Samsung WB2000 im Test: Highspeed-Digicam mit RAW-Aufnahme und Full-HD-Funktion

Full-HD-Videos, 1000-fps-Clips, zehn 10-Megapixel-Fotos pro Sekunde, lichtstarke F2,4-Optik, 24-Millimeter-Weitwinkel-Objektiv, Schwenkpanorama-Modus und manuelle Einstellungsmöglichkeiten – als wir die superkompakte Samsung WB2000 aus dem Karton fischen, können wir kaum glauben, dass der koreanische Hersteller all diese Features in diesen Winzling gestopft hat. Ob die Highspeed-Kamera ihre Versprechen hält, zeigt der Testbericht.

Im Herzen der Samsung-Kamera schlägt ein sogenannter BSI-CMOS-Bildsensor. BSI steht für backside-illuminated, also quasi rückseitig belichtet. Die Ausleseelektronik befindet sich bei dem CMOS-Chip nämlich nicht wie bei „normalen“ CMOS-Sensoren vor, sondern hinter der lichtempfindlichen Fläche. Damit soll mehr Platz für eintreffendes Licht zur Verfügung stehen und der Sensor damit CCD-Chips in puncto Bildqualität einholen. Diese Aufholjagd startet mit etlicher Verzögerung – ursprünglich sollte die WB2000 bereits im Mai in den Regalen stehen. Jetzt ist es endlich soweit, und die Digicam wechselt im Internet ab 310 Euro den Besitzer.

Design

Die Samsung WB2000 ist in den Farben Schwarz und Grau erhältlich. Das Metallgehäuse ist gerade einmal 2,2 Zentimeter dick und wirkt sehr solide. Rechts auf der Vorderseite befindet sich ein kleiner Handgriff aus Gummi, der zusammen mit der Daumenablage auf der Rückseite für einen ausgezeichneten Halt in der Hand sorgt. Auf der Oberseite des Gehäuses befinden sich zwei analoge „Tachos“, die den Akkustand und den verbleibenden Platz auf der Speicherkarte anzeigen. Allerdings ist es schade, dass die beiden Instrumente nur funktionieren, wenn die Kamera eingeschaltet ist. Der praktische Nutzen ist somit gleich null, da man dann ja auch einfach aufs Display gucken könnte. Zum hochwertigen Eindruck der Digicam tragen sie dennoch bei.

Stylisch, aber ohne viel praktischen Mehrwert: Auf der Oberseite der WB2000 bringt Samsung zwei analoge Anzeigen für Akku- und Speicherkarten-Füllstand unter.
Stylisch, aber ohne viel praktischen Mehrwert: Auf der Oberseite der WB2000 bringt Samsung zwei analoge Anzeigen für Akku- und Speicherkarten-Füllstand unter.

Neben den beiden Analog-Tachos befinden sich Ein/Aus-Schalter, Auslöser mitsamt Zoomring und Moduswahlschalter. Außerdem bringt Samsung auf der Oberseite die beiden Stereo-Mikrofone unter. Neben dem Handgriff und dem fünffach vergrößernden Objektiv gibt es an der Vorderseite der WB2000 noch einen Blitz und ein Autofokus-Hilfslicht. Beide Lampen sind so positioniert, dass man sie praktisch nicht versehentlich mit den Fingern verdecken kann. Sehr schön.

Auf der Rückseite der Kamera fällt als erstes das 3,0 Zoll große AMOLED-Display ins Auge. Es löst 920.000 Bildpunkte (640 mal 480 Pixel) auf und überzeugt mit farbenfroher Darstellung und nahezu unbegrenzten Blickwinkeln. Die Anzeige spiegelt zwar etwas, ist aber auch bei starker Sonneneinstrahlung noch recht gut abzulesen.

Neben der Anzeige sitzt die Daumenablage, direkt rechts darunter befindet sich ein in horizontaler Richtung drehbares Rädchen. Es schreit geradezu danach, Blende oder Belichtungszeit zu regeln, aber Pustekuchen: Es dient zum Wechseln zwischen den verschiedenen Serienbild- und Videomodi sowie zum Aktivieren von Belichtungsreihen und Selbstauslöser. Schade, ein derart prominent platziertes Bedienelement hätten wir lieber mit einer häufiger benötigten Funktion verknüpft gesehen. Zudem lässt sich das Rädchen stufenlos drehen und rastet nicht ein. Damit fällt es schwer, präzise durch das bei der ersten leichten Betätigung aufpoppende Menü zu blättern.

Neueste Kommentare 

72 Kommentare zu Samsung WB2000 im Test: Highspeed-Digicam mit RAW-Aufnahme und Full-HD-Funktion

  • Am 18. August 2010 um 09:30 von Engländer

    fehlende Angaben
    Die Angabe des Zoombereichs wäre hilfreich gewesen. Auch über die Akkulaufzeit oder den Bildstabilisator hätte ich gern etwas gelesen. Generell fehlen technische Details.

    Der Displayauflösung traue ich bei Samsung nicht recht. In der Vergangenheit hat Samsung seine Kunden mit abenteuerlichen Angaben gatäuscht, indem Samsung die Subpixel zählte und nicht die tatsächlichen Pixel (1/3 der Subpixel).

    Ansonsten ist es ein sehr schöner Bericht mit vielen interessanten Detailinfos.

    • Am 19. August 2010 um 19:59 von Stefan Möllenhoff

      AW: fehlende Angaben
      Hallo,

      vielen Dank für die konstruktive Kritik und das Lob :-)

      Bei Digitalkameras ist die Angabe der Bildschirmauflösung generell ziemlich verkorkst. Ein 921.600-Pixel-Display löst nicht etwa 1280 mal 720 Pixel auf, sondern "nur" 640 mal 480 mal 3 rote, grüne und blaue Bildpunkte. 230.400 Bildpunkte sind dann nicht etwa 576 mal 400, sondern eigentlich nur 320 mal 240 Pixel.

      Wir haben mit einer Akkuladung etwa 150 Fotos und eine Handvoll Videos mit verschiedenen Auflösungen/Geschwindigkeiten machen können. Allerdings braucht ein Lithium-Ionen-Akku etliche Ladezyklen, bis er seine vollständige Kapazität entfaltet, daher würde ich diesem Ergebnis nicht allzuviel Bedeutung beimessen.

      Der Bildstabilisator macht einen ganz brauchbaren Eindruck, im Test sind bei maximaler Brennweite auch mal freihändige 1/4-Sekunden-Fotos scharf geworden. Allerdings erst nach ein paar Versuchen 😉 Im Weitwinkel geht ohne Kaffee und mit ruhigen Händen und etwas Geduld auch mal eine halbe Sekunde.

      Wenn Sie noch Fragen haben, jederzeit gerne.
      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

      • Am 24. August 2010 um 09:34 von Patl

        AW: bei 720p oder 1080p Videos Bild und Ton nicht syncron
        Hallo,
        habe seit gestern die Samsung WB2000!
        Bei Videos in 720p oder 1080p ist der Ton nicht syncron mit dem Bild!
        Verwende eine 8GB Hama SDHC Speed Class 6, diese habe ich auch in der Samsung WB1000 genutzt, da waren bei 720p Videos Ton und Bild syncron!
        Habt Ihr das Problem auch?

        Vielen Dank schon mal im voraus!

        • Am 26. August 2010 um 19:55 von Stefan Möllenhoff

          AW: AW: bei 720p oder 1080p Videos Bild und Ton nicht syncron
          Hallo Patl,

          welchen Player nutzen Sie für die Wiedergabe der Videos? Wenn ich die Clips mit dem VLC betrachte, sind Bild und Ton exakt synchron. Ich habe gerade nochmal den Quicktime-Player ausprobiert, und hier sind passen Bild und Ton nicht ganz zusammen. Mit Quicktime laufen die Full-HD-Videos bei mir allerdings auch nicht ganz ruckelfrei.

          Beste Grüße,
          Stefan Möllenhoff, CNET.de

        • Am 16. Juni 2011 um 08:52 von rokr

          AW: AW: bei 720p oder 1080p Videos Bild und Ton nicht syncron
          Dieses Phänomen kann ich bestätigen. Vor mir liegt gerade die zweite WB2000 und es ist das gleiche.
          Ich vermute es liegt am Codec/Container. Scheinbar scheint es vielen nicht aufzufallen/zu stören.
          Hier mal ein Beispielvideo:
          http://www.youtube.com/watch?v=M1gIkI7nLtw
          und eine original Datei:
          http://www.cl.ly/1G1v3B032o0k1l0l2Y0H

          Ansonsten ist es eine Cam mit einem spitzen Preis/Leistungsverhältnis.

    • Am 21. August 2010 um 13:00 von Gabi

      AW: fehlende Angaben
      Zoombereich ist 5fach (24-120mm, auf KB umgerechnet). Das Display ist sehr gut und garantiert hochauflösend, aber in direktem Sonnenlicht auch nicht sehr gut abzulesen.Dennoch ist es besser als das anderer Kameras. Der Bildstabilisator ist schätzungsweise vergleichbar in seiner Leistung mit dem anderer Kameras (z. b. von Panasonic). Den Dual-Bildstabilisator-Modus habe ich allerdings noch nicht ausprobiert; ich weiß auch nicht, wozu er gut ist. Die Akkulaufzeit ist mit ca. 200 Fotos nicht berauschend, aber Ersatzakkus sind preiswert. Die Videomodi sind sehr gut. Ich mag die Kamera sehr! Eine ideale Kamera zum immer dabei haben.

  • Am 29. August 2010 um 14:59 von Hank

    Verzerrung
    Gibt es Beispielsbilder für die Verzerrung? Wie macht sich das im Nah- und Fernbereich bemerkbar oder bei Architekturaufnahmen (Häuser, Gebäude, Skyline uns auch Panorama)?
    Danke.

    • Am 4. September 2010 um 03:28 von Martin

      AW: Verzerrung
      (vom nachfolgendem Fragesteller)
      Es ist das Bild Nr.11 hier. Beim WW: das Fenster gegenüber liegt nur fast in der Mitte – aber es sieht rechts unten schon schlimm aus. Jemand mache mal ein Foto von einer Backsteinwand.

  • Am 29. August 2010 um 19:38 von Martin

    Tonnen- und Kissen Verzeichnung
    Eine Kamera mit nur 5fach Zoom lässt auf gute Optik hoffen. FRAGE: Sind die Verzeichnungen für jpeg weggerechnet und nur bei RAW und/oder Video Vorhanden?
    – Bei einem Test des gleichen Objektivs der WB1000 war bei Weitwinkel nur 0,1% Verzeichnung, sonstige Brennw. zunehmend Kissenförmige – als hätte Samsung die Korrekturrechnung auf eine einzige, jetzt neue Brennweite festgelegt.

    (zum Vergleich: Die hx5 rechnet bei ihren 1080i50 Videos keine Verzeichnungskorrektur und ist v.a. bei WW nur für Fotos gut (10fach Zoom))

    Ihre BSi Sensor Kamera Tabelle:
    http://www.cnet.de/digital-lifestyle/trends-technik/41529195/page/3/schneller_+heller_+smarter+wie+bsi_sensoren+die+digicams+revolutionieren.htm

    WB1000 Test ( "Die Auflösung …" & "Erstaunlich …"
    http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Samsung_WB1000/5761.aspx

  • Am 3. September 2010 um 17:44 von tanox

    Guter Bericht
    Schöner, ausführlicher Bericht, mit den Zusätzen in den Kommentaren kann man sich einen ganz guten Überblick von der Kamera machen. Ich werd sie mir jetzt kaufen :)

  • Am 24. September 2010 um 12:51 von steinbockgirl

    Ist diese Kamera empfehlenswert?
    Hallo,
    ich bin schon lange auf der Suche nach einer guten Digitalkamera, die gute Bilder macht und schnell ist. Und genau das lese ich bei dieser Kamera raus. Aber trotzdem bin ich mir noch unsicher ob ich genau diese mir holen soll. Hat jemand diese Kamera schon? Und kann man die empfehlen? Ich möchte damit nur Standard-Fotos machen, heißt im Urlaub, auf Geburtstagen usw.! Und dann hab ich noch ne letzte Frage, kann man die auch im Geschäft kriegen? Ich hab sie nämlich bis jetzt nur im Inet gesehen.

    Vielen lieben Dank für alle hilfreichen Antworten.
    Grüße

    • Am 4. Oktober 2010 um 19:24 von Stefan Möllenhoff

      AW: Ist diese Kamera empfehlenswert?
      Hallo,

      die Samsung WB2000 ist ordentlich schnell und macht definitiv schöne Fotos, hat allerdings – wie im Übrigen alle Kompaktkameras – bei schwierigen Lichtverhältnissen mit Bildrauschen zu kämpfen.

      Die Samsung WB2000 sollte eigentlich auch in Media Markt & Co. erhältlich sein. Wir haben einen Saturn in der Nähe vom Büro, ich werd bei Gelegenheit mal gucken, ob ich die Kamera finde.

      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

    • Am 21. November 2010 um 23:41 von helmut

      AW: Ist diese Kamera empfehlenswert?
      War bei 5 großen Märkten ( Saturn , Media Markt usw. )
      Nirgends war die WB2000 unter 399Euro zu haben .
      Bei Amazon oder bei T-Online kostet sie noch 254,90Euro.

  • Am 2. Oktober 2010 um 10:33 von Jürgen

    WB2000 mit 2.4 Objektiv?
    Hallo liebe Redaktion,

    eine WB2000 mit einem lichtstarken 2.4 Objektiv würde ich sofort kaufen, wenn es sie denn gäbe. Denn wie der Blick auf das Objektiv verrät, steht dort eindeutig F2.8 – 5.8, gelle?

    Inzwischen gibt es übrigens ein Firmware-Update, dies könnte den einen oder anderen kleinen Mangel behoben haben…

    • Am 4. Oktober 2010 um 19:29 von Stefan Möllenhoff

      AW: WB2000 mit 2.4 Objektiv?
      Hallo Jürgen,

      na dann können Sie beruhigt zuschlagen :-) Auf der deutschen Samsung-Website wird der Kamera zwar sowohl auf den Fotos als auch im Datenblatt eine Blende von F2,8 bescheinigt, der korrekte Wert ist jedoch F2,4. Dieser stand sowohl beim Testgerät auf der Linse als auch in den EXIF-Daten meiner Testbilder. Ich habe vorhin zur Sicherheit noch einmal beim Hersteller angefragt, und diese Information wurde mir bestätigt.

      Hier hat sich vermutlich während der Entwicklung der Kamera noch etwas geändert, und die Produktfotos stammen von einem Vorseriengerät. Ich habe das Titelbild vom Test ausgetauscht.

      Vielen Dank für den Hinweis,
      beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

      • Am 5. Oktober 2010 um 22:38 von Jürgen

        AW: AW: WB2000 mit 2.4 Objektiv?
        Hallo Herr Möllendorf,

        danke für die Nachrecherche. Schon merkwürdig, dass Samsung nicht weiß, was die da anbieten. Peinlich, peinlich…

        Da nicht nur Sie die Bildqualität hoch ansetzen, werde ich die Kamera kaufen. Ich bin auf die Bilder gespannt…

        Viele Grüße

  • Am 13. Oktober 2010 um 10:14 von Fabian

    Brauchbarkeit des Automatikmodus!?
    Es häufen sich die "Klagen" über den Automatik-Modus, durch den viele Bilder (bis zu 1/3) völlig unbrauchbar würden (überbelichtung, etc.). In diesem Test (der mir gut gefällt) steht davon nichts… Was stimmt denn nun!?

    • Am 26. Oktober 2010 um 12:11 von Stefan Möllenhoff

      AW: Brauchbarkeit des Automatikmodus!?
      Hallo Fabian,

      in unserem Test lag der Automatikmodus bei schwierigen Aufnahmesituationen ab und zu mal daneben, aber außergewöhnlich viele Fehltritte konnten wir nicht feststellen.

      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

  • Am 8. November 2010 um 22:08 von Thorsten Vogt

    Autofokus bei Serienbild
    Hallo Herr Möllenhoff,

    vielen Dank für diesen ausgezeichneten und überaus hilfreichen Testbericht! Eine Nachfrage:

    Sie schreiben, "In den Highspeed-Serienbildmodi regelt die Kamera Fokus und Belichtung (…) nicht nach." Wie sieht es bei normalen, also langsameren Serienbildmodi aus? Regelt die Kamera dann Fokus und Belichtung vor jeder Auslösung?

    Beste Grüße,
    Thorsten Vogt

    • Am 11. November 2010 um 19:13 von Stefan Möllenhoff

      AW: Autofokus bei Serienbild
      Hallo Thorsten,

      vielen Dank für Ihr Lob :-) Ich habe die Kamera leider nicht mehr hier, um das auszuprobieren. Ich habe allerdings bei Samsung nachgefragt und werde mich hier noch einmal melden, sobald ich eine Antwort bekommen habe.

      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

  • Am 11. November 2010 um 08:18 von miki

    Panasonic Lumix TZ-10 oder Samsung WB 2000
    Super Testbericht, jedoch war der Testbericht der Samsung WB 2000 auch sehr gut – beide schnitten mit 7,8 ab.

    Ich bin ab Dezember in Australien (Work&Travel) und wollte mir eine der beiden zulegen.

    Nun meine 2 Fragen:

    1. Welche der beiden ist ihrer Meinung nach besser dafür geeignet?

    2. Gäbe es vielleicht eine bessere in dieser Preiskategorie?

    Wäre für eine kurze beratung sehr, sehr…. dankbar.

    Mit freundlichem Gruß

    miki

    • Am 11. November 2010 um 20:00 von Stefan Möllenhoff

      AW: Panasonic Lumix TZ-10 oder Samsung WB 2000
      Hallo Miki,

      sowohl die Panasonic Lumix DMC-TZ10 als auch die WB2000 sind ausgezeichnete Kameras. Allerdings unterscheiden sich die Modelle etwas bei den Features.

      Die Lumix DMC-TZ10 bietet ein flexibleres Objektiv (12-fach-statt 4-fach-Zoom) und einen GPS-Receiver. Zudem ist die Bildqualität bei guten Lichtverhältnissen wohl einen Tick besser als bei der Samsung.

      Die Samsung WB2000 hat einen schwächeren Zoom, bietet dafür eine sehr gute Bildqualität bei eher schwierigen Lichtverhältnissen und ist aufgrund des BSI-CMOS-Sensosr im Serienbildmodus deutlich schneller.

      Auf Reisen dürfte sich das flexible Objektiv der Panasonic Lumix DMC-TZ10 als nützlich erweisen, der GPS-Empfänger ist hier sicherlich auch nett. Wenn Sie allerdings viel bei schlechten Lichtverhältnissen fotografieren (z.B. nach Sonnenuntergang oder in geschlossenen Räumen), hat die WB2000 die Nase vorne. Eine sehr interessante Alternative wär hier noch die Sony Cyber-shot DSC-HX5V, die einen schnellen Sensor, eine recht gute Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen und einen GPS-Receiver mitbringt.

      Beste Grüße und viel Spaß in Australien :-)
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

      • Am 2. Januar 2011 um 15:35 von Andi

        AW: AW: Panasonic Lumix TZ-10 oder Samsung WB 2000
        Hallo,

        ich suche ebenfalls eine Digitalkamera als Reisebegleiter, d.h. sie soll in erster Linie kompakt sein. Trotzdem möchte ich damit auch ab und zu etwas anspruchsvollere Aufnahmen machen können. Außerdem liegt meine preisliche Schmerzgrenze bei etwa 300 Euro.

        So wie Miki habe ich mir die Panasonic Lumix TZ-10 und die Samsung WB 2000 als Favoriten ausgesucht. Ich bin auf der einen Seite sehr von dem super Zoom der TZ-10 angetan, auf der anderen Seite mache ich dafür nur ungern Abstriche bei der Bildqualität. Die Sony Cyber-shot DSC-HX5V, die als Alternative genannt wurde, scheint auch arge Probleme mit der Bildqualität zu haben, bietet dafür aber eine großartige Ausstattung. Die Samsung WB2000 scheint eine wirkliche exzellente Kamera zu sein, die ich auch ohne Zögern kaufen würde – wäre da nicht der eher bescheidene 5x Zoom.

        Welches der genannten Modelle liefert nun das meiste für’s Geld? Sind die Unterschiede in puncto Bildqualität zwischen den Reisezoom-Kameras und der Samsung tatsächlich groß genug, um einen Verzicht auf einen größeren Zoom rechtzufertigen? Oder gibt es noch eine echte Alternative?

        Vielen Dank für jede Hilfe!

        • Am 4. Januar 2011 um 16:34 von Stefan Möllenhoff

          AW: AW: AW: Panasonic Lumix TZ-10 oder Samsung WB 2000
          Hallo Andi,

          der Unterschied macht sich in erster Linie bei schlechten Lichtverhältnissen bemerkbar – hier bietet die WB2000 einfach etwas mehr Freiraum. Der nächste große Vorteil der Samsung-Kamera ist die hohe Geschwindigkeit des CMOS-Sensors – siehe Highspeed-Video und hohe Serienbildraten.

          Wenn Sie hauptsächlich bei Tageslicht fotografieren und auf die hohe Geschwindigkeit verzichten können, dürfte der Zoom von TZ10 & Co. die Vorteile der WB2000 überwiegen 😉 Wenn Sie allerdings nicht häufig Poster drucken möchten, dann bleibt immer noch die Möglichkeit, lediglich einen Ausschnitt der Fotos auszudrucken – bei einem 10-mal-15-Zentimeter-Abzug mit sehr guter 300-dpi-Qualität reichen rund 2 Megapixel aus. Da bieten die 10 Megapixel der WB2000 noch ordentlich Reserven für’s nachträgliche "digitale Zoomen".

          Beste Grüße,
          Stefan Möllenhoff, CNET.de

  • Am 17. November 2010 um 15:57 von Manfred Seidel

    Canaon PowerShot S95 oder Samsung WB2000
    Wirklich sehr informative Testberichte !

    Als Sporttaucher benötige ich allerdings auch ein passendes Unterwassergehäuse. Gibt es das auch für die WB2000 ?

    lb Grüße Manfred

  • Am 26. November 2010 um 14:24 von Tina

    Unterwassergehäuse
    Hallo, die gleiche Fragen habe ich auch…gibt es für die WB2000 schon ein Unterwassergehäuse? Ich bin leidenschaftliche schnorchlerin, habe momentan noch die Panaconic FT2! Mich interessiert sehr die Full HD funktion bie dieser Kamera! Daher auch die Frage zum Unterwassergehäuse. Würde mich über einen Antwort sehr freuen! lg

  • Am 27. November 2010 um 18:12 von Yen Zotto

    Zoomen während Videoaufnahme?
    Auch ich möchte mich zunächst einmal für diesen guten und hilfreichen Testbericht bedanken.

    Eine Angabe, die bei Kameras der Kompaktklasse selten gegeben wird – leider auch in Ihrem Bericht zur WB2000 nicht -, die jedoch in der 300-EUR-Kategorie berechtigterweise gestellt werden darf, ist: kann man während der Aufnahme von Videosequenzen den (optischen) Zoom benutzen? Das ist z.B. bei der Samsung EX1 möglich, bei der Powershot S95 nicht.

    Wissen Sie, wie es diesbezüglich mit der WB2000 und anderen vergleichbaren CMOS-Geräten, z.B. der Sony Cybershot DSC-TX7, steht?

    Gruß
    YZ

    • Am 30. November 2010 um 21:25 von Petman

      AW: Zoomen während Videoaufnahme?
      Funktioniert, habs nochmal getestet. 1920×1080 30fps, optischer Zoom und Stabilisator arbeiten dabei einwandfrei.

    • Am 3. Dezember 2010 um 09:50 von Stefan Möllenhoff

      AW: Zoomen während Videoaufnahme?
      Hallo,

      der optische Zoom funktioniert auch bei der Sony Cyber-shot DSC-TX7 während der Videoaufnahme.

      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

  • Am 2. Dezember 2010 um 11:02 von moseline

    Samsung WB2000 vs Fujifilm Finepix F300EXR
    Hallo Herr Möllenhoff,
    ich schwanke zwischen den beiden im Betreff genannten Modellen.
    Ich benötige die Kamera hauptsächlich in der Natur, sprich Jahreszeiten, Makro, bei der Jagd (viel im Freien, Landschaft, Sonnenauf/untergang, Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen, Bewegungsaufnahmen), für Reisen, gesellschaftliche Anlässe, Portraits.
    Können Sie mir hier einen Tipp geben (Pro/Kontra)? Vielleicht ist der entscheidende Punkt dabei der mir bei der Auswahl hilft.
    Vorweg schon vielen Dank!
    mfG
    moseline

    • Am 17. Dezember 2010 um 11:12 von Stefan Möllenhoff

      AW: Samsung WB2000 vs Fujifilm Finepix F300EXR
      Hallo,

      leider konnten wir die Fujifilm Finepix F300EXR bislang noch nicht ausführlich testen.

      Ein Vorteil der Fujifilm ist auf jeden Fall der gigantische Zoom – hier hat die Samsung-Kamera auf jeden Fall das nachsehen (15-fach gegenüber 5-fach).

      Dafür ist das Objektiv der Samsung WB2000 lichtstärker – bei gleichen Lichtverhältnissen und derselben ISO-Empfindlichkeit kann die Samsung mit der halben Belichtungszeit fotografieren, was die Verwacklungsgefahr reduziert.

      In beiden Kameras kommen etwas exotische Bildsensoren zum Einsatz: in der Samsung ein BSI-CMOS-, in der Fujifilm ein EXR-CCD-Chip. Beide Digicams bieten spezielle Nachtaufnahmemodi, die durchaus ganz gute Ergebnisse liefern. Allerdings bietet die Samsung ein paar interessante Highspeed-Funktionen, die der Fujifilm fehlen.

      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

  • Am 5. Dezember 2010 um 23:16 von Yen Zotto

    "Echte" Blende?
    Zunächst auch von mir vielen Dank für diesen sehr hilfreichen Testbericht. Eine Angabe, die man leider fast nie findet – auch in Ihrem Bericht nicht – ist, ob die Kamera wirklich eine variable Blende hat oder ob die verschiedenen "Blendenstufen" nur durch Graufilter realisiert werden (also ohne Einfluss auf die Schärfentiefe). Wie sieht es da bei der WB2000 aus? Die Antwort auf diese Frage würde mich auch für andere Modelle interessieren, allen voran die Powershot S95.

    • Am 17. Dezember 2010 um 11:56 von Stefan Möllenhoff

      AW: "Echte" Blende?
      Hallo,

      die Canon PowerShot S95 hat definitiv eine Irisblende, bei der WB2000 kann es ich es leider nicht sagen. Ich habe allerdings bei Samsung nachgefragt und melde mich, sobald ich eine Antwort habe.

      Bei den kleinsensorigen Kompaktkameras ist der Einfluss der Blende auf die Tiefenschärfe allerdings ohnehin nicht so groß, da die Brennweiten der Objektive einfach sehr gering sind und der scharf abgebildete Bereich groß ist.

      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

      • Am 20. Dezember 2010 um 03:38 von Martin

        AW: AW: "Echte" Blende?
        Die Kamera hat eine echte Blende mit Viertelstufen. Zwischen f 28 und 60mm (analog) wird zwangsweise immer etwas abgeblendet. Nach einer imatest Messung ergibt sich die höchste Auflösung bei Blende 4 im WW. ´Die einstellbaren Brennw. bei Foto und Video und die Anfangsblenden sind: F/f: 2,4/24 3,0/28 3,5/35 3,9/42 4,4/50 5/60 5,1/70 5,7/80&90 5,8/105&120

  • Am 14. Dezember 2010 um 13:50 von Helga

    Samsung WB 2000 oder WB 650 oder Panasonic TZ 10
    Hallo,

    welche Kamera würden Sie empfehlen. Ich möchte Tiere, Landschaften .. fotografieren und ab und zu vielleicht auch bei einem Turnier filmen. Die Kamera sollte auch eine sehr gute Bildqualität aufweisen.
    Vielen Dank
    Helga

    • Am 17. Dezember 2010 um 11:16 von Stefan Möllenhoff

      AW: Samsung WB 2000 oder WB 650 oder Panasonic TZ 10
      Hallo Helga,

      die WB650 und die TZ10 bieten einen flexibleren Zoom und holen damit weit entfernte Tiere näher heran. Das flexibelste Objektiv bietet die WB650, doch die TZ10 schlägt sich in Sachen Bildqualität etwas besser.

      Am besten gefällt uns allerdings die Bildqualität der WB2000, hier gibt es jedoch nur einen fünffachen Zoom (gegenüber 12-fach bei der TZ10 und 15-fach bei der WB650) und keinen integrierten GPS-Receiver.

      Ein interessantes Modell wäre noch die Sony Cyber-shot DSC-HX5V – mit Superzoom, hohen Serienbildraten wie bei der WB2000 und integriertem GPS. Allerdings ist sie der Panasonic-Kamera – insbesondere bei guten Lichtverhältnissen – in puncto Bildqualität unterlegen. Den Testbericht finden Sie hier:

      http://www.cnet.de/tests/digicam/41530823/sony_cyber_shot_dsc_hx5v_im_test_umwerfende_ausstattung__maessige_bildqualitaet.htm

      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

      • Am 20. Dezember 2010 um 04:04 von Martin

        AW: AW: Samsung WB 2000 oder WB 650 oder Panasonic TZ 10
        ich muss noch hinzufügen: Für "Landschaften mit sehr guter Bildqual." geht natürlich nichts über den (Samsung) Raw Converter. An die Lichter und Schatten mit voller Farbe heranzukommen, Gradationskurve, Schärfung mit hohem Detailreichtum (1,Wert 50), Weissabgleich. Fürs Turnier aber den 10xTele der Casio FH100, deren Raw in einen zugekauften Converter müssen.

      • Am 26. Dezember 2010 um 19:39 von Helga

        AW: AW: Samsung WB 2000 oder WB 650 oder Panasonic TZ 10
        Hallo,
        danke für die Entscheidungshilfe. Ich habe mich jetzt für die Sony HX5V entschieden, besonders wegen der Serienbilder.
        Ich wünsche ein gutes Neues Jahr 2011.

        Beste Grüße
        Helga

  • Am 16. Dezember 2010 um 17:42 von Mischa

    Auswahl geeigneter Digitalkamera
    Hallo, für den Kauf einer Digitalkamera habe ich die Lumix TZ100, Finepix F300EXR, Sony HX5V, Samsung WB650 sowie die Bridgekamera Lumix FZ100 in die engere Wahl genommen und unzählige Tests bzw. Meinungen in Foren dazu gelesen. Oft sind die Aussagen ziemlich widersprüchlich, weshalb ich auch hier um Entscheidungshilfe bitte.

    Mir kommt es auf einen großen Zoom, wenig Verzögerung beim Auslösen (schnelle Bewegungen fotografieren), aber – im Bereich des Möglichen – auch auf gute Bildqualität an (wobei mir aus dem gelesenen Material bereits klar ist, dass bei höherer Empfindlichkeit etwa um die 400 allgemein Probleme bestehen, was jedoch nicht so entscheidend sein sollte, denn früher bei analoger Fotografie wurde auch im Regelfall mit 100er oder 200er Film gearbeitet). Im Grunde genommen lesen sich fast alle Berichte so, dass kaum etwas absolut Schlechtes auf dem Markt ist, jedoch jeder Kamerahersteller bei der Entwicklung seiner Produkte auf jeweils andere Eigenschaften besonderen Wert legt. Was also würden Sie empfehlen?

    Schöne Grüße
    Mischa.

    • Am 17. Dezember 2010 um 11:46 von Stefan Möllenhoff

      AW: Auswahl geeigneter Digitalkamera
      Hallo Mischa,

      wenn der Zoom für sie wichtig ist, dann ist die FZ100 wohl die Kamera der Wahl. Bei niedrigen Empfindlichkeiten ist die Bildqualität hier durchaus in Ordnung. Bei höheren ISO-Werten liefert der RAW-Modus durchaus noch sehr gute Ergebnisse, die JPEG-Bilder überzeugen dann aber nicht mehr.

      Die HX5V, TZ10 und WB650 bieten einen 10- bis 15-fachen Zoom. Bei guten Lichtverhältnissen liefert die TZ10 die besten Bilder, im Zwielicht schlägt sich die HX5V am besten. Die WB650 hat den stärksten Zoom, die Sony-Kamera ist allerdings am besten ausgestattet und bietet nette Spielereien wie Schwenkpanorama-Modus & Co. Einen Vergleich der drei Kameras finden Sie übrigens hier:

      http://www.cnet.de/digital-lifestyle/kaufberatung/41532830/gps_kameras_im_vergleichstest_panasonic_tz10__samsung_wb650_und_sony_hx5v.htm

      Von den drei Kompaktkameras wäre die HX5V mein persönlicher Favorit, zur F300EXR kann ich leider noch nichts sagen, da ich die Kamera noch nicht ausführlich testen konnte.

      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

  • Am 17. Dezember 2010 um 11:24 von Marc Faber

    WB2000
    Frage: Funktiert AF während der Video-Aufnahmen?

    Wenn Akzent auf Bildqualität steht, weniger auf Video, wäre dann die Canon Powershot S9 oder die Samsung WB2000 die erste Wahl?

    Danke im Voraus für Info resp. Ratschlag

    • Am 20. Dezember 2010 um 06:03 von Martin

      AW: WB2000
      AF: -keiner mit Firmware 008261, sicher wg. Tonstörung
      MF: lässt sich in P fest einstelllen
      -Das s90/s95 CCD hat ~56% mehr Fläche. Weniger Farbrauschen & Beugungs-Weichzeichnereffekte. Die WB hat viel weniger Auflösung im Tele, aber mehr im WW mit besser weggerechneter chromat. Aberration (purple fringing) und nur deshalb besseren JPGs. Die lichtstärkere S90/95 benötigt weniger ISO und rauscht deshalb praktisch weniger. Mir hat die WB gereicht, auch wenn deren fHD Vid leider mit Kanteneffekten überschärft und stark entrauscht ist.

  • Am 17. Dezember 2010 um 11:25 von Marc Faber

    WB2000
    Gemeint ist im Vergleich die Powershot S95 von Canon. Entschuldigt den Tippfehler bitte.

  • Am 22. Dezember 2010 um 23:42 von Pentax P30

    Objektkontrast
    Vielen Dank für den ausführlichen und hilfreichen Testbericht. Die WB2000 wird in vielen Tests grundsätzlich mit einer sehr guten Bildqualität für Kompaktkameras beurteilt (konkurrierend mit der TZ10 und S95). In einem Test der WB2000 wurde aber der schwache Objektkontrast bemängelt (8 Blenden bei ISO100 und 6,5 Blenden bei ISO400 im Vergleich beispielsweise zur TZ10 mit 9,5 bzw. 8 Blenden), was insgesamt zu einer sehr starken Abwertung führte. Erfahrungsberichte sprechen von Problemen bei schwierigen Lichtverhältnissen (z.B. Gegenlicht). Hat sich das bei Ihren Tests in CNET bemerkbar gemacht?

    Voielen Dank

    • Am 4. Januar 2011 um 16:26 von Stefan Möllenhoff

      AW: Objektkontrast
      Hallo,

      vielen Dank für die Blumen :-)

      Uns sind im Test keine wirklich signifikanten Schwächen beim Dynamikbereich aufgefallen. Sollte es doch einmal knapp werden mit der Dynamik, bietet die WB2000 allerdings das "Intelligenter-Bereich"-Feature, das in hellen und dunklen Bildbereichen Details rettet. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit arbeitet auch die Belichtungsreihenfunktion flott genug, um freihändig die Einzelbilder für ein HDR-Foto einzufangen.

      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

    • Am 26. April 2011 um 00:55 von Martin

      AW: Objektkontrast
      Der geringe Objektkontrast kommt daher, daß der Standart-Kontrast "0" zu hoch ist. Es werden Spitzlichter und Schatten aus den Rohdaten entfernt.
      Für die volle Dynamik dieser heutzutage großen Pixel muss der Kontrast auf -1 oder sogar -2.

  • Am 8. Januar 2011 um 03:03 von Herbman

    Vorsicht mit RAW
    Auweia – merkwürdige Kamera die Samsung WB2000.

    Die Qualität ist für die Preiskategorie sehr gut, lediglich die die Videos im Highspeed-Modus sind beinahe unbrauchbar.
    Warum merkwürdig?
    Die Akkuanzeige springt manchmal ganz plötzlich von 100% auf Null, mehrfach schon war nach ca. 50 Bildern mit vollem Akku Schluss.
    Im intelligenten Scenemodus sollte er eigentlich bei Portraits Gesichter erkennen – hab es mit mehreren Personen ausprobiert, es kommt immer die Meldung " Gesicht nicht erkannt". Bei Still-Life-Fotos nimmt er den Sportmodus. Samsung meint, das wäre normal.
    Die Bedienung selbst ist unterirdisch – intuitiv sieht anders aus. Hab mit keiner Kamera so viele verwackelte, unscharfe und falsch belichtete Fotos geschossen.
    Beim letzten Event wurden versehentlich ca. 200 Fotos im RAW-Format geschossen. Eigentlich kein Problem sollte man meinen. Aber Samsung liefert entgegen dem Handbuch keinen funktionierenden RAW-Konverter für MAC-OS mit aus. Zunächst ist es einen Odysee den Konverter runter zu laden. Ist das geschafft, kommt die Meldung "Unbekannte Kamera". Der Samsung-Support ist überfordert, arbeitet angeblich immer noch an dem Problem.
    Vielleicht bin ich ein Einzelfall, aber mein Fazit ist klar: Finger weg von Samsung-Produkten im Fotobereich!

  • Am 9. Januar 2011 um 16:26 von Thorsten B.

    Vergleich einer WB2000 oder FX700 mit einer Lumix LX5
    Hallo.
    Frage an den Fachmann: Die Bildqaualität wird ja nun sehr gelobt. Wie ist sie aber im Vergleich zu einer Lumix LX5. Spielt die in einer anderen Liga oder ist sie nicht viel besser?
    Ich würde mir gerne eine neue Kamera kaufen, weiß aber nicht ob die Schlepperei einer LX5 (oder Leica D-Lux) sich lohnt.
    Früher war alles einfach. Wenn man Qualität wollte hat man eine Minox 35 oder Rollei 35 gekauft und gut.

    Viele Grüße

    Thorsten

  • Am 15. Januar 2011 um 00:52 von Hottezwei

    Kompaktkamera mit 1080p Video und Stereo
    Danke für den tollen Test der Samsung WB2000! Ich suche in der Preisklasse und Größe eine Kompaktkamera mit Full HD Video 1080p (30fps) und bin neben der Samsung auf die Casio Exilim EX ZR-10 gestoßen. Wie sind diese beiden im Vergleich zu sehen, welche hat die bessere Bildqualität? Wie ist die Qualität des Stereomikros? Gibt es in der Preisklasse eine Kamera mit Full HD, bei der man ein separates Stereomikro einstöpseln kann? Vielen Dank!

  • Am 16. Januar 2011 um 14:47 von Hottezwei

    Farbsättigung der WB2000
    Ich habe noch eine weitere Frage zur WB2000. In einem englischsprachigen Test wird gesagt, daß diese Kamera eher zu weniger farbintensiven Fotos neige, also die Farbsättigung eher schwach sei. Wie sehen Sie das? Ich hatte bislang eine Canon Power Shot A590IS (gekauft aufgrund einer Empfehlung in der FAZ), und bin damit sehr zufrieden. Wie schlägt sich da WB2000 im Vergleich? (Die Canon hat leider kein 1080p Video, deswegen schaue ich mich nach einer neuen Kamera um). Vielen Dank, viele Grüße, Horst

  • Am 20. Januar 2011 um 23:20 von Holger

    Qual der Wahl ?!?
    Hallo Herr Möllenhoff,

    nachdem ich mich nun schon durch div. Testbericht und Foren "gequält" habe, bin ich leider immer noch nicht viel schlauer.

    Mit der Samsung WB 2000 steht nun die dritte Kamera auf meiner Shortlist. Sie gesellt sich zur Panasonic Lumix DMC-TZ8 und der Canon Powershot SX210 IS.

    Die Kamera soll bei Standards eingesetzt werden (Schnappschüsse, Urlaub, Party…). Bei der Canon kann ich mich für den SCN-Modus (schwarz/weiß-Foto, beibehalten einer Farbe) begeistern. Zuden kommt der große Zoom-Bereich, den auch die Panasonic bietet. Die Panasonic hat mich hingegen bei der Serienbild-Funktion absolut überzeugt, da meine Tochter die Angewohnheit hat, sich bei Bildern in der Regel immer zu bewegen (versemmelte Schnappschüsse).

    Da mittlerweile alle drei Kameras um die 200,- € zu haben sind, macht der Preis die Entscheidung auch nicht einfacher.

    Können Sie mir eine Empfehlung geben, die mich von meiner Qual erlöst und macht es Sinn, ggf. bis nach der kommenden Photokina wegen sinkender Preise zu warten?

    Wenn Sie mir ein anderes Modell in dieser Preisklasse empfehlen können, bin ich gerne bereit meine bisherigen Favoriten über Bord zu werfen.

    Viele Grüße und herzlichen Dank für Ihren Beistand!
    Holger

    • Am 27. Januar 2011 um 23:54 von Michael

      AW: Qual der Wahl ?!?
      ich häng mich hier mal mit dran in der hoffnung informiert zu werden wenn auf diesen beitrag geantwortet wird.
      ich stehe vor der gleichen qual der wahl tendiere jedoch zur wb2000 da ich mir sage bei der auflösung kann ich auch noch später digital reinzoomen.
      ich hoofe samsung bekomt ihre endkontrolle in den griff.
      photokina ist wohl noch ewig weg. gibt es sonst nen guten grund zu warten?

  • Am 19. März 2011 um 11:38 von Anton

    Samsung WB2000 vs. Nikon Coolpix S8100
    Guten sehr interessanter und guter Testbericht, mittlerweile stehe ich auch vor der Qual der Wahl ich kann mich einfach nicht entscheiden welche der beiden Kameras ich kaufen soll die Samsung oder die Nikon Coolpix S8100, beie Kameras sollen gute Bilder liefern.
    Für mich ist die Bildqualität wichtig auch bei schlechteren Lichtverhältnissen. Ich fotografiere gern Landschaften, Architektur. Weiterer Einsatzbereich wäre halt noch Urlaub, Familie, Partys.

  • Am 11. April 2011 um 15:20 von Pia

    Konzertkamera
    Hi,
    ich habe deinen guten Bericht sehr aufmerksam gelesen und bin ganz kurz davor, mir die WB2000 zu kaufen. Einerseits, wegen der doch guten Bewertungen über das lichtstarke Objektiv, andererseits wegen der schnellen Serienbilder.

    Ich suche, jenseits von den alltäglichen Schnapschüssen, eine kompakte Kamera, die recht gute Bilder auf Konzerten liefert. Sprich, sie sollte vor allem schnell sein und eben auch relativ lichtstark, so dass man auch in geschlossenen Räumen und bei Kunstlicht anständige Bilder zustande bekommt.

    Ich liebäugle auch mit der Canon G12, aber diese ist doch recht klobig und ich bin mir nicht sicher, ob sie für Konzerte nicht zu unhandlich ist. Darüber hinaus spielt der Preis hierfür natürlich auch eine Rolle sowie der Fakt, dass ich nicht die Erfahrung habe (und auch während eines Konzertes nicht die Zeit/Muße), an den Einstellungen so rumzuspielen, dass das beste Ergebnis rauskommt.

    Kannst du mir vielleicht eine Empfehlung aussprechen? Es ist sehr schwer Berichte zu finden in denen die Konzert-Tauglichkeit der Kameras beschrieben wird. Momentan besitze ich noch die Olympus Mju 10, aber die ist weitestgehend schlichtweg unbefriedigend.

  • Am 7. Mai 2011 um 17:44 von interessiert

    Top oder Flop??
    Es gibt für und wieder für die Samsung wb2000. Ich bin kurz davor sie zu kaufen, aber dann gab es doch wieder viele kritische Meinungen. Als eingefleischter Macianer, stimmt es, dass sich die Bilder nicht auf den Mac laden lassen??

    Die Akkulaufzeit, ist sie wirklich so kurz? 200 Bilder habe ich gelesen. Das ist ja nichts! Stimmt das?

    Wer kann mir kurz helfen und Tipps geben?

    Dankbar für alle Hinweise!

  • Am 13. Mai 2011 um 11:34 von pskater

    WB2000 odd behavior
    Hi Stefan,
    thank you for the precise review (I’ve read it in a translation). I was impressed also by your timely answers to the questions.
    So, here are my doubts about WB2000:
    – I’ve read some complaints about pale, not vivid colors of its shots. Do you confirm this behavior? Can it be improved by a fast setting on the camera, e.g. increasing saturation or so?
    – I’ve read the comment of a user who said a large amount of shots were blurred. Maybe the user has chosen the wrong scene mode; or maybe the camera has some problem itself. Can you comment?

    Thank you for any suggestion

  • Am 3. August 2011 um 18:35 von Reinhopld Schornstein

    Ihre Testberichte
    Hallo Stefan Möllenhoff,

    ich bin kein Kamera Profi. Ich will auch keiner mehr werden. Mit 71 Jahren muß das auch nicht sein. Ich wundere mich nur über welche "Probleme" mit vielen Anworten sich hin und her über Tage ausgetauscht wird.
    Ich will mir jetzt eine andere Kompaktkamera kaufen da ich mit meiner ca. 3 Jahre alten Samsung WB510 einige Probleme habe. Die Fotos waren fast immer sehr gut.
    Auch das Opjektiv 24 mm bis 240 mm war in Ordnung..
    Ich glaube ein noch besseres Tele geht zu Lasten der Schnelligkeit ?.
    Für mich und sicher auch nicht nur ältere Kompaktkamera Besitzer und Käufer gibt es einige, oft nicht erwähnte, wichtige Daten.
    Die Kamera soll bedienerfreunlich sein.
    Also damit auch nicht zu klein.
    Sie braucht kein GPS.
    Auch kein Touchscreen Display das dann im Einsatz im Urlaub und Sommer noch mehr verschmiert ist.
    Sie sollte schnell Einsatzbereit sein.
    Jede weitere Aufnahme sollte schnell möglich sein.
    Die Auslöseverzögerungen sollten dann auch kurz sein.
    Bisher habe ich fast nur im Automatic Modus fotografiert.
    Ab und zu auch Mal mit Verwacklungsschutz.
    Wenn über gute und Bilder diskutiert wird so kann ich das nicht immer nachvollziehen.
    Meine Aufnamen werden auf dem PC abgelegt und dort oder vorher mit der Kamera selectiert.
    Manchmal drucke ich mir in Farbe, im DIN 4 Format, ein Bild aus und hänge es eine Zeitlang in meinem Zimmer an die Wand. Da gibt es keine Beanstandungen.
    Ab und zu lade ich einige auf einen Stick und schaue sie mir auf unserem Fernseher an.
    Da stelle ich dann manchmal doch fest, das ein Foto nicht ganz scharf ist. Das ist dann aber auf einem 40 Zoll Bildschirm.
    Unter Berücksichtigung all dieser Vorgaben glaube ich die
    richtige Kamera gefunden zu haben.
    Eine Samsung WB2000.
    Leider geht das Tele nur bis 120 mm.
    Wie weit kann man bei Automatic bzw. Verwacklungsschutz Aufnahmen aus der Hand scharfe Aufnahmen machen?
    Ein kleines Stativ das ich nie benutzt wurde habe ich.
    Die Schnelligkeit ist nach Ihrem Test zufriedenstellend.
    Beim wichtigsten, der Zeit zwischen zwei Aufnahmen, ist die WB 2000 mit 1,3 Sekunden schneller als die Sony TX 7, Canon 300 HS, und die Nikon S70.
    All diese Infos gibt es nur auf der Testseite von cnet.de,
    aber leider zu selten.
    Gerne nimmt ein alter Mann von Ihnen noch ein paar Tips entgegen.

    Mit freundlichem Gruß aus Köln
    Reinhold Schornstein

  • Am 17. August 2011 um 20:56 von Ralfonso

    HDR-Fotos
    Im Test ist die Rede von Belichtungsserien und der Erstellung eines HDR-Fotos. Hat die Kamera hierfür eine Automatik oder ist das alles selbst gebastelt mit zusätzlichen Tools?

    PS: Habe mit die Kamera u. a. wegen Eures Tests bestellt (188,- bei technikdirekt.de)

  • Am 15. September 2011 um 00:10 von Inge Pinder

    Samsung WB2000
    Ich bin auf der Suche nach einer Kompaktkamera als Ersatz für meine Fuji Finepix A 303 mit 3MP. Sie macht ganz tolle Bilder, da konnten verschiedene getestete Kameras im Preisbereich von 200,00 Euro nicht mithalten. Allerdings fotografiert sie fast immer mit Blitz und braucht von Foto zu Foto fast 10 Sekunden, bis sie wieder startbereit ist. Das ist ziemlich nervig.
    Aufgrund des Testberichtes werde ich mir eine Samsung WB2000 bestellen und hoffe, dass die Bildqualität wirklich so gut ist und mit meiner "alten" Finepix A 303 mithalten kann.

  • Am 19. September 2011 um 00:42 von Inge Pinder

    Samsung WB2000 Test
    Ich habe mir die Samsung WB2000 aufgrund der guten Bewertungen gekauft. Ersetzt werden soll meine "alte" Fuji Finepix A 303. Sie hat nur einen Drehknopf, auf dem man 5 Funktionen einstellen kann. Den Blitz kann man an- und abschalten. Im Laufe der Jahre ist die Kamera aber sehr langsam geworden. Bis zu 10 Sekunden braucht sie von einem Bild zum nächsten. Allerdings fotografiert sie fast immer mit Blitz..
    Ich habe schon eine Sony und eine Canon Kompaktkamera zurückgegeben, weil die Bilder qualitativ schlechter waren als die von der Finepix A 303. Jetzt habe ich die Samsung WB 2000 getestet, weil die Bilder sehr gut sein sollen.

    Fazit: Ich werde die Samsung WB2000 auch wieder zurückgeben. Die Bilder sind nicht so scharf wie bei meiner Finepix A 303. Besonders bemerkt man es, wenn man Text fotografiert. Was für mich jedoch der ausschlaggebende Punkt ist: Im Automatikmodus – der für mich am praktischsten wäre -sind die Bilder meines Erachtens zu dunkel (jedenfalls im Vergleich zur Finepix). Einstellen kann man hier jedoch nur die Bildgröße. Es gibt jedoch noch unzählige andere Einstellmöglichkeiten. Ich habe P gewählt ,die Einstellungen der Reihe nach duchprobiert. und unzählige Aufnahmen gemacht. Es sind einige gute Aufnahmen dabei gewesen, nicht so scharf wie bei der Finepix, aber immerhin akzeptabel. Allerdings kann man mit einer Einstellung keine verschiedenen Bilder machen (Zimmer innen, Garten draußen, Leute in Bewegung). Es ist jedesmal eine Veränderung der Kamera nötig. Bei meiner Finepix hatte ich eine Einstellung und habe alles damit fotografiert. Und die Bilder sind super geworden. Scharf, richtig belichtet und warme Farben. Bei der Samsung funktioniert das nicht. Ich gebe zu, ich bin Laie und kenne mich mit den Kameraeinstellungen nicht gut aus. Aber ich weiß, wie ein gutes Bild aussehen muss, und die richtige Einstellung bei der Samsung zu finden ist müßig – zu müßig für mich. Ich muss leider passen!

    Wenn mir jemand einen guten Rat geben kann – oder noch besser – eine Super Kompaktkamera kennt, die gestochen scharfe Bilder macht. wäre ich sehr dankbar.

  • Am 22. September 2011 um 00:37 von sowosama

    Ein fehlendes Feature
    Ich hatte mir nach ca. 1 stündigem Vergleich verschiedener Kompaktkameras in einem Ladengeschäft eine WB2000 gekauft. Nachmittags dann gleich damit etwa 50 Bilder, meist Schnappschüsse, aufgenommen. Während dem fotografieren ist mir beim Anschauen der Bilder auf dem Kameramonitor schon aufgefallen, dass sich das Bild nicht zwischen Hoch- und Querformat mitdreht. Ja tatsächlich, die WB2000 hat keinen Orientierungssensor. Von den 50 Spontanbildern waren mehr als 1/3 Hochformater und ich erwarte von einer 200 Eurokamera im Jahr 2011 einfach auomatisches Drehen.
    Schade, ansonsten hätte mir die Samsung richtig gut gefallen.
    Schreibt das doch in eure zukünftigen Tests rein…

  • Am 29. September 2011 um 11:46 von Lars

    Meine WB 2000 ist eine Katastrophe
    Habe die Samsung insgesamt dreimal eingesandt. Beim ersten Mal hat sie das halbe Foto immer mal gestreift dargestellt und Punkte in das Bild gemalt. Das haben sie repariert. Jetzt überbelichtet sie bei Sonnenlicht so stark, dass man kaum Konturen sieht. Habe sie zweimal eingesand. Sie kam jedes Mal zurück mit dem Vermerk, dass sie normal arbeite. Mein Fazit: Finger weg von dieser Kamera. Der Samsung Support ist eine Katastrophe.

    • Am 22. Januar 2012 um 11:44 von penti07

      AW: Meine WB 2000 ist eine Katastrophe
      Auch ich habe bei etlichen Bildern bei meiner neuen Kamera Punkte, die wie Wasserflecken ausssehen, auf den Bildern. Zudem haben in den Standardeinstellungen alle Blitzfotos einen fürchterlichen Rotstich. Auch manuelle Korrekturen via Bildeinstellungen mit Reduzierung des Rottons ergaben wenig Besserung. Was nützen mir dann die ganzen voreingestellten Programme, wenn der automatische Weißabgleich beim Bltzen so jämmerlich versagt? Absolut ärgerlich zudem diese Wasserflecken auf den Bildern. Ist der Sensor kaputt, warum nur bei einigen und nicht bei allen Bildern?

      • Am 23. Januar 2012 um 10:24 von Stefan Möllenhoff

        AW: AW: Meine WB 2000 ist eine Katastrophe
        Hallo,

        das Problem mit den „Wasserflecken“ ist bei uns im Test nicht aufgetreten. Ich kann Ihnen aber anbieten, dass sie mit uns unter http://www.cnet.de/service/feedback.htm Kontakt aufnehmen und dann Beispielfotos zusenden. Wir können dann versuchen, zusammen mit dem Hersteller abzuklären, was die Ursache für diese Störungen ist.

        Beste Grüße,
        Stefan Möllenhoff, CNET.de

        • Am 1. Februar 2012 um 23:32 von penti07

          AW: AW: AW: Meine WB 2000 ist eine Katastrophe
          Nachforschungen im Internet ergaben, dass die "Wasserflecken" auf den Bider das Ergebnis von geblitztem Staub sein kann, doch dies habe ich noch nie so extrem bei einer Kamera gesehen wie bei der Samsung WB2000. Gibt es für dieses extreme Verhalten eine Erklärung, ist eine Störung in der Bildverarbeitung ein Grund?

  • Am 9. Oktober 2011 um 17:00 von Gerhard Lemke

    Videoformat
    Die Kamera gibt die Videoclips im MP4-Format heraus.
    Meine Software (Magix Video de Luxe) verlangt aber das avi-Format.
    Kann ich das umstellen?

  • Am 20. Dezember 2011 um 20:50 von info

    Samsung WB 2000
    vielleicht eine kleine Info-Sammlung

    http://henner.info/2000.htm

  • Am 9. Februar 2012 um 01:36 von christian

    Samsung wb2000 vs Samsung ex1
    Welche der beiden Samsung-Kameras WB2000 vs. EX1 würden sie empfehlen? Bietet die EX1 eine deutlich bessere Bildqualität, die die Nachteile hinsichtlich Kompaktheit, Geschwindigkeit und Full HD-Video aufwiegt?
    Vielen Dank im Voraus
    Christian

    • Am 3. März 2012 um 10:02 von Andreas

      AW: Samsung wb2000 vs Samsung ex1
      Hallo,

      ich habe beide Kameras und würde immer die EX1 bevorzugen-
      Geniale Bildqualität, genialer Schwenkmonitor.
      Aber leider geringer Zoombereich und mehr zu schleppen.
      Ich hatte die EX1 in Barcelona zum Städtetripp dabei und nur selten meine Spiegelreflex vermisst. Die WB2000 ist die Immerdabei meiner Frau. Da ich die Kamera erst 2 Wochen habe, kann ich über die Bildqualität wenig sagen, außer, dass beim Pixelpeeping die EX1 erwartungsgemäß gewonnen hat. An die Menueführung kann man sich gut uns schnell gewöhnen, wenn man will.
      Meiin rat, nehme die EX1. meine Lieblingskamera ist sie geworden. Und bei ca. 3000 Aufnahmen hatte ich nie Problemen.

      Gruß
      Andreas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *