Pac-Man wird 30, und Google richtet 120 Millionen Dollar Schaden an

Pac-Man wird 30Wer sich tagtäglich durchs Internet bewegt, wird es nicht verpasst haben: Zum 30. Geburtstag von Pac-Man hat Google sein Logo durch eine Mini-Version des Arcade-Klassikers ausgetauscht. Im Schnitt haben Besucher der Suchmaschine 36 Sekunden damit verbracht, die gelbe Kugel durchs Labyrinth zu jagen. Das mag auf den ersten Blick nicht nach viel klingen, doch angesichts der gewaltigen Besucherzahlen hat das Browsergame insgesamt 4.819.352 Personenstunden oder gut sieben Menschenleben verschlungen.

Errechnet man den daraus theoretisch entstandenen wirtschaftlichen Schaden, kommt man auf eine Summe von mehr als 120 Millionen Dollar. Dafür könnte man das Gehalt aller Google-Angestellten – inklusive der Bosse Larry Page, Sergey Brin und Eric Schmidt – für sechs Wochen bezahlen. Letztendlich kann man sich über diese Zahlen natürlich streiten, denn der Tod von Michael Jackson, das Serienfinale von Lost oder die nächste Weltmeisterschaft dürften das Google-Ereignis mühelos in den Schatten stellen. (Screenshot: CBS Interactive)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pac-Man wird 30, und Google richtet 120 Millionen Dollar Schaden an

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *