Casio Exilim EX-FH25: 1000-fps-Bridgekamera mit 20-fach-Zoom

Casio Exilim EX-FH25Auf der IFA im Herbst 2007 hat Casio seine erste Highspeed-Kamera vorgestellt. Die bis zu 1200 fps schnelle Exilim EX-F1 brachte Superzeitlupen-Aufnahmen erstmals in für Privatpersonen erschwingliche Preisregionen. Inzwischen verbreiten sich die CMOS-Sensoren zunehmend bei den Digicams und ermöglichen schnellere Ausleseraten – so erreichen beispielsweise auch die Fujifilm FinePix HS10 und die Samsung WB2000 bereits vierstellige Bildraten. Von Casio selbst sind neben der F1 vier weitere Vollgas-Modelle (FC100, FH100, FS10 und FH20) im Handel erhältlich, heute kommt das insgesamt sechste hinzu.

Die Exilim EX-FH25 ist eine Bridgekamera – sie sieht also auf den ersten Blick wie eine DSLR aus, bietet aber keine Wechselobjektive. Dafür gibt es einen flexiblen optischen Zoom, dessen Brennweitenbereich bei 26 Millimetern im Weitwinkel beginnt und bei 520 Millimetern endet. Der 1/2,3 Zoll großer Bildsensor löst 10,1 Megapixel auf. Standbilder speichert die Kamera wahlweise im JPEG- oder im RAW-Format. Bei 3648 mal 2736 Bildpunkten schießt sie mit einer Geschwindigkeit von 40 Fotos pro Sekunde, nach 30 Aufnahmen braucht sie jedoch eine Verschnaufpause zum Speichern. Der integrierte Blitz hält bis zu einer Geschwindigkeit von 5 fps Schritt.

Im Videomodus gibt die EX-FH25 deutlich mehr Gas, muss dafür jedoch die Auflösung deutlich drosseln. Mit der 1000-fps-Maximalgeschwindigkeit landen nur noch 224 mal 64 Bildpunkte auf der Speicherkarte, mit 420 fps sind es immerhin 224 mal 168. Eine 1000-fps-Sekunde dauert bei der Wiedergabe mit 25 Bildern pro Sekunde ganze 40 Sekunden. Wer sich bei der Aufnahme mit 30 Bildern pro Sekunde zufriedengibt, wird mit 720p-HD-Auflösung belohnt. Die komplett in Schwarz gehaltene Vollgas-Kamera ist ab sofort zur unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro im Handel erhältlich. (Bild: Casio)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Casio Exilim EX-FH25: 1000-fps-Bridgekamera mit 20-fach-Zoom

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *