Ganz klar: An anspruchsvolle Fotografen richtet sich die S2100 nicht. Es gibt keine manuellen Einstellungsmöglichkeiten, keine außergewöhnlichen Features, keine rasend schnellen Reaktionszeiten und keine überwältigende Bildqualität. Wer allerdings ein günstiges Einsteigermodell sucht und nicht gerade Abzüge in Postergröße anfertigen möchte, ist bei der einfachen Cyber-shot gut aufgehoben.

Design

Die Sony Cyber-shot DSC-S2100 steht in Schwarz, Silber und Orange in den Regalen und gehört definitiv zu den hübscheren Einsteigerkameras. Das Gehäuse macht einen hochwertigen Eindruck. Auf der rechten Seite gibt es einen kleinen Handgriff, der die zwei AA-Batterien aufnimmt. Als Material kommt vornehmlich Kunststoff zum Einsatz, die Front besteht jedoch aus einer Platte aus gebürstetem Metall. Zusammen mit dem für diese Klasse vergleichsweise großen 3-Zoll-Display sieht die Kamera nach mehr aus, als sie eigentlich ist.

Die Sony Cyber-shot DSC-S2100 bietet außergewöhnlich viel Display für wenig Geld. Leider fällt das Vier-Wege-Pad dadurch recht klein aus.
Die Sony Cyber-shot DSC-S2100 bietet außergewöhnlich viel Display für wenig Geld. Leider fällt das Vier-Wege-Pad dadurch recht klein aus.

Bei der Bedienung gibt es keine Überraschungen. Auf der Oberseite finden sich lediglich Ein/Aus-Schalter und Auslöser, den Rest bringt Sony auf der Rückseite unter. Rechts oben neben der 3-Zoll-Anzeige sitzt eine Wippe zur Steuerung des dreifachen optischen Zooms. Darunter folgen von oben nach unten Modusschieber zum Wechseln zwischen Foto- und Videoaufnahme, Wiedergabetaste, Vier-Wege-Pad samt mittigem Ok-Button sowie zwei Knöpfe für Menü und Löschen. Das Pad dient außerdem zum Konfigurieren von Gesichtserkennung, Blitz, Selbstauslöser und Displaydarstellung. Die Bedienelemente fühlen sich gut an, das Vier-Wege-Pad dürfte allerdings ruhig etwas größer ausfallen.

Das Menüsystem ist einfach aufgebaut. Ein Druck auf die Menü-Taste holt eine Liste mit aufnahmerelevanten Parametern aufs Display. Ganz unten findet sich ein Punkt, der in die tiefgreifenderen Einstellungen führt.

Auf der Oberseite des Gehäuses bringt Sony lediglich Ein/Aus-Schalter und Auslöser unter. Die restlichen Bedienelemente finden sich auf der Rückseite.
Auf der Oberseite des Gehäuses bringt Sony lediglich Ein/Aus-Schalter und Auslöser unter. Die restlichen Bedienelemente finden sich auf der Rückseite.

Links am Gehäuse gibt es einen ungeschützten Micro-USB-/AV-Port zum Anschluss der Kamera an Computer, Fernseher und dergleichen. Auf der Unterseite sitzt eine Klappe, die Batterien und Speicherkarte beherbergt. Wie alle aktuellen Cyber-shot-Modelle kommt die S2100 sowohl mit Memory-Stick- als auch mit SD- und SDHC-Medien zurecht.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Cyber-shot DSC-S2100: günstige und schicke Schnappschuss-Kamera

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *