Neue Kameras im August: Panasonic LX5 & FZ100, Fujifilm S2800HD und Samsung ST600

Bei den Spiegelreflexkameras ist diesen Monat Funkstille. Stattdessen bringen Panasonic und Samsung kompakte Modelle in den Handel: Für Anspruchsvolle gibt es die Lumix DMC-LX5, für Schnappschussfotografen die PL200, die PL90, die ST600 und die ST80. Drei Bridgekameras von Fujifilm und Panasonic sorgen außerdem dafür, dass auch Superzoom-Fans auf ihre Kosten kommen.

Die Photokina steht quasi vor der Tür. In rund eineinhalb Monaten öffnet die weltgrößte Fotomesse in Köln ihre Pforten. Um ihr Pulver nicht vorzeitig zu verschießen, halten sich die Hersteller ihre Kamera-Neuheiten derzeit noch vornehm zurück. Außerdem ist die Urlaubssaison bereits in vollem Gange – wer sich diesen Sommer eine Digicam kaufen wollte, hat sein Geld schon auf den Tresen gelegt.

Das heißt aber noch lange nicht, dass sich gar nichts auf dem Kameramarkt tut. So gibt es beispielsweise drei neue Superzoom-Kameras, die mit 18- bis 24-fachen Vergrößerungen entfernte Motive heranholen. Von Fujifilm stammt das mit 230 Euro eher günstige Modell Finepix S2800HD. Panasonic bewegt sich mit den 429 und 529 Euro teuren Modellen Lumix DMC-FZ45 und Lumix DMC-FZ100 am anderen Ende der Skala.

Samsung ist im August eher für kompaktere Modelle zu haben – und bringt davon gleich vier Stück auf den Markt. Zwar darf man von den kleinen Digicams keine Revolutionen bei der Bildqualität erwarten, doch dafür haben die Knipsen ein paar Tricks auf Lager. Die 199 Euro teure PL90 beispielsweise bietet als erste Kompaktkamera einen ausklappbaren USB-Stecker, wie man ihn von vielen Pocket Camcordern her kennt. Die ST80 kostet 100 Euro mehr und verzichtet auf den Stecker. Dank WLAN nach 802.11 b und g bringt sie die Fotos aber drahtlos auf den Rechner.

Die ST600 reißt mit 379 Euro ein fast doppelt so tiefes Loch ins Budget wie die PL90, bringt dafür aber auch doppelt so viele Displays mit: eines auf der Vorder- und eines auf der Rückseite. Etwas unspektakulärer betritt dann noch die Samsung PL200 die Bühne. Die 1,8 Zentimeter flache Kamera verzichtet weitgehend auf Spielereien, hat dafür aber auch einen siebenfachen optischen Zoom zu bieten und kommt mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro.

Last, but not least gibt es diesen Monat noch eine lange herbeigesehnte Kompaktkamera von Panasonic. Die Lumix DMC-LX5 tritt die Nachfolge der sehr erfolgreichen LX3 an und richtet sich an anspruchsvolle Fotografen. Für 529 Euro gibt es hier zwar „nur“ einen 3,8-fachen optischen Zoom, doch dafür ist das Objektiv sehr lichtstark, und es gibt zahlreiche manuelle Einstellungsmöglichkeiten.

Im Folgenden sehen wir uns die Kamera-Neuheiten im August genauer an.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Kameras im August: Panasonic LX5 & FZ100, Fujifilm S2800HD und Samsung ST600

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *