meiner Frage.
    Ich möchte gerne hauptsächlich Fotos (Einzelbildbetrachtung sowie Diashows) auf dem Fernseher betrachten (Ist ein Plasma dafür geeignet? Einbrenneffekt?), zudem sollte er PS3 tauglich sein (GranTourismo5, und andere Actionspiele wie z.B. COD).Ansonsten schaue ich zur Zeit Blue Ray Discs von der Playstation und Fernsehen via T-Online Entertain.
    Würden Sie mir da den Panasonic empfehlen, oder doch eher ein anderes Modell / Hersteller oder gar LED? Bin eigentlich nicht auf eine spezielle Marke oder Technik festgelegt. Ich möchte halt das bestmögliche Bild. Mein Budget liegt bei etwa 2000€. Sollte Ihre Empfehlung teurer sein, so müsste ich halt mein Budget noch einmal überdenken.
    Ich hoffe Sie können mir ein paar Tipps geben.
    Vielen Dank im Vorraus.
    Gruß
    Andreas

    • Am 24. Februar 2011 um 18:04 von Pascal Poschenrieder

      AW: Entscheidungshilfe – TX-P50VTE
      Hallo Andreas,

      wenn die Fotos mehrere Minuten oder sogar Stunden statisch angezeigt werden sollen, ist ein Plasma nicht geeignet. Wechseln die Bilder jedoch im Minutentakt, wird es nicht zu eingebrannten Bildern kommen. Ist letzteres der Fall, ist der Panasonic VT20E sehr empfehlenswert. Er arbeitet hervorragend mit der Playstation 3 zusammen und wird auch Sie auch beim Ansehen von Blu-rays oder normalem Fernsehen überzeugen.
      Wollen Sie die Bilder jedoch lange statisch anzeigen, rate ich Ihnen zu einem LCD/LED-TV wie dem Samsung UE46C8790 .

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 25. März 2011 um 13:10 von Houszka Johann

    2D auf 3D Wandlung TX-P50VTE
    Hallo Herr Poschenrieder,

    die 42" und 46" beherschen die Wandlung
    gibt es da ein SW Update für das 50" Modell

    währe sonst angesicht der Preise ab 1400 € ja ein Schnäpchen

    oder sollte mann gleich auf die VT30 /GT30 Serie warten

    wann sind hier die ersten Tests zu erwarten

    lg
    Johann

    • Am 29. März 2011 um 23:50 von Pascal Poschenrieder

      AW: 2D auf 3D Wandlung TX-P50VTE
      Hallo,

      es müsste für die 50-Zoll-Version ein Update geben. Hundertprozentig sicher kann ich das aber nicht sagen. Panasonic hat jedoch meines Wissens nach bis dato Updates immer auf allen Varianten eingespielt. Da die Serie VT30 kurz vor ihrer Markteinführung steht, würde ich an Ihrer Stelle noch warten. Wann und ob wir einen Test des VT30/GT30 veröffentlichen, kann ich Ihnen noch nicht sagen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 31. März 2011 um 21:24 von Christian

    Panasonic TX-P65VT20B
    Hallo Pascal

    Habe in einer Zeitschrift von dem oben genannten Modell (Panasonic TX-P65VT20B) gelesen und wollte wissen ob es den wirklich gibt oder ob das evtl. ein Schreibfehler ist. Also ob das B mit einem E verwechselt wurde. Soll ca. 3800 EUR kosten.

    Danke im Vorraus

    Gruß Christian

    • Am 8. April 2011 um 14:06 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic TX-P65VT20B
      Hallo Christian,

      der letzte Buchstabe (B/E) steht für verschiedene Länder. In Deutschland haben alle Panasonic-Fernseher ein E hinter der Modellbezeichung. Das Gerät, von dem Sie gelesen haben, wurde als vermutlich in einem anderen Land ausgeliefert. In Deutschland heißt der Fernseher TX-P65VT20E und kostet derzeit rund 4000 Euro.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 26. April 2011 um 10:05 von Francesco

    Wandmontage??
    Hallo Pascal,

    ersmal vorneweg: toller Service!

    Habe eine Frage bezüglich den VT20E (beide Größen), und zwar: kann man diese Plasmafernseher an die Wand befestigen, bzw. gibt es dafür überhaupt Supportbohrungen?

    Danke

  • Am 7. Juli 2011 um 20:19 von David

    Helligkeitsschwankungen/Floating Black?
    Hallo Pascal,

    zuerst muss ich euch loben der Test ist wirklich sehr gut gemacht nur habe ich in vielen Foren lesen müssen, dass es bei allen Panasonic Plasma TV’s ein Problem namens Floating Black oder auch Floating Brightness gibt.

    Habt Ihr das bei euren Test nicht festgestellt?
    Denn in nahezu jedem Hifi Forum wird ohne ende geschimpft und geflucht.

    Hier nur eine der Berichte.
    http://is.gd/abwBYd

    und ein Video zur Problematik in Sekunde 21 gut erkennbar
    http://youtu.be/LJPI8-yPUyk

    Würde mich über eine kompetente Antwort wirklich sehr freuen.

    Danke

    • Am 16. Juli 2011 um 12:07 von Pascal Poschenrieder

      AW: Helligkeitsschwankungen/Floating Black?
      Hallo David,

      bei unserem Test des VT20e ist uns diese Problem nicht aufgefallen. Allerdings lief auf dem Gerät auch eine sehr frühe Firmware, die diesen Bug eventuell noch nicht hatte.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. Juli 2011 um 21:35 von briandb82

    Ich liebe diesen Fernseher
    Hallo ich habe den Panasonic Viera TX-P50VT20E. Es ist mit Abstand das beste Gerät im Preisleiostungsverhältnis. Habe zum Test den aktuellen Justin Bieber 3D: Never Say Never Film geguckt: http://www.trailerlounge.de/film/justin-bieber-never-say-never

    Der war mal mega scharf auf dem Gerät.

    Viele Grüße,

    Brian

  • Am 8. September 2011 um 12:31 von Dirk

    Betriebsstunden auslesen
    Hallo,
    habe seit geraumer Zeit den Panasonic TX-P50VT20E (Vorführgerät / Auslaufmodell), da es ja bereits seit einiger Zeit das Nachfolgemodell VT30E gibt.
    Hätte gern gewusst, wielange das Gerät schon tatsächlich gelaufen ist.

    Danke

  • Am 12. September 2011 um 08:46 von Dirk

    Wo ist meine Frage bliben?
    Hallo,

    hatte vor einigen Tagen hier an dieser Stelle gefragt, ob es eine Anleitung zum Auslesen der Betriebsstunden für den Panasonic TX-P50VT20E gibt.

    Aus welchem Grund wurde meine Anfrage gelöscht?
    Liegt Ihnen keine passende Antwort parat?

    mfg
    Dirk

  • Am 20. September 2011 um 13:29 von Meyer Martin

    Anschaffung Fernseher 50
    Hallo
    Bin momentan am überlegen ob ich einen Panasonic TX-P50VT20E oder den Samsung PS51D6980 anschaffen soll. Benötige den Fernseher nur zum "Fernsehen" und zum "Game" – nicht für Internet und andere Funktionen.
    Zu was können Sie mir raten?
    Grüsse
    Martin Meyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *