Fahrpläne fürs Android-Smartphone: Öffi DE/CH/Berlin/FFM/Munich

Wer nach Berlin zur IFA möchte, nach Hamburg, um ein schönes Wochenende an der Elbe zu verbringen oder nach Garmisch-Partenkirchen, um die Zugspitze zu erklimmen, muss sich zunächst durch den Verkehrsdschungel begeben. Allen Strecken gemein ist allerdings ein Verkehrschaos auf den Zufahrtswegen. Bahnfahren wäre noch eine Alternative – wenn da nicht die komplexen Fahrpläne wären, die ohnehin niemand mehr durchblickt.

Nutzer von Android-Smartphones können sich das nervige Heraussuchen der Zugverbindungen und Umsteigepunkte sparen. Die kostenlose App Öffi DE/CH/Berlin/FFM/Munich bringt gleich zwei Icons für das Programm-Menü mit: Unter Verbindungen tippt der Nutzer den Startpunkt und das Ziel der Reise sowie das Datum und die Abfahrtszeit ein, und schon zeigt Öffi die Reiseroute in einer Grafik an.

Zur Auswahl stehen gleich mehrere Vorschläge, aus denen sich der Nutzer die beste Route heraussuchen kann. Tippt er nun auf eine der Verbindungen, blendet Öffi alle nötigen Informationen übersichtlich und gut gegliedert auf dem Display ein. Die App zeigt sogar die geschätzte Dauer eines Fußweges beim Umsteigen an. Zudem besteht die Möglichkeit, eine Route im Browser zu betrachten, die Verbindung in den Kalender zu übertragen oder sie per E-Mail an die Freundin oder den Arbeitskollegen zu verschicken.

Via GPS ermittelt die App auf Wunsch die eigene Position und gibt Auskunft über alle in der Nähe liegenden Haltestellen und Bahnhöfe. Eine Filter-Funktion zeigt beispielsweise nur S- und U-Bahnhöfe. Wer lange auf einen Eintrag tippt, kann sich die Abfahrtszeiten der Verkehrsmittel ansehen, die Haltestelle seinen Favoriten hinzufügen oder sich die genaue Position der Station auf der Karte anzeigen lassen.

Neben den Fahrplaninformationen zeigt die App auch ganze Netzpläne. So lässt sich beispielsweise das Münchener Schnellbahn-Netz auf dem Smartphone studieren. Weitere vertretene Städte sind Augsburg, Stuttgart, Köln, Hamburg und Berlin sowie Frankfurt und Hannover. Zudem lassen sich auch ausländische Netzpläne begutachten. Integriert sind zum Beispiel London, Paris, Rom, Zürich, Istanbul und Basel.

Wer viel unterwegs ist und dabei häufig auf die Bahn und den ÖPNV setzt, bekommt mit Öffi DE/CH/Berlin/FFM/Munich eine hilfreiche App, mit der er nur selten auf der Strecke bleibt. Nur das Ticket muss sich der Nutzer noch selbst kaufen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fahrpläne fürs Android-Smartphone: Öffi DE/CH/Berlin/FFM/Munich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *