Für Notebooks mit DVB-T: USB Kühlschrank hält das Bier während des WM-Spiels kalt

Der USB Kühlschrank bezieht seine Energie aus dem Notebook-Akku.Moderne Laptops machen es möglich: Gemütlich am See oder auf der Parkbank sitzen und ein Spiel der Fußball-Weltmeisterschaft auf dem Display ansehen. Die einzigen Voraussetzungen dafür sind ein DVB-T-Stick und Empfang. Natürlich darf auch ein voller Akku nicht fehlen, damit der mobile Rechner 90 Minuten lang durchhält.

Das einzige, was jetzt noch fehlt, ist ein kaltes Bier. Isolierte Transportbehälter oder Kühltruhen halten Getränke meist aber nur während der ersten Halbzeit auf "Betriebstemperatur". Danach macht ihnen die pralle Sonne den Garaus – und das frische Bier zum Anstoß der zweiten Hälfte des Spiels ist warm und ungenießbar. Der knapp 30 Euro teure USB Kühlschrank von Echterfanshop schafft hier Abhilfe. Der kleine Kasten sieht wie eine Mini-Variante der heimischen Kühltruhe aus. Er fasst genau eine Dose Bier, die er laut Hersteller mittels USB-Stromversorgung auf angenehme 8,5 Grad Celsius temperiert. Sogar eine Beleuchtung ist vorhanden. Bei geöffneter Tür erstrahlt die Dose im blauen Licht einer LED. So kann es auch nachts nicht passieren, dass statt gutem Augustiner Hell auf einmal eine Büchse Pils im Rachen landet. Allerdings dürfte der Bierkühler ordnetlich Energie verschlingen. Wer auch das Elfmeterschießen noch sehen möchte, sollte sich sicherheitshalber einen Zweitakku für sein Notebook besorgen.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Für Notebooks mit DVB-T: USB Kühlschrank hält das Bier während des WM-Spiels kalt

  • Am 8. Juni 2010 um 22:26 von kueste

    so ein quatsch
    wie weit kommt man denn mit einer dose bier? die frage ist eher, warum plötzlich die getränkedose so ein thema ist. war die je weg? ich hab nur bemerkt, dass es plastikflaschen gab. und das find ich ja noch abgefahrener. dann lieber zum fußi mit dose stehn. besser als mit pet vor aldi…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *