iPhone-App FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™: WM 2010 unterwegs austragen

Die Touchscreen-Steuerung funktioniert präzise und schnell.

Was macht noch mehr Spaß, als während der WM vor dem Fernseher mit der deutschen Mannschaft mitzufiebern? Die WM mittels PC- oder Konsolen-Game selbst auszuspielen. Besitzer eines iPhone oder iPod Touch haben diese Möglichkeit nun auch unterwegs. Die 3,99 Euro teure App FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ von Electronic Arts holt das Spektakel auf das Display des Smartphones oder MP3-Players.

Die App bietet eine Auswahl von insgesamt 105 Nationalmannschaften. Darunter sind neben allen WM-Teilnehmern auch Länder, die sich gar nicht für die Weltmeisterschaft in Südafrika qualifiziert haben. Im Spiel ist es nicht nur möglich, eine gesamte Weltmeisterschaft auszutragen. Auch das Zocken einzelner Begegnungen funktioniert. Sogar ein Extra-Modus zum Elfmeterschießen ist vorhanden. Außerdem gibt es einen Menüpunkt zum freien Verwalten der Mannschaftsaufstellung und der Spielerfähigkeiten, der auch das Anlegen eigener Fußballstars erlaubt.

Die Steuerung funktioniert komplett mittels iPhone-Touchscreen. Zum Führen der Spieler dient ein virtueller Joystick, der sie je nach Ausschlag schneller oder langsamer laufen lässt. Der Stick positioniert sich durch Berühren des Screens frei auf der Anzeige. Rechts unten im Bild finden sich Tasten für Pass, Schuss, Grätsche, Tackling und Spezial-Fähigkeiten. Das Auswählen eines Spielers funktioniert durch einfaches Antippen. Im Spiel zeigen gelbe Pfeile freistehende Mitspieler oder Torchancen an.

Das Menü bietet reichlich Möglichkeiten, vom Elfmeterschießen bis zum Mehrspielermodus.
Beim Elfmeterschießen steuert ein Fingerwisch den Ball ins Tor.
Nicht nur das Ändern der Aufstellung ist möglich. Sogar das Anlegen eigener Spieler funktioniert.

Wer gerade nicht selbst kicken möchte, verfolgt das Geschehen im Mannschaftskapitän-Modus und gibt den Spielern gezielte Anweisungen. Das funktioniert in allen zehn Stadien und Spielorten des Gastgeberlandes Südafrika, von Soccer City bis Johannesburg. Beim Elfmeterschießen kicken Gamer einen virtuellen Ball mittels Fingerwisch ins Tor. Das Halten von Bällen funktioniert ebenfalls durch richtiges Positionieren eines Fingers im eigenen Tor.

Besonders interessant ist der Mehrspielermodus, der mittels WLAN oder Bluetooth das Hosten von oder das Beitreten zu Matches ermöglicht. Sogar Elfmeterschießen und Mannschaftskapitän-Modus klappen via Funknetz.

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase klappt die Bedienung erstaunlich präzise. In unserem Test kassiert der Gegner nach weniger als fünf Minuten das erste Tor. Einzig das Wechseln der Spieler führt gelegentlich fälschlicherweise zum Versetzen des Steuer-Joysticks auf dem Screen. Alles in allem kommt aber trotz des kleinen Displays sehr viel Spielspaß auf. Daran ist auch die Grafik beteiligt, die für ein Handy-Game erstaunlich detailliert ist. Allerdings beklagen sich einige Käufer der App über die im Vergleich zu FIFA 2010 vereinfachte Steuerung, die uns jedoch nicht negativ aufgefallen ist. (Alle Fotos: CBS Interactve)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone-App FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™: WM 2010 unterwegs austragen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *