ElementCase Vapor: iPhone-4-Schutzhülle für besseren Empfang

Die nichtleitende, schlagabsobierende Beschichtung auf der Hüllen-Innenseite soll den Empfang des iPhone 4 verbessern.Das iPhone 4 wirkt zwar durch und durch hochwertig verarbeitet und noch edler als seine Vorgänger, allerdings ist es trotzdem bei weitem nicht perfekt. Da das Gehäuse an den Seiten aus Edelstahl besteht, und sich auch unter Display und der gläsernen Rückseite Metall befindet, schirmt es das Innenleben komplett ab. Daher dienen die Seiten aus Metall als Antenne. Um die Antennenpole voneinander zu trennen findet sich unten links an der Seite des iPhone ein kleiner Schlitz. Wird diese aber mit der Hand berührt, gibt es einen Kurzschluss der beiden Antennenhälften und das Netz ist weg. Nun gibt auch Apple dieses Problem zu. Die anfangs geplante Lösung: Einfach den ersten und zweiten Empfangsstrich in der Statusleiste größer gestalten, und schon meinen die Anwender, sie hätten besseren Empfang.

Wer sich nicht veräppeln lassen möchte und eine echte Lösung sucht, sollte sich die iPhone-4-Schutzhülle Vapor von ElementCase ansehen. Die komplett aus Aluminium gefräste Schale wiegt gerade einmal 25 Gramm und umfasst das Smartphone an den Seiten. Zum Einlegen des iPhone müssen Käufer vier Schrauben öffnen und eine der vier Seiten der Hülle abnehmen. Die Schale soll nicht nur extrem stabil sein, sondern auch vor Schlägen schützen: Innen ist sie mit einem speziellen Hightech-Material beschichtet, das G-Kräfte laut Hersteller ideal absorbiert. Da die Hülle recht dick ist, bietet sie an der Oberseite einen eigenen Ausschalter – oder besser gesagt: eine Power-Button-Verlängerung. Für Lautlos-Schieber und Lautstärketasten gibt es ein einfaches Loch in der Schale. Das gleiche gilt für den Dock-Stecker. Doch wie soll noch mehr Metall rund um das iPhone für besseren Empfang sorgen? Laut ElementCase genügt eine nichtleitende Schicht im Inneren der Schale. Sie verhindert einen Kurzschluss der Antennenhälften und vermeidet so Netz-Störungen. Ob das genügt? Wir sind uns da nicht so sicher.

Dennoch, die Hülle sieht einfach richtig schick aus und ist schon deshalb einen Blick wert. Besonders, wenn man die Karbon-Platte mitbestellt, die die Rückseite des iPhone vor Kratzern schützt. Derzeit ist Vapor in Rot-Schwarz und Schwarz vorbestellbar. Später sollen weitere Farben folgen. Der einzige Wehrmutstropfen: Ohne Karbon-Plättchen kostet das Alustück knapp 80 Dollar, mit sogar 100 Dollar. Das dürfte echte Apple-Fans, die für iPhone mitsamt Vertrag über zwei Jahre hinweg rund 2000 Euro bezahlen, aber auch nicht weiter stören. (Foto: elementcase.com)

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu ElementCase Vapor: iPhone-4-Schutzhülle für besseren Empfang

  • Am 21. Juli 2010 um 13:19 von Marc

    CNET – das ist unter eurem Niveau
    Der Artikel ist so grotten schlecht und die Ansätze sind schon falsch.
    Recherche ist in diesem Arktikle nicht gerade eure Stärke gewesen, oder?

    Bitte informiert euch über die Antenne (es sind nämlich nicht die kl. schwarzen Balken). Die "Lösung" ist auch nicht die Umstellung der Balkenanzeige….
    man man man … sowas erwarte ich von einem noname 0815 Blog aber nicht von euch!

    • Am 21. Juli 2010 um 14:08 von Daniel Schraeder

      AW: CNET – das ist unter eurem Niveau
      Hallo Marc,

      vollkommen richtig. Vielen Dank für den Hinweis, wir werden diesen Beitrag überarbeiten.

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

      • Am 22. Juli 2010 um 11:03 von smartie

        AW: AW: CNET – das ist unter eurem Niveau
        Der Artikel ist so schlecht und praktisch alle genannten "Fakten" sind falsch, ich glaube mit "Überarbeiten" ist es da nicht getan. Ganz ehrlich, da weiß jeder der sich auch nur 5 Minuten über das iPhone informiert, dass das einfach nur Unsinn ist, was da beschrieben ist.

        Meiner Ansicht nach gibt es nur eine angemessene Reaktion: Den ganzen Artikel löschen….

  • Am 22. Juli 2010 um 11:03 von Marco

    Sehr schlecht geschriebener Artikel
    An den Seiten befindet sich Edelstahl und kein Aluminium. Die Lautstärkewippe gabs mal beim 3g beim Iphone 4 sind es Knöpfe die Wippe hat hier ausgedient. Es gibt nur 1 Schlitz der andere ist Deko. Das Handy kommuniziert aber nicht durch den Schlitz, sondern trennt lediglich die Antennen voneinander.

    Zu den Balken hat ja mein Vorgänger schon was geschrieben. Und was soll bitteschön ein Holdschieber sein? Sowas existiert nicht am Iphone.

    Ich vermute es handelt sich um den Schalter oberhalb der Lautstärkeknöpfe, um die Töne abzustellen und damit das Iphone Stumm zu schalten.

    Und ob das Case was taugt oder nicht hättet ihr testen sollen. Wozu einen Artikel schreiben, wenn kein Test erfolgte.

    Ich vermute der Artikel entstand ohne Iphone 4 und ohne das Case, somit überflüssig und absolut nichts aussagekräftiges und hilfreiches dabei.

  • Am 26. Juli 2010 um 12:59 von Pascal Poschenrieder

    Korrektur
    Hallo,

    vielen Dank für die Hinweise.
    Wir haben den Artikel korrigiert.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 2. September 2010 um 17:55 von Nenopazarac

    Vapor qualitätsprobleme
    Habe von einem Lieferanten ein E-Mail bekommen das mit dem Vapor die Empfangsstärke um 50% schlechter ist als ohne Vapor und dass die passgenaugkeit nicht von allen Verbraucher zufriedenstellend war.

    Hat jemand mehr infos?

    gruss

    • Am 28. Oktober 2010 um 08:44 von Iphoner

      AW: Vapor qualitätsprobleme
      Also ich habe da eine Seite gefunden mit schlechten Nachrichten!

      Zitat "it is not all rainbows and roses There is one significant problem with the ElementCase Vapor 4: You iPhone loses 1 2 bars of signal strength with it installed."

      Also finger von lassen und lieber auf die next Gen Iphone warten bis das Problem mit dem Empfang gelöst ist.

      Quelle: http://urbantornado.wordpress.com/2010/08/15/elementcase-vapor-for-iphone-4-review/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *