Vor kurzem haben wir bereits den 42 Zoll großen Full-HD-Fernseher Viera TX-P42S20E, der das untere Ende von Panasonics NeoPDP-Plasma-Baureihebildet, genau unter die Lupe genommen. Jetzt ist sein großer Bruder TX-P46S20E in unserem Testlabor eingetroffen. Der 46-Zöller unterscheidet sich ausschließlich durch das etwas größere Panel und den höheren Preis vom TX-P42S20E, weshalb dieser Testbericht auf dem des kleineren Modells basiert.

Der TX-P46S20E besitzt ebenfalls eines der berühmten High-End-Panels des Herstellers, dem er tolle Schwarzwerte und unglaublich kurze Reaktionszeiten zu verdanken hat. Bis auf seinen HD-fähigen DVB-T/DVB-C-Kombituner besitzt der TV allerdings fast keine der Features der teureren Panasonic-Modelle. Dafür kostet er lediglich 800 Euro. Das macht ihn ideal für Fans guter Bildqualität, die auf Extras verzichten können.

Schnörkelloses Gehäuse

Wie bei eigentlich allen Panasonic-Geräten haben wir auch beim TX-P46S20E den Eindruck, als ob in der Entwicklungsabteilung des Herstellers kein einziger Designer zu finden ist. Das Gehäuse ist klavierlackschwarz gehalten und und wirkt etwas klobig. Unten im Rahmen unter dem Display finden wir einen leicht bläulichen Akzent, der allerdings eher wie gewollt und nicht gekonnt wirkt. Schick ist – zumindest für uns – etwas anderes. Das Standbein läuft komplett gerade nach unten und ist fast so breit wie der ovale, schlichte Fuß. Immerhin: Der Fernseher sieht beileibe nicht besonders elegant aus, sein klassisches Design sorgt aber für einen sicheren Stand.

Im Vergleich zu seinem 50-Zoll-Rivalen von LG ist das Gehäuse sehr dick. Ohne Standfuß misst es 9,3 Zentimeter in der Tiefe, was fast doppelt so viel ist wie beim 50PK550. Uns fällt aber auf, das der Herstellen den Plasma auch deutlich dünner hätte bauen können. Wer durch die Lüftungsschlitze in Gehäuseinnere blickt sieht fast nur Freiraum. Die Bauteile nehmen nicht einmal die Hälfte vom vorhandenen Platz ein. Apropos Lüftungsschlitze: Der TX-P46S20E kommt wie sein Konkurrent ohne aktive Belüftung aus. Dadurch ist das Betriebsgeräusch sehr gering. Auch das Kaskadenmodul zur Erzeugung der Hochspannung zum Zünden der Plasma-Zellen gibt keinen Mucks von sich.

HD-Tuner

Wie bereits erwähnt, besitzt der TX-P46S20E einen integrierten HD-Tuner. Allerdings erwähnt ihn Panasonic – wie schon bei den Vorgängermodellen – nur ganz nebenbei. Und das, obwohl der Receiver nicht nur hochauflösende DVB-C-Kabelkanäle – und zwar dank CI+-Slot inklusive Privatsender – verarbeitet, sondern sogar für den High-Definition-DVB-T-Empfang ausgestattet ist. Allerdings wird es hierzulande vermutlich noch etwas dauern, bis das digitale Antennenfernsehen das dafür notwendige Upgrade bekommt. Dennoch, Käufer des Panasonic sind dann bereits bestens gerüstet.

Beim Einrichten des Fernsehers weist nichts auf das HD-Feature hin. Man muss den TV lediglich einschalten, den automatischen Kanalsuchlauf starten und die Frage, ob man sich in einem Haus oder einem Shop befindet, mit Haus beantworten. Verfügbare HD-Kanäle tauchen dann einfach zwischen den anderen Sendern auf. Die Frage nach dem Aufstellungsort sollten Filmfans allerdings keinesfalls falsch beantworten. Andernfalls werden viel zu grelle Bildeinstellungen geladen, die sich nicht für das Wohnzimmer eignen. Sie sollen in Geizmärkten auf den TV aufmerksam machen und das blaue Licht der Leuchtstoffröhren bestmöglich kompensieren.

Neueste Kommentare 

76 Kommentare zu Panasonic Viera TX-P46S20E: Plasma-TV mit 46 Zoll und tollem Bild unter 800 Euro

  • Am 4. Juli 2010 um 10:51 von ronny schiller

    Panasonic oder LG
    TX-P46S20E oder LG 50PK550 welcher ist nun wirklich besser habe mich auch schon bei Mediamarkt, Euronics und Co. informiert und alle sagten das Panasonic besser sei ich steh kurz vor einem kauf und kann mich nicht entscheiden ich will denn TV fürs Spielen per Xbox 360 und dem Computer nutzten, DVDs soll er auch gut wiedergeben können und ein gutes TV-bild haben und die Entfernung zum TV beträgt zudem nur 3 meter danke schon mal im voraus

    • Am 5. Juli 2010 um 16:16 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic oder LG
      Hallo Ronny,

      da sind die Mitarbeiter wohl nicht gut informiert. Gerade wenn Sie den TV auch als PC-Monitor nutzen möchten, eignet sich der LG deutlich besser. Seine Darstellung ist bei Standbildern stabiler und flimmert weniger. Allerdings sollten Sie meiner Meinung nach ohnehin besser ein LCD-Modell kaufen. Plasmas sind mehr fürs Heimkino und nicht zum Spielen oder als Monitor geeignet, da Standbilder leicht einbrennen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 6. Juli 2010 um 13:43 von ronny schiller

        AW: AW: Panasonic oder LG
        wäre denn der Samsung 3d Lcd LE46C750 besser geeignet und wie gut ist der im Gegensatz zur Konkurrenz danke

        • Am 6. Juli 2010 um 16:41 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Panasonic oder LG
          Hallo Ronny,

          ich hatte bisher noch keine Möglichkeit, den C750 zu testen. Daher kann ich zu diesem Gerät leider keine Angaben machen. Sie könnten aber einfach ganz frech den LG und den Samsung im Internet bestellen und dann Gebrauch von Ihrem zweiwöchigen Rückgaberecht machen. Falls Sie sich hierfür entscheiden, sollten Sie die Shop-Bedingungen allerdings genau studieren und per Kreditkarte oder PayPal zahlen.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 6. Juli 2010 um 20:04 von ronny schiller

            AW: AW: AW: AW: Panasonic oder LG
            was würden denn für LCD"s in frage kommen die auch mit denn Lg oder Panasonic Modellen mithalten können und was wäre wenn ich nur mit einer Konsole spielen würde also keinen Rechner zusätzlich nutzte danke

          • Am 7. Juli 2010 um 13:33 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: Panasonic oder LG
            Hallo Ronny,

            LCDs, die mit dem Plasma halbwegs mithalten können, kosten mehr als 2000 Euro. Wenn Sie darauf verzichten, den TV als PC-Monitor zu verwenden, ist der LG durchaus empfehlenswert. Er funktioniert auch problemlos als Monitor, nur dass das Bild eben ganz leicht flimmert und nicht ganz so scharf ist wie bei einem LCD. An Ihrer Stelle würde ich den LG einfach im Internet bestellen und mir die Geschäftsbedingungen des Shops genau ansehen. Schließlich haben Sie beim Internetkauf ein gesetzlich vorgeschriebenes Rückgaberecht von zwei Wochen. Dann würde ich den TV einfach testen, und wenn er sich tatsächlich nicht eignet, schicken Sie ihn einfach zurück.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 6. Juli 2010 um 16:27 von Mike

        AW: AW: Panasonic oder LG
        Hallo Pascal,

        es ist interessant, dass Sie immer noch dem berüchtigten Technikmärchen der einbrennenden Bilder glauben. Plasmas haben in den letzten Jahren stark aufgeholt, was diese Problematik betrifft. Bitte keine falschen Aussagen tätigen, die zuletzt vor fünf Jahren aktuell waren.

        In diesem Sinne…

        • Am 6. Juli 2010 um 16:52 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Panasonic oder LG
          Hallo Mike,

          ich glaube dem Märchen natürlich nicht. Allerdings ist es zwar richtig, dass die Hersteller das Problem sehr gut in den Griff bekommen haben, gerade in den ersten 200 Stunden besteht es aber nachgewiesenermaßen immer noch. Ich habe gerade einen neuen Samsung-Plasma mit eingebranntem Senderlogo im Testlabor stehen. Dieses eingebrannte Bild lässt sich zwar sicher wieder Löschen, dennoch besteht eine gewisse Gefahr.
          Hauptsächlich habe ich zu einem LCD geraten, da sich Plasmas einfach nicht so gut als PC-Monitore eignen (Flimmern, etwas unschärferes Bild). Lesern, die mich nach einem guten TV zum Ansehen von Filmen und zum Fernsehen fragen, bekommen meist den Rat eines Plasmas von mir, da das Bild einfach ungeschlagen gut ist (Schwarzwerte, Reaktionszeit, uws.).

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 8. Juli 2010 um 08:21 von ronny schiller

            AW: AW: AW: AW: Panasonic oder LG
            danke für die schnellen antworten ich habe jetzt ein super Angebot des Panasonic TX-P46G20 gesehen und bin am überlegen ob ich mir denn kaufen sollte ich könnte auch eine Garantieverlängernung mit nehmen die mich 5 Euro im Monat kosten würde, bei der aber auch das einbrennen mit abgesichert wäre, und ich denke mal das ich meine Xbox 360 maximal 2 stunden am tag laufen hätte danke

          • Am 8. Juli 2010 um 17:01 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: Panasonic oder LG
            Hallo Ronny,

            das Einbrennen ist wie gesagt nach 200 Stunden kein großes Problem mehr. Falls sich doch etwas einbrennt, lässt es sich in 90 Prozent der Fälle wieder löschen. Der Panasonic ist auf jeden Fall empfehlenswert, beim LG bekommen Sie allerdings mehr fürs Geld.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 9. Juli 2010 um 15:04 von ronny schiller

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: Panasonic oder LG
            ich denke aber das der 50 zöller zu groß ist weil ich nur 2 bis 3 meter davon entfernt sitze und Panasonic doch die top marke schlechthin ist oder nicht habe ein Angebot bei Euronics gesehen wo der 46 GW 20 für 1099 Euro im Angebot ist…

          • Am 12. Juli 2010 um 12:43 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Panasonic oder LG
            Hallo ronny,

            bei einem Abstand von 2 bis 3 Metern ist ein 50-Zöller wirklich etwas groß. In diesem Fall rate ich zum Panasonic-Modell. Der Preis von Euronics ist sehr fair. Hier sollten Sie zuschlagen.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 19. Juli 2010 um 22:38 von Mathias

    Fragen
    Hallo,

    hab zu diesem Modell einige Fragen.
    Es wird oft von phosphorlag bei diesem Gerät gesprochen. Taucht das beim Nutzen des Kabeluners und beim Nutzen eines Blu-Ray Players auf oder beschränkt es sich auf die Nutzung beim Spielen?
    Was genau ist Schwarzwertpumpen und fällt das sehr auf?
    Reicht es am Anfang das Gerät so einzufahren das nichts passiert, den Kontrast unter 50 zu stellen oder sollte man noch etwas anderes beachten (kann man Senderlogos längere Zeit im Bild lassen)?
    Gruss

    • Am 26. Juli 2010 um 12:36 von Pascal Poschenrieder

      AW: Fragen
      Hallo Mathias,

      der Lag ist uns nicht aufgefallen. Wir haben bei Spielen auf den Game-Modus geschaltet.
      Unter dem Schwarzwertpumpen hat unser Testgerät ebenfalls nicht gelitten. Es scheint aber auch bei betroffenen Geräten nur kauf aufzufallen und klingt für mich nach einem Problem mit dem dynamischen Bildmodus. Es sollte sich also durch korrekte Einstellungen beheben lassen.
      Das Zurückregeln des Kontrastes genügt. Senderlogos machen nichts aus.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 22. Juli 2010 um 08:17 von Damian

    Aufnahme auf SD-Karte
    Hallo,

    ich fand den Bericht sehr gut, und werd mir den Panasonic wohl zulegen.
    Mich würde interessieren, wie das mit der Aufnahme auf eine Sd-Karte funktioniert. Da ich nirgends Hinweise auf dieses Feature gefunden habe, habe ich bei Panasonic angefragt. Dort wurde mir gesagt, dass der Panasonic eine solche Technik nich tunterstützt. Jetzt bin ich etwas irritiert.
    Kann die Information zu der Technik noch verifiziert werden? Besten Dank… Gruß Damian

    • Am 26. Juli 2010 um 12:37 von Pascal Poschenrieder

      AW: Aufnahme auf SD-Karte
      Hallo Damian,

      Sie müssen die SD-Karte als erstes im Menü formatieren. Das klappt intuitiv. Danach genügt ein Druck auf die Record-Taste auf der Fernbedienung, und die Aufzeichnung beginnt.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 29. Juli 2010 um 17:08 von Heinold

        AW: AW: Aufnahme auf SD-Karte
        Intuitiv?
        Ich finde bei meinem TX-P46S20E diese Einstellung leider nicht.

        Bei Menü –> Setup ist nichts zu finden…
        Oder muss ich woanders danach suchen?

        MfG
        Heinold

        • Am 30. Juli 2010 um 10:37 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Aufnahme auf SD-Karte
          Hallo Heinold,

          haben Sie schon einmal die Record-Taste auf der Fernbedienung gedrückt? Was passiert dann? Sonst finden Sie die Funktion in den VieraTools (Taste auf der Fernbedienung).

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 30. Juli 2010 um 19:31 von Heinold

            AW: AW: AW: AW: Aufnahme auf SD-Karte
            Moin Pascal,

            Wenn ich auf die Rec Taste drücke, dann bekomme ich folgende Meldung:
            "Bitte die Anschlüsse und Einstellungen überprüfen"

            Wenn ich einen Timer programmiere, dann leuchtet die LED des TVs Orange, es scheint also eine Aufnahme zu laufen.
            Beim Betätigen der OK-Taste bekomme ich dann diese Meldung:
            "Tuner gesperrt Bitte Aufnahme stoppen um fortzufahren"

            Wenn die Aufnahme beendet ist, leuchtet die LED wieder grün.
            Aber leider werden keinen Daten auf die SD Karte geschrieben.

          • Am 2. August 2010 um 17:30 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: Aufnahme auf SD-Karte
            Hallo Heinold,

            in diesem Fall würde ich noch einmal beim Support anrufen. Der Fernseher beherrscht definitiv TV-Aufnahmen auf SD-Karten. Ich würde einfach nicht locker lassen, bis der Support Ihnen weiterhilft.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

          • Am 25. September 2010 um 12:30 von jolem

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: Aufnahme auf SD-Karte
            Aufnahme auf SD-Karte ist definitiv nicht möglich !!

            Und ein Menü zum SD Karte formatieren ist auch nicht vorhanden.
            Aber trotzdem finde ich den TV gut.

            Der Ton ist aber schlechter als bei meinem 42PX80e.

          • Am 6. August 2010 um 12:03 von Damian

            AW: AW: AW: AW: AW: Aufnahme auf SD-Karte
            Hallo Heinold und Pascal,
            ich hab mir den Fernseher nun bestellt und werde ihn am Montag geliefert bekommen.
            Die Nachricht "Tuner gesperrt…" habe ich in der Bedienungsanleitung S. 52 entdeckt.
            Ich vermute mal, dass man während einer Aufnahme nicht umschalten darf, womit die SD-Aufnahme nur einen begrenzten Nutzen hat. Aber vlt. besser als nix…
            Wie schonmal kurz erwähnt, der Panasonic Support kennt diese Funktionalität gar nicht.

            Gruß Damian

          • Am 30. Januar 2011 um 12:13 von Tornado

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: Aufnahme auf SD-Karte
            Hallo,

            bin seit gestern stolzer Besitzer einer TX-P46S20E. Versuche jetzt schon die ganze Zeit die AUfnahem auf einer SD-Karte hinzukriegen aber bekomme es nicht hin.

            Das Menü zum formatieren der Karte kann ich nicht finden, wenn ich über den Guide eine Aufnahme programmiere wechselt die Farbe der LED auf orange und springt nach Ende der Aufnahe wieder auf grün. Jetzt ist aber auf der SD-Karte nichts gespeichert…
            Wenn ich einfach wärend des TV schauens auf die Aufnahmetaste drücke kommt erst der Text "Startvorgang… bitte warten" und nach ein paar Sekunden "Bitte die Anschlüsse und Einstellungen überprüfen"
            Könnt ihr mir hier helfen? Wäre toll wenn es eine Art Anleitung gäbe in der das ganze Schritt für Schritt erklärt ist. Leider kann ich in der eigentlichen Bedienungsanleitung von Panasonic nichts zum Thema Aufnahme auf SD-Karte finden…

          • Am 3. Februar 2011 um 12:44 von Pascal Poschenrieder

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Aufnahme auf SD-Karte
            Hallo,

            wir haben unser Testgerät bereits wieder zurückgesendet. Daher kann ich Ihnen keine Anleitung schreiben. Vielleicht kann Ihnen ein anderer Leser weiterhelfen.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. August 2010 um 14:03 von Sebastian Waal

    Eingebauter Videorecorder
    Hallo c-net Team.

    Ich habe mir schon seit längerem den LG 50 PK 550 angesehen, und war sowohl von der Leitsutung, als auch vom Preis sehr beeindruckt. Doch da ich in ein paar Monaten umziehen, habe ich bald DVB-C Empfang, was auch wie ich gehört habe von der Bildqualität her besser sein soll, als das jetzige DVB-T. Aber ich habe schon seit längerem eine PS3 mit "Play TV". Play TV ist ein DVB-T Tuner, mit dem man Sendungen auf die Festplatte der PS3 aufnehmen, und dann auf ein USB-Stick kopieren kann. Der einzigste Nachteil ist, dass der Empafng nicht immer gut ist, obwohl ich eine gute DVB-T Antenne habe:
    http://www.amazon.de/Philips-DVB-T-Verst%C3%A4rkerantenne-innen-au%C3%9Fen/dp/B000WIJLOG/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1281873340&sr=8-4
    Nun meine Fragen:
    Was lohnt sich mehr:
    -eine bessere DVB-T Antenne zu kaufen
    -den Panasonic Viera TX-P46S20E zu kaufen. (wegen Aufnahmefunktion)
    -den LG 50 PK 550 mit einem DVD-Recorder (der seine Aufnahmen auf ein USB-Stick speichern kann)

    Danke schon mal im Voraus 😉

  • Am 30. September 2010 um 14:49 von Hans

    Plasma wieder "ausbrennen"
    Hallo, ich stehe kurz davor, mir den Panasonic tx-p46s20e zu kaufen. Habe mit Interesse hier alles durchgelesen. Nun meine Frage: Wie brennt man ein eingebranntes Bild – was hoffentlich nicht vorkomen soll – wieder aus?
    Bitte um Antwort
    Hans

    • Am 5. Oktober 2010 um 18:06 von Pascal Poschenrieder

      AW: Plasma wieder "ausbrennen"
      Hallo Hans,

      dafür gibt es spezielle DVDs, die bestimmte Bildabfolgen wiedergeben, die eingebrannte Bilder wieder löschen. Derartige DVDs findet man im Internet kostenlos. Empfehlenswert ist beispielsweise diese DVD: http://www.eaprogramming.com/

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 6. Oktober 2010 um 13:33 von wolfgang höfler

    Panasonic TX-P46G20 zum Zocken jaoder nein ?
    Hallo c-net Team,
    hallo Pascal
    wollte mir den Panasonic TX-P46G20 holen aber vorher noch auf nummer sicher gehn ob es sich auch auszahlt .
    Besitzte schon einen Panasonic Plasma ,allerdings einen 42" HD Ready und bin im großen und ganzen sehr zufrieden -jetzt hab ich mir aber alle möglichen Testberichte des Panasonic TX-P46G20 angesehen und hätte da doch noch ein paar frage .
    Hab bei Amazon in einer Bewertung gelesen das das Bild bei hellen Stellen flackert und das das Gerät ein nervendes surren oder klicken hatt.
    Würde den Panasonic TX-P46G20 hauptsächlich wie meinen alten Panasonic zum DVD,BD und zocken mit PS3 und XBOX 360 aber auch div. älteren konsolen z.b SNES,MD nutzen !
    Gibt es da irgendwelche probleme ?
    und wie stark ist das spiegel des bildschirms ?
    mfg und besten dank im vorhinein
    wolfgang

    • Am 9. Oktober 2010 um 11:37 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic TX-P46G20 zum Zocken jaoder nein ?
      Hallo Wolfgang,

      der S20E beitet definitiv eine deutlich bessere Bildqualität als Ihr HD-ready-Gerät.
      Das Flimmern bei hellen Bildelementen ist auf eine zu weit hochgeregelte Zellhelligkeit zurückzuführen. Einfach die Zellhelligkeit in den Menüs herabregeln, und das Flimmern verschwindet. Gleiches gilt vermutlich für das Surren. Das Surren kann auch von einer nicht angebrachten Abschirmung am Stromkabel kommen.
      Probleme mit dem Anschließen Ihrer Signalquellen sollte es nicht geben.
      Der Bildschirm spiegelt im Vergleich zu anderen Geräten mit glatter Displayoberfläche recht wenig. Dennoch sorgt das glatte Display natürlich für einige Reflexionen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 6. Oktober 2010 um 13:40 von wolfgang höfler

    Aktualisierung !
    Hallo,
    meine fragen bezihen sich auf den Panasonic TX-P46S20 E
    nicht wie geschrieben Panasonic TX-P46G20 !!
    sorry

  • Am 12. Oktober 2010 um 10:51 von Jochen Fahrner

    Grünstich
    Hallo,
    ich habe gestern den TX-P42S20E bekommen. Ich nehme an der ist bis auf die Panelgröße mit dem hier getesteten Gerät identisch.
    Mir fällt auf dass ich bei vielen Sendungen einen deutlichen Grünstich habe. Mit welchen Einstellungen kann ich den beeinflussen? Ich habe die Farbe schon auf "warm" gestellt, das hilft aber nicht gegen den Grünstich.
    Auch das Pumpen bei hellen Bildteilen ist mir aufgefallen. Was ist die o.g. "Zellhelligkeit"? Wo finde ich diese Einstellung?

    • Am 15. Oktober 2010 um 01:52 von Pascal Poschenrieder

      AW: Grünstich
      Hallo Jochen,

      in den ersten 200 Betriebsstunden sind diese Dinge völlig normal. Sie sollten sich dann legen. Daher würde ich mit dem Kalibrieren noch etwas warten. Die Zellhelligkeit regeln Sie über die normale Helligkeitseinstellung.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. Oktober 2010 um 19:54 von Nenad

    panasonic zum filme schauen
    Ich bitte um Rat.Möchte gerne Fernseher kaufen um gängige Programme und Filme auf blu-ray zu schauen (meist abends).
    Am besten 42 -46 zoll bis 800 Euro (habe auch sky abo).Danke.

    • Am 23. Oktober 2010 um 11:44 von Pascal Poschenrieder

      AW: panasonic zum filme schauen
      Hallo Nenad,

      der Panasonic S20e eignet sich sehr gut zum Ansehen von Filmen. Das Bild ist ausgezeichnet. In dieser Preisklasse werden Sie keinen vergleichbaren Fernseher mit 42 oder 46 Zoll finden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. Oktober 2010 um 20:12 von Micha

    TX-P46S20E
    Hallo,
    ich habe seit 3 Wochen einen Panasonic TX-P46S20E
    und kämpfe unheimlich mit den Bildeinstellungen. Bei fast jedem umschalten ist eine neue Einstellung notwendig. Das nervt m. E.
    Gibt es Erfahrungswerte bzw. Tipps für die Bildeinstellung am TX-P46S20E ?
    Vielen Dank
    Micha

    • Am 23. Oktober 2010 um 11:48 von Pascal Poschenrieder

      AW: TX-P46S20E
      Hallo Micha,

      für den S20E liegen uns keine Einstellungen vor. Via Google finden sich allerdings einige Seiten, die ideale Einstellungen für den S20E anbieten. Ich würde diese einfach ausprobieren.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 25. Oktober 2010 um 17:28 von Matthias Hampel

    @Micha
    Eventuell paßt das hier:

    Modus: Kino für TV – Programme und True Cinema für BD (per HDMI)
    Kontrast: 42-43 (exakt sind es 42,6)
    Helligkeit: 3
    Farbe: 28
    Schärfe: 0 (nur bei HD-Material und digitaler Einspeisung per HDMI mit externen Scaler)
    Farbtemperatur: Warm
    x.v. Color: Aus
    Video NR: Aus
    Zusätzlich kann man noch:
    Tags über: ECO – Mode an
    Nachts/Raum abgedunkelt: ECO – Mode aus

  • Am 4. November 2010 um 17:33 von Olli

    integrierter Videorekorder
    Hallo,
    ich frage mich die ganze Zeit, was der integrierte Videorekorder kann? Kann ich damit Fernsehprogramme aufnehmen? Hat der TV also eine eigene Festplatte? Wieviel kann ich damit aufnehmen?

    Bin im Netz nicht fündig geworden.

    • Am 5. November 2010 um 13:20 von Pascal Poschenrieder

      AW: integrierter Videorekorder
      Hallo Olli,

      der eingebaute Videorekorder nimmt Sendungen in SD-Qualität auf SD-Speichermedien auf. Die Aufnahmekapazität hängt von der Größe der eingesteckten SD-Speicherkarte ab.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 9. November 2010 um 10:21 von Jan

    Aufnehmen auch beim 42?
    Hallo Pascal,

    Ich lese die ganze Zeit, das der 46s20 das Fernsehprogramm per SD Karte aufnehmen kann.
    Hat der 42s diese Funktion denn auch?
    Ich sitze etwa 2 bis 2,5 Meter vom Fernseher entfernt, ist da ein 46 Zoll Plasma schon zu groß?

    Viele Grüße,
    Jan

    • Am 12. November 2010 um 16:46 von Pascal Poschenrieder

      AW: Aufnehmen auch beim 42?
      Hallo Jan,

      bei einem Sitzabstand von 2,5 Metern ist ein 46-Zöller nicht zu groß.

      Die Aufnahmefunktion sollte auch beim 42-Zöller vorhanden sein. Da wir dieses Modell allerdings nicht getestet haben, kann ich Ihnen keine hundertprozentig sichere Auskunft geben.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 14. November 2010 um 12:46 von NixonBO

    46s20 oder 46gw20
    Guten Tag,

    würden sie eher zum 46s20 720€ oder im Angebot zum 46gw20 999€ greifen ? Fernseher soll nur für Blu Ray Filme sein, da ja nur Mist im Fernsehen läuft :)

    MFG

    • Am 16. November 2010 um 21:02 von Pascal Poschenrieder

      AW: 46s20 oder 46gw20
      Hallo,

      wenn Sie den GW20 zu diesem Preis bekommen, würde ich die 180 Euro investieren.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. November 2010 um 17:47 von NixonBO

    46s20 oder 46gw20
    Hat sich erledigt habe den 50s20e für 599€ ein Superangebot bei Media Markt gekauft

    • Am 16. November 2010 um 21:03 von Pascal Poschenrieder

      AW: 46s20 oder 46gw20
      Hallo,

      in diesem Fall hätte ich auch den S20E genommen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

    • Am 21. November 2010 um 20:34 von williwuff

      AW: 46s20 oder 46gw20
      In welchem Mediamarkt gabs das Teil denn für 599€ ?????

  • Am 26. November 2010 um 02:07 von Jan

    Vergleich zum LG 50 PK 550
    Hallo Pascal,

    habe mich jetzt dazu entschlossen nächsten Monat den S20 46 Zoll zu bestellen.
    Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt mir den LG 550 zu kaufen, da die beiden Geräte preislich gleich sind.
    Leider passt der 50 Zoll einfach nicht in mein Zimmer. Das hat nichts mit dem Abstand zu tun eher mit der Breite.

    Der 46 Zoll ist auch schon fast zu groß, aber kleiner will ich einfach nicht.^^

    Jetzt hätte ich aber noch eine Fragen.
    Sie erwähnen, dass der LG ein helleres Bild als der Panasonic aufweißt und er flimmert weniger.

    Sind diese beiden Punkte denn sehr dramatisch in einem abgedunkelten Raum?
    Musste schon ziemlich lange sparen um mir überhaupt endlich einen neuen Fernseher kaufen zu können und jetzt möchte ich natürlich was vernünftiges für die knapp 750€ haben.

    Viele Grüße,

    Jan

  • Am 9. Dezember 2010 um 03:39 von Max

    Tx-p 46 s20 e flimmern
    habe mir heute den Panasonic txp 46 s 20 e zugelegt und bin vom Bild an sich voll überzeugt, nur das bereits erwähnte flimmern bei hellen Flächen stört. Welche Einstellungen sind da vorzunehmen, um das in den griff zu bekommen? (das Flimmern ist merkbar, besonders wenn man knapp neben den Fernseher schaut)

    Ansonsten bin ich nach dem ersten Test mit dem Bild sehr zufrieden!

    Lg, max

    • Am 14. Dezember 2010 um 11:22 von Pascal Poschenrieder

      AW: Tx-p 46 s20 e flimmern
      Hallo Max,

      das Flimmern lässt sich durch ein Reduzieren der Panelhelligkeit vermindern.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. Dezember 2010 um 09:18 von Stefan

    Probleme mit S20 und Xbox 360
    Hallo Leute. Hab seit ein paar Wochen den S20 bei mir stehen, hab allerdings ein paar Sorgen. Wenn XBox spiele habe ich im Scnitt alle 10 Minuten einen kurzen Bildaussetzer. Dann sehe ich links oben im Ecke die Eingangssignalanzeige (Component 1080i / 60hz) War schon in gefühlten 100 Foren und habe dazu nix gefunden. Der Pana Support meint die Xbox360 könnte (!) nicht mit dem S20 kompatibel sein. Meine dann hätte ich sicher schon einiges darüber gefunden. Hab 2 andere Xboxes ausprobiert mit dem gleichen Ergebnis. Andere Comonent Quellengeräte habe ich nicht. Scjaut alles danach aus dass es am Fernseher liegt. Der Techniker der schon da war hat das ganze Teil wo alle Ansteckmöglichkeiten drauf sind ausgetauscht und meinte das kann nur daran liegen. Geholfen hats nicht. Hab ihr irgendwelche Erfahrungen dahingehend. Meint ihr ich sollte den Tv umtauschen können? Bin für jeden Rat dankbar. Das Thema beschäftigt mich schon seit Wochen.

    Lg

    • Am 22. Dezember 2010 um 13:38 von Max

      AW: Probleme mit S20 und Xbox 360
      Hatte mit dem komponentenkabel genau(!) das gleiche Problem, seitdem ich die Xbox 360 über HDMI angesteckt habe ist es verschwunden. du könntest genau aufpassen, wann diese Aussetzer passieren, ich bilde mir nämlich ein, dass es bei komplett schwarzem Bild passiert und der Fernseher sozusagen vergisst, dass die Xbox angeschlossen ist.

      dürfte ein serienproblem sein, umtauschen macht wohl keinen Sinn.

    • Am 22. Dezember 2010 um 13:42 von Max

      AW: Probleme mit S20 und Xbox 360
      falls du über HDMI spielst, sag mal welches Spiel du spielst bzw was du mit der Xbox machst, vll finden wir heraus was tatsächlich los ist. Bei DVDs auf der xbox mit Komponenten hatte ich das Problem nämlich nicht soweit ich mich erinnere.

    • Am 22. Dezember 2010 um 13:47 von Max

      AW: Probleme mit S20 und Xbox 360
      Da sieht man wieder, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
      Es liegt demnach mit Sicherheit zumindest zum teil an der Kombination Xbox mit komponentenkabel.

      • Am 23. Dezember 2010 um 13:34 von Pascal Poschenrieder

        AW: AW: Probleme mit S20 und Xbox 360
        Hallo,

        ich vermute das Problem eher bei der Xbox. Vermutlich wird bei bestimmten Situationen (beim Spielen) der Component-Ausgang kurz "stumm" geschaltet. Der TV denkt, das Quellgerät sei ausgegangen und sucht erneut nach einer Quelle. Ich würde die Xbox einfach via HDMI anschließen.

        Mit freundlichen Grüßen,
        Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 26. Dezember 2010 um 05:08 von Stefan

        AW: AW: Probleme mit S20 und Xbox 360
        Sieht ganz danach aus. Trotzdem kann ich mir nicht ganz vorstellen dass es ein Serienproblem ist. Hab wirklich in vielen Foren gekuckt und du bist der erste der mir schreibt dass er das gleiche Problem hat. Meine mal da hätte ich was finden müssen weil die Kombo xbox 360 mit Component und S20 wahrscheinlich nicht allzu selten ist.
        Nur noch als Ergänzung:
        -)Die Aussetzter sind nicht wenn das Bild schwarz ist sondern unabhängig davon.
        -) Bei avi dateien über USB hatte ich auch Aussetzer
        -)Mit DvD hab ich noch nicht probiert und werds auch nicht mehr da ich die XBox itlerweile verkauft hab und mir eine neue mit HDMI zulegen werde

  • Am 21. Dezember 2010 um 22:22 von Patrick Hasemann

    u20e
    Moin moin,
    Wollte mir jetzt den panasonic tx p46 u 20 e holen, wie groß ist denn da der unterschied zum s20e ?

    • Am 23. Dezember 2010 um 13:37 von Pascal Poschenrieder

      AW: u20e
      Hallo Patrick,

      der U20E besitzt nur zwei anstatt drei HDMI-Eingänge. Außerdem hat er nur eine 400-Hz- anstatt einer 600-Hz-Bildverarbeitung Bord. Auch Vreal-Pro-4 fehlt ihm. Das wirkt sich besonders auf die Bildqualität von SD-Material aus, da die neue Bildverarbeitung deutlich besser ist als Vreal-Pro-3. Ich würde Ihnen zum S20E raten.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 27. Dezember 2010 um 19:44 von Michael

    Panasonic Viera TX-P46S20E
    Hallo,
    vielleicht kann mir hier jemand helfen. Habe jetzt seit ca. 3 Monaten den Panasonic Viera TX-P46S20E und werde einfach nicht glücklich mit dem Teil. Das Bild wirkt permanent unscharf und milchig. Über die Einstellung schärfe im Bildmodus verändert sich absolut nichts.
    Liegt hier ein defekt vor ? Anmerkung: Schaue nur Digital und HD Fernseh kein analog.
    Hoffe sehr das hier jemand einen Rat weiss. Habe davor 5 Jahre den Panasonic TH -42PA50E gehabt der ein fantastisch, scharfes Bild erzeugt hat. Vielen Dank im voraus! Gruß
    Michael

    • Am 31. Dezember 2010 um 14:22 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic Viera TX-P46S20E
      Hallo Michael,

      welchen Bildmodus nutzen Sie?

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 3. Januar 2011 um 15:58 von Michael

        AW: AW: Panasonic Viera TX-P46S20E
        Hallo Herr Poschenrieder,
        abends nutze ich meistens den Kinomodus oder True Cinema. Seltener Normal und Dynamik so gut wie garnicht.
        Hatte jetzt zusätzlich nochmal überlegt mir eine Burosch DVD anzuschaffen um hier eventuell Bildeinstellungen vorzunehmen. Wäre das ratsam? Wenn ja, sollte man dann für jeden Modus( Dynamik, Normal, Kino, True Cinema) die Einstellungen einmal vornehmen?
        Gibt mir sehr zu denken das ich fast der einzige bin der über schlechtes Bild klagt. habe diesbezüglich noch nie was negatives beim P46SE gelesen. Aber mein Vorgängermodell TH 42PA50E hat ein wesentlich besseres Bild gehabt. Leider hat dieser keine HDMI Anschlüsse sonst hätte ich ihn behalten.
        Hoffe Sie können mir da noch einen Rat geben.
        Vielen Dank schon mal im voraus.
        Gruß

        Michael

        • Am 2. Februar 2011 um 14:19 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Panasonic Viera TX-P46S20E
          Hallo Michael,

          mit einer Test-DVD können Sie ziemlich sicher noch etwas mehr aus dem Gerät herausholen. Der THX-Modus ist zwar schon recht akkurat, es geht aber noch ein Stück besser. Ich würde Ihnen dann raten, zwei Bildmodi zu kalibrieren – einen für helle und einen für gedimmte Beleuchtung.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 2. Januar 2011 um 14:18 von Marcus

    Was ist unter dem "integrierten Videorecoder" genau zu verstehen
    Hallo,

    habe den Panasonic Viera TX-P46S20E jetzt seit knapp 2 Wochen und bin sehr zufrieden damit. Überall liest mal von einem integrierten Videorecoder…wie ist das genau gemeint und wie soll das funktionieren? Das Modell hat ja nicht mal einen USB Anschluss. Würde gerne auf eine externe Festplatte/PS3 via HDMI Sendungen aufnehmen. Ist das irgendwie realisierbar?

    Vielen Dank und liebe Grüße + ein gesundes neues Jahr,
    Marcus

    • Am 5. Januar 2011 um 18:21 von Pascal Poschenrieder

      AW: Was ist unter dem "integrierten Videorecoder" genau zu verstehen
      Hallo Marcus,

      dieses Thema wurde hier bereits in den Kommentaren diskutiert. Die Aufnahme funktioniert auf SD-Speicherkarten. Diese müssen vorher mit Hilfe des TVs richtig formatiert werden. Danach genügt ein Druck auf die Rec-Taste der Fernbedienung. Die Aufnahmen gelingen allerdings nur in SD-Auflösung.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 14. Januar 2011 um 20:05 von Max

    S20
    So, möchte meine Erfahrungen jetzt gerne teilen.
    Habe den s20 jetzt nicht ganz ein Monat in Betrieb gehabt und bin zu dem Schluss gekommen, dass der s20 für mich nicht weiter in Frage kommt.
    Das bereits erwähnte Flimmern bei hellen Bildinhalten (google: Großflächenflimmern, Helligkeitsflimmern) dürfte besonders bei Panasonic Plasmas jeder Baureihe ein Problem sein, auch wenn prinzipiell alle Plasmas davon betroffen sein sollen.
    Bei dem s20 im speziellen hat es mich in einem Ausmaß gestört, dass ich ihn leider nicht behalten möchte (habe zum Glück eine Umtauschmöglichkeit). Leider, weil das Bild ansonsten eine ganz neue Erfahrung für mich war, wahnsinnige Kontraste und eine Plastizität, die aus jedem Film ein Erlebnis machen würde, wäre da nicht dieses Ständige Flimmern, wenn das Bild mal etwas heller ist. Das generelle Herunterregeln der Helligkeit hat da leider gar keine Abhilfe geschafft, nur der Eco-Mode, der aber im Vergleich zum ausgeschalteten Zustand eine Beleidigung ist, vermindert das Flimmern deutlich.
    Zu Bemerken ist, dass dieses Flimmern anscheinend nur von anteilsmäßig relativ wenigen Leuten wahrgenommen wird, wenn man aber explizit danach sucht, häufen sich die Meldungen besonders bei Panasonics.
    An dieser Stelle eine kleine Anregung an die Tester: auch auf sowas sollte Wert gelegt werden! Falls man selbst unempfindlich gegenüber Plasmaflimmern ist: jemanden suchen, der es sehen kann, oder auf andere Testmöglichkeiten zurückgreifen. Ich bin ziemlich erstaunt, dass ein solches No-Go für manche Leute in den zahlreichen Tests nirgendwo Erwähnung findet.
    Ich hatte leider vor dem Kauf keine Ahnung, dass es sowas überhaupt gibt, und bin sozusagen in die Falle getappt…
    denn sonst ist der s20 wie für mich geschaffen: wenig Schnickschnack, Spitzenbild, toller Preis.

    Was natürlich jetzt noch bleibt, ist die Suche nach einem anderen Gerät. Die 46 Zoll sollten es schon sein, und auf ein gutes Bild mit tollem Kontrast lege ich jetzt erst recht viel Wert, denn da hat der Panasonic voll überzeugt. Was bleibt sind Plasmas von LG oder Samsung, die angeblich weniger Flimmern, oder besonders bildstarke LCDs (evtl mit local dimming?). Ich würde mich sehr über Anregungen dazu freuen, ganz unabhängig vom Flimmern, das müsste ich dann sowieso selbst überprüfen. Ich bin mittlerweile auch bereit, etwas mehr zu investieren, für eine merkbar schlechtere Bildqualität als sie der s20 hat, möchte ich kein Geld ausgeben.

    Liebe Grüße
    Max

    • Am 2. Februar 2011 um 18:09 von Pascal Poschenrieder

      AW: S20
      Hallo Max,

      die Flimmerproblematik sprechen wir in unseren Tests deshalb nicht an, da wir davon ausgehen, dass ein Fernseher hauptsächlich zum Fernsehen genutzt wird. Dort fällt das Flimmern nicht negativ auf. Allerdings weisen wir immer wieder darauf hin, dass sich Plasmas nicht als Computermonitore eignen – genau aus diesem Grund.
      Die Plasmas von LG und Samsung flimmern zwar weniger, auch sie eignen sich aber nicht als PC-Monitor.
      Hier bleibt nur ein LCD. Wenn Sie dann ein Gerät wünschen, dass in puncto Bild mit den Plasmas mithalten kann, wird es sehr teuer. Eine Möglichkeit wäre hier beispielsweise der UE55C8790 von Samsung.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. Januar 2011 um 00:44 von Steffen

    Schwarzpumpen
    Hallo Pascal,

    Ich habe gestern den S20 bekommen und bin eigentlich sehr zufreden mit dem Gerät. Was mir jetzt aber doch aufgefallen ist, dass das Bild einen leichten Grünstich hat. Außerdem fällt mir des öfteren ein Schwarzpumpen auf.
    Hab schon mit verschiedenen Einstellungen versucht das zu verringern, ohne Erfolg.
    Haben Sie vielleicht einen Tipp?
    Was ich noch fragen wollte ist, wie ich denn eine neue Firmware aufspielen kann?

    Viele Grüße,
    Steffen

    • Am 17. Januar 2011 um 13:50 von Max

      AW: Schwarzpumpen
      all dies sollte eigentlich im true Cinema Modus besser werden. Und nicht vergessen, den Eco Modus auszuschalten!
      explizit kann man gegen das schwarzwertpumpen aber nichts machen.

    • Am 2. Februar 2011 um 18:11 von Pascal Poschenrieder

      AW: Schwarzpumpen
      Hallo Steffen,

      wie Max schon angemerkt hat, kann man das Pumpen durch deaktivieren des Eco-Modus in Grenzen halten.
      Der Grünstich sollte nach der Einlaufphase verschwinden – besonders, wenn Sie dann den THX-Modus wählen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 5. Februar 2011 um 19:26 von Björn

    Tx-P50S20E Erweitertes menü/ Servicemenü
    Guten Tag,

    ich habe lange zeit überlegt welchen TV ich mir kaufen soll. Und dank dieses Forum konnte ich mich dann auch endlich entscheiden. Ich habe mich für den TX-P50S20E entschieden, und bin wirklich sehr zufrieden mit dem gerät. Es liefert wirklich ein super klasse bild bei blu ray gucken und TV über DVB-T ist auch ganz okay. Dennoch vermisse ich da so einige einstellungsmöglichkeiten im betreff auf bildeinstellungen, die ich doch schon sehr vermisse. Es wurde in denn technischen details z.B angegeben das erweiterte schärfe verfügbar sei. Das bild bei blu ray ist wirklich sehr gut, jedoch könnte es etwas schärfer sein. Habe im internet schon nachgeschaut da fand ich ein forum indem beschrieben wurde das man beim TX-P46S10E (vorgängermodel) das servicemenü freischalten kann und dort mehr einstellungsmöglichkeiten hat gibt es solch eine lösung auch für den TX-P50S20E vielen dank schonmal im vorraus

    • Am 12. Februar 2011 um 17:29 von Pascal Poschenrieder

      AW: Tx-P50S20E Erweitertes menü/ Servicemenü
      Hallo Björn,

      in das Service-Menü gelangen Sie, indem Sie am Gerät "Vol-" gedrückt halten und währenddessen dreimal hintereinander die Null auf der Fernbedienung drücken. Allerdings sollten Sie dieses Menü nur betreten, wenn Sie wissen, was Sie tun. Falsche Einstellungen können den TV beschädigen. Wir übernehmen keinerlei Haftung für eventuelle Schäden am Gerät.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 30. Mai 2011 um 21:02 von creativegamer89

        AW: AW: Tx-P50S20E Erweitertes menü/ Servicemenü
        also muss ich wohl davon ausgehen das es keine lösung für den s20e gibt, wie die beim s10 mit den erweiterten menü was man freischalten kann oder gibt es da doch irgendeine einfache lösung ? mfg

        • Am 1. Juni 2011 um 14:26 von Pascal Poschenrieder

          AW: AW: AW: Tx-P50S20E Erweitertes menü/ Servicemenü
          Hallo,

          wenn Sie die von mir beschriebene Tastenkombination betätigen, gelangen Sie wie beim S10E in das Service-Menü.

          Mit freundlichen Grüßen,
          Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 22. Mai 2011 um 18:57 von Mohan

    Panasonic Viera TX-P46S20E bei Amazon Warehouse Deals
    Hallo Pascal, Ich habe eine Frage, Ich möchte ein Fernseher kaufen und habe an ein Plasma entschieden (wegen Bildqualität und Pries). Habe gerede auf Amazon gesehen, wo die bieten beim "Amazon Warehouse Deals" ein gebrauchte/refurbished Panasonic Viera TX-P46S20E für fast €500.

    Ich würde gerne Ihre meinung über gebrauchte Fernseher und besonderes über "Amazon Warehouse Deals" wissen.

    Danke!

    • Am 1. Juni 2011 um 14:09 von Pascal Poschenrieder

      AW: Panasonic Viera TX-P46S20E bei Amazon Warehouse Deals
      Hallo Mohan,

      ich habe noch keine Erfahrungen mit "Amazon Warehouse Deals" gemacht. Generell rate ich jedoch gerade bei Plasma-TVs von gebrauchten Geräten ab, da diese Fernseher besonders empfindlich auch Erschütterungen, wie sie beispielsweise beim Transport auftreten, reagieren. Außerdem ist hier ein "richtiges Einfahren" entscheidend, was bei einem Gebrauchtgerät eventuell nicht stattgefunden hat.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 21. August 2011 um 19:21 von Patrick

    Aufnahmefunktion
    Hallo, ich habe den TV seit Mittwoch und bin bisher noch in der einfahrphase, find das gerät bisher jedoch ein traum im vergleich zu dem 47er LG LED (edge,würg) LCD 😉

    Nur: Ich finde weder die timeshift, noch die record funktion. der tv versucht eher, geräte über viera link anzusprechen (welches leider von meinem onkyo AVR nicht weitergereicht wird, aber das ist eher schuld von onkyo ;))

    wie funktioniert das ganze also?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *