iPhone-App AroundMe: Wo ist das nächste Café, Hotel oder Parkhaus?

AroundMe

Wer häufig in fremden Städten unterwegs ist oder sich in seiner Heimat nicht besonders gut auskennt, steht häufiger vor dem Problem: Wo ist der nächste Geldautomat? Wo krieg‘ ich jetzt ein kaltes Bier her? Und wo kann man hier chinesisch essen? Mit einem iPhone im Gepäck lassen sich diese Fragen schnell beantworten. Es gibt haufenweise Tools, die anhand der GPS-Position des Smartphones die unmittelbare Umgebung nach Banken, Bars und Restaurants durchstöbern.

AroundMe von Tweakersoft ist eine kostenlose und erfrischend unkompliziert aufgebaute App, die Ortsunkundigen fremde Städte näherbringt. Nach dem Starten präsentiert das Programm eine Liste von allen durchforstbaren Kategorien. Dort finden sich beispielsweise Apotheken, Bankfilialen, Bars, Restaurants, Hotels, Kaufhäuser, Kinos, Tankstellen, Taxiunternehmen, Theater und so weiter. Außerdem stehen auch eine lokale Wettervorhersage sowie eine Liste von naheliegenden Sehenswürdigkeiten bereit. Wer mit der Software beispielsweise eine neue Lieblingsbar entdeckt hat, legt diese zum späteren Wiederfinden einfach in der Favoritenliste ab.

Ein Fingertipp auf eine der Kategorien bringt eine Liste mit den in der unmittelbaren Umgebung befindlichen Treffern auf das Display. Neben dem Namen des Ortes und der Adresse ist auch die Entfernung angegeben. Ein Druck auf das vielversprechendste Ergebnis wechselt in die Kartenansicht, die sowohl die eigene Position als auch die Zielposition anzeigt. Im unteren Bildschirmrand taucht eine Leiste mit vier Symbolen auf. Hier lassen sich wahlweise die Route zum Ziel berechnen, die Telefonnummer wählen, der Treffer per E-Mail oder SMS weiterempfehlen oder die Lokalität zum Telefonbuch und der Favoritenliste hinzufügen.

AroundMe AroundMe AroundMe

Wer vor der Reise in eine neue Stadt schon einmal spionieren möchte, was es rund um das Hotel für Sehenswürdigkeiten, Bars und Restaurants gibt, kann den Ausgangspunkt für die Umgebungssuche auf eine beliebige Adresse umstellen. Die App spuckt selbst für das chilenische Punta Arenas am Ende der Welt ein paar brauchbare Treffer aus – und ist damit wohl überall auf dem Globus einsetzbar. Jedenfalls, sofern man die gegebenenfalls während des Auslandaufenthalts resultierende Telefonrechnung in Kauf nimmt, denn ohne Datenverbindung gibt es keine Suchergebnisse.

Besonders viele Einstellungen hat die App nicht zu bieten. Die Entfernungsanzeige lässt sich vom metrischen auf das angloamerikanische Einheitensystem und die Temperaturangabe von Celsius auf Fahrenheit umstellen. Darüber hinaus stehen vier verschiedene Skins für das Tool zur Verfügung. Wer Wert auf Datenschutz legt, kann in den Optionen unter Statistiken verhindern, dass die Software Nutzerstatistiken an den Entwickler sendet. Abgesehen davon, dass die Software Werbung einblendet und mit den Standardeinstellungen nach Hause telefoniert, sind wir mit AroundMe sehr zufrieden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone-App AroundMe: Wo ist das nächste Café, Hotel oder Parkhaus?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *